Suppe kocht über

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Nati55, 08.01.12.

  1. 08.01.12
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Hallo liebe 9in1 Köchinnen,

    mache ich was falsch oder ist es normal, dass meine Suppe im Morphy immer überkocht?

    Also,
    - ich setze Fleisch, Knochen, Zwiebel, Karotte und Sellerie in kaltem Salzwasser an und stelle auf "Kochen".
    - Es erscheint die 10-Min.-Anzeige!
    - Ich verlasse die Küche.
    - Irgendwann höre ich dann ein Zischen... wenn ich dann sofort in die Küche stürme, ist es schon zu spät... aus dem Ventil spritzt heißer Dampf / Wasser und selbst aus dem Deckel läuft die "Brühe".

    Auf die Art habe ich schon 2mal meine Küche unter Wasser gesetzt:banghead:. Deshalb bleibe ich jetzt bis zum Kochpunkt dabei stehen und stelle ab dem Sprudeln auf "Schmoren".

    Bitte helft mir - was mache ich falsch:rolleyes:? Eigentlich heißt es ja, es kann nichts überkochen, oder?!
     
    #1
  2. 08.01.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Nati55,

    grundsätzlich koche ich meine Suppen entweder auf Schmoren oder Schongaren, je nachdem wie viel Zeit ich habe.
    Ich stelle zuerst auch auf Kochen, überwache aber den Kochvorgang und unterbreche vor Ablauf der Zeit.
    Wenn das Gargut kocht, stelle ich den Morphy ab, warte 2 Min. und stelle dann auf Schmoren oder Schongaren.

    Beim Programm Kochen heizt der Morphy auf 100° auf, was einen konstanten Vorgang von 100° bewirkt und zwangsläufig bei Flüssigkeiten zum Überkochen neigt.
    Beim Schmoren erreicht der Morphy lediglich 80 – 85°, was zum Garen völlig ausreicht. Außerdem ist es schonender. D9ie Gemüse bleiben bißfester und das Fleisch wird trotzdem butterweich, es dauert nur etwas länger.

    Alternativ schlage ich vor, vielleicht gleich das Schmor-Programm zu wählen. Allerdings kann ich Dir nicht sagen, ob es funktioniert, da ich es noch nicht probiert habe. Notfalls kannst Du ja immer
    noch abbrechen und kurz auf Kochen gehen.

    Weitere Möglichkeiten wären entweder das Dampfventil zu entfernen oder den Deckel offen lassen. Dann kann die Hitze besser abziehen.
     
    #2
  3. 08.01.12
    Nati55
    Offline

    Nati55

    Danke Merlinchen!
     
    #3
  4. 11.06.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo an alle Suppenliebhaber :)

    Gestern war es auch bei mir so weit: wollte eine Suppe machen und wie es in der Beschreibung steht, einfach den Deckel zugemacht :rolleyes:
    Da es mein erster Versuch war, habe ich den Morphy nicht aus den Augen gelassen und rechtzeitig den Deckel aufgerissen! Eine nicht besonders appetitliche Kruste ist trotzdem auf dem oberen Kesselrand und auf der Innenseite vom Deckel geblieben.
    Habe die Suppe dann bei offenem Deckel weitergekocht. War nicht so mein Ding, das permanente kochen bei 100°. Nächstes Mal mache ich meine Suppe auf Schmoren! Danke; Merlichnen für den Tipp!
     
    #4
  5. 11.06.12
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Lilly,

    wenn es die Zeit erlaubt, würde ich Brüh-Suppen wie Hühner- oder Rindfleisch suppe sogar auf Schongaren kochen. Zeit auf 5 Std. stellen und vorzeitig nach 3 oder vier Std. abbrechen.
    Das hat den Vorteil, daß das Fleisch weich wird, das Gemüse aber immer bißfest bleibt, egal wie lange es zieht.
    Wie es sich bei gebundenen Suppen wie Erbsensuppe verhält, weiß ich allerdings nicht, da ich so etwas noch nicht gekocht habe.
    Ich könnte mir aber bei Schongaren gut vorstellen, das die Erbsen nicht weich werden.
     
    #5
  6. 11.06.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Merlinchen,

    ja, mit der Erbsensuppe könnte es schwieriger werden. Ich mache die aber immer im ganz normalen Schnellkochtopf, ohne einzuweichen.
     
    #6
  7. 09.02.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo und moin moin,

    ich bin hier gerade am Stöbern und mir ist zu diesem Thema noch etwas eingefallen:

    Ich denke, daß das Programm „Kochen“ wohl eher für Gemüse oder Kartoffeln gedacht ist, da wird ja nicht so viel Wasser zugegeben.

    Bei Suppen füllt man i. d. R. ja viel Flüssigkeit auf.
    Außerdem haben Brühsuppen ja die Angewohnheit ihre Eiweißstoffe in Form von Schaum abzugeben. Das steigt natürlich hoch.

    Vom BBA weiß ich z. B., daß bei Suppen der Topf nur höchstens zu 75% gefüllt werden soll.
     
    #7

Diese Seite empfehlen