Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von ulli, 17.02.07.

  1. 17.02.07
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo zusammen,

    hier das Rezept für badisches Fettgebackenes, das in jedem Ort wohl etwas anders heißt.

    60 g Fett (Butter, Margarine) 70°/Stufe1/ 2 Min. zerlassen
    300 g Mehl
    200 g Milch
    3 Eier
    2 Eßl. Zucker
    1 Prise Salz

    alles zusammen 30 Sek. Stufe 4 verrühren.

    Dann durch einen Trichter in 170° heißes Fett (am besten in die Friteuse) mit Hilfe eines Schaschlikstäbchen laufen lassen. Ca. 5 Min. ausbacken.

    Mit Puderzucker bestäuben.

    Bei uns isst man das auch gerne zu Kartoffelsuppe.
     
    #1
  2. 17.02.07
    Waldbeere 40
    Offline

    Waldbeere 40 *

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Hallo Ulli,
    vielen Dank für das Rezept.
    Das gab es früher oft bei meiner Oma.
    Den Spezial Trichter mit dem langen Stiel habe ich schon lange,
    aber das passende Rezept dazu hat mir immer gefehlt.
    Nächste Woche gibt es also endlich wieder mal Strieble.
    Passt ja auch super zu Fasnacht.
    Viele Grüße aus Kandern.:blob2:
    :hello2:
     
    #2
  3. 17.02.07
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Ich kenne das Gebäck nicht, weiss auch nicht, wie es aussehen soll, daher meine Frage:

    Was meinst Du mit Hilfe eines Schaschlick-Stäbchens?
    Darunter kann ich mir so gar nichts vorstellen.

    Kannst Du das näher erleutern?
     
    #3
  4. 17.02.07
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Huhu,
    wo hast du denn den Trichter her?
    Ich hab erst einmal einen gesehn im Grossmarkt,
    diesen aber nicht mitgenommen, da er 80€ gekostet hat,
    und da war ich nicht grad drauf vorbereitet.
    Ich nimm als nen normalen Trichter,
    das ist aber ein echter Sch...:rolleyes:
    Also, wooooooooo gibts sowas?
     
    #4
  5. 17.02.07
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Hi sterlinchen,

    schau mal hier in diesem Thread. Vielleicht weiss Gaby (kegala) noch ne gute Quelle?
     
    #5
  6. 18.02.07
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    #6
  7. 18.02.07
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    hallo

    In Suedtirol heissen sie Strauben, und man gibt ausserdem noch 1 Stamperle Schnaps (Korn?) in den Teig. Der saugt dann weniger Fett auf.
    Ich habe den Straubentrichter mit dem langen Stiel fuer ca. 15€ in Bozen in einem normalen Haushaltsgeschaeft (Desaler) gekauft.
    In Rom hier kennt man sie ueberhaupt nicht.

    Ciao;) Bubu
     
    #7
  8. 18.02.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Guten morgen...:hello2:

    diese Trichter gibt es in gut sortierten Haushaltsgeschäften...
    in Freiburg im Schafferer sah ich ihn für ca. 25,- Euro...
    ich hab' halt für mich gedacht... wegen ein-zweimal Striewili im Jahr, kaufe ich mir kein so Teil... und behelfe mir eben mit dem normalen Trichter und Kochlöffel... ;) ..:)

    :wave: Gaby :sunny:
     
    #8
  9. 19.02.07
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Hallo Sternenhexe,

    wenn man den Teig in den Trichter gefüllt hat, gehe ich von oben mit dem Schaschlikstäbchen in den Trichter bis nach unten zur Öffnung und "schiebe" den Teig damit unten zur Öffnung raus. Das geht dann zum einen schneller und so erhalten die Striwilli ihre typische Form. Leider hab ich noch kein Foto zum einstellen und im www hab ich keines gefunden :-(
     
    #9
  10. 19.02.07
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    @Ulli,
    ... trotzdem vielen Dank für die Erklärung.
     
    #10
  11. 19.02.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    hier sind sie nun die Striewili im TM 31 zubereitet

    :hello2:

    Ta ta ta taaaaaaa..... hier sind sie nun die Striewili ... :)
    Rezept von unserem Alt-OB und Alemannischem Mundartdichter

    Man nehme ... ;)

    2 Eier
    1 Eßl. Zucker
    1 Prise Salz ... Schmetterling/4 Minuten/Stufe 3,5
    schaumig aufschlagen

    [​IMG]

    Schmetterling entfernen

    250 Gramm Mehl
    250 ml Milch ... 30 Sekunden/Stufe 4

    =====================================================================================

    Friteuse aufheizen....
    ich selbst habe keine Friteuse ich stelle einen Gusstopf auf die Schnellkochplatte und erhitze das Fett auf Stufe 2
    - Kochlöffelprobe... es müssen sich Bläschen bilden, dann ist das Fett richtig

    Dann kommt der legendere Striewili Trichter oder jeder andere Haushaltstrichter mit ins Spiel... :)

    Teig in Trichter füllen

    [​IMG]

    Teig spiralförmig ins heiße Fett "laufen" lassen

    [​IMG]

    wie die Striewili braun werden, Striewili umdrehen
    und die andere Seite bräunen

    [​IMG]

    auf Küchenkrepp das Fett abtropfen lassen

    [​IMG]

    mit Puderzucker bestäubt servieren
    auf dem Jahrmarkt gibt es noch Apfelmus dazu

    [​IMG]

    Teigmenge reicht für 4 Portionen
    sie sind eine Sünde wert.... ;)

    :wave: Gaby :sunny:

     
    #11
  12. 19.02.07
    mausi_mirco
    Offline

    mausi_mirco

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Hallo Kegala,
    das hast Du ja Spitze gemacht, die Bilder sind ja super,
    da bekommt man doch richtig Hunger wenn man das sieht

    toll, toll

    Gruß Vera
     
    #12
  13. 19.02.07
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Hallo Gaby, deine Bilder sehen echt Spitze aus. Muß Vera zustimmen, man bekommt gleich Lust darauf.
    Na dann weiter so - Narrinarro....................... [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    #13
  14. 20.02.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    :hello2:

    vielen Dank Vera und Mümmel.... [​IMG]
    ich konnte da auch nicht widerstehen und habe mir eine Portion gegönnt... [​IMG]...[​IMG]
    und das nach dem Suppenfasten.... ;) ...:rolleyes: ...:)

    :wave: Gaby
     
    #14
  15. 12.01.08
    uschimama
    Offline

    uschimama

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Hallo!
    Hab durch Zufall gerade dieses Rezept entdeckt!
    Klasse! Die gab's bei meiner Oma immer! Gemacht hat sie sie allerdings anders, nicht mit Trichter, aber ist ja egal.
    Bei uns heißen sie "Vögerl", sie schauen genauso aus, ich denke mal, das sind sie auch!
    Die werde ich auf alle Fälle ausprobieren!
    Herzlichen Dank!
     
    #15
  16. 12.01.08
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Hallo,
    Kindheitserinnerungen werden da wieder wach - bei uns heißen die Teile Striewle und werden mit dem Trichter spiralförmig ins Fett gegossen, wir haben als Kinder immer um die ganzen Spiralen gestritten!!!
    Lecker - aber so point...lastig. Aber die Bilder machen einen richtig gluschtig...:rolleyes::rolleyes: und mit dem TM ist der Teig ja keinerlei so schnell gemacht! Danke für das Einstellen dieser Kindheitserinnerung!
     
    #16
  17. 26.06.08
    Schnuckelperle
    Offline

    Schnuckelperle

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Ooohh, was hab ich denn hier gefunden...einen "Striebili" Teig, klasse!

    Die Mutter meiner Patentante hat das immer für mich gemacht, eine schöne (fettige*g*) Kindheitserinnerung.
    Das rezept werd ich auf jedenfall speichern!
     
    #17
  18. 26.06.08
    Mirellchen
    Offline

    Mirellchen

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Hallo Zusammen, da dachte ich doch ich kenne die badische Küche, aber das gab es bei uns nie. Ist das wohl alemanisch???
     
    #18
  19. 26.06.08
    leckerli73
    Offline

    leckerli73

    AW: Striiwili, Sträuble, Striebli, Strieble, Strübli, Strauben

    Das liebe ich im Winter auf dem Weihnachstmarkt,dazu einen Glühwein ,was will man mehr ;)
     
    #19
  20. 22.02.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich hab mir mal die ganzen Beiträge was Fasnetküchle und Co so angeht...da war auch die Rede von einem echten Striewle-Trichter aus Edelstahl.

    Wir nehmen immer einen normalen Haushaltstrichter aus Plastik und damit mir die Suppe nicht unkontrolliert rausläuft, habe ich mir einen Holzkochlöffel organisiert, der das Trichterloch komplett abdichtet.
    Den zieh ich beim Striewlemachen nach oben und klemm ihn so unter den Daumen und wenn genug Teig in der Pfanne ist, lass ich ihn wieder in das Trichterloch rutschen...das erspart mir den Kauf eines separaten Spezialtrichters und schafft Platz für andere Sächelchen, die ich mithilfe dieses schönen Forums immer wieder entdecke....

    Wünsche euch noch einige schöne narrische Tage....:p:p:p
     
    #20

Diese Seite empfehlen