Stifado mit Schafskäse

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von tinchenimtal, 21.03.05.

  1. 21.03.05
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    Hallo, liebe Crock-Pot-Fans.

    Bei uns gab es gestern Stifado mit Schafskäse. Diese Rezept stammt ursprünglich aus dem ck-Forum. Die Idee mit dem Senfmehl ist nicht unbedingt griechisch. Ich hatte noch einen letzten Rest übrig und der musste endlich mal verbraucht werden.
    In meinen Kochbüchern (griechische Küche) habe ich auch noch einige Rezepte zu Stifado gefunden. Ich weis aber immer noch nicht, ob Stifado jetzt eine Zubereitung im Schmortopf bezeichnet oder ein Zwiebelgericht. Es kann aber mit den unterschiedlichsten Fleischarten zubereitet werden.

    Ich habe genommen:

    Zutaten für 4 Portionen:
    1 kg mageres Rindfleisch
    Salz und Pfeffer
    2 EL gelbes Senfmehl
    1 Knoblauchzehe
    150 g Tomatenmark
    750 ml Fleischbrühe
    3 Zimtblüten (oder 1 Stange Zimt oder 1 Prise gemahlener Zimt)
    1 Lorbeerblatt
    4 EL Rotwein
    4 EL Essig (Rotweinessig)
    1 kg Schalotten
    200 g Feta
    1 getrochnete Chilischote

    ZUBEREITUNG:
    Fleisch waschen, trockentupfen, in 4-5 cm große Würfel schneiden und mit dem Senfmehl, Salz und Pfeffer in einen großen Gefriebeutel geben. Den Beutel an der Öffnung zuhalten und kräftig schütteln, die Fleischstückchen werden auf diese Art ganz dünn mit dem Senfmehl überzogen (das gibt hinterher der Soße einen kräftigen Geschmack). Koblauch pellen und alle Zutaten bis auf 100 g Feta in den Crock-Pot geben. Alles gut vermengen und 8 Stunden auf Stufe Low schmoren.

    Zum Servieren noch den Rest Schafskäse zerbröseln und beim Anrichten über den Eintopf streuen. Dazu gab es Baguette und Tomatensalat.

    Also, uns hat es gut geschmeckt. Ein kleiner, übrig gebliebener Rest wird heute unser ansonsten kaltes Abendbrot erweitern. Mal sehen, ob es auch noch schmeckt, wenn es wieder aufgewärmt wird.

    Viele Grüße aus James-Town

    von Sonja
     
    #1
  2. 22.03.05
    Rabea
    Offline

    Rabea

    Hallo Sonja,

    also das hört sich echt "g'schmackig" an......
    Aber was ist Senfmehl???? Und kann man das durch irgendetwas ersetzen? :roll:

    Liebe Grüße - Rabea
     
    #2
  3. 22.03.05
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    Hallo, Rabea.

    Senfmehl ist ganz fein gemahlener Senf. Den gibt es bei uns im Supermarkt abgepackt im Gewürzregal (Firma Coleman, G8-).
    Ich benutze den relativ häufig z. B. als Bestandteil von Panade oder Ersatzweise als "Mehl" bei einer Mehlschwitze. Außerdem mache ich damit kleinere Portionen Senf, wenn ich z.B. einen Senf mit einer bestimmten Geschmacksrichtung haben möchte.

    In dem Stifado kann man das Senfmehl sicher auch weglassen. Wenn du den Senfgeschmack an der Sauce haben willst, kannst du sicher auch einen TL Senf zu der Garflüssigkeit geben, wenn du kein Senfmehl hast.

    Viele Grüße aus James-Town

    von Sonja
     
    #3
  4. 22.03.05
    Rabea
    Offline

    Rabea

    Hi Sonja,

    vielen Dank für die Info...muß später eh noch mal in den REWE und werde dann mal Ausschau halten, sonst nehme ich eben normalen Senf. Wenn ich es probiert habe, sag ich Dir mal wie es geklappt hat.

    Liebe Grüße - Rabea
     
    #4
  5. 22.03.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Sonja,

    wir hatten schon ewig keinen Stifado mehr.
    Den werde ich jetzt auch bald wieder machen. Mein Rezept ist ein bisschen anders als deins.

    Gruß Regina
     
    #5
  6. 23.03.05
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf


    Hallo, Regina.

    Wie genau ist es "ein bisschen anders"?

    Ich kenne Variationen mit Kaninchen und Lammfleisch. Schreib doch (bitte, bitte, bitte) mal dein Rezept auf. Vielleicht mögen wir im Tal das auch.

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße aus James-Town

    von Sonja
     
    #6
  7. 23.03.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Sonja,

    das Rezept habe ich von einem griechischem Kochbuch, das wir vor Jahren auf der Insel Naxos gekauft haben.

    1kg Rind- oder Kalbfleisch
    1/2 Tasse Olivenöl
    1 mittelgroße Zwiebel gehackt
    2 Tassen frischer Tomatensaft
    4 Suppenlöffel Rotweinessig
    1/2 Tasse Rotwein
    2 Tassen Wasser
    1 Lorbeerblatt
    2 Knoblauchzehen
    Salz, Pfeffer, Zimt
    1 kg kleine Zwiebeln

    Das Fleisch mit der gehackten Zwiebel in Olivenöl anbraten.
    Tomatensaft, Essig, Rotwein und 2 Tassen Wasser zugeben.
    Mit den Gewürzen abschmecken, das Lorbeerblatt und die gehackten Knoblauchzehen dazugeben.
    Etwa 1-1 1/2 Stunden auf dem Herd köcheln lassen.
    In der Zwischenzeit die Zwiebeln abziehen, in Butter anbraten und die letzten 20 min. zum Fleisch geben.
    Mit gehackter Petersilie garnieren.

    Im Crocky würde ich das Wasser weglassen und die Zwiebeln gleich mit anbraten.

    Gruß Regina
     
    #7
  8. 23.03.05
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    Hallo, Regina.

    Vielen Dank für's Aufschreiben.

    So in etwa habe ich mir das gedacht : diese Stifado-Rezepte sind alle irgendwie ähnlich, immer irgendwie anders und alle immer unverschämt lecker.

    Bestimmt findet sich noch die ein oder andere Hexe, die gern eine der beiden Varianten nachkochen möchte.

    Viele Grüße aus James-Town und allen Hexen und Hexer wünsche ich schöne Ostern.

    Sonja
     
    #8
  9. 24.03.05
    Rabea
    Offline

    Rabea

    Hi Sonja,

    also ich gehe gleich einkaufen und dann wird es heute Abend Dein Stifado geben. Habe im Rewe leider kein Senfmehl bekommen, gehe nun noch in einen anderen Supermarkt, wenn ich dort auch kein Glück habe, nehme ich normalen Senf und gut ist.

    Berichte später wie es geklappt hat, liebe Grüße -

    Rabea
     
    #9
  10. 24.03.05
    Rabea
    Offline

    Rabea

    Huhu,

    ich glaube ich brauche mal eben Hilfe....

    Also das Stifado ist im Kessel, da ich mir aber ehrlich gesagt nicht viel darunter vorstellen kann, oder nicht weiß wie es "fertig" aussieht, bin ich nun etwas unsicher. Es ist sehr dünnflüssig, also sagen wir mal es geht so in Richtung Gulaschsuppe.... :roll: ist das korrekt so?

    HAbe leider keine Schalotten bekommen und deshalb normale Zwiebeln nehmen müssen, ebenso habe ich Senfmehl, gegen normalen Senf getauscht.

    Bin nun leicht verunsichert....gibt mir Jemand schnell eine Antwort, bitte???!!!

    Liebe Grüße - Rabea
     
    #10
  11. 24.03.05
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    Hallo, Rabea.

    Ja: Gulasch-Suppe ist schon ok. Mein Stifado war etwas sämiger, da ja das Senfmehl etwas bindet. Aber das Binden kannst Du ja bei Bedarf hinterher noch nachholen.

    Und ja : Zwiebeln tun es auch. Allerdings sollten es keine allzugroßen sein. Die Zwiebeln / Schalotten werden nicht zerkleinert (eigentlich) sondern im Ganzen gegart. Je kleiner sie sind, desto leichter kann man sie hinterher verspeisen.

    Ich hoffe, du kannst mit meiner kurzen Antwort auf die Schnelle was anfangen. Also aus deinen Schilderungen glaube ich entnehmen zu können, dass bei dir im Topf alles im grünen Bereich ist. Schreib doch bitte mal, ob es euch auch geschmeckt hat. Bin allerdings erst heute abend wieder im Kessel. Bis dahin gutes Gelingen und guten Appetit.

    Viele Grüße aus James-Town

    von Sonja
     
    #11
  12. 25.03.05
    Rabea
    Offline

    Rabea

    Huhu Sonja,

    also das Stifado war sehr lecker! Obwohl ich da wohl einiges falsch gemacht habe....hatte die Zwiebeln nämlich im TM zerkleinert. Wußte nicht dass sie ganz hineinkommen. Hat aber trotzdem super geschmeckt, habe hinterher noch etwas angebunden und es war eine Mischung aus Gulasch und Gulaschsuppe, was die Konsistenz betrifft. Dazu gab es bei uns Baguette...mmmhhhhhh

    Vielen Dank für das Rezept!!

    Liebe Grüße - Rabea
     
    #12
  13. 09.04.05
    JASA
    Offline

    JASA

    Hallo Sonja,

    ich habe auch dein tolles Stifado-Rezept ausprobiert und es war suuuuuper lecker!

    Da ich kein Senjmehl hatte, habe ich gelbe Senfkörner im Jaques gemahlen. Ob das wohl das selbe wie dein Senfmehl gibt :roll: ????? Egal, uns hat es ganz toll geschmeckt!

    Dazu gab´s Elkes Fladenbrot - einfach eine tolle Kombination. Mhhh, das schmeckt nach Urlaub.

    Danke für das tolle Rezept!
     
    #13
  14. 10.04.05
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    Hallo, Jasa.

    Ja, ich glaube, dass das wohl das gleiche ist. Sag mal, wie war den der gemahlene Senf so in der Konsistenz? Das Senfmehl, was ich bisher immer gekauft habe, war fast so fein gemahlen wie 405er Mehl. Hast du den Senf so fein mahlen können? Oder war der gröber?

    Auf jeden Fall freut mich zu hören, dass Euch das Stifado geschmeckt hat.

    Viele Grüße aus James-Town

    von Sonja
     
    #14
  15. 07.05.05
    JASA
    Offline

    JASA

    Hallo Sonja,

    getreu dem Motto "Besser spät als nie" melde ich mich erst heute. Aber bei uns war´s die letzten Wochen ein bisschen turbulent....... :rolleyes:

    Als so fein wie 405er Mehl sind meine Senfkörner nicht geworden, aber das hat dem Geschmack nicht geschadet (wobei ich ja nicht weiss, wie´s bei dir geschmeckt hat :oops: ).

    Ich denke, es war besser, die Senfkörner zu mahlen, als ganz darauf zu verzichten.
     
    #15
  16. 08.05.05
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    Hallo, Simone.

    Danke für deine Rückmeldung. Das nächste Mal, wenn mein bereits gemahlenes Senfmehl alle ist, werde ich mal versuchen, James das Mahlen zu überlassen.

    Viele Grüße aus James-Town

    von Sonja
     
    #16
  17. 26.11.11
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    Hallo zusammen,

    möchte morgen gerne das Stifado im Crockpot ausprobieren - habe allerdings einen ganzen Hasen den ich noch zerlegen werde. Wird das Fleisch nicht angebraten und meint ihr dass ich mehr Zeit zugeben müsste für die Hasenteile? Meiner Meinung nach müsste es reichen, da das Fleisch zarter ist als Rindfleisch - aber ich bin auch nicht die Expertin bezüglich Crockpotrezepten.
     
    #17
  18. 05.12.16, 12:09 Uhr
    Salsaela
    Offline

    Salsaela

    Oh wie lecker !

    Ist es richtig, dass ich das Fleisch nicht anbraten muss?

    Dankeschön!
     
    #18
  19. 05.12.16, 13:37 Uhr
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Ja, das ist richtig Salsaela.
     
    #19
  20. 06.12.16, 15:36 Uhr
    Salsaela
    Offline

    Salsaela

    Danke!
     
    #20

Diese Seite empfehlen