Stricken lernen in der Schule?

Dieses Thema im Forum "Hobbys" wurde erstellt von duzieo, 12.04.10.

  1. 12.04.10
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Hallöchen an alle Strickwütigen (und natürlich auch an die anderen Hexen...;))

    Ich wollte mal so in die Runde fragen, ob Eure Kinder in der Schule stricken lernen????

    Ich habe früher in der Grundschule stricken gelernt und auf der Realschule hatten wir auch Handarbeitsunterricht, wo wir weiter gelernt haben... in der 9.Klasse war ich auch in einer "Bilderpulli-AG", wo wir uns selbst Muster aufgemalt haben und diese gestrickt haben.....
    Auch hatten wir in der 9.Klasse Nähunterricht.....und dort habe ich gelernt mit der Nähmaschine zu nähen... Meine Mutter hatte nie eine Nähmaschine und so war ich froh, zumindest so grundlegende Sachen zu lernen.

    Ich habe schon immer sehr gerne gestrickt. Habe zwar auch Pausen dazwischen, aber ansonsten handarbeite ich generell gerne... auch Häkeln, Hardanger, Kreuzstich etc......

    Meine zwei Kinder haben weder in der Grundschule noch in der weiterführenden Schule (mein Sohn in der Realschule und meine Tochter auf dem Gymnasium) kein Stricken gelernt...

    Meiner Tochter habe ich es etwas beigebracht und sie hat für Weihnachten diese Pompon-Schals gestrickt...
    Aber ansonsten ist sie völlig uninteressiert....:-(

    Ich vermute aber, dass es daran liegt, dass sie keine Freundinnen hat, mit denen sie zusammen stricken könnte.... die sich gegenseitig mit Schals z.B. anstecken könnten.....

    Dabei gibt es doch auch in der aktuellen Mode viele Sachen, von denen man annehmen könnte, dass sie selbstgestrickt sind....

    Nun endlich aber zu meiner Frage....:rolleyes:

    Habt Ihr in der Schule stricken gelernt????

    Lernen Eure Kinder auch heute noch in der Schule stricken????

    Bin gespannt, ob es generell vom Lehrplan gestrichen worden ist, oder nur hier bei uns.... ich wohne übrigens in NRW....
     
    #1
  2. 12.04.10
    Lillie
    Offline

    Lillie

    Hallo,

    also ich habe im Handarbeitsunterricht (das ging bis zur 6. Klasse) glaube 2 mal etwas gestrickt. Einen Bär und eine Mütze. Das war es. Und von der 7 bis zur 8 hatten wir nur Werkuntericht. Ich hätte das gerne weitergemacht musste es aber abwählen weil mir Hauswirtschaft wichtiger war (voll blöd das man sich entscheiden musste). Und eine Schütze haben wir genäht. Also irgendwie von allem etwas. Aber ich muss gestehen das ich irgendwie fast nichts mehr davon weis. Das Socken stricken hat mir meine Schwiegermutter gelernt. Das Basteln, Sticken, Stricken etc. interessiert mich noch immer irgendwie. Aber ich bin so zienlich die einzige in meinem Alter bei uns die noch Stricken kann!!!

    Ist das nicht schade? Ich erfahre täglich in der Arbeit das die Leute nicht mal einen Knopf annähen können!!!

    Liebe Grüße
    Lillie
     
    #2
  3. 12.04.10
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Das finde ich auch total schade!!!! Es sind doch wirklich keine Sachen, die man in der heutigen Zeit nicht mehr bräuchte....!!!!

    Ich verstehe das wirklich nicht!!!

    Es müssten ja auch nicht nur die Mädchen sowas lernen... denke, das wäre auch für die Jungen interessant und nützlich!!!

    Statt dessen lernen sie in der Schule wirklich total viele Dinge, die sie nie in ihrem Leben mehr brauchen.... !!!!
     
    #3
  4. 12.04.10
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo Susanne

    Ich habe auch in der GS Stricken und Häkeln gelernt und im Gymnasium die Grundlagen des Nähens.
    Meine 3Kinder lernten in der GS Fingerhäkeln, also Luftmaschenschlangen und feste Maschen. Sie machten damit Beutel, Häkeltiere etc.
    Im Gymnasium ist dann nicht mehr dazugekommen.
    Stricken hat meine Jüngste von mir gelernt, aber so wie du auch schreibst, wenn keine Freundinnen mitmachen verliert sich die Freude schnell wieder. Was bei allen Kindern ziemlich lange anhielt/anhält ist das Knüpfen von Freundschaftbändern.
    Wir leben in Bayern/BW
     
    #4
  5. 12.04.10
    Alphaschnecke
    Offline

    Alphaschnecke

    Hallo Susanne,

    meine Grosse hat in der Schule, weder Stricken noch Häkeln gelernt. Damals gabs Sticken in der Schule. In der weiterführenden ist auch nichts mehr dazu gekommen :-(

    Mein Sohn hat sticken und stricken gelernt ind der GS, ist aber auch nichts weiter dazu gekommen.

    Meine Kleinste lernt jetzt, in der GS, Häkeln und soll auch noch Stricken kernen. :p
    Das liegt aber auch an den Handarbeitslehrerinnen, welche Vorlieben sie haben.

    Ich habs auch in der GS gelernt, später auch noch Nähen ( nich mein Ding;)) aber ich kanns :rolleyes:

    Ich wohn in Bayern.
     
    #5
  6. 12.04.10
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo Susanne!
    Auch wir haben in der Grundschule gestrickt (rechte und linke Maschen, nen Schal), gestickt (einen Bezug für ein Nadelheftchen) und auch gehäkelt (Topflappen).
    Was mich aber angefixt hat, war daß meine Uroma mit 80 Jahren noch immer Socken für die ganze Familie gestrickt hat, von ihr hab ich das dann mit 9 Jahren gelernt....
    Hat mir dann im Handarbeitsunterricht in der Realschule auch ne Eins eingebracht...=D

    Mein mann schwört auf selbstgestrickte Socken in den Arbeitsschuhen, obwohl Größe 46, da strickt ne alte Frau lange für....

    Was ich aber glaube, daß Miro in der Schule nichts dergleichen lernen wird....
     
    #6
  7. 12.04.10
    Glücksbär
    Offline

    Glücksbär Glücksbär

    Hallo
    Auch ich finde es schade das Handarbeit in der Schule anscheinend nicht mehr nötig ist.
    Wir hatten noch Handarbeit in der Schule, wir lernten häkeln, stricken und auch noch stopfen. Aber das können die meisten gar nicht mehr. Aber liegt es nicht auch an der Mutter, denn sie ist sollte auch in diesen Dingen Vorbild sein.
    Ich habe mal der den Mitschülerinnen meines Sohnes für die Leherinnen zum Abschied Tischbänder geklöppelt. Die Kinder waren begeistert davon. Man muß den Kindern das nur richtig rüberbringen. Vielleicht hilft das ja, wenn man mit den Freundinnen zusammen arbeitet.
    Viele Grüße Waltraud
     
    #7
  8. 12.04.10
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallo!

    Also als ich noch selber in die Schule ging, da haben wir gestrickt, gehäkelt, genäht, gestickt bis zum Abwinken - wir mußten auch Zuhause zb. bis zur nächsten Unterrichtsstunde den Vorderteil von einem Pullover fertig haben usw. - dadurch lernte ich das Handarbeiten zu hassen ;).
    An folgendes kann ich mich noch erinnern, was wir machten:
    - gestrickter Pinguin
    - gestrickte Schlange bunt gestreift (die hab ich sogar noch ;))
    - gehäkelte Topflappen
    - gestrickter Schal, Mütze, Legwarmers
    - genähte Schürze und Kochhaube, Kleid, Tasche (Patchwork), Rock
    - gestrickter Pullover/Pullunder wahlweise
    - gestickter Buchumschlag (den habe ich auch noch)
    - gestickter Läufer
    - gestickter Polster, welcher dann genäht wurde
    - Blumenampfel aus Makrame (schreibt man das so?)
    - Handschuhe gestrickt
    - Socken gestrickt

    mehr fällt mir im Moment nicht ein...

    Derzeit machen bei uns die Kinder in der VS so ein Zwischending von Werken (Basteln) und Handarbeiten, wobei sich das Handarbeiten beschränkt auf Fingerhäkeln oder mit einer "Strickmaschine" einen Schal mal, aber so richtig mit Nadel und Faden lernen sie nicht mehr umgehen ;).

    Das einzige, was ich nach wie vor gerne mache, ist das Nähen :p.
     
    #8
  9. 12.04.10
    Biene28
    Offline

    Biene28 Oberbayern-Hexe

    Hallihallo,

    wir hatte in der GS Handarbeiten (war aber auch noch eine Mädchenschule:eek:) und haben sowohl sticken als auch häkeln und stricken gelernt. Am Gymnasium hatten wir anfangs auch noch Handarbeiten, später konnte man zwischen Kunst und Handarbeiten wählen.

    Meine Tochter hatte in der GS WTG (Werken-Textiles Gestalten) und da haben sie eigentlich auch von allem ein bißchen gemacht sprich sticken nähen, häkeln und auch stricken. Am Gymnasium hatte sie nur noch Kunst und Musik. Jetzt ist sie in der 9. Klasse und könnte wohl mit ach und krach noch rechte und linke Maschen stricken, tut sie aber nicht:-O. Wenn ich mir überlege, dass das zu der Zeit fast meine "Hauptstrickzeit" war....

    lg
    Biene
     
    #9
  10. 12.04.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo zusammen,

    ich habe das Stricken mit 5 Jahren von meiner Oma gelernt. Ich fand immer, das sah so gemütlich aus und wollte das auch unbedingt beherrschen. Zum Glück hatte sie Geduld mit mir... Ich habe dann meine gesamten Puppen und Mon-chichis bestrickt und behäkelt. *lach*

    In der Grundschule haben wir handarbeitstechnisch nichts gemacht. Aber ab der fünften Klasse hatten wir Hauswirtschaft, da haben wir u.a. auch Stricken durchgenommen (wir haben einen Würfel mit unterschiedlichen Mustern auf jeder Seite entworfen...). Sticken war auch Thema (da wurde eine Serviettentasche aus Stramin bestickt und auch selbst mit Stoff gefüttert - die hat meine Mutter sogar noch). Und einen Wandbehang haben wir auch gestaltet, der mit den unterschiedlichsten Künsten versehen war (Sockenstopftechnik, Knöpfe annähen, Häkchen, Reißverschluss usw.). Übrigens haben wir auch Einkaufskunde, Kochen, Wäsche waschen und bügeln gelernt... *flöt*
     
    #10
  11. 12.04.10
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    Hallo zusammen,

    ich habe zwar früher von meiner Mutter stricken gelernt, aber obwohl es damals auch "groß in Mode" war, bin ich nie über einen angefangenen Pullover hinausgekommen, hat mir einfach keinen Spaß gemacht.

    Meine 10 jährige Tochter hat zwar in der Schule nie stricken gelernt, aber die Oma (die eigentlich auch nicht mehr strickt) gefragt, ob sie ihr es nicht beibringen könne. Und nun sitzt sie wohl ganz begeistert da und strickt:p!

    Also irgendwie muß es wohl doch auch "Veranlagung" sein, wenn man an Handarbeiten Spaß hat, aber natürlich muß man auch die Möglichkeit bekommen, es auszuprobieren!

    Eine schöne Woche und
     
    #11
  12. 12.04.10
    Chou-Chou
    Offline

    Chou-Chou Chou-Chou

    Handarbeiten und Stricken in der Schule.........

    Hallo Ihr Lieben...........ein interessantes Thema! Ich - als etwas älteres Semester hier - habe in der Schule sowohl das Nähen als auch Stricken/Häkeln usw. (gerne) gelernt. In der Zeit nach dem Krieg hat sich das besonders bewährt und ich habe mir selbst und meiner Schwester sehr schöne Garderobe genäht. Später verlegte ich mich nur noch auf das Stricken von Pullovern und Jacken, inzwischen fehlt es mir dazu an Geduld und vor allem "dankbaren Abnehmern". Heute, wo man schon die schönsten Stricksachen für wenige Euro bekommt.......da ist die Wolle oft im Vergleich viel zu teuer, um da mitzuhalten. Doch schade finde ich es auch, dass das Handarbeiten den Kindern nicht wenigstens angeboten wird.
    @ Lumpine...........hey! Du bist ja inzwischen Hexe.......war mir noch gar nicht aufgefallen. Herzlichen Glückwunsch!
    Euch allen sonnige Grüße aus dem Rheinland von
    Chou-Chou
     
    #12
  13. 12.04.10
    Kennasus
    Offline

    Kennasus Sponsor

    Hallo,

    also ich bin ja im "Osten" zur Schule gegangen, da gab es Handarbeitsunterricht, aber ich konnte da schon stricken.
    Meine Schwester ist etwas jünger und kam nach der Wende auf die weiterführende Schule, sie hat keine Handarbeiten gelernt und gehört auch zu der Generation die keinen Knopf annähen kann... Eine Kollegin von mir (gleiches Alter wie meine Schwester) kann auch nichts nähen bzw. stricken....
    Meine Tochter ist jetzt in der 7. Klasse einer Oberschule, aber bis heute hat sie auch noch nicht stricken gelernt. Ich bin etwas zu ungeduldig es ihr beizubringen und die Oma näht lieber mit ihr.

    Ich finde es auch schade, das die Kinder das nicht mehr lernen (wollen).
     
    #13
  14. 12.04.10
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    ich hatte in der Realschule etwas Handarbeitsunterricht (aber nix dolles, kann mich kaum dran erinnern). Dafür hatten wir einmal in der Woche 2 Stunden kochen.

    Stricken und Häkeln habe ich von meiner Mutter und Tante gelernt. Früher habe ich mir auch die Pullover gestrickt.

    Meine Kinder hatten kein Handarbeiten und auch kein Kochen in der Schule. Schade eigentlich....

    Liebe Grüße Skotty
     
    #14
  15. 12.04.10
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo zusammen,

    auch ich gehöre noch zur Generation, die bis zur 10. Klasse Häkeln, Stricken, Nähen und Ähnliches (unter anderem auch kochen) gelernt hat.

    Meine Kiddies haben in der Grundschule noch Stricken gelernt, allerdings nur rechte Maschen :-O . Was sie auch gelernt haben, ist das Knöpfe annähen ;) , dafür mussten sie ein Bild mit lauter Knöpfen auf Stoff kreieren.

    Auf der weiterführenden Schule hat aber keines der Kinder mehr ein Fach, dass man als Handarbeits- oder Hauswirtschaftsfach bezeichnen könnte. Und das obwohl meine Tochter auf einen reine Mädchenschule geht. Schade, aber sie schaut sich die Sachen dann bei mir ab.
     
    #15
  16. 12.04.10
    heidrunelke
    Offline

    heidrunelke

    Hallo,

    mein 10-jähriger Sohn hatte jetzt in der 4. Klasse Grundschule die Grundbegriffe für Stricken und Häkeln (er war allerdings nicht so begeistert).
    Bei mir gab's damals nur in der Grundschule Handarbeitsunterricht. Später, im Gymnasium, war's laut Schulleitung "nicht mehr nötig". Glücklicherweise hatten wir im Bekanntenkreis eine total fähige Frau, die mir beim Stricken und Häkeln immer sehr sehr hilfreich zur Seite gestanden ist. Früher habe ich massig Pullover usw. gestrickt, heute kann ich nur noch Socken fabrizieren (Karpaltunnel-Syndrom).

    L. G.
    heidrunelke
     
    #16
  17. 12.04.10
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo,

    ich habe in der Schule auch noch alle Techniken der Handarbeit kennen gelernt.
    Kochen und Putzen gehörte auch dazu. Es war eine Nonnenschule :p.
    Nicht alles hat mir Spaß gemacht als Kind.

    Bei uns in Rheinland-Pfalz wird in der Grundschule auch noch Handarbeit gelernt, mit unterschiedlichem Erfolg. Die Feinmotorik bei den Kindern ist oftmals gestört und erzeugt daher auch viel Frust.
    In der Realschule plus können die Schüler ab dem 7. Schuljahr aus mehreren Wahlpflichtfächern zwei wählen.
    Das Fach HuS (Hauswirtschaft und Soziales) umfaßt auch Handarbeit, Kochen.
     
    #17
  18. 12.04.10
    kriki
    Offline

    kriki

    Hallo zusammen,

    ich habe viel Handarbeit in der Schule gelernt. Kann mich auch noch an vieles erinnern. Teddy gestrickt, Nadelmäppchen gestickt, Topflappen gehäkelt, einen weißen Kopfkissenbezug bestickt ( Note 1, boah war ich stolz, eigene Creation) und vieles mehr.
    Das was meine Tochter bisher in den hessischen Schulen gelernt hat bzw. an Unterricht hat, ist mehr als dürftig. Eigentlich schade, da sie eine sehr Creative ist. Naja vielleicht kann ich sie nochmal ein bißchen animieren.;)
     
    #18
  19. 12.04.10
    Leticia
    Offline

    Leticia

    Hallo,

    ich habe auch in meiner gesamten Schulzeit "Handarbeiten" als Unterrichtsfach gehabt. Wir haben gestrickt, gestickt, geknüpft, genäht und gehäkelt. Meine Liebe zum Stricken habe ich aber - glaube ich - nicht von der Schule. Meine Kinder hatten in der GS-Zeit und später noch MUM bzw. WAG, da haben sie gehäkelt, genäht und gekocht. Mein Jüngster hat z. B. ein Kissen genäht, die beiden Anderen eine Nackenrolle. Ansonsten interessiert sich meine Tochter auch überhaupt nicht für Handarbeiten, sie kann nicht einmal einen Knopf annähen, das macht ja Mama oder Oma. Ich finde es sehr schade, dass die jungen Menschen das heute nicht mehr lernen, das bräuchte man doch öfter als manch anderes, was in der Schule gelehrt wird.
     
    #19
  20. 12.04.10
    aurora67
    Offline

    aurora67 Inaktiv

    Hallo,

    ich habe auch in der Grundschule Stricken und Häkeln gelernt, habe früher viele Pullover gestrickt, und wie die Kinder größer wurden wurden sie bestrickt. Nach einigen Jahren Strickpause stricke ich wieder vor allem Muster (Zopfmuster o. ä.). Als ich in einer Kindergruppe war, habe ich auch Socken stricken gelernt, habe heuer im Winter meine Familie sockentechnisch versorgt. Seit neuestem stricke ich Eisbär-Mützen.
    Meine große Tochter hat in der 4. Klasse Stricken gelernt, was überhaupt nicht einfach ist und es dauerte eine Weile, bis sie den Bogen raus hatte. Meine Kleine stickt zur Zeit, sie ist jetzt in der 3. Klasse Grundschule. Wir kommen aus Bayern.
     
    #20

Diese Seite empfehlen