Frage - Suppe oder Eintopf für Party

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von midwife17, 19.11.08.

  1. 19.11.08
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Hallo Ihr.

    Ich suche was in der Art wie die Hackfleisch-Lauch-Suppe oder ein Chili, aber eben nicht genau das für eine Party. Was macht Ihr da am Liebsten?

    Freu mich über Anregungen.

    LG Nicole
     
    #1
  2. 19.11.08
    corell
    Offline

    corell

    Hallo Nicole,

    wie wäre es mit einer Soljanka?
     
    #2
  3. 20.11.08
    enschihund
    Offline

    enschihund

    #3
  4. 20.11.08
    feuerengel
    Offline

    feuerengel

    Hallo Nicole,

    ich liebe Partysuppen, man kann sie prima vorbereiten und hat dann an dem Tag keinen Stress mehr ;)

    Hast Du einen Crocky, wenn ja kannst Du das auch sehr gut darin machen.

    Meinen Gästen habe ich bisher folgendes serviert:

    Vielleicht ist ja da schon was für dich dabei :)
     
    #4
  5. 20.11.08
    leja
    Offline

    leja die nicht geprüfte

    Hallo Nicole,

    wie wäre es mit einer ungarischen Gulaschsuppe oder einer ukrainischen Soljanka, die ich ebenfalls mit Rindfleisch (in feinen Streifen= mache.

    Gulaschsuppe hab ich schon mal hier für Dich:


    Mit einem Dampfdrucktopf kenn micht nicht so aus. Fleisch anbraten kannst ist es denke ich okay. Dampfdruck klingt so nach Schnellkochtopf. Meine Mutter hat Gulaschsuppe dort auch drin gemacht, Erst kräftig anbraten und dann eine halbe Stunde kochen, fertig. Am besten einen Topf nehmen in dem man gut Fleisch anbraten kann (gute Orientierung ist Hackfleisch anbraten) und der einen Deckel hat und natürlich die entsprechende Größe.
    Für eine Party musst Du die Menge dann eben multiplizieren, Ein Rezept reicht für ca. 4 Personen. Ich empfehle aber nie mehr als 500 Gramm Fleisch auf einmal anzubraten, dass dauert zu lange sonst und da besteht die Gefahr, dass das Fleisch zu trocken wird. Ich mache es für Partys auch immer hintereinander. Bevor ich dann mit den Zwiebeln beginne.

    • Mindestens 500 Gramm Rindsschulter oder Schenkel
    • 4 EL Öl (nehme hier RAPS- oder Sonnenblumen-Öl)
    • 2-3 Zwiebeln in Ringe schneiden, je nach Größe bzw. bei Kindern würde ich sie fein hacken, so dass die zerfallen und sie nicht gesehen werden :wink:
    • 2-3 LKnoblauchzehen
    • 1 EL Tomatenmark
    • 2 TL Paprikapulver edelsüß
    • 1 - 2 TL Rosenpaprika (scharf, ich nehme ja eher 3)
    • Salz, Pfeffer und Kümmel gemahlen bzw. zerstoßen
    • 4 EL Rotwein (ich nehme einen 1/4L)
    • 1 Liter Wasser
    • 2-4 Kartoffeln, klein würfeln (ca. 1cm im Quadrat)
    • Majoran, Thymian
    • 1-2 frische Chili je nach Schärfe
    1. Fleisch waschen, trocktupfen und würfeln (2 cm im Quadrat)
    2. 2 EL Öl erhitzen
    3. Fleischwürfel kurz und heiß und scharf anbraten, dazu ruhig Garflüssigkeit
    in eine Schüssel abgießen, sobald die sich bildet. Geht dann schneller, und Fleisch trocknet nicht von innen aus, wenn es erst ewig im Saft kocht bevor es anbrät. Garflüssigkeit kann beim wenden, wenn das Fleisch anhakt wieder langsam zugegeben werden.Fleisch herausnehmen
    4. Die rest. 2 El Öl erhitzen und Zwiebeln und Koblauch anschwitzen, dann zum Schluss Tomatenmark noch mitschwitzen lassen
    5. Dann Fleisch und Wasser und die restl. Gewürze, außer Thymian udn Majoran) zuführen und 1,5 Stunden auf kleiner Flamme kochen. (Schnellkochtopf ca. 20 Minuten + 10 Minuten mit Kartoffelwürfel )ansonsten im normalen Topf ca. 1 Stunde + 30 Minuten mit Kartoffelwürfel kochen. Mit den Kartoffeln auch Thymian und Majoran zugeben.

    Je nach Gewürzqualität kann mal mal mehr mal weniger brauchen. Wer es nicht scharf mag, lässt Chili weg und nimmt nur einen Löffel Rosenpaprika, normal sind 2 Löffel und wer ein wenig Schärfe mag, nimmt Chili und 3 Löffel Rosenpaprika. Aber ich würze meistens nach Gefühl. Zu Geburtstagen mache ich meist 2 Töpfe eine Kinderversion und eine Gescheite

    Wenn Du es dicker magst, kannst Du auch 5 Minuten vor Garende noch 1 EL Mehl mit 2 EL Wasser abrühren und die Suppe andicken. Ich mag das nicht, mir ist die Suppe durch Tomatenmark und Kartoffel genug gebunden.

    Ach und wenn ich ihn dahabe, schmeiß ich am Anfang zu den Zwiebeln und Knoblauch noch rote Paprikastreifen mit hinzu.

    Meine Soljanka mach ich auch aus dem Bauch heraus, aber wenn Du das Rezept noch brauchst, gib mir einfach Bescheid. Ich habe es noch nie aufgeschrieben.

    Liebe Grüße leja
     
    #5
  6. 20.11.08
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Danke Euch :)

    Da werde ich was finden-

    @ Leja: Ich würde das Fleisch kurz anbraten und dann eh alles zusammen in den Crocky stecken :)

    Werde berichten, was ich ausgewählt habe.

    LG Nicole
     
    #6
  7. 20.11.08
    Angie65
    Offline

    Angie65 Zwilling - ich steh dazu!

    Hallo Nicole,

    ich habe schon öfter Gyrossuppe gemacht, die ist immer gut angekommen.
     
    #7

Diese Seite empfehlen