Suche Low carb Bratapfelkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von nessy1703, 14.10.10.

  1. 14.10.10
    nessy1703
    Offline

    nessy1703 Nessy

    Hallo ihr Lieben :confused:;):hello2:,
    ich weiß ich nerve, aber wir sind am Samstag eingeladen und ich würde gerne einen Low carb Bratapfelkuchen machen.
    Vielleicht habt ihr wieder ne Idee.
    Wünsche euch nen schönen Tag.

    LG Petra:cool:
     
    #1
  2. 15.10.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Nessy

    Poste solche Fragen doch auch mal im Logi-Methode Thread, da schauen doch mehr Leute rein. Leider hab ich es zu spät gesehen. Heute und Morgen fehlt mir leider die Zeit zum Backen. Aber Apfelkuchen steht auch bei mir ganz oben auf der Liste. Ich meld mich später(Sonntag) nochmal.;)
     
    #2
  3. 15.10.10
    nessy1703
    Offline

    nessy1703 Nessy

    Hallo Sputnik ,
    hab den Apfel-Quarkuchen von Redschnecke einfach ein bischen umgewandelt, habe 500g Quark, 250g Mascarpone, und noch Vanilleextrakt( Selbst gemacht) in die Füllung gemacht und 10g Eiweißpulver neutral.
    Die Äpfel habe ich in dem Vanilleextrakt im Kühlschrank gelagert und noch ein bischen Zimt dran gemacht, keine Rosinen.

    Kuchen ist im Ofen, mal sehen was draus wird.
    Werde berichten.
    Hab frisches Gluten verwendet und irgendwie war der Teig nicht wie Mürbeteig, ziemlich zäh und glibberig obwohl vorher im Kühlschrank.
    Hoffe, der Boden wird nicht all zu hoch, denn ich Depp hab alles in eine 26cm Form gemacht und nur den Boden am Rand etwas hochgezogen.
    Ansonsten alles wie Redschnecke schreibt.

    Die Füllung war so schon legga, aber der Boden????

    Ans Logiforum hab ich gar nicht mehr gedacht :confused::rolleyes:
    Na ja mal sehen.

    Bis dahin alles Liebe

    Eure Petra
     
    #3
  4. 25.10.10
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Nessy :p

    Na, wie war Dein Apfelkuchen? Ich habe mich auch mal dran versucht. Habe ein Mürbteigrezept von Redschnecke als Boden genommen und die Äpfel geraspelt mit Sahne, Eiweißpulver Vanille und ein paar Rosinen auf den Teig gegeben. Leider war das Ergebnis zwar essbar, aber nicht wirklich umwerfend. Der Mürbeteig hatte nur am Rand wirklich Mürbteigkarakter. Ich denke mal das die Füllung einfach zu feucht war. Ich bin auch immer noch auf der Suche nach dem perfekten Rezept. Vor Logi hab ich immer einen Apfelkuchen mit Boden aus Streuselteig mit Streuseldecke gebacken. Den würde ich gerne in Low Carb nachbauen. Na ja, wer weiss vielleicht gelingt es irgendwann dann doch mal.;) Versuch macht kluch......und niemals aufgeben.:rolleyes:
     
    #4
  5. 26.10.10
    nessy1703
    Offline

    nessy1703 Nessy

    Hallo Sputnik,
    ja genau bei mir war der Boden auch irgendwie glibberig.
    Mache ihn das nächste Mal einfach ohne Boden.
    Wie du schon sagst: Versuch mach kluch :rolleyes:.
    Denn der Käsekuchen selbst war legga, hatte ja noch Mascarpone und Vanillerum hier aus dem kessel mit drin.

    LG Petra
     
    #5
  6. 26.10.10
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Vanilleextrakt selbstgemacht?

    Hallo Petra,

    wie machst Du den Vanilleextrakt bzw. den Vanillerum?

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #6
  7. 26.10.10
    nessy1703
    Offline

    nessy1703 Nessy

    Hallo Pascale,
    den Vanillerum habe ich einfach so gemacht: Rum in eine kleine Flasche füllen und einfach 2 Vanilleschoten, ausgekratzt dazu geben.Finde leider das rezept hier nicht mehr, sorry
    Und den Extrakt habe ich von der MADAVANILLA Seite:siehe mal im Forum-
    Mein Tipp für die Herstellung eines Vanille-Extrakts: der Extrakt wird noch intensiver, wenn frisch gemahlene Vanilleschoten verwendet werden, wie sie ebenfalls bei Madavanilla erhältlich sind. 50gr mit 250ml ca. 50% Alkohol in ein luftdicht verschlossenes Glas geben und eine Woche ziehen lassen, dabei oft schütteln. Dann die Flüssigkeit vorsichtig durch einen Kaffeefilter abgießen. Den im Glas verbliebenen Bodensatz mit 300ml heißem Wasser aufgießen, einige Stunden stehen lassen und durch den Kaffefilter zum alkoholischen Extrakt hinzugeben. Ergibt einen halben Liter konzentrierten Extrakt mit ca. 25% Alkoholgehalt (1Tl entspricht etwa 1 Päckchen Vanillezucker).
    Das wars.
    LG Petra
     
    #7

Diese Seite empfehlen