Stubentiger hat Schnupfen - was tun?

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Deira217, 25.12.09.

  1. 25.12.09
    Deira217
    Offline

    Deira217

    Hallo ihr lieben Dosenöffner,

    vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen ...
    Unsere Katze hat Schnupfen. Erst waren es einige Tage nur immer wieder mal so Niesanfälle, aber seit gestern ist es so, dass zudem das rechte Auge stark tränt und unter dem Auge alles angeschwollen ist. Sie hat kein Fieber, ist fit und frisst auch - zum Glück, denn die homöopathischen Mittel kriegen wir nur mit dem Lieblingsleckerle rein und das auch nur sehr geduldig, denn sie schafft es immer wieder die Kügelchen rauszuspucken. Raus will sie net so, aber das ist bei unserer Madame auch sehr wetterabhängig.
    Die letzten Tage hatte ich Pulsatilla D 12 gegeben. Gestern abend hab ich dann nochmal nachgelesen und hab Kalium jodatum und Euphrasia rausgesucht.
    Meine Frage ist nun: Ist ein Tierarztbesuch notwendig? Sie lässt sich nicht von anderen anfassen und hat - selbst als sie fiebrig schwach war - die Tierärztin auch schon zweimal richtig gebissen! Wie lange ggf. mit dem Arztbesuch noch warten? Oder Notdienst über die Feiertage? Braucht sie wohl ein Antibiotikum? Hat jemand von euch sonst noch Tipps für die Behandlung von Schnupfen bei Katzen? Wär euch sehr dankbar ...

     
    #1
  2. 25.12.09
    nepolein
    Offline

    nepolein

    Hallo Deira,

    wir hatten einen zugelaufenen Stubentiger - kam im Fruehsommer einfach durch die Hintertuer hier reingestiefelt und legte sich wie selbstverstaendlich unter den Tisch zum schlafen. Unser Bobo fand das zwar nicht so witzig, hat sich aber daran gewoehnt. Der Kleine hatte auch erst eine etwas schniefende Nase und nieste. Wir haben das mit Globoli versucht - ich hatte Arnica genommen. Aber es wurde dann immer schimmer und Tommy spukte einen Tag etwas Blut. Und da sind wir dann doch zum Tierarzt. Der gab ihm dann Antibiotika und Kortison. Und dann war die Sache gegessen. Das Problem ist ja, das ganze kann auch chronisch werden.
    Wir haben fuer das Ganze dann ca. 40 Euro bezahlt.
    Hoffe das konnte dir weiterhelfen.
     
    #2
  3. 25.12.09
    Domino
    Offline

    Domino Inaktiv

    bei solchen Anzeichen sofort zum Tierarzt. Kann sich nämlich chronisch zum meist tödlich verlaufenden Katzenschnupfen entwickeln. Jetzt ist es allerdings noch früh genug!

    Gruß
    Domino
     
    #3
  4. 25.12.09
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo liebe Petra,

    ich würde an deiner Stelle auch lieber zum Notdienst gehen, sicher ist sicher, nicht daß doch was schlimmeres ist.
    Schließlich sind diese Notdienste ja dafür da. :p
    Drücke dir die Daumen daß dein Tiger schnell wieder fit ist :goodman:
     
    #4

Diese Seite empfehlen