Suche Großer Hans oder Mehlbüddel?

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Thomas, 01.05.05.

  1. 01.05.05
    Thomas
    Offline

    Thomas Inaktiv

    Hallo ihr Lieben,

    könnt ihr mir vielleicht weiter helfen? Ich suche ein Rezept. Es heißt "Großer Hans" oder auch "Mehlbüddel" und kommt aus dem Norddeutschen Raum. Habt ihr ein Rezept für den TM? Wäre schön, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.
     
    #1
  2. 01.05.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    #2
  3. 01.05.05
    Bärchen
    Offline

    Bärchen

    Großer Hans und Mehlbüddel

    Hallo Thomas,
    ich komme zwar aus Norddeutschland und die Gerichte sind mir bekannt, leider habe ich keine speziellen Rezepte (habe schon meine alten Koch- und Backbücher durchforstet). Wenn Du Dich noch ein wenig gedulden kannst, werde ich gerne Freunde im Norden nach speziellen Rezepten fragen.
    Hier schon einmal zur Information:
    Der "Große Hans" wird in einer speziellen Form (Kochpuddingform) im Wasserbad gegart. Das Ergebnis ist wie ein Kuchen, der meistens mit einer Fruchtsoße serviert wird.

    Mehlbüddel gibt es in meiner Heimatstadt als besondere Spezialität.
    Ich habe zwar ein Rezept gefunden (Großer Mehlkloß mit Backpulver),
    wird mit Backobst gegessen, weiß aber nicht, ob das gerade das Gericht "Mehlbüddel" ist.

    Ich will mich aber gerne schlau machen.

    Bis dahin
    viele Grüße von
    Bärchen
     
    #3
  4. 02.05.05
    Anne
    Offline

    Anne

    #4
  5. 04.05.05
    Bärchen
    Offline

    Bärchen

    Hallo Thomas,
    heute habe ich eine Mail von einer Freundin aus Norddeutschland erhalten.
    Hier ist ein Originalrezept aus einem alten Kochbuch. Es kommt dem Biolekrezept sehr nahe.
    300 g altes Weißbrot, 3/4 l Milch, 5 Eier, 6 Eßl. Zucker, 10 Eßl. Reismehl oder grober Grieß, 1 Teel. Natron, eine Handvoll Rosinen, Kardamom, 2 Eßl. zerlassene Butter

    Weißbrot kleinschneiden und in Milch weichen lassen. gut durchrühren. Übrige Zutaten dazu, stehenlassen und das Mehl quellen lassen. In eine Puddingform (fürs Wasserbad) geben und 1 1/2 St.d garen. Warm servieren mit Bauchfleisch und Sirupsoße oder mit Saftsoße.

    Das hoert sich schaurig an, aber Du liest richtig, so steht es in dem alten Kochbuch. Ich denke, eine Mischung aus allen Rezepten ist ok.

    Viele Grüße
    Bärchen

    :roll:
     
    #5
  6. 05.05.05
    Thomas
    Offline

    Thomas Inaktiv

    Hallo ihr lieben,

    vielen Dank für Eure schnelle Hilfe. =D

    Auf Euch ist halt verlass. Mal sehen, was ich aus dem Rezept so "zaubern" kann.
     
    #6

Diese Seite empfehlen