Sündhaft - Karamellschneckenkuchen mit Kartoffelhefeteig - superlecker!

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Frankenkatze, 14.10.10.

  1. 14.10.10
    Frankenkatze
    Offline

    Frankenkatze

    Hallo Ihr Lieben,

    und hier wie versprochen, das nächste sehr sündige Rezept;

    250-270g Kartoffeln kochen (ich nehme dafür immer die Mikrowellenkochbeutel von Toppits - geht superschnell und ist energiesparend =D)

    Hefeteig:
    1 Würfel frische Hefe
    550g Mehl
    75g Rohrzucker (Roh-Rohrzucker)
    Prise Salz
    1gr. oder 2 kleine Eier
    150ml warme Milch
    110g flüssige, abgekühlte Butter

    Belag:
    75g weiche Butter
    75g Rohrzucker
    3 TL Zimt

    Guss:
    150g Butter
    150g Sahne
    200g Rohrzucker

    100g Pekanusskerne


    und so gehts:
    Pekanusskerne 3-5sek bei Turbo hacken und in 3 Teile teilen

    die geschälten, noch heißen Kartoffeln 4-5sek Stufe 5 zerkleinern
    alle Zutaten für den Hefeteig (die Frischhefe möglichst fein zerbröseln oder erst mit 1 TL Zucker flüssig rühren) zugeben und 3min Teigstufe kneten, anschließend den Teig zugedeckt solange gehen lassen, bis er merklich an Volumen zugenommen hat. Den Teig ausrollen (mind. Backblech groß, besser noch etwas größer), anschließend mit der weichen Butter bestreichen und mit Zimt und Zucker sowie mit 1 Teil Nüsse bestreuen.

    Für den Guss alle Zutaten in den TM geben und 3min 80° Stufe 3 rühren, bis Zucker und Butter gelöst sind.

    Die Hälfte des Gusses mit 1 Teil Nüsse in eine große Auflaufform geben (nehme dafür eine beschichtete von Ikea).
    Den Hefeteig von der langen Seite her aufrollen und die Rolle in 18 Schnecken schneiden. Die Schnecken in 3 Reihen mit jeweils 6 Stück in die Auflaufform setzen. Danach mit den restlichen Nüssen bestreuen.

    Den Kuchen im vorgeheizten Backofen (Heißluft 150-160°C, Konventionell 170-180°C) 15 min vorbacken bis die Schnecken die ganze Form ausfüllen. Dann mit der 2.Hälfte des Gusses begießen (evtl. einpinseln, so dass alle Schnecken schön bräunen) und nochmals 20-30min backen. Anschließend in der Form mit einem Geschirrtuch abgedeckt auskühlen lassen.


    So, ich weiß, in dem Rezept gibts gaaanz viele von diesen gemeinen Tierchen, die man Kalorien nennt und die die Kleider enger nähen, aber wenns diese tollen Rezepte nicht gäbe, würden die armen doch aussterben, oder?:rolleyes:
    Aber ganz im Ernst: klar, das ist kein Kuchen für jeden Tag, aber sowohl unsere kräftig arbeitenden Männer, wie auch alle anderen Süßen lieben diese Schnecken total und sind damit sogar bestechlich...=D

    Viel Spaß beim Nachbacken und ich freue mich schon auf Euer Feedback

    Liebe Grüße aus Churfranken

    Nicole
     
    #1
  2. 14.10.10
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    Grüß Dich Frankenkatze,

    Kartoffelhefeteig,- davon hab´ich noch nie was gehört, aber ...ich freu mich auf´s ausprobieren. Feed-back kommt dann.
    Danke für´s Rezept.
     
    #2
  3. 14.10.10
    Frankenkatze
    Offline

    Frankenkatze

    Hallo Raz-faz-Topf

    Währe selbst ja nie auf die Idee gekommen, dieses Rezept auszuprobieren, doch mein verfr... Bruder hat mich drauf gebracht. Er steht total auf Karamell (wie auch ich;)) und meinte zu mir, wenn ich an Weihnachten Kartoffellebkuchen auftische (die sind durch die Kartoffeln im Teig von Anfang an supersaftig), dann könne ich doch auch mal dises Rezept nachbacken. Was ich dann ja auch gemacht habe, mit dem entsprechenden Erfolg von allen Seiten. Die Schnecken sind echt supersaftig!

    Viel Spaß beim Nachbacken und gute Nacht

    Liebe Grüße aus Churfranken

    Nicole
     
    #3
  4. 14.10.10
    Mausebärchen
    Offline

    Mausebärchen

    mmmh das hört sich lecker an, werd ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobiern. Danke!
    LG Mausebärchen
     
    #4
  5. 14.10.10
    Kräuterlieschen
    Offline

    Kräuterlieschen

    Moin Nicole

    hört sich ja super lecker an. Habe ihn abonniert. Mal schauen wann ich ihn backen kann. Eine Frage hab ich noch zu den Kartoffeln. Kochst du sie in der Mikrowelle und wenn ja wie lange und wieviel Watt. Kochst du auch die normalen Kartoffeln darin?

    schönen Tag noch
    Petra
     
    #5
  6. 14.10.10
    Frankenkatze
    Offline

    Frankenkatze

    Hallo Kräuterlieschen,

    ja, ich koche meine ganzen Kartoffeln in der Mikro. Nehme dafür aber nicht, wie so Viele das Kochgeschirr von Tupper, sondern die Dampfgarbeutel von Toppits. Mache sowohl Pellkartoffeln wie auch"Salz"-kartoffeln damit, nur dass ich auf diese Weise für die Salzkartoffeln gar kein Salz brauche und sie trotz allem ganz wunderbar intensiv schmecken.
    Die Kochzeiten hängen natürlich immer von der Menge Kartoffeln ab. Angaben auf den Dampfgarbeuteln: Kartoffeln klein mit Schale 4min 850Watt, Groß mit Schale 7,5min, Kartoffeln in Stücken 3min. Diese Angaben beziehen sich auf 200g. Ich gebe meistens noch 0,5min dazu, vor allem in diesem Fall, damit sie sich dann auch schön zerdrücken lassen.
    Das tolle bei den Beuteln ist, dass man bei Kartoffeln nach dem Waschen kein weiteres Wasser zugeben muss - es werden also weder Vitamine noch Geschmack unnötig ausgewaschen. Die Beutel verwende ich immer mehrfach. Eine Packung mit 10Stück kostet zwischen 1,99 und 3,50€. Kann ich nur empfehlen, vor allem wenn man nur für 1-2 Personen kocht, ansonsten ist ein Mikrowellenkochtopf besser. Achja, und anderes Gemüse wie Broccoli, Möhren etc. koch ich auch darin, wenn ich nur wenig brauche. Ansonsten muss der Varoma her;).
    So, ich hoffe ich habe Deine Frage beantworten können, ansonsten gib mir doch bitte Bescheid.

    Liebe Grüße aus dem noch sonnigen wunderbaren herbstbunten weinschönen Churfranken

    Nicole
     
    #6
  7. 14.10.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Nicole,
    könnte man hier auch Salzkartoffeln vom Vortag verwenden? Davon steht noch eine kleine Schüssel bei mir in der Küche und dann könnte ich den Kuchen morgen für meine Eltern mitnehmen....
     
    #7
  8. 14.10.10
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Nicole,

    man braucht nicht unbedingt solche Beutel. Wenn man mikrowellen geeignetes Geschirr mit Deckel hat, kann man die Kartoffeln auch dort drin garen. Einfach waschen und nass in die MW =D

    uups, ich sehe grade daß du bereits das Mikrogeschirr erwähnt hast. :-O
    Ich finde vom Umweltaspekt her gesehen, ist Geschirr auf alle Fälle die bessere Alternative =D
     
    #8
  9. 14.10.10
    Kräuterlieschen
    Offline

    Kräuterlieschen

    ganz lieben Dank Nicole für deine ausführliche Antwort. :wave:

    schönen Restabend
    Petra
     
    #9
  10. 14.10.10
    Frankenkatze
    Offline

    Frankenkatze

    Hallo,

    @Susasan: glaub schon, dass das auch mit Salzkartoffeln geht, die ham dann halt die Prise Salz gleich intus, habs aber noch nicht ausprobiert

    @Kräuterlieschen: aber gerne doch...=D

    @Christine: klar, mit dem Mikrowellengeschirr hast Du meiner Meinung nach z.T. Recht, aber ich finde dass die Kartoffeln a) im Dampfgarbeutel intensiver schmecken und nicht so leicht austrocken und b) glaub ich, um die Masse eines Mikrowellengeschirrs in der passenden Größe aus Dampfgarbeuteln zusammen zu bekommen müsste ich wahrscheinlich ca. 150 Jahre alt werden;), da ich einen Beutel mehr als 10 mal verwende (ich wasch sie hinterher immer wieder aus und nutze sie solange, wie der Zipverschluss dicht hält), aber klar, das ist Ansichtssache und wie oben schon beschrieben nutze ich mein Mikrogeschirr ja auch für größere Mengen) - So, jetzt bin ich mir grad nicht mehr sicher, ob ich verständlich beschrieben habe, was ich meine, aber da Du ja auch ne Frau bist, verstehst Du mich ja vielleicht :angel12:

    Liebe Grüße aus Churfranken

    Nicole
     
    #10
  11. 15.10.10
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Nicole,

    klar, da hast du freilich recht. Ich hab gestern nur zu schnell auf den Antwortknopf gedrückt und erst dann richtig durch gelesen, deshalb auch die Ergänzung "wer lesen kann ist klar im Vorteil" :rolleyes:=D
    Und Ja, ich bin auch Frau *lol* [​IMG]
     
    #11
  12. 15.10.10
    R0SE
    Offline

    R0SE

    Hallo Nicole,

    die Nudeln duften im Rohr... oh Mann wie das verboten riecht. Jetzt klingelt gleich mein Küchenwecker und ich habe viel zu viel von der leckeren Karamellsoße genascht. Die kann man mit dem Löffel essen *g*. Aber wird schon noch reichen.

    Und jetzt sehe ich. Meine Form ist zu klein. Habe mich total verschätzt. Eine Ikea-Form habe ich nicht und habe auch nur 8 Ringe abgeschnitten von der Rolle, sonst hätt ich die nicht da rein bekommen. Jetzt ragen die Kringel weit drüber. Gut dass ein Backblech drunter ist. Aber damit kann ich leben ;) ... Für andere ist es vielleicht noch sinnvoll, die Größe der Auflaufform anzugeben, damit nicht das gleiche Missgeschick passiert.

    Freu mich schon aufs Kaffeetrinken nachher. Danke für das Rezept!

    Lieber Gruß
    Gabi
     
    #12
  13. 15.10.10
    feuerdrache
    Offline

    feuerdrache Chaosbändigerin

    Hallo Nicole,

    danke für das Rezept. Es hört sich total lecker an und wird bestimmt bald ausprobiert. Kann mir auch vorstellen, dass meine Arbeitskollegin auch begeistert sein wird.

    Liebe Grüße
    Claudia
     
    #13
  14. 16.10.10
    Zwerg Nase
    Offline

    Zwerg Nase

    Hallo Nicole,

    hab vorhin deinen Schneckenkuchen gebacken, obwohl ich es mir lange überlegt hab, denn Zeit braucht man schon dafür, bei mir muss es normal immer ratz-fatz gehen :), aber da es sich so lecker angehört hat, hab ich ihn gebacken. Es hat jedenfalls schon "gut" angefangen, hab nämlich die falschen Nüsse gekauft, Macadamia Nüsse. Aber das ist ja mal nicht so tragisch. Der Teig war wunderbar, ging super, ließ sich prima verarbeiten. Da ich keine Ikea-Form hab, hab ich mich für eine eckige Backform entschieden, weil meine Auflaufformen alle nicht besonders groß sind. Bis hierher alles noch in Ordnung... ;) dann in den Ofen, man sind die Schnecken schön aufgegangen, aber plötzlich... was passierte.... die Karamellsoße lief über.... kannst du dir die Sauerei vorstellen? Ja lieber nicht... ich hab jedenfalls schnell Backpapier drunter geschoben, dass sich die Sauerei nicht noch mehr ausbreiten konnte. Ich war vielleicht sauer und dachte mir nur, wenn die jetzt net schmecken, dann werf ich sie zum Fenster raus.:mad: Noch lauwarm hab ich sie dann getestet...... :rolleyes: Ich kann nur sagen, die Sauerei war es wert!!!! =D Mein Mann hat sich auch gleich eines genommen und meinte nur, warum ich immer solche fiesen Sachen backen würde, denen man nicht widerstehen könne...:)

    Ein Tip an alle, die diese leckeren Schneckenudeln nachbacken wollen, nimmt eine Form mit HOHEM Rand, meine ist 5 cm hoch.

    So liebe Nicole, du bekommst ganze 5 Sterne von uns, denn das ist echt ein klasse Rezept!

    Herzliche Grüße
    Zwerg Nase

    P.S. Ich hab ein Foto gemacht, wenn ich mal blicke wie man die einstellt liefer ich es nach!
     
    #14
  15. 16.10.10
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Zwerg Nase,

    schau mal hier, da ist es erklärt wie´s geht
     
    #15
  16. 16.10.10
    Frankenkatze
    Offline

    Frankenkatze

    Hallo,

    Zwerg Nae, freut mich echt:p das die Schnecken Euch geschmeckt haben - und dass Du so mutig warst, den Kartoffelhefeteig auszuprobieren (hatte mich auch Überwindung gekostet;)). Hätte nach Gabis Anmerkung schon längst Größe (und Höhe ;)) meiner Auflaufform eingestellt, wenn ich sie (mit den Schnecken) nicht verliehen hätte (meine natürlich die Form, die Schnecken waren ein Bestechungsgeschenk). Wenn ich sie zurückbekomme, werde ich die Info gleich weitergeben - sorry!
    @Christine: die Anleitung kann ich auch gebrauchen;) vielen Dank

    Liebe Grüße aus Churfranken

    Nicole
     
    #16
  17. 16.10.10
    R0SE
    Offline

    R0SE

    Hallo Zwerg Nase,

    ja, die Sauerei war es echt wert *g*. Hatte ja auch ne riesige. Wenn du das vorher gelesen hättest (aber man kann ja nicht immer alle Kommentare durchgehen) wärst du vorgewarnt gewesen. Statt Pecanüssen kann man jederzeit auch Walnüsse nehmen. Die kommen dem Geschmack am nähesten und sind auch etwas günstiger zu haben. Aber geht natürlich auch mit anderen Nüssen.

    @ Frankenkatze, vielleicht kannst du einfach schon mal eine Überlauf-Warnmeldung in deinem Thread vornehmen, bis du die Form zurück hast. Ich persönlich würde es schade für dich finden, wenn durch den unnötigen Ärger mit der Herdputzerei das tolle Rezept untergeht :)

    Wünsche euch einen schönen Abend!
    lg Gabi
     
    #17
  18. 17.10.10
    Zwerg Nase
    Offline

    Zwerg Nase

    Hallo Gabi,

    ich hab das Rezept gleich am ersten Tag rauskopiert, deshalb hab ich deinen Beitrag auch nicht gelesen. Erst gestern als ich meinen eingestellt hatte, hab ich die anderen Beiträge gelesen... ja leider.... aber was soll´s... passiert mir nimmer!! :)

    Herzliche Grüße
    Zwerg Nase
     
    #18
  19. 17.10.10
    Frankenkatze
    Offline

    Frankenkatze

    Hallo an alle,

    da ich nicht weiss, wie ich nachträglich meinen Beitrag ände n kann, hier eine Warnung:

    Bitte unbedingt eine GROßE Auflaufform nehmen, kann meine im Moment nicht ausmmessen, aber sie ist nicht viel kleiner wie der Backrost und ca. 7cm hoch.

    Vielen Dank an Zwerg Nase und Rose

    Liebe Grüße aus Churfranken

    Nicole
     
    #19
  20. 24.10.10
    mtamara
    Offline

    mtamara

    Ich habe den Kuchen vorgestern vorbereitet, ihn über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und dann am nächsten Morgen gebacken. So hat er eine dreistündige Autofahrt super überstanden und wir konnten ihn frisch gebacken genießen am Nachmittag. Das war ein Gedicht!

    Ich habe die Schnecken in eine runde Springform getan, so dass ein runder Kuchen am Ende herauskam, war auch nicht schlecht, die Idee.

    Dieses Rezept ist der BURNER!!! Das merke ich mir! Vielen Herzlichen Dank dafür - denn allein schon die Idee mit den Kartoffeln im Hefeteig wird es bei mir nicht zum letzten Mal gegeben haben!

    Heute Morgen bereue ich, dass ich nicht mehr gebacken habe, ich hätte sooo gerne nochmal was davon gehabt. Ich glaub, ich bin süchtig... :rolleyes:
     
    #20
: hefeteig, blechkuchen

Diese Seite empfehlen