Spielt ihr ein Musikinstrument???

Dieses Thema im Forum "Hobbys" wurde erstellt von audrey680, 03.09.07.

  1. 03.09.07
    audrey680
    Offline

    audrey680 Leseratte

    Hallo zusammen,


    mich würde mal interessieren,
    wer von euch ein Instrument spielt oder aber sich erst spät entschieden hat eins zu lernen.

    Ich spiele schon sehr lange mit viel Spass und Freude Sopran- , Altflöte und Gitarre - die Flöten auch aktiv in diversen Gruppen, Gitarre nur zu Hause oder mal im Kindergarten zum Liedchen trällern. Darüber hinaus gehe ich noch mit allen Kindern zum Singen in einem Familienchor... [​IMG]

    Lernen wollte ich immer Klavier........meine Eltern erlaubten, das damals aber nicht.... ich überlege immer noch, ob ich das nicht doch mal ausprobieren soll ...?!

    [​IMG]

    Wie sieht das bei euch aus???

    Neugierige Grüße

    Sabine
     
    #1
  2. 03.09.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Ich spiele
    • Blockflöte (alle. Und ich meine wirklich alle - von Sopranino bis Subbass hatte ich schon alle in der Hand :))
    • Gitarre
    • Klavier
    • Querflöte
    • Orgel (ich hab C-Prüfung, und hab neben meinem Studium regelmäßig Gottesdienste gespielt)
    ... und alle hab ich auch im Ensemble gespielt, Gitarre hab ich sogar mal unterrichtet und auch den einen oder anderen kleinen Chor und Musikgruppe geleitet.

    Mittlerweile übe ich nur noch Orgel, mehr schaff ich neben einem Vollzeitjob einfach nicht :-(

    Mein Opa, der als Maschinenbaumeister am Bau gearbeitet hat, hat nach seiner Pensionierung noch Orgel gelernt (0 Vorkenntnisse!). Zuerst hat er sich ein Keyboard gekauft und da Unterricht genommen, später hat er dann auf Orgel "hochgelevelt". Klar, die ganz große Kunst ist das nicht mehr geworden, aber er hat immerhin in seiner Gemeinde öfter die Gottesdienste begleitet.
    Nach ein paar Jahren hat er gemerkt, dass er sowieso nicht mehr an die schwierige Literatur kommt, und hat dann dafür noch Gitarre gelernt.
    Du siehst also - es geht!

    Grüße,
    Benedicta
     
    #2
  3. 03.09.07
    aprilhexe
    Offline

    aprilhexe

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hi, hier ist noch eine C-lerin! Habe als Kind und Jugendliche Sopran- und Altblockflöte, als Hauptinstrument Klavier und noch einige Jahre Gitarre gelernt. Seit meinem 8. Lebensjahr bin ich begeisterte Chorsängerin - die Instrumente wurden, seit meine 3 Kinder da sind, kaum noch bespielt...
    naja, außer den obligarotischen Weihnachtsliedern...

    Durch meine Tochter, die inzwischen seit 8 Jahren Geige spielt, habe ich dann wieder angefangen, weil ich sie immer begleite, tja, und die Anforderungen stiegen natürlich. In einem Anfall von Wahnsinn habe ich dann ganz spontan die Aufnahmeprüfung für den C-Kurs gemacht - und bestanden (da war ich 42). Voriges Jahr hatte ich Prüfung, und mittlerweile habe ich eine 13-Stunden-Stelle.

    Liebe Grüße, Aprilhexe
     
    #3
  4. 03.09.07
    bäumchen
    Offline

    bäumchen

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo =D,

    ich spiele auch Flöte: Sopran-, Alt- und Tenorflöte. Wobei ich diese Instrumente zur Zeit eher vernachlässige.
    Aktiv spiele ich Geige. Mein Vater hatte eine 3/4 Geige in seinem Schrank liegen. Als Kind bin ich immer heimlich in Schlafzimmer meiner Eltern und habe die Geige ausgepackt. Irgendwann haben meine Eltern mich gefragt, ob ich das Instrument nicht lernen will. Ich habe ja gesagt und dann hab ich Unterricht bekommen. Mein Vater spielt selbst Geige, Cello, Kontrabass ..., aber es war besser, dass ich von einer fremden Person unterrichtet wurde. Seit mein Vater in Rente ist, hat er mit dem Geigenbau begonnen. Ja, richtig gelesen: Nun baut er eine Geige nach der Anderen. Heute spiele ich nicht mehr auf der Geige aus dem Kleiderschrank, sondern auf einer selbstgebauten meines Vaters!

    Dieser Artikel erschien am 17.7.2005 in unserer lokalen Tageszeitung über meines Vaters Hobby:
    Ausgabe: Dienstag, 19.07.2005

    »Sonst wäre ich vor Stolz in den Himmel gewachsen«
    Hans xxx aus Kirchzell hat sich das Geigenbauhandwerk in seiner Freizeit selbst beigebracht und in einem Jahr fünf Geigen gefertigt

    Als der gebürtige Dämmer xxx in den vierziger Jahren zum ersten Mal den Bogen auf die Saiten setzte, war die Geige auf seiner Schulter nur geliehen. Rund sechzig Jahre später besitzt der gelernte Schneider zehn eigene - und hat einige sogar selbst gebaut. In seiner Freizeit, in Eigenregie und mit der »Bibel der Geigenbauer« als Lehrmeister.

    1934 geboren und aufgewachsen im Aschaffenburger Stadtteil Damm, hatte xxx fest vor, Schreiner zu werden. »Ich wollte immer mit Holz arbeiten«, sagt er noch heute. Doch Aschaffenburg - in jenen Tagen noch eine Hochburg der Bekleidungsindustrie - brauchte andere Kräfte, und so wurde letztlich ein Schneider aus dem jungen Mann.

    Der Traum des kleinen Jungen

    Nüchtern schildert der Rentner heute seinen Werdegang. Doch nach und nach erzählt er auch von einem anderen Traum, der sich in die Gedankenwelt des Buben geschlichen hatte.

    Denn schon in der sechsten Klasse spazierte er regelmäßig zu einem Geigenlehrer. Der aber legte irgendwann den Bogen aus der Hand - er könne xxx nichts mehr beibringen. »Und in dieser Zeit war da schon der Wunsch, Musiker zu werden«, sagt xxx heute. Doch einen besseren Lehrer konnte die Familie nicht bezahlen.

    So welkte die Liebe zur Geige, doch sie starb nicht - und 1970 bekam er von seiner Frau Anne die erste eigene Fiedel geschenkt. Doch es galt mittlerweile eine Tochter zu versorgen, die Familie war in den Raum Miltenberg gezogen: Die Geige blieb ein kleiner Stein im Lebensmosaik. Bis 2004. Da wollte Hans xxx sich einen neuen Bogen zulegen, und zwar in Bubenreuth bei Nürnberg, einer Hochburg der Instrumentenbauer. Lag es an der musikalischen Umgebung? Aus dem Bogen zumindest wurde ein Kofferraum voller Tonholz, mit dem xxx nach Kirchzell zurückkam.

    Der Miltenberger Geigenbauer Hellmut Lang gab guten Rat samt Buchtips, und für rund 100 Euro kaufte sich xxx seine »Bibel«, ein Handbuch für Geigenbauer.

    Ungezählte Lektürestunden später versuchte sich der Autodidakt an der ersten Geige. »Auch die Werkzeuge habe ich mir selbst gebaut«, zeigt xxx den Winkelmesser, der angibt, ob der Boden des Instruments dünn genug abgeschliffen wurde. Wer die sorgfältig gearbeiteten Gerätschaften und die millimetergenauen Rohteile sieht, der versteht, dass hier nicht irgendein Bastler an der Werkbank, sondern ein verhinderter Fachmann.

    Die erste fertige Geige hat xxx bis heute »ganz bewusst ohne Lack und Ader« gelassen. Auch wenn Experten an dem Anfängerstück kleine Fehler finden, war xxx mächtig stolz, als er das Instrument in den Händen hielt. »Gut, dass wir eine Decke hatten«, sinniert er grinsend, »sonst wäre ich vor Stolz in den Himmel gewachsen.« Mittlerweile arbeitet er an seiner fünften Geige. Und die, so sagt er, wurde vom Spezialisten schon vor Vollendung hoch gelobt.

    Die kleine Ecke im Paradies

    Was aber macht er mit den vielen Geigen? Ein Miniatur-Exemplar für die Enkelin steht schon fast fertig im Regal. Auch sonst will der Klassikfreund den Streicher-Nachwuchs fördern: »Wenn ein junger Mensch sich ernsthaft um die Musik bemühen möchte, würde ich eine Geige verleihen«, nickt er bedächtig.

    Trotzdem gibt xxx sich bescheiden: »Ich will das nicht so professionell machen«. Viel lieber möchte er seine »Ecke im Paradies genießen«. Die hat er sich in seiner Werkstatt eingerichtet: Den Garagenraum kann er im Winter heizen, im Sommer setzt er sich gerne nach draußen und werkelt auf seinem Bänkchen. Ganz wichtig ist die Stereoanlage, denn Musik ist ein Muss: »Ohne könnte ich nicht leben«, gesteht xxx. Klar - bei dem Hobby...
    Text und Foto: Moni Münch


    Ihr seht also, Musik ist in unserem Haus ein großes Thema. Die Geige im Kleinformat, von der im Artikel die Rede ist, ist nun schon fertig und meine Tochter beginnt mit ersten Übungen darauf. Aber erst mal soll sie eine einfacheres Instrument lernen. Dann ist die Geige dran.

    Ich selbst würde gerne Oboe oder Fagott lernen. Doch leider fehlt die Zeit und das Geld für ein solches Instrument und den Unterricht. :-(
     
    #4
  5. 03.09.07
    multimom
    Offline

    multimom

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo Sabine,

    ich spiele seit meiner Kindheit Arkkordeon und auch Orgel,
    2 Jahre lang tingelte ich mit einer Ortsband umher
    und hab Countrylieder auf Festen und Veranstaltungen gesungen,:p
    irgendwann hab ich Prioritäten setzen müssen
    bei 3 Kids und dem ganzen drumherum blieb einiges auf der Strecke,
    mein Sohn spielt E-Gitarre und meine Schwester Klavier und Orgel :p

    schöne Musikgrüße
    multimom
     
    #5
  6. 03.09.07
    Kerstin83
    Offline

    Kerstin83

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo,
    ich spiele Flöte, Klarinette und Gitarre.
    Klarinette hab ich viele Jahre in einem Musikvereingespielt und damals auch das bronzene Leistngsabzeichen abgelegt. Leider schaffe ich es aus beruflichen Gründen zur Zeit nicht im Verein zu spielen.
    Gitarre oder mal Flöte spiele ich mal zu Hause oder in der Kinderkrippe,in der ich arbeite.
    Wenn ich so drübernachdenke könnte ich viel öfter die Instrumente aus dem Regal holen!
     
    #6
  7. 03.09.07
    uschimama
    Offline

    uschimama

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo!
    Interessante Umfrage!

    Ich hab mit fünf Jahren Akkordeon gelernt, später bin ich dann auf Keybord umgestiegen.

    Bevor meine Kinder kamen war ich ziemlich aktiv in einer Band, wir spielten im Fasching, auf Hochzeiten, Geburtstage, ...
    Hat mir super viel Spaß gemacht! =D

    Aber mit drei Kindern geht das nun nicht mehr. :-(

    Was mich aber reizen würde, wäre auch noch Klavier zu lernen. Vielleicht pack ich das irgendwann noch.
    Und mein allergrößter Traum wäre eine Steirische! Wenn die nicht so teuer wäre!!!

    Mein ältester Sohn spielt seit einem Jahr Gitarre, mal schauen, ob die Kleineren auch nachziehen!
     
    #7
  8. 03.09.07
    Thermofee
    Offline

    Thermofee

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo!

    Ich habe als Kind Mandoline und später Gitarre gelernt. In meiner Schulzeit lernte ich auch Cello.
    Mein Vater spielt auch Mandoline, Gitarre und Arkkordeon.
    Ich habe lange Zeit im Zupforchester gespielt, und vor paar Jahren ein Jugendzupforchester geleitet sowie Mandolinen - und Gitarrenunterricht gegeben. Ich habe auf der Mandoline auch einige Male als Solist gespielt zusammen mit Orchester. Hat mir viel Spaß gemacht.
    Nach meiner Tätigkeit im Zupforchester habe ich im Quartett gespielt bis ich schwanger war.
    Jetzt mit Kind geht es nicht mehr so wie zuvor. Ist schade, aber vielleicht ergibt sich später mal wieder eine Gelegenheit.
    Mit der Kleinen bin ich auch schon seit sie 1 Jahr ist im Musikgarten (= musikalsiche Früherziehung für Babys ). Es macht ihr und mir sehr viel Spaß. Ich habe dies auch schon unterrichtet aber für Kinder ab 4 Jahren. Jetzt werde ich es bald wieder bei meiner Tätigkeit im Kindergarten gebrauchen.

    Liebe Grüße von Michi
     
    #8
  9. 03.09.07
    kochdoch
    Offline

    kochdoch Guest

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo,

    ich habe als Kind natürlich Flöte gelernt, spiele aber nicht mehr - ich werde sie meiner kleinen vermachen, die jetzt dann in die Schule kommt!

    Später habe ich Hackbrett gelernt und seit den Kindern verstaubt es. Gerne möchte ich später mal wieder mit den Kindern zusammen spielen. Der große lernt Gitarre, der 2. steyrische Harmonika und Nr. 3 u. 4 noch nichts - aber da schau ma moi...

    Servus Elke ;)
     
    #9
  10. 03.09.07
    OnlineMaus
    Offline

    OnlineMaus

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo,

    ich spiele seit 1974 Akkordeon, zuvor habe ich c-Flöte gelernt. Das Akkordeonspiel hat mich aber mehr begeistert.

    Ich hatte von 1974 bis 1976 Einzelunterricht und dann war ich auch noch in einem Akkordeonclub in dem ich heute natürlich im 1. Orchester spiele und mit Unterbrechungen aktiv war (Schwangerschaft und Geburt der Kinder sowie anschließende Stillzeit hatte ich pausiert).

    Meine Tochter hat in der Grundschule mit C-Flöte begonnen und dann Altflöte begonnen. In Akkordeon hat sie auch mal reingeschnuppert, aber nicht so die Freude dran gefunden. Sie lernt nun die Altflöte richtig.

    Mein Mann spielt Gitarre und Keyboard und wir spielen alle drei in der Flötengruppe (mit Gitarrebegleitung und Keyboard) beim Familiengottesdienst mit. Mein Mann spielt mit Gitarre und wenn mal die Keyboardspielerin nicht kann, springt er ein.

    Nur unser Junior mit seinen 4,5 Jahren spielt noch nichts, ist aber auch ganz auf Musik abgefahren, trällert Lieder mit und probiert auch alles aus. Ich denke mal, daß er auch mal irgendein Instrument spielen wird.
     
    #10
  11. 04.09.07
    backwunder
    Offline

    backwunder

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo,
    ich spiele seit meiner Kindheit Orgel, hatte 3 jahre Unterricht. Das war damals schon eine lange Zeit. Heute spiele ich zwar nur ganz selten, aber ganz ohne Orgel könnte ich nicht sein.
    Meiner Tochter habe ich Blockflöte beigebracht, da war sie 5 und konnte noch gar nicht lesen, welches Stück sie spielt. Konnte nur anhand der Noten das Lied erkennen und hat Weihnachten schon mit in der Kirche gespielt.
    Mittlerweile lernt sie seit 7 Jahren Querflöte und ist sehr musikalisch.
    Damit spielt sie seit ca 4 Jahren auch bereits im Musikverein.
    Unser Sohn hat ca. 5-6 Jahre das F- Horn spielen gelernt und mit den Unterrichtsstunden mangels Zeit und Lust vor kurzem aufgehört. Aber im Musikverein spielt auch er noch gerne mit.
    Dort lernen die Kids auch Miteinander und vernünftige Freizeitgestaltung!
    Leider spiet mein Mann kein Instrument.
    Da alle fast alle Familienmitglieder musikalisch sind, hat auch meine Schwägerin mit 40 Jahren noch angefangen Posaune zu erlernen. Sie fängt jetzt- nach 2 Jahren Ausbildung- bereits mit an, bei Musikvereinsauftritten mitzuspielen.
    Musik finde ich einfach Klasse und würde gern mehr Instrumente spielen.
    Für manche Leute ist aber das sportliche Hobby Favourit, und beides ist zeitmäßig ja nur schwer möglich.
    Den Kids kann man nur die Möglichkeit geben, sie zu unterstützen, wenn sie ein Instrument lernen wollen.
    Ob´s dann erfolgreich wird, weiss man nie!!!
    ( Meine Schwester hat 3 Jahre Gitarre gelernt und diese dann bis zum Verkauf in die Ecke gestellt und nie mehr benutzt. Schade!)

    Liebe Grüße
    backwunder
     
    #11
  12. 04.09.07
    Josl
    Offline

    Josl

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo,

    ich spiele so gut wie alle Flöten, von Sopran- bis Baß- und Querflöte habe ich alles, mir fehlt nur noch eine Sopranino in meiner Sammlung.
    Seit 21 Jahren spiele ich jetzt in meinem Heimatort in der Musikkapelle Querflöte und ab und zu Tenorsax. (und meiner Nichte gebe ich Querflötenunterricht)
    Geigenunterricht hatte ich während meiner Zeit auf dem Gymnasium, allerdings nachdem ich dann auf die Realschule gewechselt habe war´s vorbei mit der Geigerei, die Geige habe ich noch da es fast schon ein Familienerbstück ist (mein Vater hat als Kind darauf gespielt)
    Vor kurzem habe ich mir dann noch eine Klarinette zugelegt und hoffe das ich das irgendwann mal gscheit spielen kann.
    Ne Gitarre steht auch noch rum, findet meiner Kleiner Klasse wenn er mir da ein bischen rumzupfen kann.
    Ja, und das Keyboard und die Steirische fristen zusammen mit dem Digeridoo ein einsames Dasein, weil ich mit Kind, Musikkapelle und Minijob einfach nicht die Zeit habe alle Instrumente zu spielen.
    Irgendwann hoffe ich das mein Kleiner auch die Lust an der Musik bekommt und ein Instrument lernt!

    LG
    Hildegard
     
    #12
  13. 04.09.07
    Lesebine
    Offline

    Lesebine

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo,

    das ist ja wirklich eine interessante Umfrage.

    Bei mir ist es so: Ich habe selbstverständlich als Kind Blöckflöte gelernt.
    Danach hatte ich ca. 6 Jahre Klavierunterricht.

    Leider spiele ich jetzt nicht mehr.
    Allerdings hat meine Große im letzten Herbst mit Klarinette angefangen und ich bin so begeistert, dass ich überlege auch Unterricht zu nehmen.


    Was ich allerdings immer noch mache und auch mit großer Leidenschaft: ist das Singen.
    Ich singe seit dem ich 5 Jahre alt bin im Chor. Kinderchor, Jugendchor, Schulchor, Frauenchor, gemischter Chor.
    Ich habe alles durchprobiert.
    Mittlerweile singe ich in unserem gemischten Chor und helfe ab und zu noch im Frauenchor aus. Wenn z.B. ein wichtiger Auftritt ansteht und sie noch Verstärkung im Alt benötigen.
    Außerdem bin ich Betreuerin in unserem Kinderchor, den ich mit zwei meiner Freundinnen noch Jahren wieder aus der Versenkung geholt habe.

    Und was das schönste am Chor ist, ich habe meinen Mann dadurch kennengelernt.
    (Was allerdings den Nachteil hat, dass wir jetzt seit dem die Kinder da sind, nur noch abwechselnd in die Probe gehen können.)
     
    #13
  14. 04.09.07
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    wowh, soviele musikalische Hexen hier!
    Bin ja schwer beeindruckt...

    Als Kind mußte ich 4 Jahre Blockflöte lernen - und habe es gehaßt, und auch seitdem nie wieder eine angerührt.
    Dabei hätte ich soooo gerne Klavier gelernt! Aber dafür war kein Geld da.
    Wirklich tragisch finde ich, daß ich eine Freundin hatte, die aus betuchtem Hause kam und die Klavier spielen mußte obwohl sie es mindestens ebenso haßte wie ich meine Blockflöte. Wie gerne hätten wir getauscht!

    Nun, das Klavierspielen zu lernen steht noch immer auf meiner Wunschliste für dieses Leben, aber momentan habe ich schon zuviele andere Projekte laufen.
    In meinem Bekanntenkreis hatte ich mal ein Mädchen die super Klavier spielen konnte. (freiwillig!) Wenn sie während der Pubertät Streß mit ihren Eltern hatte, setzte sie sich ans Klavier und hämmerte ihre Wut wahrlich virtuos in die Tasten. An der Auswahl der Stücke, die dann durchs Haus klangen, konnte man hören wie weit sie ihre Gefühle schon abgearbeitet hatte...
    Und wenn sie dann nach einer dreiviertelstunde entspannt und gelassen aus ihrem Zimmer kam, mußten alle Familienangehörigen heimlich schmunzeln.
    So ein schönes Ventil würde ich mir auch wünschen, aber bislang muß ich mich in einem solchen Fall noch mit ganz unmusikalischem Holzhacken begnügen =D

    Entspannte Grüße

    Küwalda
     
    #14
  15. 04.09.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Wieso ist das unmusikalisch? Guck dir mal z.B. Safri Duo an - das ist nur Schlagzeug, und das ist geniale Musik!

    Bei mir war das ähnlich mit dem Klavier... "lern erstmal was nicht so teures"... und als ich mit 10 immer noch wollte, durfte ich dann aufs musische Gymnasium und Klavier lernen :)
    Mein Bruder (9 Jahre jünger als ich) kann sich ein Klavier-loses Leben überhaupt nicht vorstellen :-O

    Grüße,
    Benedicta
     
    #15
  16. 04.09.07
    audrey680
    Offline

    audrey680 Leseratte

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Ach Regina, vielen Dank.............du hast mir den Schmunzler des Tages beschert :) !!!!!!!!!!!!!

    @all
    freue mich total über Eure zahlreichen Beiträge................Wunderkessel, immer wieder schön!

    Grüße

    Sabine
     
    #16
  17. 04.09.07
    Mantelflickerin
    Offline

    Mantelflickerin

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo zusammen!

    Hach ja, da überkommt einen doch das schlechte Gewissen, wenn man daran denkt, was so vergessen hinterm Schrank steht.:lol:
    Mit 7 Jahren hab ich Blockflöte gelernt, was garnicht einfach war, da ich erst mit 14 die Noten konnte (davor wars nach Gehör und Auswendig spielen).
    Für mich verschwammen die Notenzeilen und ich konnte kein a von einem f unterscheiden:rolleyes:. Mit 14 lernte ich Gittarre, dann machte es auch bei den Noten "klack":sign7:
    Danach kam noch Saxophon in selbstlernweise (is aber auch scho lang her und das meiste wieder vergessen).
    Die Flöte und Gittarre brauch ich dank dem Kindergarten immer wieder mal und demnächst fang ich nen Trommelkurs an.(kann für Kinder ein sehr gutes "Ventil" sein)

    So wies aussieht, wird das "Hexenorchester" immer größer ;)

    Lg Kerstin
     
    #17
  18. 05.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen


    Oh ein ganzes Wunderkesselorchester

    [​IMG]

    Also da bin ja richtig unbegabt......

    Ein Hausinstrument habe ich nie gelernt. Ich spiele seit über 30 Jahren
    im Spielmannszug. Früher erst Trommel, dann Becken und heute Überschlagpauke.

    Kicher habe mich gestern im Internet TV gesehen von eine Veranstaltung
    am Wochenende.

    Tja eigentlich haben wir einen Mini-Spielmannszug zu Hause. Meine Tochter
    spielt Lyra und Piccolo-Querflöte (sie kann aber auch Konzert-Querflöte spielen)
    mein Sohn spielt Trommel, meine Frau Becken und ich ja die Pauke, somit
    sind wir voll einsatzfähig [​IMG]

    Mein Wunsch war es immer Dudelsack zu spielen. Aber leider ist es hier nach
    Abzug der Engländer aus der Kaserne nicht mehr möglich gewesen das bei
    jemanden zu erlernen.

    Da hat mir meine einmal ein Didgeridoo geschenkt....heute habe ich drei und
    wenn es mich überkommt und ich entspannen will dann spiele ich.....

    LG
    Buddy
     
    #18
  19. 05.09.07
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Liebe Musikantinnen, ich beneide Euch!

    Mein größter Wunsch wäre, Gitarre spielen zu können. Aber leider bin ich so was von unmusikalisch, kann auch nicht singen (nicht einmal den Vater Unser beim Gottesdienst). Als ich gebeten wurde, das Amt der Fahnenmutter zu übernehmen, bekam ich einen Gutschein für 10 Gesangsstunden bei einem Musiklehrer (ein bisserl Spaß muss ja sein).

    Als Kind sang ich, natürlich furchtbar falsch, aber unendlich gerne das Lied: "An meiner Ziege hab ich Freude, ich bin so satt, ich mag kein Blatt, mäh, mäh, mäh". Das hab ich sogar meinem Onkel auf das Tonband gesungen. Mei, war das schön, obwohl ich mich furchtbar geschämt habe, weil ich so falsch gesungen habe.

    Unmusikalische, aber sehr liebe Grüße
    von
     
    #19
  20. 05.09.07
    Goldmarie
    Offline

    Goldmarie Die "Strahlemaus"-

    AW: Spielt ihr ein Musikinstrument???

    Hallo ihr musikalischen Kesselfreunde!

    Ich könnte mich stimmlich mit in die Sache einbringen. Hab lange im Kirchenchor gesungen (Sopran) und auch Unterricht bekommen im Klassischen Sopran. Da hat´s schon gereicht für Solopartien in Gottesdiensten oder auf Hochzeiten. Leider ist das etwas eingeschlafen...doch ich singe mit Leidenschaft zu Hause zu sämtlichen Radiomelodien und mache bei den englischsprachigen Hits gerne selber meine Texte :p:p sagen jedenfalls meine Kinder.
    Bei uns wird auch an Weihnachten noch gesungen. Und einen schönen Geburtstagabend lang haben wir uns köstlich mit allen Gästen vergnügt als wir die "Songs unserer Kindheit" aus der Mundorgel durchgesungen haben.

    Meine Tochter spielt im Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr die Trommel oder schon mal die Pauke. Das Keyboardspielen hat sie sich größtenteils selber beigebracht und im Herbst will sie zum Gitarrenunterricht gehen.

    Wir anderen der fünfköpfigen Familie können prima mit CD Player und Radio umgehen ;);).

    "Wo man singt (und musiziert natürlich, und Musik hört) da lass dich ruhig nieder,
    böse Menschen haben keine Lieder!"
     
    #20

Diese Seite empfehlen