Suppengrundstock-Hühnerbrühenpaste

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Gewürze / Gewürzmischungen" wurde erstellt von Nike81, 01.10.08.

  1. 01.10.08
    Nike81
    Offline

    Nike81 Nike81

    Hier eine Anleitung zur Herstellung einer
    Hühnerbrühenpaste


    600g Hühnerbrust
    200g Porree
    200g Möhren
    200g Sellerie
    250g grobes Meersalz
    1/2 P. TK-Petersilie


    * Hühnerbrust waschen, in Würfel schneiden und dann 1-2min/Stufe 10
    zerkleinern, umfüllen
    * Gemüse in groben Stücken und Petersilie 1-2min/Stufe 10
    zerkeinern
    * Fleisch wieder dazu, Salz hinein 30min/Varoma/Stufe 2
    * Anschließend evtl. VORSICHTIG pürieren

    Die Menge reicht für ca. 3 Gläser á 425ml.

    Ich war immer auf der Suche nach einer Alternative zum Fertigprodukt, und ich denke das ist gelungen, endlich keine E`s mehr!!!

    Viel Spaß beim Nachkochen
     
    #1
  2. 01.10.08
    Kerstin W.
    Offline

    Kerstin W.

    Hallo,

    wow das hört sich ja gut an.
    2 Fragen: 1.Wie lange ist das den haltbar? und
    2. Was machst Du alles damit?


    Danke
    Kerstin
     
    #2
  3. 01.10.08
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Nike!

    Die Haltbarkeit würde mich auch interessieren. Hebst Du die im Kühlschrank auf?
    Dein Rezept hört sich auf alle Fälle sehr gut an. Ich glaub, ich muß das auch nachmachen ;)

    @ Kerstin: ich denke mal, dass Du damit entweder eine schnelle Hühnerbrühe herstellen kannst oder eben zum Würzen von Geflügel- und Gemüsegerichten. Möchte aber Nike mit der Beantwortung nicht vorgreifen.
     
    #3
  4. 01.10.08
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    Hallo Nike81
    das hört sich ja lecker an, das Rezept ist gespeichert und ich bin genau so neugierig auf deine Antwort wie Kerstin W. und La Toya
     
    #4
  5. 01.10.08
    yve
    Offline

    yve

    Find ich gut und werde es ausprobieren. Gespeichert ist es, danke!
     
    #5
  6. 01.10.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Nike!!

    :) Herzlich Willkommen bei uns im Wunderkessel!

    Toll, dass Du gleich ein Rezept eingestellt hast! Ich wünsch Dir weiterhin viel Spaß hier!! =D

    :wave: Ganz liebe Grüße aus Wien!
    Bine
     
    #6
  7. 02.10.08
    Nike81
    Offline

    Nike81 Nike81

     
    #7
  8. 02.10.08
    Angie65
    Offline

    Angie65 Zwilling - ich steh dazu!

    Hallo Nike81 =D

    herzlich willkommen im Wunderkessel!
    Danke für das Rezept, habe es schon gespeichert und werde es am Wochenende gleich probieren! :blob6:
     
    #8
  9. 06.10.08
    BlankaHorror
    Offline

    BlankaHorror GrünbergerHexe

    hallo nike!

    herzlich willkommen im kessel! viel spaß hier!!

    dein rezept, oh wie toll, gleich gespeichert!!
    besonders gut in dieser jahreszeit, um erkältungen vorzubeugen!!

    freu mich, das werd ich gleich ausprobieren, danke fürs einstellen!!
     
    #9
  10. 06.10.08
    simone3770
    Offline

    simone3770

    Hallo Nike81
    Herzlich Willkommen im Wunderkessel.
    Viel Spass beim Stöbern, Ausprobieren und beim Einstellen von Rezepten.
    Dein Einstandsrezept hört sich ja schon ganz toll ich werde es auf alle Fälle ausprobieren.
    Gruß Simone
     
    #10
  11. 08.06.09
    blonder-engel
    Offline

    blonder-engel think pink :-)

    Hat jetzt schon jemand mal getestet wielange das haltbar ist?
    Ich würde das gerne mal machen und vorher gerne wissen wielange man das aufheben kann.
     
    #11
  12. 11.07.09
    ChaosPrincess
    Offline

    ChaosPrincess Inaktiv

    Ich will mich heut oder morgen mal an die Paste mit Gemüse und Fleisch machen. Habe alle Zutaten für einmal mit Rind und einmal mit Huhn gekauft. Jetzt frag ich mich nur noch, wenn ich das dann gleich heiß in Schraubdeckelgläser füllen und die dann auf den Deckel stelle, wie man das bei Marmelade macht, das müßte dann doch auch haltbar sein? Also im Keller zu lagern. So viel Platz für mehrere Gläser im Kühli hab ich nicht. Da sollen wenn möglich nur die geöffneten Gläser rein?
    Ist das dann so okay, also wenn ich die heiß einfülle und wie Marmelade haltbar mache? Und wie lange kann man das im Keller lagern?
     
    #12
  13. 11.07.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Leute :eek:

    Ich hoffe ja Nike 81 liest diese Beiträge und wir bekommen noch Antwort auf all die Fragen. Oder hat es inzwischen schon jemand getestet und auch überlebt ???
     
    #13
  14. 11.07.09
    Niobe
    Offline

    Niobe Rattenflüsterin

    Hallo,
    Ich würde die fertigen Gläschen erstmal in Sichtweite aufbewahren...und täglich testen,ob das Vakuum noch gegeben ist.
    Datum drauf...und dann beobachten...wenn es sich entvakuumisiert,den Inhalt ab in den Kühli und bald verbrauchen...Notfalls hilft ja auch immer eine Geruchsprobe.
    Dadurch,daß in dem Konzentrat recht viel Salz drin ist,ist eine gewisse Haltbarkeit sicher gegeben.
    Wichtig ist auch,daß das Fleisch total durchgegart ist.
    LG von Niobe
     
    #14
  15. 11.07.09
    ChaosPrincess
    Offline

    ChaosPrincess Inaktiv

    Woran sieht man denn, ob das Vakuum noch gegeben ist? ich hab damit noch keine Erfahrungen.
    Und reicht ne halbe Stunde kochen aus, damit das Fleisch richtig durchgegart ist? Ich meine, wird ja eh vorher zerhäckselt. Naja, ich mach nicht so viel, dann muss man es auch nicht so lange aufheben.
    Vom ersten Gemüsepastenversuch, vor knapp 2 Monaten ist schon die Hälfte alle. Also ich denke länger als 6 - 8 Monate steht es eh nicht rum. Ich benutz die Pasten ja wirklich viel und oft beim Kochen.
     
    #15
  16. 11.07.09
    Niobe
    Offline

    Niobe Rattenflüsterin

    Hi,
    Ob das Vakuum noch gegeben ist,merkst du am Deckel,wie bei Marmelade,kann man den nicht eindrücken...wenn er zurückfedert,weil das Glas geöffnet wurde,ist kein Vakuum mehr da.Dann muss das Glas in den Kühlschrank.
    30 min Kochzeit sollten das Fleisch durchgegart haben.
    LG von Niobe
     
    #16
  17. 11.07.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo ChaosPrincess :rolleyes:

    Verstehe ich das jetzt richtig, das Du also die Hühnerbrühenpaste gemacht und auch schon länger in Gebrauch hast ?
     
    #17
  18. 12.07.09
    maskotti
    Offline

    maskotti maskotti

    Hühnersuppengrundstock

    Hallo,
    das ist auch meine Überlegung, man kann doch den Suppengrundstock in kleine Gläser füllen und im Dampfkochtopf
    sterilisieren, dann braucht man sie nicht im Kühlschrank aufbewahren, oder in Frischhaltebeuteln und dann in den Gefrierschrank.(Habe ich auch mit Leber- Streichwurst gemacht). Der Nachteil bei den Gläsern sind die Deckeln, sie werden doch von dem intensiven Salzgehalt etwas angegriffen und rostig, kann man sicher beim vakumisieren vermeiden?. Die Plastikbehälter nehme ich wegen dem vielen Salz nicht so gerne, das heißt, wenn ich den Grundstock im Kühlschrank aufbewahre. Ich meine, wegen dem Weichmacher, der im Plastik enthalten ist. Das wäre meine Anregung hinsichtllich längerer Aufbewahrung.
    LG. Gertrud
     
    #18
  19. 12.07.09
    maskotti
    Offline

    maskotti maskotti

    Hühner-Suppengrundstock

    Hallo, Blanka,

    da gebe ich Dir recht, die Suppe schmeckt als Brühe wie frisch gemacht und nehme ich oft als Vorbeugung, wenn ich Halsschmerzen oder Schnupfen habe. Das wichtigste, es ist immer vorrätig, M***i +Co. kommt seitdem nicht mehr in meinen Vorratsschrank. Man hört ja moment einiges in den Nachrichten über Zusatz-/Ersatzstoffen. Gottseidank haben wir unseren Mixi.
    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und möchte ein Dankeschön sagen für die vielen tollen Beiträge.
    Lb.G. Gertrud
     
    #19
  20. 12.07.09
    ChaosPrincess
    Offline

    ChaosPrincess Inaktiv

    Den Hühner- und Rindfleisch- Suppen - Grundstock hab ich heute das erste Mal gemacht. Vom Rind sind's 5 kleine Gläschen und vom Huhn sind's 7 kleine Gläschen geworden. Gemacht hab ich bisher nur die reine Gemüsevariante. Davon ist in 2 Monate etwa 1 /3 schon alle. Ich benutz das Zeugs wirklich oft. Daher wollte ich jetzt doch mal die beiden Varianten mit Fleisch machen.
    Ich hoffe meine Gläschen halten das Vakuum ne Weile. Und ich hoffe, das Salz greift die Deckel nicht so arg an. Sonst muss ich mir doch mal so nen anderes System zulegen. Also ohne Metalldeckel, sondern mit Glasdeckel und so Gummiringen, wie meine Oma früher immer zum Einkochen benutzt hat.
    Maggi und Co. benutze ich seit der TM hier eingezogen ist, gar nicht mehr. :)
     
    #20

Diese Seite empfehlen