Spinat und Schafskäse?

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von JO, 24.08.03.

  1. 24.08.03
    JO
    Offline

    JO

    Ich würde so gerne mal was mit Spinat und Schafskäse machen/backen.


    habt Ihr da vielleicht ein Rezept für mich????
     
    #1
  2. 24.08.03
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    Wie wär's mt Spaghetti mit Spinat und Schafskäse???

    Hier das Rezept (allerdings nicht James-gerecht umgewandelt - vielleicht erbarmt sich einer???):

    Zutaten:

    2 EL Olivenöl
    1 Zwiebel (gehackt)
    300 g Spinat (gehackt)
    250 ml Gemüsebrühe
    500 g Spaghetti
    Salz, Pfeffer, Muskat
    1 TL Oregano
    200 g Schafskäse
    2 EL Pinienkerne


    Zubereitung:

    Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln dünsten, Spinat dazugeben, mit Brühe aufgießen und unter rühren 10 Min köcheln lassen.
    Spaghetti in Salzwasser 8-10 Min "al dente" kochen, abgießen.
    Spinat mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Oregano würzen. Schafskäse zerbröseln und unter den Spinat mischen, ca. 5 Min weiter köcheln lassen. Pinienkerne leicht angeröstet dazugeben, abschmecken. Die Soße über die Spaghetti geben.


    Müßte eigentlich auch gut im James funktionieren (hab's selbst aber noch nicht ausprobiert!).
     
    #2
  3. 12.01.04
    JO
    Offline

    JO

    ich habe am Samstag was ganz einfaches und schnelles probiert, war aber lecker:

    1 Zwiebel in Würfeln im Fett glasig dünsten

    ca. 200g (ehemals) tiefgefrorener Blattspinat zugeben

    mit Pfeffer, Salz, Muskat und Knoblauch würzen und unter die abgekühlte Masse

    200g gewürfelten Schafskäse heben

    die Masse auf eine Blaetterteig platte (z.B. die Aldi-Rolle) verteilen einrollen und bei 200 Grad ca. 20min backen
     
    #3
  4. 12.01.04
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo Barbnara:

    Barbara schrieb
    Hiemit geschehen. Das Ergebnis (soeben ausprobiert)

    Pasta mit Spinat und Schafkäse

    2 EL Pinienkerne
    1/2 EL Olivenöl
    1 Tl Salz
    1,7 l Wasser
    300 g Spaghetti
    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    2 EL Olivenöl
    300 g Blattspinat
    250 ml Gemüsebrühe
    Salz
    Pfeffer
    Muskat
    1 TL Oregano
    200 g Schafskäse

    Pinienkerne mit dem Olivenöl 2 Min./80°C/Stufe 1 schwach anrösten und umfüllen.

    Gareinsatz einhängen, Salz und Wasser in den Mixtopf geben und 13 Min./Varoma/Stufe zum Kochen bringen. Teigwaren durch die Einfüllöffnung zugeben und ca. 10 Min./90°C/Stufe 1 bissfest kochen. Teigwaren herausnehmen und warm stellen.
    Topf trockenwischen.

    Zwiebel schälen und vierteln, Knoblauch schälen und beides auf das laufende Messer/Stufe 5 fallen lassen. Ölivenöl zugeben und 3 Min./100°C/Stufe 1 andünsten.
    Spinat dazugeben, kurz auf Stufe 3 hacken, mit Brühe aufgießen und 10 Min./100°C/Stufe 1 köcheln lassen.
    Spinat mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Oregano würzen. Schafskäse zerbröseln und zum Spinat geben. Ca. 5 Min./90°C/Stufe 1 weiter köcheln lassen. Pinienkerne zugeben, abschmecken.

    Die Soße über die Spaghetti geben.

    Ich habe nicht mehr als 300 g Spaghetti in den James stopfen können. Dafür war die Soße ausgesprochen reichlich.
     
    #4
  5. 12.01.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    :-O Wenn ich Spagetti mach benütze ich keinen Gareinsatz, wie machen das die anderen???
     
    #5
  6. 13.01.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Biwi =D
    beim Spaghettikochen lasse ich den Gareinsatz auch weg; bei kleinen Nudelsorten ist es vielleicht sinnvoll, den Einsatz zu benutzen.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #6
  7. 13.01.04
    geli
    Offline

    geli

    Hallöle!

    Ich koche die Spagetti auch o h n e Gareinsatz - haben wir auch im Schlemmer-Kochkurs so gemacht. :lol:

    Herzliche Grüße

    geli
     
    #7
  8. 13.01.04
    Clara12
    Offline

    Clara12

    Du arbeitest nicht zufällig in meiner Firma? Gerade heute hat mein Chef festgestellt, dass zunehmend alle "Hallöle" und "Tschüssi" sagen. :wink: Wir finden es alle nett und er auch. :wink:
     
    #8
  9. 14.01.04
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Und wem Schafskäse zu streng schmeckt - ich mache das Rezept immer mit Feta. Dann essen es auch meine Kinder.
     
    #9
  10. 17.08.04
    bergmaus
    Offline

    bergmaus

    #10
  11. 01.09.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    :lol: Hallo guten Morgen . Endlich kann ich auch mal einen kleinen Beitrag leisten.
    Von einer Freundin bekam ich mal ein Rezept (lach) das schnell geht, so gut wie keinen Schmutz in der Küche UND keine Arbeit macht. Ausserdem schmeckt es echt gut, allerdings braucht man James auch nicht.

    Zutaten:

    1 Pck TK Blätterteig
    1 Pck TK Spinat (am Besten ganze Blätter)
    1 Pck. Feta


    Blätterteig auf/antauen, zu einer großen Platte verbinden.
    Den TK-Spinal-Block (nicht auftauen) in der Mitte plazieren. Den Feta auf den Spinat legen und alles hübsch mit dem Blätterteig einpacken. Ränder gut andrücken (das ist wichtig falls ihr versehentlich Rahmspinat nehmt).
    In eine Kastenform packen, event. Kondensmilch oder Eigelb drüber und ab in den Backofen. Backzeit so ca. 20-30 Minuten
    Ich hatte damals kein richtiges Rezept und habe Rahmspinat genommen. Der ist ja schon gewürzt - leider ein wenig flüssig.
    Blattspinat sollte dann eventuell noch mal gewürzt werden, falls man es schafft, dass die Gewürze nicht vom TK -Block rutschen.
    Nach dem Backen wird das Stück ja (wie Kuchen) aufgeschnitten, dann kann man auch noch mal nachwürzen.
    Ich fand es klasse und wünsche viel Spass beim Nacharbeiten.
    Einen schönen Tag noch
    Uli
     
    #11
  12. 01.09.04
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hi Uli,

    Beim Lesen hat mich Dein Rezept so fasziniert, dass ich es sofort nachmachen musste.

    Kommentar:
    1. Ich mache es wieder
    2. Ich lasse die Spinatblätter auftauen und Menge die Fetawürfel dann drunter
    3. Als Würze nahm ich weißen Pfeffer, Knobglauchgranulat und einen Hauch Muskatnuss.

    Ich nahm eine Silikonkautschuk Königskuchenform.
    Backzeit bei mir: ca. 30 Min./180°C/vorgeheizt bei aufgetautem Spinat.

    Danke
     
    #12
  13. 01.09.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Uli,

    kaum angemeldet und schon ein Rezept !!!
    Das ist ja toll =D weiter so !!!

    Herzlich Willkommen hier im Wunderkessel.
    Ich wünsche Dir viel Spaß hier.
     
    #13
  14. 02.09.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    :oops: Hallo Reni,Hallo Kurt, Hallo Alle
    nein-nein, ich bin schon eine weile dabei (allerdings aus chronischem Zeitmangel sehr still). Nun wollte ich endlich auch mal was schreiben und hatte mein Login vergessen. Deshalb musst ich mich neu anmelden.
    Die Auftau Variante hört sich lecker an, sollte ich auch mal versuchen.

    Allerdings habe ich keine Siliconform sondern nur die "normalen Alten".

    Ich grüße euch und wünsche einen weiteren" leckeren "Tag,
    die Uli
     
    #14
  15. 02.09.04
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Uli!

    Na, daß ist doch die Idee für heute abend. Allerdings werde ich die Variante von Kurt machen, damit alles schön vermischt und gewürzt ist.

    Solche einfachen Sachen liebe ich :p Weiter so, her mit den einfachen Rezepten.

    Herzliche Grüße

    geli
     
    #15
  16. 02.09.04
    JO
    Offline

    JO

    Hallo Uli,

    ich werde das Rezept heute auch mal ausprobieren!!

    Ich kann mir die UNAUFGETAUTE-Variante auch nicht so recht vorstellen......passt dieser Spinat-Klotz überhaut in die Form??? Und der ist doch dann nur mittig??????

    Alsi ich bin gespannt, denn ich liebe :oops: so einfache Rezepte!!!
     
    #16
  17. 02.09.04
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    =D Hi - habe gerade Mittagspause und jetzt erzähle ich euch die ganze Geschichte:
    Meine Freundin kam irgendwann und sagte: "Stell dir mal vor, ich war letzte Woche bei einer entfernten Bekannten eingeladen. Sie hat mich mit der...YX dann-und-dann zum Essen eingeladen. Also - das war alles ganz merkwürdig". Meine Freundin ist leider immer etwas unpünktlich und mit einiger Verspätung dort an. "Ich hatte mich schon so auf ein tolles Essen gefreut, aber es roch noch gar nicht und es stand nix da, Tisch war auch noch nicht gedeckt - dann geht die...mit uns mit in die Küche, holt TK Blätterteig aus dem Kühlschrank, legt die Platten auf die Arbeitsplatte, haut einen TK-Block Spinat drauf und macht noch ein Päckchen Feta auf. Ich denke was macht die denn da - packt sie alles zusammen in dem Blätterteig ein , legt´s in eine Backform und ab in den Backofen. Die hat gar nicht richtig geekocht, keine Arbeit, kein Schmutz, aber das Essen hat richtig lecker geschmeckt".
    So, das O-Ton Karina :wink:
    Nun, ich liebe leckeres essen ohne Arbeit, ohne Schmutz mit wenig Zeitaufwand: ALSO hab ich es probiert und fand es ebenfalls lecker.
    Aber, ihr müsst das einfach selber probieren. Ich finde immer die besten Rezepte sind die Eigenkreationen. Ich benutze die meisten Rezepte nur also Orientierungshilfe. Was ich nicht habe lasse ich einfach weg und eventuell kommt was ganz anderes dran (nur bei Kuchen mache ich das nicht).
    Nur schade, dass mein großes Kind nicht mehr zuhause wohnt - die anderen essen alle keinen Spinat und für mich ist das zuviel. Ich kann es aber mal mit diesen halben Portiönchen ausprobieren.
    Ach - ich bekomme schon wieder Hunger obwohl ich eben ein super lecker Kartoffel mit Blumenkohl essen muit James und Varoma gemacht habe. Die Soße ist dann immer die Krönung,mmmmmmhhh.
    Also - seid kreativ, ich gehe jetzt weiter arbeiten.
    Ciao - bis bald
    Ulrike
     
    #17
: käse, pasta, thermomix, gemüse, tm21, tm31

Diese Seite empfehlen