Star Chef - Hilfe, Tipps und mehr für Anfänger und Fortgeschrittene

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von hyla, 16.11.11.

  1. 16.11.11
    hyla
    Offline

    hyla

    Hallo an alle Star Chef- und Morphy- Profis.

    In meinem Thread, " Ist der Star Chef wirklich so toll " , habe ich gefragt, ob ich einen Thread eröffnen soll, in dem Multikocher-Profis Ihre Erfahrungen an Neubesitzer weitergeben. Hessen-Hexe findet die Idee gut und hat mich somit ermuntert, zumindestens den Versuch zu starten, einen informativen Thread für den Umgang mit Multikochern zu eröffnen.

    Ob Star Chef oder Morphy. Ich kann mir vorstellen, dass viele Neubesitzer bei der ersten Konfrontation mit diesen Geräten Ihre Probleme haben. Zumindestens ergeht mir das momentan so. Trotz langjähriger Erfahrung als Hobbykoch tue ich mich mit dem Gerät ein bißchen schwer. Die Bedienungsanleitung des Star Chef ist nicht so, dass man die vielfältigen Möglichkeiten mit einem solchem Gerät sofort überblickt. Sicherlich kann man experimentieren. Aber warum muß jeder Neubesitzer von Null beginnen, wenn andere vor ihm im Umgang mit einem Multikocher wertvolle Erfahrungen gemacht haben, die sie hier weitergeben können.

    Werden diese Erfahrungen hier gesammelt, kann jeder darauf zugreifen, um den Multikocher dann so einzusetzen, dass er eine wertvolle Ergänzung im Haushalt ist.

    Auch die Zusammenarbeit mit dem TM ist dabei interessant.

    Warum komme ich darauf, diesen Thread anzustossen? Ich bin seit gut einer Woche in diesem Forum angemeldet, weil ich einen TM 21 habe und mich als Hobbykoch hier austauschen möchte.

    Kaum war ich im Forum angemeldet, wurde ich durch einen Beitrag auf den Star Chef aufmerksam. Nach dem Lesen mehrerer Beiträge habe ich dann auch meinen ersten Thread ins Forum gestellt. Die Frage nach der Tollität des SC bescherte mir viele positive Antworten.

    Daraufhin habe ich mir den Star Chef bestellt. Die ersten Begegnungen sind jedoch problematisch und ich habe sicherlich noch viele Fragen. Aus der Bedienungsanleitung bin ich nicht sonderlich schlau geworden. Ich habe auch nicht die Zeit und Lust, wie oben schon geschrieben, von Null zu beginnen. Schöner wäre es, auf ein Fundament erfahrener Nutzer zugreifen zu können.

    Ich freue mich auf rege Teilnahme und fruchtbaren Austausch.

    Gruß an alle

    Thomas
     
    #1
  2. 17.11.11
    hyla
    Offline

    hyla

    Hallo nochmal,

    habe eine technische Frage zur Änderung des Themas. Ich wollte als Thread-Thema eigentlich " Star Chef * Hilfe für Dummies und Neubesitzer " schreiben. Ich weiß jetzt nicht, wie man die Überschrift oder das Thema ändern kann. Kann mir jemand helfen?

    Gruß

    Thomas
     
    #2
  3. 17.11.11
    hyla
    Offline

    hyla

    Meine erste Frage stelle ich zum Thema Reis kochen und Gemüse dünsten.

    Ich habe heute das erste Mal Reis mit dem SC gekocht. Im Rezeptheft steht ein Rezept für 4 Portionen.

    300gr. Reis, 400ml Wasser

    Ich wollte aber nur 2 Portionen und habe 150 gr. Reis und 200 ml Wasser genommen. Nach der Hälfte der Garzeit war das Wasser jedoch verdunstet und der Reis fing an, anzubraten.

    Gibt es eine Faustformel, wieviel Wasser auf eine Portion Reis gehört? ( z.B. eine Tasse Wasser auf eine Tasse Reis )

    Wie verhält es sich mit dem Wasser beim Dünsten von Gemüse?

    Gruß

    Thomas
     
    #3
  4. 17.11.11
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Thomas

    Ich freue mich auch über diesen neuen Thread. Bin gespannt, was wir alles lernen.

    Bei Reis ist die Faustregel 2:1, also 2 Tassen Wasser auf 1 Tasse Reis. Ich hab das gestern im sc so gemacht, noch gefr. Gemüse draufgelegt und Programm "weißer Reis" eingeschaltet. Klappte bestens.

    Ich habe aus den verschiedenen Threads einiges rauskopiert, weiß aber nicht mehr von wem die Tipps sind. Ich hoffe es ist o.k.


    stew = dünsten, schmoren
    fry = braten, brutzeln
    steam = dämpfen

     Bei der Funktion "Kochen" ist ein Garzeitende nicht programmierbar. Das hat sicherheitstechnische Gründe (wir Deutschen halt... ). Ebenso gilt dies für die Funktion "Erwärmen", weil da der Star Chef ebenfalls sehr schnell hochheizt. 

     Vorprogrammieren kannst Du alle anderen Programme, also auch "Kuchen / Backen", braten, Eintopf, Reis, Nudeln, dämpfen

    die Stufe Warmhalten - linke runde Taste (also wenn "End" im Display steht) entspricht der Stufe Low beim Slowcooker, Eintopf/Suppe entspricht High. Dann entsprechend wie viele Stunden eingeben, bei Warmhalten kannst Du keine Zeit eingeben, das geht aber auch 8 Std. meist oder länger, ist also kein wirkliches Problem das so lange anzulassen bis Du heimkommst und essen kannst.
     
    #4
  5. 17.11.11
    mamel
    Offline

    mamel

    Hallo Thomas,

    danke dass du diesen Thread angestoßen hast, auch ich bin noch reletiv unerfahren mit dem StarChef und würde mich über Tipps und Tricks und Erfahrungswerte (so wie von papillon der Vergleich mit dem SlowCooker) freuen!
    Ich bin gespannt was alles zusammenkommt :rolleyes:
     
    #5
  6. 17.11.11
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo hyla,

    leider gibt es bei Reis keine absolut allgemeingültige Regel, hängt es doch immer von der Reissorte ab, die Du beim Kochen verwendest. :rolleyes: Ich selbst verwende in meiner Küche fast ausschließlich Tilda-Basmati (und sebst dieser Basmati verhält sich anders beim Kochen als andere Basmatisorten...), der benötigt im Star Chef ein Verhältnis von 1 Tasse Reis zu 1,5 Tassen Wasser. "Normale" Langkornreissorten eher ein Verhältnis von 1 Teil Reis zu 2 Teilen Wasser (wobei aber türkischer Langkornreis da auch schon wieder mit weniger Wasser hinkommt). Parboiled Reis verwende ich gar nicht mehr, vermute aber, dass der eher noch mehr Wasser braucht. Du siehst: Reis kochen an sich ist schon eine Wissenschaft. *lach*
    Jedenfalls wenn ich meinen Basmati im SC koche, heißt das: 1 Tasse Reis rein, 1,5 fache Menge Wasser, Deckel zu, Programm "Reis weiß" drücken, nix an der Garzeit rumfummeln ;) und auf Start drücken. So wird der Reis bei mir zur perfekten Beilage. =D
    PS: Die Rezepthefte bei neuen "Küchenschätzchen" schenke ich mir meist, da steht sowieso oft Murks drin (wer hat auf dem Herd schon mal 300 g Reis mit 400 g Wasser gar bekommen? *grübel*). Da vertraue ich lieber meiner eigenen Kocherfahrung und -leidenschaft. ;)
     
    #6
  7. 17.11.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Guten Morgen,

    ich bin ja eine Mitschuldige an diesem Thread, wie hier ja nochmal betont wurde :nike: :laughing4:

    Schön, dass hier die Erfahrungen gesammelt werden, find ich super. Die verteilen sich ja mittlerweile auf ganz viele Threads un sie hier zusammenzufassen und eine Anlaufstelle für Fragen zu haben, gefällt und hilft hoffentlich auch anderen hier im Forum.

    Was meint ihr, sollen bereits geschriebene Infos hier nochmal zitiert werden oder nur neue Fragen hinzukommen?

    Ich bin mir sicher, dass ich hier oft reingucken und lernen werde, grad was das Thema Slowcooking anbetrifft, das find ich total spannend und wir haben das noch nie ausprobiert, würden aber gerne mal testen, ob das was für unseren Haushalt is - natürlich nur mit dem Star Chef =D Diesbezüglich gab es ja schon Interessantes hier zu lesen, gleich wieder was gelernt, super!
     
    #7
  8. 17.11.11
    hyla
    Offline

    hyla

    Moin, moin,

    vielen Dank für Euere ersten Beiträge. Würde mich freuen, wenn noch viele weitere folgen und wir uns so gegenseitig weiterhelfen.


    Hier schon mal ein paar weitere Fragen:


    Das Schmorgemüse hat gestern sehr gut geschmeckt. Ich hatte den Reis jedoch vorher gegart und anschließend mit untergemischt. Hätte es auch gereicht, den Reis während des Schmorens mit in den Sud zu geben? Und wenn ja, muß dann auch noch zusätzlich Wasser dazu gegeben werden? Dann hätte man ja eine Arbeitsgang gespart, wenn man den Reis ohnehin nachher mit untermischt.


    Frage 2:

    Bei vielen Rezepten in Kochbüchern wird ja der Backofen vorgeheizt, bevor z.B. ein Brot, Kuchen oder Braten reingeschoben wird. Wie sieht`s mit dem Multikocher aus? Als ich vorgestern das Brot gebacken habe, stand in dem Rezeptbuch nichts vom Vorheizen. Das Brot ist ja nicht so recht gelungen. Es hat keine richtige Krume entwickelt und war außen sehr pappig. Mir fällt nicht ein, wie ich es anders beschreiben könnte. Essen konnte man es zwar. Aber eine knusprige Krume ist einfach schöner. Zum Schluß hatte ich das Brot nochmal gewendet. Beim Öffnen des Deckels kam mir eine Dampfwolke entgegen. Ist das beim Backen normal?

    Frage 3:

    hausmütterchen hat ja das Garen eines Hähnchens beschrieben. Hört sich gut an. Zum Schluß hat sie es aber doch nochmal unter einen Grill gelegt, damit`s knusprig wird. Wie muß ich mir das Hähnchen nach der Garzeit im SC vorstellen? Ist es dann eher wabbelig?


    Frage 4:

    Kann man in dem Topf auch frittieren? Ich habe nichts zu diesem Thema in der Anleitung gesehen. Auch keine Warnungen, was man mit dem SC nicht machen sollte. Wenn ja, kann ich dann beim erhitzen des Öles den Deckel schliessen?


    Frage 5:

    Hat schon mal jemand ein Fondue damit gemacht? Wir haben weder ein Fondue noch ein Raclette, weil diese Teile zu wenig benutzt werden und entsprechend Stauraum einnehmen.



    So, jetzt soll es erstmal wieder reichen. Freue mich schon wieder auf Euere hilfreichen Beiträge.



    Gruß

    Thomas
     
    #8
  9. 17.11.11
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo hyla,

    klar kannst Du bei einer Gemüse-Reis-Pfanne alles zusammen garen. :p Aber auch da kommt es auf Deinen persönlichen Geschmack an (darf das Gemüse weich sein oder doch lieber knackig?) und je nachdem musst Du dann den von der Garzeit her passenden Reis auswählen (oder mit generell weichem Gemüse Vorlieb nehmen ;)). Ich selbst würde erstmal eine Zwiebel in Öl auf "Gemüse / Braten" andünsten, bis sie glasig ist, dann restliches Gemüse dazu und auch ein wenig andünsten, dann Reis dazu. Diesen kurz glasig werden lassen, Flüssigkeit dazu (kann Brühe, aber auch Toamtensaft oder - püree sein), wobei ich dann erstmal weniger Flüssigkeit nehmen würde als beim normalen Reiskochen, da ja das Gemüse auch Wasser zieht. Zugeben kann man später immer noch. Gewürze dazu und fertig garen. Welches Programm? Hab' ich noch nicht ausprobiert, würde aber zu einem Reisprogramm tendieren. :p
    Frittieren kann man wahrscheinlich nicht im SC, somit entfällt auch ein Fondue, bei beidem braucht man hohe Temperaturen und Spritzschutz. Aber ich lasse mich gerne von experimentierwütigen Mit-Hexen eines Besseren belehren! =D Achnee, doch lieber die Finger davon lassen: Bedienungsanleitung S. 4: "Dieses Gerät ist keine Fritteuse. Versuchen Sie nicht, Lebensmittel mit dem Gerät zu frittieren!"
    Knuspriges Brot wird man mit keinem Multigerät hinbekommen, da einfach die Feuchtigkeit nur schlecht einweichen kann. Für mich selbst ist das Brotbacken im SC nur eine Notlösung, wenn ich z.B. mit dem Boot unterwegs bin. ;) Ansonsten vertraue ich mein Brot lieber meinem Mono an. =D Vorheizen dürfte da auch nicht viel bringen, wenn der Dampf nicht oder nur schlecht entweichen kann (hat ja einen Dichtungsring, um dicht zu sein ;)).


     
    #9
  10. 17.11.11
    hyla
    Offline

    hyla

    @ Schubie

    Danke Dir für Deine Ausführungen zum Thema Reis. Wir essen gerne die Trigrano-Mischung von Oryza. Es ist eine Reiskomposition aus unterschiedlichen Reissorten ( Langkorn-, Wild- und roter Carmargue-Reis) .
    Auf der Verpackung habe ich gerade gelesen, das für 4 Portionen 250gr. Reis in 1 Liter kochendes Wasser kommen. Danach soll er bei kleiner Hitze 20 Minuten köcheln.
    Der SC hat ja drei vorgebene Programme für Reis. Weißer Reis, Brauner Reis und Express. Die Temperatur kann ja nicht geändert werden.

    Welches Programm würdest Du wählen. Reicht die empfohlene Menge Wasser? Kann ich also die Zubereitungsempfehlung 1:1 umsetzen?


    @ Hessen-Hexe

    Das würde mich freuen, wenn auch Erfahrungen aus anderen Threads hier mit einfliessen. Sicherlich werden hier Fragen gestellt, die so oder so ähnlich schon in anderen Threads behandelt wurden. Ich finde es jedoch sehr mühselig und zeitaufwendig andere Threads zu durchforsten, um dann eine passende Antwort für mich zu finden. Deswegen sind dann Querverweise, Zitate und Links sehr hilfreich.


    Gruß

    Thomas

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 10:34 Uhr ---------- Vorheriger Beitrag wurde geschrieben um 10:30 ----------

    @ Schubie


    Wer Lesen kann, ist klar im Vorteil. Also nichts damit frittieren!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Danke

    Thomas
     
    #10
  11. 17.11.11
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo hyla,

    danke dir für die Info. :p Wenn Du den Trigrano-Reis herkömmlich auf dem Herd kochst, verwendest Du dann die Quellmethode? Sprich: Saugen die 250 g Reis alle 1000 g Wasser beim Garen auf? Oder kochst Du ihn darin und gießt ihn über ein Sieb ab? Der Starchef ist nämlich eher ein Quellgarer beim Reis.
     
    #11
  12. 17.11.11
    hyla
    Offline

    hyla

    @Schubie

    Ich köchel in so, dass er noch Biss hat und gieße in dann ins Sieb.

    Gruß

    Thomas
     
    #12
  13. 17.11.11
    hyla
    Offline

    hyla

    Hallo,

    an dieser Stelle nochmal die Frage, wie ich die Thread-Überschrift nachträglich verändern kann. Weiß das jemand von Euch. Ich habe auch noch nicht rausbekommen, wie man hier Fotos einstellt. Weder im Text, noch beim Profil.

    Freue mich über Hilfe.

    Danke im voraus

    Thomas
     
    #13
  14. 17.11.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    #14
  15. 17.11.11
    cmbn
    Offline

    cmbn

    Hallo Thomas,

    wenn Du "bearbeiten" drückst, steht unter Deinem Text, und dann "erweitert", dann müßtest Du Deine Überschrift ändern können.

    war etwas zu langsam
    Haferl hat es wieder auf den Punkt gebracht=D
     
    #15
    Gingo62 gefällt das.
  16. 17.11.11
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo

    Auf Seite 4 der Bedienungsanleitung steht fast ganz unten: ACHTUNG! Das Gerät ist keine Friteuse. Versuchen sie nicht Lebensmittel mit dem Gerät zu frittieren.

    Sorry, hat Schubie ja schon geschrieben.
     
    #16
  17. 17.11.11
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo hyla,

    also kochst Du den Reis. Habe auf der Oryza-Homepage gelesen, dass er eine Kochzeit von 20 Minuten hat. Aber keine Infos, ob man ihn auch durch Quellenlassen gar bekommt (ich sag's ja: Reis ist eine Wissenschaft für sich!). :rolleyes: Wenn Du es auf einen Versuch ankommen lassen möchtest, würde ich vorgehen wie oben schon beschrieben, als Wassermenge das nehmen, was der Reis braucht (also nach der herkömmlichen Garmethode 1 l minus der Flüssigkeitsmenge, die Du nach dem Kochen abgießt und noch ein bißchen weniger, da ja auch ein Teil des Wassers beim Kochen verdampft). Kann aber keine Garantie dafür geben, weil ich den Reis nicht kenne.
     
    #17
  18. 17.11.11
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo

    Ich weiß jetzt nicht genau, ob das in diesen Thread gehört. Wenn nicht, sagt mir bitte wohin sonst.
    Mein SC durfte heute den Auflauf im Rezeptbuch auf S. 15 "Wurzelgemüseauflauf" zubereiten. Habe das Gemüse etwas verändert und mehr Milch/ weniger Sahne genommen, ansonsten so wie im Rezept. Ist super geworden. Die Kartoffeln schön mürbe und die Karotten mit Biss. Sehr lecker. (Bild dazu sollte auch erscheinen.)
     
    #18
  19. 17.11.11
    hyla
    Offline

    hyla

    Moin papllon,

    ich sehe leider kein Bild.

    Warum sollte der Beitrag nicht hierher gehören? Du hast ja für die Zubereitung den SC benutzt. Bist Du exakt so vorgegangen, wie im Rezept beschrieben? Ist der Boden des Auflaufs so knusprig goldbraun?

    Auf jeden Fall wünsche ich guten Appetit.


    Das hatte ich gestern erfolgreich frei Schnauze hinbekommen:

    Schmorgemüse mit Hack

    1 Salatgurke
    1 große Karotte
    10 Cherrytomaten
    2 mittlere Zwiebeln
    500 gr. Rinderhack
    2 EL Butteröl
    1 EL Kräuter der Provence
    2 EL Gemüsebrühepulver
    300 ml Wasser
    2 Schuß Gewürztomatenketchup von Hela
    150 gr. Reis ( diesesmal bereits gegart )



    Menüpunkt: Fleisch. Von Dämpfen auf Braten umstellen.

    Habe das Hack im Öl angebraten und anschliessend die gewürfelten Zwiebeln reingefeuert. Deckel offen. Wie Pfanne benutzt.

    Menüpunkt Gemüse: Von Dämpfen auf Braten umstellen. Zeit 20 min.

    Danach habe ich die geshredderte Karotte und die Gurke, ebenfalls in diesem Zustand, dazu geworfen. Kräuter der Provence dazu. Umrühren.

    Cherrytomaten obendrauf.Umrühren.

    Gemüsebrühepulver dazu. Umrühren.

    Wasser dazu. Umrühren.

    Gewürzketchup reindrücken. ( Da ich nur dieses norddeutsche Erzeugnis benutze, weiß ich nicht, wie ähnliche Ketchups schmecken). Egal. Umrühren.

    Zum Schluß Reis untermischen. Deckel zu und abwarten.


    Hat geschmeckt!

    Gruß

    Thomas
     
    #19
  20. 17.11.11
    BettinaF75
    Offline

    BettinaF75

    Hallo Leute,

    ich habe auch den Star Chef, aber das Reiskochen ist für mich auch noch ein Rätsel.
    Was ist den eigentlich der Unterschied zwischen "Weisser Reis" "Brauner Reis" und Express-Reis:rolleyes:.
    Ich finde den Thread echt super, da man immer wieder neue Tripps und Tricks erfährt.

    Ich wünsch Euch noch einen schönen Tag.

    Viele Grüße
    Bettina;)
     
    #20

Diese Seite empfehlen