Suche Rezept für leckeres Hirschgulasch

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Rose48, 28.12.10.

  1. 28.12.10
    Rose48
    Offline

    Rose48

    #1
  2. 28.12.10
    cmbn
    Offline

    cmbn

    Hallo Ulrike,

    ich hab schon festgestellt, je länger der Hirsch brät/kocht umso trockener wird das Fleisch.
    Als erstes mache ich meine Sosse mit Wildfond und Sauerkirschensaft. Jetzt gebe ich das Fleisch für das Gulasch dazu, und
    lasse es ca. 30 min. schmurgeln. Nun schmecke ich die Sosse ab, gebe geschlagene Sahne dazu - fertig.
    aus den Sauerkirschen mache ich noch eine Beilage zum Gulasch (Kirschen mit Saft aufkochen lassen und Puddingpulver/Vanille dazu) das passt hervorragend dazu. Das Gulasch serviere ich auf selbstgemachten Rösti.
    Uns schmeckts allen immer wieder.

    LG

    Conny
     
    #2
  3. 28.12.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole Ulrike,

    ich hatte Wildschweinkeule als Gulasch gemacht.. ich brate Gemüse an und gebe das Fleisch dazu und lösche es ab
    mit selbstgemachtem Glühwein und von meinem Wildgewürz dazu... so schmurgelt es dann im Topf mit Deckel
    danach Sossenlebkuchen dazu eingeweicht vorher und das bindet die Sosse supper..abgeschmeckt mit schwarzem Nussmus
    und alles war soooo lecker.

    gruss uschi
     
    #3
  4. 29.12.10
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Uschi,
    da ich kein Wildgewürz zu Hause habe und es für mich jetzt nicht lohnt, extra eins zu kaufen, was kann ich als Alternative nehmen? Es sind sicher Wacholderbeeren drin und sonst? Wäre Dir dankbar für eine Antwort. Ansonsten hören sich beide Rezepte sehr lecker an. Mal sehen, für was ich mich entscheide.
     
    #4
  5. 29.12.10
    claudy
    Offline

    claudy

    Hallo Ulrike,

    ich hatte Hirschsteaks im Crocky gemacht. Du kannst ja mal reinlesen, mit Gulasch dürfte es ebenso gut klappen ...
     
    #5
  6. 01.01.11
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo zusammen,
    mein Hirschgulasch ist dank Eurer Hilfe gelungen. Jetzt will ich Euch auch die Zubereitungsart mitteilen. Ich habe das Gulasch in Butterschmalz scharf angebraten. Dann in einer weiteren Pfanne Puderzucker karamelisiert und danach klein geschnittenes Wurzelgemüse (Sellerie, Zwiebel, Möhren) darin glasiert. Ca. 50 g Tomatenmark kurz mit angeröstet und 1 Eßl. Mehl hinzugetan. Danach mit 250 ml Rotwein und 250 ml Brühe abgelöscht und das angebratene Gulasch zur Soße gegeben. In die Soße habe ich ein Gewürzbeutelchen mit zerdrückten Wacholderbeeren, Sternanis und Nelken sowie ein Teebeutel Glühfix gegeben (da ich kein Wildgewürz und auch keinen Glühwein hatte). Das ganze kurz aufgekocht und dann einen Tag durchziehen lassen. Heute habe ich das Gulasch eine dreiviertel Stunde köcheln lassen. Es wurde wunderbar zart und die Soße mit dem Gemüse hat uns ganz toll geschmeckt und wurde sämig. Danke für Eure Rezepte =D, das wird es jetzt bestimmt bei uns öfters geben.

    Dazu gab's übrigens Spätzle, Rösti und Rosenkohl.
     
    #6

Diese Seite empfehlen