Suppengrundstock -> wichtige Frage

Dieses Thema im Forum "Suppen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Schnuckelperle, 04.09.07.

  1. 04.09.07
    Schnuckelperle
    Offline

    Schnuckelperle

    Guten Morgen!!

    Ich habe gerade eine Portion Suppengrundstock hergestellt aus 850 g Gemüse (Karotten, Sellerie, Lauch, Zwiebeln, Maggikraut, Petersilie) und 150g Salz.

    Ist es normal, daß sich da auch etwas Flüssigkeit absetzt?
    Ich finde es auch von der Konsistenz her etwas zu feucht.
    Hab ich was falsch gemacht oder wie könnte ich es optimieren?
     
    #1
  2. 04.09.07
    steppi
    Offline

    steppi Power-Oma

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo Schnuckelperle

    Also ich nehme für meinen Suppengrundstock mehr Salz.
    Ich nehm immer einen Teil Salz und zwei Teile Gemüse.
    Das hält sich dann auch sehr gut und wird eine feste Masse.
    Im Schraubglas aufbewahrt (im Kühlschrank) hält das wunderbar.
    Hätte aber bei der geringen Menge Salz, wie Du beschrieben hast,
    echte Bedenken wegen der Haltbarkeit.

    Grüßle aus dem Schwarzwald sendet
    Steppi
     
    #2
  3. 04.09.07
    Petra18
    Offline

    Petra18

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo!
    Alles ok, du hast nichts falsch gemacht. Es ist normal, Salz entzieht
    Feuchtigkeit. Den Suppengrundstock kannst du so ca. 1 Jahr auf-
    bewahren. Angebrochene Gläser stelle ich jedoch in den Kühlschrank.
    Sicherheithalber. Ich mache schon 10 Jahre den Grundstock und er war
    immer gut.

    Schönen Tag
    Petra
     
    #3
  4. 04.09.07
    jujama
    Offline

    jujama

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo Schnuckelperle!
    Ich habe auch immer ein wenig Flüssigkeit im Glas....je nachdem, welches Gemüse ich auch nehme....ist also wirklich alles o.k.!
    Viele liebe Grüße
    Judith
     
    #4
  5. 04.09.07
    Schnuckelperle
    Offline

    Schnuckelperle

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hm..jetzt steht es 3:1....jetzt bin ich trotzdem noch bissi unsicher...sollte ich noch etwas Salz dazumachen?
     
    #5
  6. 04.09.07
    Kismet
    Offline

    Kismet

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Liebe Schnuckelperle,
    das Mischverhältnis lautet:
    7 Teile Gemüse, 1 Teil Salz - du hast also alles richtig gemacht, die Konsistenz passt auch - der Suppengrundstock ist musig, das stimmt schon.
     
    #6
  7. 04.09.07
    Tiger
    Offline

    Tiger

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo Schnuckelperle

    bei mir setzt sich auch immer etwas Flüssigkeit ab. Ich glaube das ist normal, weil Salz ja das Wasser anzieht. Aber bis jetzt ist mir noch kein Suppengrundstock schlecht geworden. Und ich mach den schon lange. Allerdings bewahre ich ihn im Kühlschrank auf.
    Gruß Tiger
     
    #7
  8. 04.09.07
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo Schnuckelperle,

    auch bei mir ist immer etwas Flüssigkeit im Glas! Je frischer das Gemüse war welches Du geschreddert hast, umso mehr Flüssigkeit setzt sich ab.
    Man muß nur aufpassen daß man keine Kohlsorten hinein gibt, denn die fangen an zu säuern. (Ich hab's nicht glauben wollen und hab's ausprobiert :rolleyes:)
    Und Deine Salzmenge ist auch völlig o.k. (Wäre für mich sogar fast schon zu salzig)

    Also keine Bange, ist alles in Ordnung =D

    Liebe Grüße

    Küwalda
     
    #8
  9. 04.09.07
    Bineb70
    Offline

    Bineb70 Kreativ-Köchin

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo, ist das richtig, dass ihr den Suppengrundstock so frisch in den Kühlschrank stellt, also ohne ihn vorher im Ofen zu trocknen?
    Viele Grüße Bine
     
    #9
  10. 04.09.07
    Kismet
    Offline

    Kismet

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Liebe Bine,

    ja, du kannst den Grundstock im "Rohzustand", also als Paste im Kühlschrank aufbewahren, hält sich monatelang.
    Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, den Grundstock im Ofen zu trocknen - mein Kühlschrank leidet einfach an ständiger Überfüllung.......
     
    #10
  11. 04.09.07
    Karokarotte
    Offline

    Karokarotte

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo Zusammen, hallo Petra,:p

    wie trocknest Du den Suppenstock. Zeit, Temperatur .
    Für eine Information wäre ich Dir dankbar.
     
    #11
  12. 04.09.07
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo Karo,

    wenn ich ihn trocknen will (meist laß' ich ihn aber roh im Kühlschrank) dann streich' ich ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und dann auf niedrigster Stufe für ein paar Stunden in den Backofen. Bis er eben trocken ist, sorry kann leider nicht genau sagen wie lange das im Einzelfall dauert, ist auch je nach Zusammensetzung und Backofen unterschiedlich.
    Eine Freundin von mir stellt das Blech übrigens in die Sauna um die Restwärme auszunutzen und ist ganz begeistert. =D

    Wenn er trocken ist einfach nochmal im TM kleinmahlen.
    Wichtig ist nur daß man ihm nach dem trocknen Luftdicht aufbewahrt, da das Salz sonst wieder Feuchtigkeit anzieht und das Ganze dann klumpt.

    LG

    Küwalda
     
    #12
  13. 04.09.07
    Kismet
    Offline

    Kismet

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo,

    ich verteile den Suppengrundstock auf Backpapier, das Ganze dann in den Backofen bei 80 - 90°, Türe einen kleinen Spalt geöffnet - Dauer ca. 2 Stunden - einfach immer wieder mal nachschauen.
    Wenn das Ganze dann getrocknet ist, rein in den TM und auf Stufe 8 - 10 zu Pulver verarbeiten.
    Schöner Nebeneffekt: während des Trocknens riecht das ganze Haus superlecker!
     
    #13
  14. 04.09.07
    Joko
    Offline

    Joko

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo,

    ich mache den Suppengrundstock nach einem leicht abgewandelten Rezept:

    50 g Trockengemüse von L*dl
    700 g Gemüse
    100 g Salz


    Zuerst wird das Trockengemüse (1 Min St. 10) zerkleinert, dann der Rest zugegeben und so wie im Standardrezept verfahren. Der Suppengrundstock wird dadurch etwas fester (auf jeden Fall sammelt sich bei mir keine Flüssigkeit im Glas) und auch aromatischer.
    Bei uns wird er immer im Kühlschrank aufbewahrt, das Trocknen lohnt sich für uns nicht.

    Schöne Grüße
    joko
     
    #14
  15. 04.09.07
    Karokarotte
    Offline

    Karokarotte

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo Zusammen,

    herzlichen Dank an Euch ....
     
    #15
  16. 04.09.07
    Kerstin83
    Offline

    Kerstin83

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo!
    Habe auch mal versucht meinen Suppengrundstock im Backofen zu trocknen, leider hat es ewig gedauert. Vielleicht hab ich die Mase zu dick auf dem Blech verteilt!? Hab es das letzte mal eben wieder feucht gelassen und in den Kühlschrank gestellt.
     
    #16
  17. 04.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hi zusammen!

    Mein Mischungsverhältnis ist meist 7:2, klappt auch prima. Ich bewahre den Grundstock auch im Kühlschrank auf, weil er oft ge-und daher flott verbraucht ist.

    Grüßle die rav
     
    #17
  18. 04.09.07
    Rose48
    Offline

    Rose48

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo zusammen,
    ich habe den Suppenstock mal im Backofen ausprobiert nach dem Rezept von Alexander Herrmann vom Bayrischen Fernsehen, als ich noch nicht bei Euch im Kessel war. Zum Gemüse habe ich allerdings noch Knoblauch gegeben. Das ganze Haus hat so penetrant gestunken, dass ich ihn nicht ganz fertig trocknen konnte und er auf dem Müll gelandet ist. Seither habe ich mich nicht mehr dran gewagt :confused:.

    Vielleicht probiere ich jetzt einfach mal die feuchte Variante aus.
    Herzliche Grüße, Rose
     
    #18
  19. 05.09.07
    Backkünstler
    Offline

    Backkünstler

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo ,

    habe das Brühepulver von Alexander Herrmann auch gemacht , war total begeistert ..... beim trocknen sollte man nur schauen das die Masse nicht zu dick auf dem Blech ist , lieber dünner auf mehrere Bleche verteilen und bei niedriger Temperatur / Heißluft trocknen .

    Liebe Grüße
    Backkünstler :p
     
    #19
  20. 08.09.07
    Karokarotte
    Offline

    Karokarotte

    AW: Suppengrundstock -> wichtige Frage

    Hallo zusammen,:p

    ich habe meinen Suppengrundstock in der Mikrowelle auf kleiner Stufe unter häufigem Wenden getrocknet. Dann noch einmal in den TM kleingemahlen und in einem schönen Glas als Mitbringsel herausgeputzt.

    Als Bouillon schmeckt er auch sehr gut habe ich festgestellt.
     
    #20

Diese Seite empfehlen