Suche Rezept für Brüsseler Waffeln

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Marlies, 18.03.05.

  1. 18.03.05
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo !

    Hat einer von euch das Rezept für typische Brüsseler Waffeln (d. h. viereckige Waffeln)?

    Danke vorab!
     
    #1
  2. 18.03.05
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Marlies,

    hier habe ich ein Rezept, das wir oft machen:

    Brüsseler Waffeln

    200 g Butter
    120 g Zucker
    2 Eier
    350 g Mehl
    1 TL Zitronen - Schale (unbehandelte Zitrone!), abgriebene
    1/2 Pk Vanillezucker
    1 Pr Salz
    150 ml Milch, (3.5% Fett)
    1/2 Pk Backpulver
    Wasser, lauwarmes

    Butter, Zucker, Zitronenschale, Vanillezucker schaumig rühren, langsam die Eier dazugeben, Mehl und Backpulver mischen, im Wechsel Mehl und Milch zu der Teigmasse geben und soviel Wasser hinzufügen, dass ein flüssiger Teig (wie Pfannkuchenteig) entsteht. Teig ca. 20 min ruhen lassen und dann nochmals gut verrühren.
    Waffeleisen vorheizen und mit einer Speckschwarte ausreiben.
    Waffeln einzeln ausbacken und mit einer Zimt-Zucker-Mischung bestreuen. Manche bevorzugen Honig statt Zimt-Zucker und zwischen den Flamen und den Brabantern können deswegen Glaubenskriege geführt werden.
    In manchen Rezepten wird halb Milch und halb Crème fraiche angegeben und kein Wasser dazugegeben.

    Typisch für die Brüsseler Waffeln ist das viereckige Waffeleisen mit den großen Löchern, im Gegensatz zu den runden Waffeln mit den herzförmigen Segmenten, die man als Bergische Waffeln kennt.

    (ich mache sie trotzdem im runden Waffeleisen (hab kein anderes :oops: ) schmeckt aber trotzdem superlecker.

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
    #2
  3. 18.03.05
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo Claudia!

    Vielen lieben Dank! Ich habe seit kurzem ein 4-eckiges Waffeleisen, da wollte ich am Wochenende mal Waffeln backen. Sag mal, wie viele gibt das in etwa? Wir sind zwischen 6 - 8 Mann, die mitessen. Sollte ich das Rezept dann besser verdoppeln?
     
    #3
  4. 18.03.05
    Emilia
    Offline

    Emilia

    hallo Marlies,

    schwer zu sagen. Wir haun das Rezept auf einmal weg (sind zu dritt). allerdings können sich meine Mitesser bei den Waffeln auch nicht zurückhalten :lol:

    Mach lieber die doppelte Menge ...

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
    #4
  5. 18.03.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    #5
  6. 19.03.05
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hi Marion,

    mengentechnisch kommt mir das Rezept sehr gelegen. Mal schaun, welche ich im Endeffekt zuerst backe - danach sind halt die anderen dran. :wink: Danke nochmals euch beiden! =D
     
    #6
  7. 19.03.05
    muima
    Offline

    muima

    Hallo Marlies, :p
    das typische an Brüsseler Waffeln sind die kleinen Zuckerstückchen darin. Ich würde daher (falls ihr die auch magt) Hagelzucker in die jeweilige Ausbackportion unterrühren( damit sich der Zucker nicht im Teig auflößt). Dann kommt auch der etwas typische Karamellgeschmackund das "knackige Beissen".
    Liebe Grüße :wink:
    Monique
     
    #7
  8. 19.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Marlies,

    dies ist ein Rezept für "Belgische Waffeln". Diese werden statt mit Backpulver mit Hefe hergestellt und sind sehr fettarm.

    Außerdem kann man sie gut im Vorraus backen, da sie nicht "klitschig "werden

    Belgische Hefewaffeln
    (Für 8 Stück)


    125 g Mehl
    1 Prise Salz
    2  Ei(er), davon das Eigelb
    ½ Tüte/n Hefe (Trockenhefe)
    150 ml Milch, lauwarme
    65 g Butter / Margarine, sehr weiche
    1 Tüte/n Vanillezucker
    50 g Zucker
    2  Ei(er), davon das Eiweiß


    ZUBEREITUNG
    Alle Zutaten bis auf das Eiweiß und 1 Tüte Vanillezucker zu einem glatten Teig verrühren.
    abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.
    Eiweiß und Vanillezucker zu einem Schnee schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben.
    In einem belgischen Waffeleisen ausbacken und mit Puderzucker bestreuen
     
    #8
  9. 06.10.08
    Messerscharf
    Offline

    Messerscharf Inaktiv

    Lütticher Waffeln

    Hallo!

    Ich wollte mich nur einmischen, weil ich auch gerne Waffeln esse. Hier mein Rezept für Lütticher Waffeln / Gaufres de Liège, das sind die, die in Brüssel überall verkauft werden, mit dem Hagelzucker drin und der kandierten Oberfläche.
    Damit sie auch richtig aussehen, fülle ich das Waffeleisen so, dass die äußeren Stege nicht gefüllt werden.


    • 500 g Butter
    • 1000 g Mehl
    • 200 g Zucker
    • 1,5 Tassen Milch
    • 80 g Hefe
    • 5 Eier
    • 400 g Hagelzucker
    Das reicht für 6 Personen.

    Das Mehl mit dem Sandzucker gut vermischen. Die Butter bei niedriger Temperatur vorsichtig schmelzen und nach und nach die Eier untermischen. Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen, danach das Mehl-Zucker mit dem Butter-Ei Gemisch vorsichtig verkneten. Je nach Geschmack mit etwas Sonnenblumenöl abstimmen, dann werden die Waffeln noch saftiger.

    Den Teig 45 Minuten ruhen lassen und dann den Hagelzucker untermischen. Portionen von 100 g abwiegen, dem Waffeleisen entsprechend länglich formen und noch etwas gären lassen.
    Die Waffeln in entsprechend dicken (am besten zum drehen), gefetteten und vorgeheizten Waffeleisen backen.

    Viel Spaß!
     
    #9
  10. 19.08.09
    Jacques
    Offline

    Jacques

    Belgische Waffeln mit Hefe

    Hallo Hexen und Hexer,

    hab gerade das Rezept für "Belgische Waffeln" mit Hefe von der leider gelöschten Hexe gemacht und bin sehr begeistert - vor allem auch, da ich kein Backpulver mag.

    Hier meine Abwandlung:

    Belgische Hefewaffeln
    (Für ca. 12 Stück)

    • 300 ml Milch
    • 130 g Butter
    im Kessel bei 37°C und Stufe 1-2 ca. 2-3 Minuten laufen lassen, bis die Butter geschmolzen ist und sich gut verteilt hat.
    • 1 Vanillestange
    auskratzen und das ausgekratzte zusammen mit
    • 250 g Mehl
    • 1 Prise Salz
    • 4 Eigelb
    • 1 Tüte Trockenhefe
    • 50 g Zucker
    dazugeben. In Knetautomatik 1-2 Minuten vermischen lassen, dann nochmal mit dem Spatel eventuelle Mehlklumpen vom Boden lösen und weitere 1-2 Minuten laufen lassen.

    40 Minuten im Kessel gehen lassen.
    • 4 Eiweiß
    mit einem Rührgerät in einer Schüssel steif schlagen und danach
    • 40 g Hagelzucker
    und die Teigmischung mit dem Spatel in der Schüssel unterheben.

    Im belgischen Waffeleisen wegen des Eischnees etwas gehäuft ca. 3 kleine Soßenkellen Teigmischung pro Waffel verwenden (bei weniger gibt'st sonst nur "halbe" Waffeln). Backzeit ca. 6-8 Minuten.

    Sehr lecker!
     
    #10

Diese Seite empfehlen