Spritzgebäckrezept klappt nicht in meinem TM

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von arantxa, 23.12.08.

  1. 23.12.08
    arantxa
    Offline

    arantxa

    Hallo Ihr lieben Wunderhexen,

    mit folgendem Rezept habe ich den TM 33 zum Schweigen gebracht, und mir meine Küchenmaschine wieder hervorgeholt. Dieses Rezept mache ich in der Küchenmasch. 3x, weil meine Lieben so narrisch sind darauf.
    Damit es der TM schafft, müßte ich es ja 6x machen. Hab keine Lust!! Oder wer hilft mir??

    Spritzgebäck:
    (ein Rezept das noch von meiner Mutter stammt,sie wäre jetzt
    102 Jahre alt, also schon ein etwas älteres Rezept)

    125g Mandeln abziehen und gerieben an Seite stellen,
    375g Butter
    250g Zucker
    2 Pck. Vanillzucker
    dies zusammen in den TM (Küchenmasch.) und schaumig rühren,
    2 Prisen Salz noch mal kurz einrühren,
    250g Mehl
    250g Mondamin beides zusammen sieben, mischen und löffelweise
    zugeben, der Teig wird schon ziemlich fest. ( Hier streikte der TM schon)
    Ein Rest Mehl mit den geriebenen Mandeln vermischen und
    ebenfalls löffelweise zum Teig geben.
    Wenn alles gut untergerührt ist, den Teig in einer Schüssel in den
    Kühlschrank stellen, der Teig wird dann richtig hart (fest).
    Am nächsten Tag durch einen Fleischwolf mit einem speziellen
    Aufsatz durchdrehen, und auf ein mit Backpapier ausgelegten
    Backblech bei:

    Heißluft 200° 8 - 10Min. backen
    normaler Herd 225° 8 - 10Min. backen


    Für den Schokoladenguß:

    50g Palmin= 2Ecken erhitzen
    75g Puderzucker und
    3geh. Teel. Kakao sieben und untereinander rühren, dies löffelweise
    zum flüssigen Palmin mit einem Schneebesen einrühren.

    !! Zwischendurch heiße Milch, ganz vorsichtig, am besten mit
    einem Eßlöffel ---immer ganz wenig---zugeben und einrühren,
    bis der Guß schön dickflüssig ist!!

    Den Guß halte ich in einem Kessel über Wasserdampf flüssig,
    (evtl. immer wieder, !ganz wenig! von der heißen Milch
    zugeben) und bestreiche mit einem Pinsel die Plätzchen an den
    Enden.

    So: das Mehlgemisch konnte ich noch nicht mal ganz in den TM bekommen, da streikte er schon, das Mehl- Mandelgemisch bekam ich sowieso nicht mehr rein. Das Messer lief unten durch, zog den Teig aber nicht mehr runter um zu mischen.

    Was nun?:confused::confused: LG arantxa (der TM ist noch neu von Anfang Dez)
     
    #1
  2. 23.12.08
    4Elfenkinder
    Offline

    4Elfenkinder Küchenchaotin

    Hallo arantxa,

    ich ahnte sowas bei Deinem anderen Thread. Bei den 125 g Mandeln fand ich das Rezept noch normal, aber die Mengen die anschließend kamen, die sind für den TM wirklich gigantisch! :rolleyes:

    Eigentlich -von der weichgerührten Butter mal abgesehen- alles "pfurztrockene" Zutaten; Gesamtmenge 1250 g:-O und davon "nur" 375 g Butter ....:confused: da wundert mich nix mehr! Also, ohne TM-Profi zu sein, würde ich Dir raten die Mandeln zu pulverisieren und dann den TM zur Seite zu stellen (kannst ja noch die Wiegefunktion nutzen, dann bleibt Dir das Auspacken der Küchenwaage erspart;)) und tatsächlich die Küchenmaschine zu benutzen, wenn die diese Menge gut verarbeitet bekommt. Den Guß könntest Du dann ja wieder im TM machen. Wenn Du bei diesem Megarezept bei Deiner gewohnten Arbeitsweise bleibst, kann ich das gut verstehen.

    Ich hab heute einige Spritzgebäckrezepte gelesen und im durchschnitt kommt man auf etwa 600g Gesamtmenge an Zutaten (Mehl, Zucker, Butter,Nüsse) davon zwischen 150 und 200g Butter. Diese "haushaltübliche" Menge schafft er dann tatsächlich problemlos.

    Vielleicht kann Dir jemand noch einen besseren Rat geben?

    Ich wünsche Dir und allen anderen Wunderkesslern "Frohe Weihnachten"!
     
    #2
  3. 23.12.08
    Angie65
    Offline

    Angie65 Zwilling - ich steh dazu!

    Hallo arantxa!

    Mein Spritzgebäck schafft der TM ohne Probleme, ich habe genau das allergleiche Rezept wie Du, auch von der Menge her.
    Ich halbiere die Menge, gebe alles zusammen in den Mixtopf und lasse es mit der Knetstufe laufen, so ca 1-2 Minuten.
    Ich rühre nicht schaumig und das Spritzgebäck ist einfach super.
    Also mach deinen Teig einfach auf zweimal, dann klappts!
     
    #3
  4. 23.12.08
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    Hallo arantxa,

    Meinst Du den TM 31 oder den TM 3300?

    Warum muss der Teig 1 Tag später durch einen Fleischwolf gedreht werden? Wozu das denn?
     
    #4
  5. 23.12.08
    arantxa
    Offline

    arantxa

    Hallo Ihr Lieben,

    @ 4 Elfenkinder
    du bist ja eine richtige Nachteule, zu der Zeit war ich aber wirklich schon im Bett. Ich verstehe das alles von Dir, aber dann bleibe ich halt bei meiner Küchenmaschine. Denn wenn ich das darin 3x zubereite,(wir essen das so wahnsinnig gerne)müßte ich im TM 6x rühren. Dann nehmen ich auch lieber den Meßbecher, als nur zum Wiegen den TM schmutzig zu machen. Das halbe Rezept würde er natürlich schaffen.

    @ Angie 65
    ja, so ist das, Du hast Recht. Vielleicht versuche ich es jetzt im neuen Jahr mal so wie Du es machst. Ohne schaumig schlagen, die Hälfte rein, und rühren. Eigentlich ist es ja keine schlechte Idee Plätzchen auch zu einer anderen Zeit zu essen, aber 6x im TM ist mir doch zuviel!


    @ philothea
    ja , ich hab mich mit dem TM 33 total geirrt. Es viel mir ein als ich das Forum öffnete, war mir selbst nicht sicher was ich geschrieben hatte, sah meinen Fehler und hab ihn geändert. Es steht jetzt ganz unter meinem Schreiben. Trotzdem danke ich Dir!!
    Dann zu Deiner Frage: warum muß der Teig hart sein, und bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank?
    Jetzt lache bitte nicht:p, meine Mutter hat das so gemacht!
    Wenn ich das dann auch so mache denke ich:
    1. der Teig ist weich, und er geht schlecht oder gar nicht durch den Fleischwolf, er klebt.
    2. wenn er über Nacht im Kühlschrank steht, ist er hart(wegen der Butter) und ich kann ihn stückeweise in die Öffnung geben. Mit der rechten Hand drehe ich die Kurbel, mit der Linken drücke ich den Teig in die Fleischwolföffnung. Dabei wird der Teig schon schnell weich, aber er klebt nicht.

    So Ihr Lieben, morgen ist ja Heilig Abend, und wann ich nun wieder hier schnüffeln darf(wg.GöGa) ich weiß nicht?
    Ich wünsche Euch ein geruhsames Weihnachtsfest:santa:

    und ein gesundes Jahr 2009 :-Occasion5:
    wünscht Euch und allen anderen Hexen

    arantxa :dog:
     
    #5
  6. 20.11.09
    die.lumme
    Offline

    die.lumme Inaktiv

    Moin,

    das ist ja fast ganz genau "mein" Rezept, also genauer gesagt das, welches ich aus dem Rezeptbuch meiner Oma entwendet habe, die es wiederum von ihrer Oma hatte.

    Bei uns sind es nur
    300g Butter und
    100g gem. Mandeln
    dafür
    1 Ei
    der Rest bleibt sich gleich:
    250g Zucker
    250g Särke
    250g Mehl
    reichlich Vanilezucker

    Ich meine, wir hätten es letztes Jahr mit viel Spatelhilfe im TM geknetet. Ich weiß es allerdings nicht mehr so genau, weil ich da noch keinen eigenen TM hatte, sondern eine Freundin mit Mixi zu Gast.

    Schöne Grüße: Heike
     
    #6

Diese Seite empfehlen