Anleitung - Steckrüben-Eintopf mit Süßkartoffel

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Merlinchen, 03.10.15.

  1. 03.10.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Steckrübe m. Süßkartoffel


    Zutaten für 2 reichliche Port.:

    ½ Steckrübe (650 g)
    1 Süßkartoffel ( 280 g)
    1 Karotte (120 g)
    1 Zwiebel (65 g)
    2 Scheiben Bauchspeck 300 g)
    Gemüsebrühe (1 – ½ L )
    Fett (1-2 EL)
    Zucker (1TL ) Salz nach Bedarf Pfeffer (1/2 TL) Majoran (1-2 gestr. EL)


    Zubereitung:

    Als Erstes binde man sich eine Schürze um, damit die Klamotten nicht dreckig werden. Fettspritzer kriegt man nur schlecht wieder heraus! Und dann kann man loslegen:

    Steckrübe u. Süßkartoffel und Zwiebel in Würfel schneiden.

    Gemüse bei offenem Deckel im Fett für ca. 7 Min. auf => Anbraten=> Gemüse andünsten. Würzen mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und anschließend soviel mit der Brühe aufgießen bis das Gemüse gut bedeckt ist. Einmal kurz aufkochen lassen => Kochen .

    Die Speckscheiben locker auf den Eintopf legen.
    Deckel schließen und auf => Schmoren => 1 Stunde (vorgegeben) garen.

    Nach ca. 30 Min. mal die Konsistenz der Gemüsewürfel prüfen und mit Majoran abschmecken.

    Wenn das Gemüse noch zu hart ist etwas Zeit zugeben. Die Konsistenz hängt immer ein wenig vom Gemüse ab.


    Fazit:

    Nächstes Mal werde ich die Süßkartoffeln später hinzugeben, sie doch sehr stark zerkocht, und etwas mehr Bauchspeck nehmen.

    Ich habe mich bei diesen Eintopf für den Morphy entschieden. Dort kann das Gemüse richtig in der Flüssigkeit garen und seinen Geschmack an die Brühe abgeben. Den TM 31 fand ich nicht so geeignet.
     
    #1
    Lumpine gefällt das.
  2. 03.10.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Moin,
    ... ich nochmal:

    Wenn man die Flüssigkeit abgießt, bitte auffangen, und alles stampft, ergibt es auch ein tolles Mus.
    Wenn es zu trocken wird, einfach etwas von der Flüssigkeit wieder dazugeben.
     
    #2

Diese Seite empfehlen