Spinnt die Waage??

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Thermomix®" wurde erstellt von EvelynS, 13.09.06.

  1. 13.09.06
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    Hallo und guten Morgen

    schon beim TM 21 hatte ich ab und zu das Gefühl, dass die Waage nicht richtig arbeitet. Einmal hatte ich deshalb sogar den Kundendienst hier, der mir dann kalt lächelnd erkläte, 10% Abweichung dürfe sein, das sei normal.
    Na ja und natürlich der Vorführeffekt - als der Typ hier war, funktionierte die Waage.

    Jetzt habe ich seit ein paar Monaten den TM 31 und habe das Gefühl, die waage spinnt noch mehr
    Wollte gerade Buchweizen abwiegen, die Wage zeigt 75 ramm, ich kippe, kippe, kippe imer mehr dazu - es bleibt bei 75 Gramm.
    Habe dann das Gefäß runter genommen, die Waage auf Null gestellt, neu gewogen und siehe da: 100 Gramm

    Meine Frage jetzt an Euch: habt Ihr so etwas auch oder spinnt sie nur bei mir?

    lg
    EvelynS
     
    #1
  2. 13.09.06
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo Evelyn,

    hast du beim Einwiegen darauf geachtet, das der Topf richtig im Gerät steht? Das passiert mir nämlich ab und zu mal.... :-(
     
    #2
  3. 13.09.06
    vinci
    Offline

    vinci vinci

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo,
    ich habe auch manchmal das Gefühl die Wage spinnt, vor allem bei kleineren Mengen.
    Ich habe z.B. mal einen Pudding gemacht, erst die Milch rein, dann Vannillezucker. Bei Auswiegen des Zuckers ging die Anzeige nicht hoch, so dass letztendlich zu viel Zucker im Pudding war. Ich habe das Gefühl, die Anzeige spinnt vor allem dann, wenn die Zutat auf dem Messer landet.

    Seitdem wiege ich so heikle Zutaten wie Zucker, Essig oder Salz mit einer anderen Waage oder messe sie nach Löffeln ab.
    Bin aber nicht ganz begeistert darüber.

    Gruß
     
    #3
  4. 13.09.06
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo gabique

    ja, der Topf saß richtig drauf

    @vinci

    ich bin jetzt auch sehr vorsichtig geworden mit dem Zuwiegen. Hab mir letzens fast ein Brot versaut, weil ich zuviel wasser im Teig hatte

    Aber, ich werde es mir schenken, diesmal den Kundendienst anzurufen, bringt eh nichts.

    lg
    EvelynS
     
    #4
  5. 13.09.06
    asterix0203
    Offline

    asterix0203 .

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo, das Problem hab ich auch öfter (besonders ärgerlich, wenn man sich dadurch dann den Brotteig total versalzt ;)!!). Ich denke man darf nicht zu wenig reinwiegen, d.h. man darf z.B. nicht das Salz ganz langsam aus dem Salzstreuer reinkippen, sondern echt einen TL nehmen und das Salz damit reintun. Dann wiegt die Waage auch richtig. Ich trau der Waage aber auch nicht immer so ganz.

    Liebe Grüße
     
    #5
  6. 13.09.06
    *ROSI*
    Offline

    *ROSI*

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo!

    Ich hätt da auch ne Frage zur Waage:
    Mir ist jetzt schon ein paar Mal passiert, dass ich vergessen hatte auf das Waage-Zeichen zu drücken und hab z. B. Zucker o. ä. reingeschüttet in meinen TM31.
    Tja und dann wusste ich nicht wieviel ich denn nun drin hab und hab somit wieder alles raus.
    Gibts da einen Trick um das zu wiegen / anzuzeigen was schon drin ist im Topf? :confused:

    Merci schon mal,

    Rosi
     
    #6
  7. 13.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Spinnt die Waage??

    Liebe Rosi,

    dazu habe ich mal meinen Topf gewogen, fast 1,1kg, dann weiß ich, wieviel ich abziehen muß! Das heißt, Topf raus, Waage an, Topf rein...

    Auch ich habe gestern mein Brot zu salzig gebacken und daß meine Hörnchen zu salzig war und wie das kam habe ich schon im Pannenthread geschrieben...

    Werde Salz doch nur noch mit der Briefwaage abwiegen!
     
    #7
  8. 13.09.06
    *ROSI*
    Offline

    *ROSI*

    AW: Spinnt die Waage??

    Hi Su!


    Schade, dass man bereits „eingeworfene“ Zutaten nicht abwiegen kann. Das wäre praktisch gewesen. :-(


    Aber vielen Dank für den Tipp! Mir ist so etwas auch schon passiert mit Zitronensaft. Ich dachte auch „eigentlich müsste doch schon die richtige Menge drin sein“ aber irgendwie bewegte sich meine Waage nicht......:roll:

    Rosi
     
    #8
  9. 13.09.06
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    AW: Spinnt die Waage??

    So, dank der vielen Antworten bekomme ich jetzt doc h langsam den Eindruck, dass das ein Konstruktionsfehler bei der Waage ist.
    Kann man dann wohl nichts dran ändern, müssen wir mit leben.

    Danke schön
    EvelynS
     
    #9
  10. 13.09.06
    Lesebine
    Offline

    Lesebine

    AW: Spinnt die Waage??

    hallo Evelyn,

    bei mir ist es genauso, wie du es beschrieben hast. irgenwann bleibt die Waage stehen und ich weiß nicht wieviel drin ist.
    Allerdings ist das nicht immer.
    Es ärgert mich auch total.

    Ich habe auch schon an den Kundendienst gedacht. Aber ich habe keine Lust 35 km zu fahren und wenn ich dann da bin funktioniert das Teil.

    Erinnere mich da an eine Begebenheit mit dem Auto meiner Mutter. Ein Neuwagen sprang des Öfteren einfach nicht an. Sie hat dann die Werkstatt angerufen und ein netter Mann kam und siehe da, dass Auto springt an.
    Zwei Tage später sprang es mal wieder nicht an. Als der Mann dann nochmal kam und es wieder ansprang, meinte er zu meiner Mutter:"Sie müssen den Schlüssel umdrehen!!!"
    Meine Mutter ist beinahe ausgeflippt.

    Auf sowas habe ich keine Lust.
     
    #10
  11. 13.09.06
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo Sabine

    vor allen Dingen, es bringt nichts mit dem Kundendienst. Bei meinem TM 21 hatte ich ihn ja mal hier wegen der Waage:

    kommt der also mit einem geeichten Gewicht, legt das drauf und sagt: "die Waage funktioniert einwandfrei" ich sage, "ja, aber nicht immer" und er meint, Schwankungen bis zu 10% seien normal und auch OK, keine Waage würde 100% genau wiegen und so genau müsse es ja auch nicht sein, auf ein paar Gramm käme es ja wohl nicht an.
    ich konnte nur noch sagen: "Dann weiß ich nicht, weshalb in einem Kochbuch 275 Gramm angegeben sind und nicht irgendein Richtwert "so zwischen 250 und 300 Gramm"
    Na ja und dann hat er sich wieder getrollt.
    Und vor allen Dingen ist ja hier das Problem, das sie das ja wirklich nicht immer macht. Ich kann doch hier keinem Kundendienst stundenlang etwas vorwiegen, bis das Ding dann einmal klemmt und stehen bleibt.

    lg
    EvelynS
     
    #11
  12. 13.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Spinnt die Waage??

    [​IMG]
    Hallöle,

    nicht wundern. Die Anfrage mit der TM Waage passt IMHO besser ins Fragen zum Thermomix Forum, daher habe ich den Thread hier her verschoben.


    Liebe Grüße, Thomas
     
    #12
  13. 13.09.06
    Gandalfs_Lehrling
    Offline

    Gandalfs_Lehrling

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo,

    mir ist letzte Woche in Wuppertal von der wirklich netten Dame in der Versuchsküche erklärt worden warum die Waage manchmal dieses "Problem" hat. Also ich versuche es mal zu erklären:

    Die Waage reagiert erst ab 2 Gramm. Das heißt, wenn man jetzt z.B. Essig oder Salz gaaaanz langsam in den Topf gibt, reagiert die Waage nicht, da es keine 2 Gramm sind. (Da zu langsam) Wenn man jetzt die Zutaten schneller reingibt reagiert die Waage auch. Also lieber immer einen guten Schuss als langsam reinlaufen lassen.

    Das Kabel der Waage darf nicht zu locker und nicht zu stramm sein, und es darf auch nichts darauf liegen.

    Die Füße des TM müssen wirklich sauber sein. Denn wenn dort was drunter klebt kann die Waage nicht richtig wiegen.

    So, ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. :roll::roll::roll:
     
    #13
  14. 13.09.06
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo Gandalf

    also, das kann es eigentlich nicht sein, ich wollte heute Buchweizen abwiegen und habe die Körner recht zügig in den Topf gekippt und bei 75 Gramm blieb das Ding stehen und ich habe gekippt und gekippt bis ich dachte, entweder spinne ich oder die. Dann habe ich den kompletten Buchweizen in eine Schüssel gekippt, die Waage auf Null gestellt und neu gewogen - es waren exakt 100 Gramm (die wollte ich auch haben)

    Die Sauberkeit der Füße etc. müsste ich allerdings mal überprüfen. Danke für den Tipp

    lg
    EvelynS
     
    #14
  15. 13.09.06
    Langschläfer
    Offline

    Langschläfer

    AW: Spinnt die Waage??

    Ich habe auch immer wieder Probleme mit der Waage, mal geht es, mal nicht.
    An den Füßen sind die Sensoren für die Waage, hat meine Freundin gesagt. Also habe ich die Füßchen sauber gemacht, es hat nicht mein Problem nicht gelöst.
    Am schlimmsten ist eigentlich, messe ich Mehl, etc vorher mit meiner Küchenwaage ab, stimmt es !
    Beim Marmelade kochen, hat es mit dem Gelierzucker natürlich nicht hin gehauen. ÄRGER:-(
    Einmal nicht kontrolliert und schon wieder geärgert !
     
    #15
  16. 13.09.06
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    AW: Spinnt die Waage??

    OK, hab gerade mal die Füßchen gewaschen.

    Aber so richtig vorstellen kann ich mir das nicht. Also, ich bin nicht die Superhausfrau, bislang bin ich jedenfalls noch nie auf die Idee gekommen, meine Küchengeräte von unten zu säubern. HmhmHm. Meistens bin ich schon zufrieden, wenn sie von oben adrett aussehen,

    Das kann es doch irgendwie nicht sein. ODER??

    Also, die Sensoren der Waage in den Füßchen??? Grummel, grummel, grummel.

    und wenn mir mal irgendetwas auskippt, umkippt oder so - dann muss ich den TM erst mal leeren, bzw. Mixtopf entnehmen und eine biblische Fußwaschung durchführen???

    Hallo??? - arbeiten bei der Entwicklung dieses Teils eigentlich auch Frauen mit oder nur Männer??? Sollten die sich mal vielleicht ein paar Wochen in die Küche stellen und einen 5 Personen Haushalt bekochen??
    Kann man eigentlich bei Vorwerk Verbesserungsvorschläge einreichen?
    Also das wäre meiner: Jeder Konsturkteur, Ingenieur oder was auch immer muss 4 Wochen mit seiner Erfindung arbeiten - unter normalen "hausfraulichen" Bedingungen, ich wette, etliche Kinder würden nicht aus dem Kindergarten abgeholt - einfach vergessen

    aber das nur als Joke am Rande.

    lg
    EvelynS
     
    #16
  17. 14.09.06
    Lesebine
    Offline

    Lesebine

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo Evelyn,

    mit geht es echt genau wie Dir. Hatte es auch schon mal hier im Forum erwähnt, das meine Waage stimmt.
    Habe damals schon alles kontrolliert. Kabel nicht zu stramm usw. Habe auch die "Fußwaschung" (gefällt mir irgendwie der Ausdruck :cool: ) vorgenommen.
    Aber manchmal ist es echt so, dass er nicht weiterwiegt. Also, z.B. wenn ich Zucker oder Mehl einwiege. Und das gebe ich wirklich nicht im Zeitlupentempo ein. Meiner normalen Haushaltswaage von Tchib* ist es auch immer genehm wie ich es mache. Mit der habe ich die Probleme nicht.

    Ich möchte ja nicht ketzerich wirken, aber irgendwie denke ich, ich könnte von einem hochpreisigen Gerät wie dem Thermomix auch erwarten, dass die Waage funktioniert....:-O

    Oder irre ich mich da? :-(
     
    #17
  18. 14.09.06
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo Sabine

    so in die Richtung denk ich auch.
    Hab hier eine totel billig Waage von S..le (aber die Marke ist ja eigentlich auch egal, die wiegt exakt und aufs Gramm genau ( hatte nämlich letztens mal einen Typ vom Eichamt hier im Laden, der meine Waagen geprüft hat und den habe ich dann aus Jux und Dollerei die Küchenwaage gleich mit prüfen lassen.)

    und der TM ist ja nun wirklich nicht billig.

    Na ja, man kann nicht alles haben

    Grinsegrüsse
    EvelynS
     
    #18
  19. 14.09.06
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    AW: Spinnt die Waage??

    Hallo

    jetzt nochmal zum Kabel

    Gandulf schreibt oben: das Kabel darf nicht zu locker und nicht zu stramm sein und es darf auch nichts drauf liegen

    meine TR sagte mir aber heute: das Kabel muss ganz rausgezogen sein

    was stimmt denn nun?


    lg
    EvelynS
     
    #19
  20. 15.09.06
    sophia
    Offline

    sophia

    AW: Spinnt die Waage??

    hallo, habe meinen TM 31 seit etwa 6 wochen. bin sehr zufrieden, nur die waage scheint wirklich ein problem zu sein. vor allem bei kleinmengen. der schokopudding wurde nicht fest (habe mich auf die waage verlassen und mit sicherheit zu wenig stärke abgewogen).
    ich werde auf alle fälle den kundendienst anrufen. kann ja nicht sein, dass ein so teures gerät kleine mengen nicht exakt wiegen kann. bin gespannt, was rauskommt.

    werde euch auf alle fälle informieren.

    bis bald
    sohia
     
    #20

Diese Seite empfehlen