süße Petit Fours - etwas Besonderes - (als Törtchen oder Torte)

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Shjaris, 13.03.11.

  1. 13.03.11
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:

    Ich wurde zu einem nachmittäglichen Kaffee eingeladen und habe mich angeboten, Kuchen mitzubringen. Da es jedoch nichts Alltägliches sein sollte, habe ich mir diese Petit Fours zusammengestellt. :razz:
    Ihr könnt die Torte in kleine Virecke schneiden und liebevoll verzieren. Wem dies aber zu viel Aufwand ist, der lässt die Torte einfach so, wie sie ist und ummantelt sie einfach mit Marzipan. Sio ist das Verzieren einfacher. ;)



    Petit Fours

    Zubereitungszeit:
    Boskuitboden und Pudding am Morgen des Tages, bevor die Torte gebraucht wird, machen !!
    Torte "zusammenbauen" ca. 30 min.
    Kühl stellen ca 1 Tag.
    Verzieren der kleinen Törtchen ca. 2 Stunden.



    Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen!


    [FONT=Arial, sans-serif]Biskuitboden:
    [/FONT]Rühraufsatz einsetzen
    [FONT=Arial, sans-serif]6 Eiweiß ....................... in den Mixtopf geben und 3-4 min. / Stufe 4 / mit Schmetterling steif schlagen.
    50 g Zucker .................. zugeben und weitere 2 min. / Stufe 3 untermischen. Das Eiweiß in eine Schüssel füllen.
    6 Eigelb
    15 g Vanillezucker
    120 g Zucker
    .................. im Mixtopf 2 min. / Stufe 3-4 aufschlagen.
    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]5 EL Wasser (45 g) ......... zufügen und noch einmal 1 min. / Stufe 3 untermsichen. (Hierfür kann stattdessen auch Orangensaft und die Schale einer Orange zugegeben werden.)[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif] 180 g Mehl
    2,5-3 TL Backpulver
    ........ mischen. Die Mehl-Mischung Esslöffelweise auf Stufe 2 zu der Ei-Masse geben. Die Eigelb-Masse zu dem Eiweiß geben und beides mit einem Topfschaber vorsichtig miteinander vermengen, bis eine schöne, glatte Masse entstanden ist. Die Masse in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte eckige Form 26x26 cm füllen und bei gleicher Temperatur wie vorhin 20-25 min. backen. (Zeit kann je nach Ofen variieren. Biskuit sollte goldbraun sein.)

    Tortenboden erkalten lassen. Den eckigen Biskuit danach 2x durchschneiden, so dass 3 Tortenböden entstehen. Für die abendliche Buttercreme den Pudding wie folgt herstellen.

    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]

    Butter-Sahnecreme (Teil 1):
    [/FONT]Rühraufsatz einsetzen
    [FONT=Arial, sans-serif]500-550 g Milch
    2 P. Vanillepuddingpulver
    ... in den Mixtopf geben und 7 min. / 100°C / Stufe 2 zu einem Pudding verarbeiten (KEINEN Zucker zufügen !!). Den Pudding in eine Schüssel füllen, Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit keine Haut entsteht und in den Kühlschrank stellen. Pudding muss zur Weiterverarbeitung ganz kalt sein !!
    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Butter ................................. aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur liegen lassen.[/FONT]
    [FONT=Arial, sans-serif]Mixtopf ausspülen.

    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]

    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Wenn der Pudding erkaltet ist, die Butter-Sahnecreme fertig stellen.
    [/FONT]Rühraufsatz einsetzen
    [FONT=Arial, sans-serif]600 g Sahne ................... in den fettfreien Mixtopf geben und auf Stufe 3 steif schlagen. Dazu nach ca. 2-2,5 min.
    1 P Sofortgelatine ........... einrieseln lassen. KEINEN Zucker verwenden. Die Sahne weiter schlagen lassen, bis sie steif ist. ACHTUNG: Immer ein Auge drauf haben - außer ihr habt nochmal 3 Becher Sahne als Vorrat !! :cool:
    Sahne in eine große Schüssel füllen und beiseite stellen.


    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Butter-Sahnecreme[/FONT][FONT=Arial, sans-serif] (Teil 2)[/FONT][FONT=Arial, sans-serif]:
    1 Würfel Palmin (30 g) .... schmelzen. (Ich hab ihn 1 min. im dafür geeigneten Schälchen in die Mikrowelle gestellt.) PALMIN ERKALTEN LASSEN !! (Habe die Buttercreme auch schon gemacht und das Palmin einfach weggelassen, weil ich vergessen habe es vorher zu schmelzen und nicht warten konnte, bis es kalt geworden ist.)
    70 g Puderzucker
    .............. in den Mixtopf geben.
    90 g weiche Butter ............ stückchenweise in 30 sek. / Stufe 4-5 durch den Deckel zugeben.
    1/2 des kalteten Puddings ... ebenfalls auf Stufe 4-5 esslöffelweise durch den Deckel zufügen.
    1/2 erkaltetes Palmin .......... durch den Deckel zugeben und 30 sek. / Stufe 3 untermischen, bis eine schöne, homogene Masse entstanden ist. Die Masse zu der Sahne geben und vermengen. Das Ganze dann mit den restlichen Zutaten wiederholen, ebenfalls zu der Sahnemasse geben und erneut gut vermengen.


    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Nun das OBERTEIL des Biskuitbodens auf eine geeignete Tortenplatte oder sonstigen Untergrund legen, mit dem man die Torte später kalt stellen und auf dem man schneiden kann. Den Boden etwas mit
    Kirschwasser ....................... beträufeln. Danach mit einem langen Messer
    150 g Waldbeermarmelade ... darauf streichen. Es muss nicht unbedingt Waldbeermarmelade sein, aber es sollte eine Marmelade sein, die nicht all zu süß ist. Nun die Hälfte der Butter-Sahnecreme auf der Marmelade verteilen. Den 2. Biskuitboden darauf legen, leicht andrücken und gleichermaßen weiter verfahren. Mit Kirschwasser beträufeln, 150 g Marmelade darauf und die restliche Butter-Sahnecreme. Dann den letzten Biskuit auflegen und andrücken.
    Die meisten Biskuits sind nun in der Mitte etwas höher. Deswegen und vor allem, damit sich der Kuchen nachher schön in Stücke schneiden lässt, in die Mitte ein viereckiges Vesperbrett legen und beschweren. (Ich habe zwei 1L Tetra-Pack-Safttüten nebeinander darauf gelegt.)
    Die Torte nun über Nacht in den Kühlschrank stellen (ca. 12 Stunden).



    Variante 1: Petit Fours Torte
    Die Torte mit Marzipan verkleiden und nach Belieben verzieren. Eventuell die Torte auch in 4 Teile teilen und jede kleine Torte mit (farbigem) Zuckerguss, Tortenguss, ... verzieren.


    Variante 2: Petit Fours
    Von der Torte rund herum je ca. 05 cm vom dunklen Rand abschneiden. So erhält man gleichmäßigere aussehende Stücke und die Ränder sind schön glatt. Außerdem fällt so etwas zum Probieren ab. :rolleyes:
    Die versäuberte Torte nun in 5x5 cm große Quadrate schneiden. Ich habe dazu einen Meterstab benutzt, das ging prima. Die Törtchen nacheinander mit einem Messer von der Tortenplatte lösen und nach Belieben mit
    weißer Zuckerglasur (mit etwas Kirschwasser)
    bunter Zuckerglasur
    Zuckerblumen
    Zuckerperlen
    kandierten Blumen / Blüten
    Schokorosen
    Kuvertüre
    Zuckerschrift
    ..................... verzieren. Für Glasueren, egal welcher Art, habe ich eine gute Technik ausprobiert. Dabei das Törtchen auf einen Teller legen und mit einem Messer z.B. die Zuckerglasur auf eine Seite des Törtchens auftragen, dann auf die anderen drei. Erst zum Schluss die Decke des Törtchens bestreichen. (SIEHE GALERIEBILDER) Das glasierte Törtchen mit einer Tortenschaufel oder einem Messer auf ein Backpapier oder eine Backfolie zum Trocknen stellen. Wenn die Glasur angezogen (fest) ist, die Petit Fours auf einer Tortenplatte drappieren und bis zum Verzehr kalt stellen.

    Beim Verzieren sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Und so ein kleines Buffet aus diesen Petit Fours sieht einfach zum Anbeißen aus !! =D

    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]
    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]

    Grüßle und viel Spaß beim Nachbacken,
    Shjaris ^_^
    [/FONT]
     
    #1
  2. 13.03.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Shjaris,

    ich habe gerade Deine Fotos in der Galerie gesehen, die sehen ja sowas von lecker aus und wir lieben diese Dinger. Wo nimmst Du immer die Ideen her?

    Deine Deko, wo kaufst Du die ein, denn die ist ja eigentlich mit das kostspieligste. Meine Tochter hatte zu ihrem Geburtstag Minicupcakes gebacken und auch so toll verziert, da ging schon eine Menge drauf.

    Werden diese leckeren Häppchen demnächst ausprobieren, wenn ich nicht mehr diäte.

    Du könntest doch eigentlich ein Kochbuch kreieren mit Deinen ganzen leckeren Rezepte. Ich würde sofort eins kaufen.



     
    #2
  3. 13.03.11
    Holly
    Offline

    Holly Wolkenhexe

    Hallo Shjaris,

    dich würd ich auch gerne mal zum Kaffee einladen.
    die Törtchen sehen ja absolut lecker und perfekt aus :)))
     
    #3
  4. 13.03.11
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    @ Luna !! :wave:
    [FONT=Arial, sans-serif]Hab vielen Dank für dein Lob.
    Die Petit Fours sind auch super, super gut bei meinen Gastgebern angekommen. Die waren ganz begeistert.
    Also die großeren Rosen sowie die braunen Rosen habe ich vor ein oder zwei Wochen bei ALDI gekauft. Da ging's preislich eigentlich. Ansonsten gibt es aber glaub auch hier im WK ein Rezept, Zuckerrosen einfach selber zu machen. Da nimmt man Eiweiß mit Puderzucker, färbt einen Teil z.B. gelb und dann macht man mit Tupfen weiße Blumen mit einem gelben Herz. Das lässt man trocknen.

    Die Ideen - weiß net, die kommen einfach. So nach und nach, bis ich einen Kuchen oder eine andere sündige Kleinigkeit vor mir sehe und dann wird das sozusagen nachgebaut.
    Das mit dem Kochbuch, mal schauen. Als meine Mutter die Petit Fours gesehen hat, meinte sie mal wieder, ich solle den Lehrerberuf doch an den Nagel hängen und wir machen zusammen ein Cafe auf. =D Ich würde es ja in meinem Bekanntenkreis gern mit meinen Buffets probieren, aber irgendwie denke ich nicht, dass mich jemand buchen würde. Denn nur in meiner Familie habe ich einfach zu wenig Möglichkeiten, eines zu machen.


    [/FONT]@ Holly !! :wave:
    [FONT=Arial, sans-serif]Danke schön. Ich würd auch zum Kaffe solche süßen Teilchen mitbringen. :p
    Mein Paps hat gleich zwei oder drei verdrückt, als ich sie mit nach Hause gebracht habe.

    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Grüßle und viel Spaß beim Nachbacken,
    Shjaris ^_^
    [/FONT]
     
    #4
  5. 13.03.11
    Jacky0505
    Offline

    Jacky0505

    Hi,

    Respekt! Die sehn ja super aus:p
    Rezept ist ausgedruckt, aber ich weiß nicht ob ich mich dazu aufraffen kann mir so viel Mühe zu geben und so kleine Dinger zu machen, ich glaub ich mach daraus große Stückchen ;) bin eh nicht so gut im verziehren und wenns dann so ganz klein sein soll, siehts wahrscheinlich schrecklich aus....
     
    #5
  6. 13.03.11
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo Shjaris,

    ich war heute auf meinem ersten Hexentreffen und habe deine Camembertecken mit Preiselbeeren und die Käsepralinen mitgenommen. Die sind ( wie nicht anders zu erwarten) sehr gut angekommen.

    Danke für Deine immer wieder kreativen Rezepte.
     
    #6
  7. 13.03.11
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    @ Jacky !! :wave:
    [FONT=Arial, sans-serif]Danke !! Ich hab mir auch arg Mühe gegeben.
    Natürlich kannst du auch große Stücke machen, gar kein Thema. ;)

    [/FONT]@ Delphin !! :wave:
    [FONT=Arial, sans-serif]Oah, die Camembertecken und die Käsepralinen, die hätte ich auch gerne gehabt !! Ich glaub, ich muss den Käseaufstrich mal wieder machen. In den könnt ich mich reinsetzen.
    Schön, dass du erfolgreich damit warst und es geschmeckt hat.

    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Grüßle,
    Shjaris ^_^
    [/FONT]
     
    #7
  8. 14.03.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Shjaris,

    so jetzt habe ich mir das tolle Rezept noch einmal in Ruhe durchgelesen. Man backt den Kuchen also schon 1 Tag vorher und braucht nur noch am "Kaffeetag" verzieren. Wunderbar.

    Ich möchte mich auch noch mal für Deine Zeitangaben bedanken und für den Ablauf, man weiß dann besser was auf einen zukommt und kann alles schön einteilen.

     
    #8
  9. 14.03.11
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Luna !! :wave:

    [FONT=Arial, sans-serif]Japp, den Kuchen am Tag vorher machen - dazu morgens den Biskuit zubereiten und dann nur noch verzieren. Der Kuchen sollte nämlich zum Schneiden schon gut durchgekühlt und fest sein.

    Aber bitte, gern.
    Freut mich immer, wenn euch die Zeitangaben und die Details helfen. =D

    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Grüßle,
    Shjaris ^_^
    [/FONT]
     
    #9
  10. 16.03.11
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo Shjaris!

    Ich hoffe bei Mama daheim ist nicht zu weit weg von mir! Wenn Du soliche Sachen zum Kaffee mitbringst bist Du immer und jederzeit herzlich bei mir eingeladen.

    Ansonsten soll ich Dir noch von meinen Hüften und meinem Bauchgold mitteilen, dass Sie Dich lieben, mein innerer Schweinehund Dich manchmal richtig dick hat! Männo, Du machst immer so leckere Sachen, die aber leider direkt auf die Figur schlagen :-(
    Aber mach ruhig weiter - ist Nerven- und Seelennahrung.
     
    #10
  11. 16.03.11
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Borderhexe !! :wave:

    [FONT=Arial, sans-serif]Oh, Oberbayern und "bei Mama daheim" (Nähe Bodensee) ist vielleicht gar nicht so weit weg. Es könnte Hoffnung bestehen.
    Und, immer schön an meine Signatur denken !! "
    [/FONT]Kalorien sind fiese, kleine Tierchen, die dir nachts heimlich die Kleider enger nähen."
    Einen lieben Gruß an dich und dein Hüftgold. Ich leide mit dir. Ich darf auch am wenigsten von meinen Kreationen essen. ;)
    [FONT=Arial, sans-serif]
    [/FONT][FONT=Arial, sans-serif]Grüßle,
    Shjaris ^_^
    [/FONT]
     
    #11

Diese Seite empfehlen