Super leckerer Apfelkuchen mit Mandeldecke (Blech) einfach+schnell

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von LiLob, 19.11.10.

  1. 19.11.10
    LiLob
    Offline

    LiLob

    Hallo Ihr lieben, hier das Rezept von einem richtig leckeren und vor allem schnellen Apfelkuchen:

    Apfelkuchen auf dem Blech:

    ca. 1 kg Äpfel entkernen und in kleinen Stücken ab in den Thermomix, am besten auf 2 Portionen und mit Blickkontakt klein machen. Lieber etwas grober lassen, bevor ihr Apfelmus erhält ;) Äpfelmasse in eine Schüssel geben.

    Das Schälen spar ich mir immer, schließlich sind unter der Schale die meisten Vitamine und dank der Mandelmasse spürt man keine Schalen mehr! =D


    Zutaten für den Rührteig:

    200 g Butter
    150 g Zucker
    1 P. Vanillezucker
    2 Eier
    375 g Mehl
    1 P. Backpulver

    alles in den Thermomix, 2 Minuten Knetstufe. Den fertigen Rührteig auf ein bebuttertes + bemehltes Blech streichen. Die Äpfel auf dem Rührteig verteilen.

    Für die Mandelmasse

    200 g Butter
    im Thermomix erhitzen, bis sie zerlaufen ist (meine Temperatur war ca. 50-70 °)

    150 g Zucker
    zufügen und bei 100° / Stufe 1 / ca. 7-8 Minuten köcheln lassen, es sollte schon eine dicke, blubbernde Masse ergeben. Dann

    1 Becher Sahne und 300 g gehobelte Mandeln
    dazugeben, auf Rückwärtsstufe / 2 Minuten ziehen lassen (mit Restwärme)

    Die Mandelmasse mit einem Esslöffel auf die Apfelmasse geben und im vorgeheizten Backofen bei geringer Hitze, so ca. 150 ° langsam backen, damit die Mandeln nicht zu schnell braun werden.

    Die Mandeln geben einen unglaublich leckeren Geschmack ab.

    Liebe Grüße, lilob :jerk:
     
    #1
  2. 24.11.10
    Froschkönig
    Offline

    Froschkönig

    Hallo Lilob,

    vielen Dank für das tolle Rezept.:p Habe es gleich ausprobiert und muss sagen es war total lecker. Der Kuchen war saftig und wirklich sehr aromatisch. Der Tipp mit dem langsamen backen war übrigens goldrichtig!! Ich habe ihn heute auf meine Nußecken angewandt und die sind diesmal perfekt geworden....DANKE!!!!

    Viele Grüße
    Froschkönig(in)
     
    #2
  3. 22.10.13
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo! Ich werde deinen Kuchen morgen mal testen und wenn er gut schmeckt, gibt es ihn auf dem Martinsmarkt.....
     
    #3
  4. 22.10.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    der klingt aber nach Kindheit.. meine Mama backte auch so einen Kuchen .. sehr lecker.

    gruss Uschi
     
    #4
  5. 28.10.13
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Oh weh zusammen,

    ich will den Kuchen grad backen und es ist keineZeit angegeben.

    Kann mir jemand helfen?

    Edit:

    So, nun ist der Kuchen fertig und ich habe ihn leider nicht ganz aus dem Blech bekommen.

    Habe ihn 45 Minuten mit 150 und abwechselnd 180°C (Umluft) gebacken, weil er oben nicht so recht braun wurde.

    Wie gesagt, raus habe ich ihn nicht gut bekommen, aber man bekommt ihn ja auch nicht am Stück in den Mund ;)

    Es wäre nett, wenn noch eine Zeitangabe erfolgen könnte im Rezept. Dankeschön.
     
    #5
  6. 30.10.13
    millo1971
    Offline

    millo1971

    Hallo! Zuerst einmal: Geschmacklich ist der Kuchen der Knaller! Aber ich denke, ich hab so jeden Fehler gemacht, der zu machen war.... Die geschredderten Äpfel(halb aus Nachbars Garten, halb Gala-> also sehr saftige Äpfel) hab ich mit Zitrone beträufelt, der Rührteig schien mir etwas fest, da hab ich noch nen großzügigen Schluck Milch untergerührt, die Äpfel hätte ich vielleicht erst ein bischen abtropfen lassen, denn ich hab sie vor anfertigen der Mandelmasse auf den Teig gemacht. DIE ZEIT für das aufkochen des Zuckers passte gar nicht, ich hab vier Mal nachgestellt ( wie lange es gedauert hat kann ich nicht mehr sagen). 45 min hab ich dann gebacken und zur Bräunung der Mandeln 5 min. auf 200 Grad gedreht. Sah phänomenal aus.... bis ich versucht hab die Kuchenstücke auf den Teller zu tun.... sie sind praktisch noch auf der Kuchenschaufel zerbröselt ....schnüfff..... Aber geschmacklich ist der Kuchen der KNALLER!
     
    #6
  7. 30.10.13
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo LiLob,
    hallo millo1971,

    mein Rührteig war auch ziemlich "zäh", aber meine Große hat ihn dann mit viel Geduld doch gleichmäßig auf das Backblech (mit Backpapier) gebracht.
    Und ich habe meine Äpfel auch (ein bisschen ;) ) mit Zitronensaft beträufelt, das war überhaupt kein Problem.
    Meine Mandelmasse war auch sehr flüssig - da habe ich nur die Zeitangabe vom Rezept verwendet - aber ich habe sie einfach, ganz mutig, komplett auf den Kuchen gegeben.
    Gebacken habe ich ihn 50 Minuten bei 150°C und Umluft und dann nochmals 10 Minuten bei 150°C und einer Kombi aus Umluft und "Heißluft von unten" - weil ich Bedenken hatte, ob der Boden auch durch wird.

    ABER: Alles war wunderba, er hat super geschmeckt und man konnte ihn auch gut stückweise vom Backpapier lösen!
    ***** von uns für dieses Rezept!
     
    #7
  8. 30.10.13
    waikita
    Offline

    waikita

    Hallo,

    der Kuchen klingt lecker, mal sehen ob ich mich morgen daran versuche... :) Ich hoffe bloß, ich krieg das mit der Backzeit hin. Und ob man wohl statt gehobelter Mandeln auch gehackte Mandeln nehmen kann?
     
    #8
  9. 30.10.13
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo waikita,

    probiere es doch einfach aus!
    Und wenn du Lust hast, berichte uns dann.
    Der Kuchen ist wirklich lecker, allerdings ist es ein "geht-direkt-auf-die-Hüften-Kuchen"... ;)
     
    #9
  10. 30.10.13
    waikita
    Offline

    waikita

    Hallo Renate,

    ich freu mich schon drauf.. und auf den Hüften hab ich noch bissel Platz *gg*
    Willkommenskuchen für meine Eltern... hoffentlich gelingt er mir!!
     
    #10
  11. 31.10.13
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo waikita,

    Da wir eigene Walnüsse haben, habe ich diese Verwendet und es ging gut.
     
    #11

Diese Seite empfehlen