Suche Reine Roggenbrötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Gerdix, 20.03.12.

  1. 20.03.12
    Gerdix
    Offline

    Gerdix

    Hallo ihr lieben Hexen

    Es wäre super wenn mir jemand für eine gute Freundin ein Brötchenrezept aus reinem Roggenmehl geben könnte , da kein anderer Teig vertragen wird.
    Freu mich schon auf eure Tipps ,
    und danke im vorraus

    LG Gerdix
     
    #1
  2. 20.03.12
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    #2
  3. 21.03.12
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    Grüß Dich Gerdix,

    ich bin am ausprobieren.
    Wenn die Brötchen von meinen "Versuchskaninchen":wink:
    positiv bewertet werden, stell ich das Rezept ein.
     
    #3
  4. 21.03.12
    Brigitte52
    Offline

    Brigitte52

    Hallo Gerdix,
    ich habe ein uraltes Brötchen-Rezept in meiner Sammlung gefunden, das mit reinem frisch gemahlenem Roggen zubereitet wird. Ausprobiert habe ich es noch nicht, da ich maximal die Hälfte Roggen für Brötchen verwende, die andere Hälfte nehme ich Weizen oder Dinkel. Wenn das aber aus Gesundheitsgründen nicht geht, wäre das Rezept vielleicht was für dich:

    Roggenvollkornbrötchen aus 100% Roggen

    500 g Roggen
    50 g Sauerteig vom Bäcker oder selbst gemacht
    350 g Wasser
    10 g Hefe
    10 g Meersalz

    Roggen fein mahlen.

    Sauerteig mit Wasser, zerbröckelter Hefe und 250 g Roggenvollkornmehl in der Rührschüssel der Küchenmaschine gut vermengen. Teig in der Rührschüssel gut zugedeckt ca.12 Stunden (am besten über Nacht) gehen lassen.

    Dann restliches Roggenvollkornmehl und Salz unterkneten.

    Backofen auf 225 Grad aufheizen und ein Gefäss mit heissem Wasser für gute Schwadenbildung in den Ofen stellen.

    Teig in 10 bis 12 Stücke teilen und zu runden oder länglichen Brötchen formen.

    Brötchen auf ein mit Backpapier belegte Backblech legen, einschneiden, mit Wasser bepinseln, mit Mehl bestäuben und gut zugedeckt 10 bis 15 Minuten gehen lassen. (evtl. auch länger, sollten schön aufgegangen sein, bevor sie in den Ofen kommen.

    Blech auf der mittleren Schiene einschieben und bei 225 Grad ca. 25 bis 30 Minuten mit Schwaden backen.

    Falls keine Vollkornbrötchen gewünscht werden, könnte ich mir vorstellen, daß es genausogut mit 1150er Roggenmehl funktioniert. Evtl. nur die Wassermenge anpassen.

    Das Rezept "Roggenschrotbrot mit Sauerteig" wird wohl nicht funktionieren, außer du füllst den Teig in Muffinförmchen, denn da steht im Rezept, daß der Teig flüssig ist.

    Liebe Grüße

    Brigitte
     
    #4

Diese Seite empfehlen