Szegediner Gulasch mit Semmelknödel

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Thermowolf, 20.07.04.

  1. 20.07.04
    Thermowolf
    Offline

    Thermowolf Inaktiv

    Also hier mal ein Rezept von mir:
    Bin mal auf eure Meinung gespannt
    sollte manchen das Rezept bekannt vorkommen es wurde mal in dem mitarbeitermagazin I-punkt veröffentlicht.

    Szegediner Gulasch mit Semmelknödel


    60g Zwiebeln
    60g Speck
    1TL. Petersilie getrocknet oder ¼ Bund frische
    20g Fett oder Öl
    Bei Stufe 5-6 ins laufende Messer fallen lassen
    10 Min. Varoma Stufe 2 anbraten

    Nach 3 Min.
    4 MB Milch
    Salz, Pfeffer
    Muskat nach Geschmack zugeben

    Nach Ablauf der Zeit
    2 Eier Bei Stufe 5 , 15 Sek unterrühren und die Masse über 5 Altbackene gewürfelte Brötchen geben.
    Beiseite stellen 15 Min. ziehen lassen mit Paniermehl zu einem festen Teig kneten.
    Während dieser zeit Topf grob ausspülen, und untenstehendes Gulasch ansetzen.


    300g Zwiebeln vierteln Stufe 3 ,5 Sek. zerkleinern, mit
    30g Fett oder Öl Stufe 1, Varoma, 8 Min. andünsten
    600g Gulasch ( Schwein oder Rind) Stufe 1, Varoma , 12 Min. anbraten kurz vor ende
    Salz , Pfeffer,
    2 EL Soßenpulver zugeben
    1 MB Rotwein und 3 MB Wasser ablöschen 60 Min. Stufe 1 , Varoma Kochen. Nach 30 Min. ca. 400g Sauerkraut und 2-3 MB Wasser zugeben.

    Aus der beiseite gestellten Teigmasse 12 kleine Knödeln oder 2-3 Stangen formen und dann in den Varoma und Einsatz legen und aufsetzen und ebenfalls 30 min mitgaren.



    Variationen:
    - Anstadt Wasser und Soßenpulver kann auch eine ungebundene Bratensoße verwendet werden.
    - Stangenknödeln können nach Geschmack, wenn Sie durch sind noch in Scheiben geschnitten werden und in Schmalz goldbraun angebraten werden oder in Ei und Dinkelschrot(200gr, Dinkel 20 sek. Turbo) wenden, in der Pfanne anbraten.
    - Anstadt Semmelknödel passen zum Gulasch auch böhmische Knödel.
    - Wer mag kann auch zum Fleisch Scharfen Paprika bzw. auch frischen zugeben.
    - nach Geschmack kann auch noch mit Kümmel ,Knoblauch oder Majoran gewürzt werden.
     
    #1
  2. 20.07.04
    Evelyne
    Offline

    Evelyne

    Halli, Hallo,

    Dieses Rezept kenne ich auch und habe es schon öfter gemacht.
    Allerdings gibts das bei uns nur im Winter ich mag Krautgerichte nicht im Sommer. Aber es schmeckt wirklich superlecker.

    Gruß Evelyne
     
    #2
  3. 20.11.04
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Ich habe das Rezept heute im Jaques gemacht, hier die Veränderungen:

    300g Zwiebeln vierteln Stufe 5 ,3 Sek. zerkleinern, mit
    30g Fett oder Öl Stufe 1, Varoma®, 8 Min. andünsten
    900g Gulasch ( Schwein oder Rind) Stufe 1, Varoma® , 12 Min. anbraten kurz vor ende
    Salz , Pfeffer, 1 EL Zucker
    1 EL Suppengrundstock zugeben
    1 MB Weißwein und 3 MB Wasser ablöschen 60 Min. Stufe 1, Linksrum, Varoma® kochen.
    Nach 30 Min. ca. 400g Sauerkraut etwas kleingeschnitten und 2-3 MB Wasser zugeben.
    Kurz vor Ende 1 EL Stärke mit etwas Wasser verrühren und zugeben.

    Es war einfach Göttlich!
     
    #3
  4. 20.11.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hallo Lisa!!

    Ich dachte man soll bei Jaques nur die Varomastufe nehmen, wenn auch wirklich was im Varoma drin liegt...bin ich da falsch informiert, ich denke bei 100° köchelt das doch auch, oder??? :roll:
     
    #4
  5. 20.11.04
    Mo
    Offline

    Mo

    Also, habe das Gulasch eben nur mit 600 g Schweinefleisch (Nacken) gemacht, es ist sehr gut geworden, allerdings sehr hell. Das nächste Mal gebe ich Zuckerculeur dazu. Und die Zeit war für nur Schwein auch zu lange. 10 Min. anbraten (linksrum) und 40 Min. Garzeit haben vollauf genügt. Zum Würzen habe ich einen El von meinem Fleischbrühengrundstock dazugegeben.
    (Und ich hatte 2 MB Rotwein, weil die Flasche eh schon offen war :cheers: Lisa)

    Mo
     
    #5
  6. 20.11.04
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Ich habe noch etwas vergessen, ich habe 1 EL Zucker dazugegeben.
     
    #6
  7. 21.11.04
    Mo
    Offline

    Mo

    Tja Lisa, zu spät, aber das wäre das Tüpfelchen auf dem i geworden. Gulasch ist aufgegessen.
    :wink: Mo
     
    #7
  8. 08.01.07
    Lesebine
    Offline

    Lesebine

    AW: Szegediner Gulasch mit Semmelknödel

    Hallo,

    gestern gab es bei uns mal wieder dieses leckere Rezept. Meine Kinder sind ganz wild darauf, besonders auf die Semmelknödel. Die mache ich normalerweise nicht mit Speck.

    Habe das Rezept aber etwas anders gemacht. Beim ersten Mal ist mir das Sauerkraut zu weich gewesen. Ich gebe es jetzt erst eine viertel Stunde vor Garende dazu. Allerdings hatte ich auch kein frisches Sauerkraut, sonder das aus der Dose.

    Auf jeden Fall kann ich das Rezept nur weiterempfehlen.

    Superlecker.:blob8:
     
    #8
  9. 09.01.07
    Svady
    Offline

    Svady Inaktiv

    AW: Szegediner Gulasch mit Semmelknödel

    Hallo,

    Juhu, meine ersten Knödel im Varoma, und sie sind gelungen. =D
    Außerdem hatte ich endlich Verwendung für mein Sauerkraut. Ich liebe Sauerkraut, mein Sohn aber leider nicht. Na gut, er hat die Knödel dann mit Ketchup verdrückt.:-(
    Dafür war mein Mann der Meinung, dass ich das wieder kochen darf :thumbup: .
    Es ist auch nichts übrig geblieben!

    Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Birgit
     
    #9
  10. 23.01.07
    Christiane K.
    Offline

    Christiane K.

    AW: Szegediner Gulasch mit Semmelknödel

    Hallo zusammen,

    ich habe das Gulasch mit dem Knödel ausprobiert und es war super. Mein Mann war total begeistert.
    Werde es bestimmt wieder kochen.

    Grüße
    Christiane :p
     
    #10
  11. 04.04.08
    Maunic
    Offline

    Maunic

    AW: Szegediner Gulasch mit Semmelknödel

    Hallo Thermowolf, liebe Lisa,

    heute habe ich Euer Rezept nachgekocht. Ich habe als Menge 400 g. Schweinegulasch, 2 große Zwiebeln und eine große Dose Sauerkraut genommen. Das Ganze war in ca. 45 Minuten gar. Im Varoma habe ich oben gleichzeitig 2 tiefgekühlte Semmelknödel gegart.
    Danke für das Rezept, es hat echt lecker geschmeckt und überhaupt keine Arbeit gemacht.

    Liebe Grüße

    Maunic :hello2:
     
    #11
  12. 19.11.09
    ZwillisMutti
    Offline

    ZwillisMutti Inaktiv

    Szegedinger Gulasch möcht ich schon lang mal ein Rezept, jetzt auch noch für meinen heißgeliebten Topf, besser gehts ja gar nicht, danke.
    Werd ich bald nachkochen und in meine Rezeptdatenbank mitaufnehmen ;).
     
    #12

Diese Seite empfehlen