Steinpilzsugo

Dieses Thema im Forum "warme Saucen" wurde erstellt von km62, 27.08.04.

  1. 27.08.04
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Schwammerlsugo

    300 g frische Steinpilze -- es gehen aber auch andere
    -- oder 50 g gemischte Trockenpilze
    1 große Zwiebel
    2 Knoblauchzehen -- oder mehr
    Butter
    Olivenöl
    30 g Selchfleisch -- roh, in Würfelchen
    225 g Dosentomaten (Abtropfgewicht)
    etwas Zucker
    Salz
    Pfeffer
    -- Garnitur --
    Petersilie -- reichlich, gehackt
    Parmesan oder Emmentaler -- frisch gerieben

    Die Pilze quer in Streifen schneiden (Getrocknete vorher einweichen, danach Einweichwasser wegschütten)

    Zwiebeln schälen und vierteln, Knoblauch schälen, beides aufs lfd. MesserStufe 5 fallen lassen, Mit Butter und Olivenöl 3 Min./100°C/Stufe 1 andünsten.
    Schmetterling aufsetzen, Pilze zugeben, Deckelloch verschließen und 20 Min./90°C/Stufe 1 dünsten. Abgetropfte Tomaten und das Selchfleisch und nochmals 5 Min./90°C/Stufe 1 garen.
    Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

    Bissfest gekochte Nudeln (Penne, Farfalle etc.) in der Pastaschüssel mit dem kochend heißen Sugo übergießen und kurz durchrühren.

    Je nach Geschmack Petersilie und Käse drüber, mischen, geniessen!

    Der Steinpilz/Herrenpilz - botanisch: Boletus edulis - engl.: yellow boletus - frz.: le cèpe - it.: il porcino - span.: el boleto
     
    #1
  2. 27.08.04
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo Kurt,
    was ist denn Selchfleisch? Schinken?
    LG Maria
     
    #2
  3. 27.08.04
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Guten Morgen Kurt!
    Danke für das Rezept, habe ich doch gleich für nächste Woche notiert (leider sieht's hier ja nicht so dolle aus mit frischen Steinpilzen, na ja, vielleicht habe ich auf dem Wochenmarkt mal Glück...sonst müssen halt andere herhalten).
    Schließe mich übrigens der Frage von Maria an :rolleyes:

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #3
  4. 27.08.04
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallo Tobby und Maria,

    Selchfleisch, Geselchtes, 'Xöchts' ist gepökeltes und anschließend geräuchertes Schweinefleisch in Deutschland (glaube ich) ist ein Name dafür 'Kassler'. Es kann von allen Teilen des Schweines sein, nur direkt Schinken -- der hintere Oberschenkel -- heißt auch hier Schinken. Der kann geräuchert, aber auch luftgetrocknet sein.

    Das geräucherte Rippenstück heißt hierzulande Selchkarree; Schweinefleischteile, die aufgerollt und dann zusammengebunden werden nennt man Rollschinken; Vom oberen Ende des vorderen Oberschenkel kommt das Teilsame; Das was man als Spare Ribs anbietet sind geselchte Ripperln usw.

    Geselchtes kann roh oder gekocht gekauft werden, wird aber immer gekocht verspeist.

    Ich hoffe, alle Klarheit beseitigt zu haben :lol: .
     
    #4
  5. 27.08.04
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Vielen Dank Kurt!
    Das sind ja ausgiebige Erklärungen - nun bin ich wieder schlauer geworden! Und wenn ich doch noch mal wieder Wien besuche (war vor Jahren mal mit meiner Schwester da - suuuuuuper, tolle Stadt!!) weiß ich ja gleich Bescheid :wink:

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #5
  6. 19.09.04
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Kurt!

    Habe heute das Rezept ausprobiert und uns hat's gut geschmeckt. Allerdings hatte ich nur normale Champignons und ich denke, Steinpilze schmecken doch noch intensiver! Nächstes Mal werde ich es mal mit getrockneten Pilzen probieren! Vielen Dank nochmal für die Idee!!!!!! :finga:

    Viele Grüße und einen schönen Restsonntag 8-)
    Tobby
     
    #6

Diese Seite empfehlen