SUPERTEIG für "versunkenen" Apfelkuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Truse, 21.01.07.

  1. 21.01.07
    Truse
    Offline

    Truse

    Dieses Rezept habe ich schon ewig - Zeit, es hier zu präsentieren...
    Ich hab´s jetzt schon eine Weile nicht gemacht (noch nicht im TM), daher die Zutaten noch nicht im TM eingewogen, deshalb müßt Ihr beim Ausprobieren jetzt doch erst mal eine Tasse dreckig machen...;) Die Angaben in den Klammern sind geschätzt, weil ich bisher dafür immer ein Handrührgerät verwendet und sozusagen nach Sichtkontrolle gearbeitet habe. Bei den Tassen handelt es sich um "normale" Kaffeetassen mit einem Volumen von ca. 1/8 l.

    1 Tasse Öl (90g)
    2 Eier
    1 Tasse Zucker (110g)
    1 P. Vanillezucker
    Alles zusammen im TM schaumig rühren (ca. 15 Sec. St. 4 - 5)
    3 Tassen Mehl (390g)
    1/2 P. Backpulver
    Dazugeben und unterrühren (ca. 10 sec. St. 4).
    Wer mag, kann noch
    1 EL Zitronensaft
    unterrühren (5 sec St. 3)

    Stört Euch nicht an der merkwürdigen Konsistenz - hat was von Kleister...;) , man kann den Teig aus dem Mixtopf in die Springform gießen (mit dem Spatel etwas nachhelfen) und dann einfach mit dem Spatel gleichmäßig verteilen.
    Aber dieser Teig geht super auf und schmeckt lecker und saftig als "versunkener" Apfelkuchen. Und vor allen Dingen geht er schnell!!

    Hinweis für alle, die keinen "versunkenen" Apfelkuchen kennen: Man schält, entkernt und viertelt je nach Größe 4 - 5 Äpfel. Die (ehemalige) Außenseite der Viertel wird 2 - 3 mal mit dem Messer quer eingeritzt. Dann legt man die Viertel mit der (ehemaligen) Innenseite nach unten auf den Teig (am besten ordnet man die Apfelstücke kreisförmig auf dem Teig an). Dabei werden die Apfelstücke leicht in den Teig gedrückt.

    Ich backe das Ganze bei 180 Grad ca. 35 - 45 min, je nach verwendeter Form und dadurch bedingter Teighöhe (auch hier mache ich "Sichtkontrolle")

    Am Ende kann man den fertigen Kuchen noch mit Puderzucker bestreuen - sieht nett aus. Und wenn er fertig ist, sieht man auch, warum das Ganze "versunkener" Apfelkuchen heißt...
     
    #1
  2. 21.01.07
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: SUPERTEIG für "versunkenen" Apfelkuchen

    Hi Truse!

    1. Wie groß sind Deine Tassen :confused:

    (Tasse mit Wasser füllen, Waage vom James oder Jacques aktivieren und den Tasseninhalt in den Mixtopf leeren)

    2. Ist das ein Apfelkuchen ohne Äpfel :confused: (duck und weg ;) )
     
    #2
  3. 21.01.07
    Truse
    Offline

    Truse

    AW: SUPERTEIG für "versunkenen" Apfelkuchen

    Hallo km62!
    Bist Du noch geduckt oder stehst Du schon wieder?;)
    Sorry und danke für den Hinweis mit der Tasse. Gemeint ist eine "normale" Kaffeetasse mit einem Volumen von ca. 1/8 l. Und was der Inhalt wiegt, hatte ich wie gesagt noch nicht ausgetestet.
    Was die Äpfel angeht: da hatte ich mir gedacht, das jeder einen "versunkenen" Apfelkuchen kennt.....:-O Daher auch die Überschrift "..teig für...". Aber dank Deiner Anregung werde ich das Rezept jetzt noch schnell ändern, dann schreibe ich auch gleich die Sache mit den Tassen rein...
    DANKE für den Hinweis!
     
    #3
  4. 21.01.07
    Physalis
    Offline

    Physalis

    AW: SUPERTEIG für "versunkenen" Apfelkuchen

    hallo km62;

    vielen lieben Dank für dieses Rezept. Ich liebe Teige mit Öl! Ich verwende dazu immer das Butteröl, das ich bei uns bei " Vom Fass" kaufe.
     
    #4
  5. 22.01.07
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: SUPERTEIG für "versunkenen" Apfelkuchen

    Hallo Irene,

    du dankst Kurt, aber das Rezept wurde von Truse eingestellt.....;)

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #5
  6. 22.01.07
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: SUPERTEIG für "versunkenen" Apfelkuchen

    Hi Truse!
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!. Das Blöde ist, können tu ichs ja, aber getan hab ich es nur sehr oberflächlich. Danke für die berechtigte Korrektur meiner Meldung.#

    Hi Physalis!

    Ich fühle mich natürlich geehrt, wenngleich ... (siehe Meldung von Pippilotta)
     
    #6
  7. 22.01.07
    Truse
    Offline

    Truse

    AW: SUPERTEIG für "versunkenen" Apfelkuchen

    Hallo Kurt,
    macht doch nix - jetzt stehen die Äpfel mit drin (ich hoffe, man versteht es auch :rolleyes: ). Vielleicht kennt das ja doch nicht jeder. Bei uns in der Gegend ist das so einer der Standardkuchen, wenn man was für´s Schulfest oder für den Basar backen soll.....
     
    #7
  8. 23.10.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, liebe Sonja,

    heute war endlich mal Dein Teig fällig. Habe die letzten Äpfel von meinem Bäumchen geerntet und in Deinem Teig verarbeitet. Und zum Glück die Waage aktiviert, so dass ich Dir mal die Grammangaben zur Verfügung stellen kann ;) :
    90 g Öl
    110 g Zucker
    390 g Mehl

    Bin ja gerade dabei, mein neues Küchenschätzchen auszutesten. Da musste natürlich auch ein Kuchen her! :p Der Teig ist wirklich klasse! Lässt sich prima in die Form füllen und die Äpfel versinken beim Backen nicht komplett. Gebacken habe ich ihn im Star Chef 50 Minuten im Backprogramm. Schmeckt herrlich! =D Der Teig ist schön locker und luftig. Daher hast Du alle Sterne für dieses Rezept verdient. =D Fotos folgen!
     
    #8
  9. 26.10.10
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo Schubie,

    schön, dass Du den Teig auch so gut findest und danke für's Auswiegen und natürlich für die Sternchen... Ich freue mich, dass wir uns bald mal wieder sehen!!!
     
    #9
  10. 20.05.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    jetzt ist gerade der Apfelkuchen in meinem neuen Küchenhelfer zum Backen. Der Teig war bei mir aber sehr fest, ich musste noch etwas Milch zugeben - also von fließen konnte bei mir keine Rede sein..:confused:...jetzt bin ich gespannt auf das Ergebnis.
     
    #10
  11. 20.05.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    also, den Versuch kann man als ganz gut gelungen bezeichnen. Allerdings ist der Kuchen nicht so locker, wie ich es von meinem versunkenen Apfelkuchen gewohnt bin. Ich hatte ja schon geschrieben, dass der Teig bei mir sehr fest war - wie wenn er zu wenig Flüssigkeit hat - und ich mit etwas Milch noch nachgeholfen habe. Ich habe jetzt auch noch mein Mehlpäckchen gewogen, weil ich die Waage vom TM im Verdacht habe, aber das hat jetzt noch etwas mehr als 600 gr. Mal sehen, was mein Mann heute Abend dazu meint.
     
    #11
  12. 20.05.11
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Susa,

    und, wie ist das Urteil deines Mannes ausgefallen?
     
    #12
  13. 20.05.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Renate,
    *räusper*....der Äußerung gab es leider nicht hinzuzufügen. Er fand ihn nicht gut. Aber wie gesagt, ich vermute, dass bei mir mit dem Teig schon was schief gegangen ist.
     
    #13

Diese Seite empfehlen