Steinpilz-Kartoffel-Gratin

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Pumuckl43, 10.01.08.

  1. 10.01.08
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    Hallo,

    möchte Euch dieses Rezept nicht vorenthalten,schmeckt sehr gut und ist mal Fleischlos und dazu einen Salat, mh.

    Zutaten:

    130 ml Sahne
    140 ml Milch
    10 gr. getrocknete Steinpilze
    1 Knoblauchzehe
    700 gr. Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln
    Salz, Pfeffer, Muskat
    100 gr. geriebenen Käse

    Steinpilze kalt abspülen
    Schlagsahne und Milch im TM erhitzen und die Pilze 10 Minuten in der heißen Sahnmilch ziehen lassen.Steinpilze rausnehmen mit einem Schaumlöffel, kleinschneiden und den gehackten Knoblauch dazu geben.Kartoffelscheiben dazu und bei 90° / 15 Minuten /Linkslauf Stufe 2 garen.Mit Salz,Pfeffer und Muskat würzen.
    Die Kartoffelmassse in eine gefettete Auflaufform geben,mit dem Käse bestreuen.Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Umluft 180°) auf mittlerer Schiene ca 15 Minuten backen.Ofen ausschalten und 10 Minuten bei geschlossener Türe ruhen lassen,dann mit einem Salat servieren.

    Gruss Gisela
     
    #1
  2. 10.01.08
    Sude
    Offline

    Sude

    AW: Steinpilz-Kartoffel-Gratin

    Hallo Pumuckl,
    ich liebe Steinpilze und Kartoffelgratin. Wird demnächst ausprobiert. Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Sude
     
    #2
  3. 10.01.08
    Rosi72
    Offline

    Rosi72 Inaktiv

    AW: Steinpilz-Kartoffel-Gratin

    Das hoert sich aber gut an Gisela...werde es auch ausprobieren.
    Habe aber dazu eine doofe Frage aber leider verstehe ich nicht was Du mit erhitzen meinst..kannst Du mir sagen wie ich vorgehen soll? Vielen Vielen Dank

    Schoenen Abend und ganz liebe gruesse aus Italien
    Rosi72
     
    #3
  4. 11.01.08
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    AW: Steinpilz-Kartoffel-Gratin

    Hallo Rosi,

    habe die Zeit vergessen anzugeben,habe es geändert auch dauern die Kartoffeln 15 Minuten im Topf,meine hatten noch etwas biss.

    Es schmeckt so vorzüglich,geht schnell und dazu einen Salat und 1 Glässchen Rotwein,man gönnt sich ja sonst nichts.

    Hallo Sude,

    Kann es jedem empfehlen es nachzukochen.

    Bin auf Eure Rückmeldung schon gespannt.

    Gruss Gisela
     
    #4
  5. 12.09.13
    Huetti
    Offline

    Huetti

    #5
  6. 17.10.13
    alexa
    Offline

    alexa

    Das Rezept klingt echt lecker! Würd ich gern mal ausprobieren.
    Hab nur ein wenig Bedenken, daß die Kartoffelscheiben durch das Vorkochen im TM recht zermatschen. Wenn ich das richtig verstanden hab, kommen die ja direkt in den Topf, nicht in den Gareinsatz oder Varoma, oder?
    Kann mir da bitte jemand seine Erfahrungen mitteilen? Das Auge ist ja schließlich mit... ;)
     
    #6
  7. 21.10.13
    alexa
    Offline

    alexa

    Nachdem mir hier niemand auf meine Frage geantwortet hat und ich wirklich keinen Gratin haben wollte, der nur aus zerbröckelten Kartoffelscheiben besteht, hab ich den Gratin jetzt ohne TM zubereitet. Er war sehr, sehr lecker! Den wird es bestimmt mal wieder geben! Danke für das Rezept!

    Für das Vorgaren im normalen Topf mußte ich die Flüssigkeitsmenge erhöhen (Milch, Sahne und Brühe, insgesamt ca. 1/2 Liter), das war aber kein Schaden! Der Gratin war so richtig schön saftig.
     
    #7
  8. 22.10.13
    Huetti
    Offline

    Huetti

    Hallo Alexa,

    ich war einige Tage nicht online, sonst hätte ich dir gerne eher geholfen. Die Kartoffelscheiben hatte ich im Gärkörbchen gekocht (halbe Rezept). Ich denke, die Kartoffelscheiben verteilt im Gärkörbchen und Varoma zu kochen, müsste ebenfalls funktionieren (dann halt etwa 10-12 Minuten/Varoma/Stufe 1).
     
    #8

Diese Seite empfehlen