Suche Rezept für Pizzabrötchen wie beim Italiener

Dieses Thema im Forum "Snacks: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Rabea, 04.11.05.

  1. 04.11.05
    Rabea
    Offline

    Rabea

    Hi zusammen,

    also ich bin "händerringend" auf der Suche nach einem wirklich guten Rezept für diese kleinen Pizzabrötchen, wie man sie beim Italiener bekommt... mit Knoblauchbutter.

    Hier in Hessen kennt die eh kein Italiener und somit muss ich die selber machen - bin quasi süchtig danach. Aber alles was ich bislang probierte war zu trocken, zu Hefig, zu mürbe.... halt nicht authentisch :-?

    Also - bitte - helft mir meine Sucht zu befriedigen - büüütöööö

    www.punktebande.com
     
    #1
  2. 04.11.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #2
  3. 04.11.05
    die_rote_zora
    Offline

    die_rote_zora

    Hallo Rabea

    habe zwar kein Rezept für dich aber wir habe uns deine Punktebande angeschaut.Hat mir und meinen Kids sehr gefallen.Wir haben einen schwarzen Schäferhund Labrador Mix dem ich gerade das Alphatier dasein abzunehmen versuche.Wünsche euch noch viel vergnügen mit eurem Rudel. :finga:
     
    #3
  4. 04.11.05
    Veronika
    Offline

    Veronika

    Habe im WWW dieses Pizzabrötchenrezept gefunden:

    20 dag Schinken
    20 dag Edamer, Gouda oder ähnliches (kann auch würziger sein)
    2 Tomaten
    1 kl. Zwiebel
    1/2 Paprika
    ein paar Eßlöffel Sauerrahm oder Butter zum Binden

    Die Zutaten klein würfeln, den Aufstrich auf Weißbrotscheiben verteilen, mit Pizzagewürz bestreuen und im Backrohr bei ca. 180 - 200 Grad 10 bis 15 min. überbacken.

    -------------------- Oder: ------------------------------------

    Pizzabrötchen

    ZUTATEN FÜR 15 PORTIONEN:
    200 g Salami
    200 g Schinken gekocht
    200 g Gouda
    200 ml Schlagsahne
    400 g Pizzatomaten
    15 Stk Aufbackbrötchen

    ZUBEREITUNG: Salami, Schinken, Käse (für das Rezept eignen sich durchaus die abgepackten Sachen von Aldi/Lidl+Co) klein schneiden.
    Mit den Pizzatomaten (die sind geschält und schon kleingeschnitten- gibts z.B. auch bei Lidl, davon dann eine kleine Dose komplett, also nicht abtropfen lassen; Alternativ gehen auch passierte Tomaten) und der Sahne vermischen.
    Nach Geschmack mit Oregano oder Pizzagewürz abschmecken.
    Die Mischung auf die halbierten Aufbackbrötchen streichen und das Ganze für ca. 10-12 Minuten bei 170-200° in den vorgeheizten Ofen schieben.

    Die Mischung lässt sich gut z.B. schon morgens vorbereiten, bzw. Reste lassen sich auch am nächsten Tag verwerten (im Kühlschrank aufbewahren).
    Wieviele Hälften man bestreichen kann hängt natürlich auch von der Grösse der Aufbackbrötchen ab, besonders geeignet sind Baguettebrötchen.

    ------------------------------------------

    Leider weiß ich nicht, welche es beim Italiener gibt, weil ich die noch nie beim Italiener gesehen hab.

    LG!
    Veronika
     
    #4
  5. 04.11.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Veronika,

    ich denke mit Pizzabrötchen ist hier was anderes gemeint ... (wenn ich micht nicht irre ;) ).

    Also bei uns gibt es beim Italiener zu Salat, Muscheln, ... auch immer Pizzabrötchen. Das ist nichts anderes wie Pizzateig in Brötchenform bzw. so länglichen, kleineren Teilen gebacken. Das schmeckt dann fast so wie der Rand einer Pizza ohne Belag (oder ev. etwas Öl oder Knoblauch drauf).
    Finde ich auch ganz lecker so als Beilage.
    Bei manchen Italiener gibt es das Pizzabrot auch in Form einer normalen Pizza nur (fast) ohne Belag. Da ist dann auch nur etwas Öl und ev. ein paar Kräuter drauf.

    Ich glaube die Frage müßte dann eher lauten, welcher Pizzateig schmeckt am besten für Pizzabrötchen =D

    Ich denke mit einem Pizzastein und kaltgepressetem Olivenöl kommt man der Sache schon geschmacklich näher. Welcher Pizzateig hier dafür am besten schmeckt kann ich so leider nicht beantworten. Da bin ich immer noch am ausprobieren =D
     
    #5
  6. 04.11.05
    Veronika
    Offline

    Veronika

    Ich hab schon geahnt, dass das nicht solche Pizzabrötchen sein werden... :oops:

    Habe einen Lieblingsteig für Pizza:

    Zutaten:
    400g Mehl
    Salz, Pfeffer
    1 Pkg. Trockenhefe
    Olivenöl

    400g Mehl, 1 TL Salz, Trockenhefe, 1/4l warmes Wasser und 2-3 EL Olivenöl 3 min. / Brotstufe kneten und danach 1/2 Stunde rasten lassen.

    Aus dem kann man dann doch Mini-Pizzen machen und nach belieben belegen.

    LG!
    Veronika
     
    #6
  7. 08.11.05
    nimagu
    Offline

    nimagu

    Hallo Ihr Lieben Pizzabrötchenbäcker,

    habe eigentlich auch schon immer Pizza gebacken und gedacht, dass mir da keiner mehr was Neues erzählen kann 8-) . War aber doch so. :-O Und zwar wird die Pizza besser je länger der Teig im Kühlschrank lagert und fermentieren kann. Also am ersten Tag ganz gut, am zweiten besser und so weiter :wink: .

    Vielleicht ist das mit den Pizzabrötchen genauso? Am besten ausprobieren und dann noch mal posten! Mal sehen, ob ich es heute schaffe eine doppelte Menge Pizzateig anzusetzen, denn sonst reicht es ja nicht für alles!
     
    #7
  8. 08.11.05
    Jule
    Offline

    Jule

    Hallo Nina,
    wie lange sollte der Teig denn fermentieren und wie machst du deinen Pizzateig? Wäre ja super toll, wenn man den Teig für eine Pizza immer im Kühlschrank haben könnte. Die Pizza ginge ja dann genauso schnell wie eine TK-Pizza aber wäre natürlich um Längen besser.

    Liebe Grüße,
    Jule
     
    #8
  9. 08.11.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Hallo, Jule,

    ich mache meinen Hefeteig immer auf Vorrat und hebe ihn in T-Schüsseln im Kühlschrank auf bzw. friere ihn für Pizza auch portionsweise ein. Ist völlig unproblematisch.

    Je länger er gehen kann, desto besser wird er.

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #9
  10. 08.11.05
    nimagu
    Offline

    nimagu

    Hallo Jule,

    mache meinen Hefeteig für Pizza wie im roten Buch beschrieben. Also Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Öl. Meistens habe ich nicht die Zeit ihn länger als einen halben Tag stehen zu lassen. Aber letztens habe ich bei einer Freundin zwei Tage alten Pizzateig frisch abgebacken gegessen - das schmeckte wirklich wie bei einer guten Pizzeria! Also werde ich das demnächst auch versuchen - wenn ich dran denke, werde ich berichten! Habe nämlich drei Kinder, ein unfertiges Haus, eine wartende Steuererklärung und meinen Geburtstag vorzubereiten, von dem ich noch nicht weiß, wie ich ihn feiern möchte - wo, was essen, was trinken und so weiter!
     
    #10
  11. 08.11.05
    Jule
    Offline

    Jule

    Hallo Nina,

    hört sich nach Stress an bei dir. Danke für die schnelle Antwort, ich werds dann auch demnächst mal probieren.
    Ich wünsch dir dann erst mal gute Nerven und viel Spaß beim feiern.

    Liebe Grüße,
    Jule
     
    #11
  12. 11.09.08
    Zauberin1505
    Offline

    Zauberin1505

    AW: Suche Rezept für Pizzabrötchen wie beim Italiener

    Hallo Veronika oder auch die anderen Experten :)

    Habe heute versucht die Brötchen nach diesem Rezept auf dem Stein zu backen, der Teig war auch eigentlich ganz gut, sind halt nur so knusprig außen rum geworden, nicht so schön weich wie beim Italiener....

    Hat das was mit dem Steim zutun oder hab ich vielleicht beim Formen zu viel Mehl genommen?

    Vielen Dank für Eure Tipps
     
    #12
  13. 12.09.08
    Küchenzauber
    Offline

    Küchenzauber

    AW: Suche Rezept für Pizzabrötchen wie beim Italiener

    Guten Morgen,

    die Italiener nehmen für Pizzateig immer den Teig vom Vortag, der in der Kühlzelle gelagert wurde.
    Gruß:rolleyes:
     
    #13
  14. 12.09.08
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    #14
  15. 12.09.08
    zauber-lehrling
    Offline

    zauber-lehrling

    AW: Suche Rezept für Pizzabrötchen wie beim Italiener

    Hallo Rabea,

    hier habe ich ein Rezept für Pizzabrötchen, schmecken wie beim Italiener.

    280 g Wasser
    550 g Mehl 550
    1 Eßl. Zucker
    1 Eßl. Backmalz
    1 TL Salz
    20 g Butter
    1 Würfel Hefe
    alles in den Mixtopf geben und 4 Min./Knetstufe einen Hefeteig herstellen. Den Teig umfüllen und gehen lassen bis er doppelt so groß ist. Hefeteig mit einem Eßlöffel abstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Joghurt bestreichen (sie werden schön goldgelb) und bei 200 ° ca 15-20 min. backen. Am besten schmecken sie warm serviert.
    Solltest Du kein Backmalz haben, dann 2 Eßl. Zucker.
    Probiers aus und ich glaube Du wirst zufrieden sein.

    Viele Grüße
    zauber-lehrling Erna:rolleyes::rolleyes:
     
    #15
  16. 02.10.08
    Ertama
    Offline

    Ertama Inaktiv

    Hallo,
    da ich noch total unerfahren im Pizza-zu-hause backen bin, eine kurze Frage.
    Wenn der Teig 1-2 Tage im Kühlschrank geschlummert hat; wie lange muss er dann nochmal gehen wenn er raus ist?
    Gruß
    Ertama
     
    #16
  17. 03.10.08
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    Hallo Reni

    Diese Pizza ohne nichts, oder nur mit Oel, Rosmarinnadeln und Salz darauf heisst in Italien Foccaccia

    Liebe Gruesse
     
    #17
  18. 12.10.08
    Monita
    Offline

    Monita

    Hallo Erna,

    das hört sich sehr gut an, allerdings habe ich zu deinem Rezept noch folgende Fragen:
    - kann ich den Teig auch einfrieren?
    - wieviel Gramm hat dein Hefewürfel?

    Vielen dank.

    LG
    Monita
     
    #18
  19. 14.10.08
    zauber-lehrling
    Offline

    zauber-lehrling

    Hallo Monita,
    kann Dir leider erst heute antworten, weil unser Internet und Telefon aufgrund einer Umstellung eine Woche nicht verfügbar war. Du kannst den Teig einfrieren, aber dann langsam über Nacht und nicht in der Mikrowelle auftauen, ein Würfel Hefe hat 42 g.

    Viele Grüße
    Erna
     
    #19
  20. 14.10.08
    Monita
    Offline

    Monita

    Hallo Erna,

    vielen dank für deine Antwort.

    Du Arme so lange von der Welt abgeschnitten, muss entweder grausam oder erholsam gewesen sein............???????

    Werde mal deine Brötchen testen und mich dann wieder melden, aber die hören sich so lecker und einfach an, da kann ich nicht wiederstehen.

    LG
    Monita
     
    #20

Diese Seite empfehlen