Taccos selbstgemacht

Dieses Thema im Forum "Snacks: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von zwagge, 15.09.11.

  1. 15.09.11
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo ihr Lieben,
    jetzt hab ich das für uns beste Tacco - Rezept für den TM umgeschrieben. So habt Ihr auch mal was davon....;).

    Man nehme:
    2 EL Zucker
    2 EL Salz
    3 EL Curry ( ich hatte letztes Mal eine Bombay Mischung, jetzt ruht gerade ein Teig mit
    Afrikanischer Mischung)
    2 EL Paprika
    1 EL Chili (nach Geschmack, heute hab ich mal weniger genommen da meine Kiddies nicht
    soo scharf mögen=D)
    1 EL weißer Pfeffer
    120 g Maismehl
    100 g Weizenmehl Typ 550

    das ganze 10 Sek./ St. 8 mischen

    150 g heiße Milch
    25 g weiche Butter dazu

    20 Sek. / St. 5 mischen

    Den Teig aus dem TM nehmen und ca. 15-20 Min. ruhen lassen

    Anschließend dünn auswellen, in Dreiecke schneiden und bei 220°C ca. 5-7 Min. backen.
    ACHTUNG nicht zu lang, verbrennen sehr leicht :cool:.

    Ich hoffe euch schmecken sie genau so gut.

    Mahlzeit

    Birgit
     
    #1
  2. 18.09.11
    Sonja0305
    Offline

    Sonja0305

    Hallo Birgit,das hört sich ja toll an. Ich liebe Taccos. Dein Rezept werde ich bald mal testen.
     
    #2
  3. 18.09.11
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi Birgit, das liest sich sehr gut - ich gehe mal davon aus, dass das eher so chipsartig wird (ich hätte die jetzt als Nachos bezeichnet - wie man sie in Tüten kaufen kann und zu Dipps isst oder auch überbacken kann), oder ? Wenn dem so ist, wäre das eine super Alternative zu den fettigen Nachos aus der Tüte (die aber sooo lecker sind - grad in Kombi mit Guacamole....)LGPebbels
     
    #3
  4. 18.09.11
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Guten Abend,ja die Dinger sind eher wie Chips.Ich hab sie diesmal nicht ganz so scharf gemacht, wegen der Kinder. Hätte aber auch das Salz reduzieren müssen. Ich denke dass 1 EL oder 1,5 EL auch reichen.Ich mein schon die Dinger die man in die Dips taucht.Bei uns im Kino werden die dreieckigen Dinger als Taccos verkauft.Was mir an diesem Rezept so gefällt ist, dass sie nicht so fett sind wie Chips und die ganzen E.... Nummern und Geschmacksverstärker weg sind.Also auf zum knuspern....Birgit
     
    #4
  5. 18.09.11
    chrinoz
    Offline

    chrinoz

    guten Abend Birgit,

    hätte noch zwei Fragen: den Teig dünn ausgerollt auf ein Backblech, mit Papier oder eingefettet?
    Und müssen die gewendet werden?
    danke,
    Christl
     
    #5
  6. 19.09.11
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo christl,

    ich habe den Teig auf einer Dauerbackfolie ausgerollt so ca. 2mm dick. dann mit einer Teigpalette (Lumara- die schöne große) den Teig in Dreiecke "geschnitten" und dann so wie er war, also nicht mehr auseinander getan, oder mit abstand hingelegt sondern einfach so geschnitten die Teigplatte in den Ofen, vorgeheizt.

    Die muss man auch nicht wenden oder so. Nach ca. 5- 7 Min. mal nachschauen wegen der Bräunung.

    Fertig- genießen.
    Ich werde jetzt noch einen Käsedipp austüfteln und dann ab geht´s.
     
    #6
  7. 19.09.11
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo,

    hab gerade überlegt, ob man den Teig auch durch die Nudelmaschine jagen könnte, wie ist denn die Konsistenz? Eher klebrig? und schneiden könnte man es mit einen Pizzarad....
     
    #7
  8. 19.09.11
    hauptsache-lecker
    Offline

    hauptsache-lecker Inaktiv

    Hallo zwagge,

    dein Rezept ist echt klasse. Sag mal kann man dazu auch noch andere Dips machen, außer die typischen wie: Käsedip, Chilidip und Guacomole-Dip?
    Klar mag ich die genannten auch, aber ich hätte auch gern mal etwas anderes und neues.
    Weiß da evtl. jemand noch etwas Neues?
     
    #8
  9. 19.09.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Huhu,

    hab meine Taccos gerade aus dem Backofen geholt. Gut =D - aber an den Gewürzen werde ich noch arbeiten. :rolleyes:
    Gute Idee - danke fürs Rezept einstellen.


    @ Lisa - Pizzarad ja - Nudelmaschine nein ;)
     
    #9
  10. 19.09.11
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo,
    ich denke wenn der Teig ruhen darf würde das durch die Nudelmaschine bestimmt gehen.
    Bin mir aber nicht ganz sicher.
    Hab ich mir auch schon überlegt. Werde ich mal testen und berichten.
     
    #10
  11. 19.09.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    ich hab zum Ausrollen schon einiges an Maismehl gebraucht, weil der Teig so klebrig war. ;)

    Der Family schmeckts super - das nächste mal nehme ich aber statt Curry eine mexikanische Gewürzmischung.
     
    #11
  12. 20.09.11
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Kaffeehaferl,
    welches Maismehl hast Du denn genommen?ß
    Frag nur aus Interesse, ob es da unterschiede gibt.
    Ich muss ja sagen, bei mir ist es ja einfach: Ich geh zum Getreidekasten, hol mir Körnermais und mahle den. Damit hat es wunderbar geklappt. Sozusagen VOLLKORN !!!!!!!

    Mit den Gewürzen ist bestimmt geschmacksache.

    Bin gespannt was sonst noch ausprobiert wird.
     
    #12
  13. 20.09.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    O mei, des woass i jetzt nimmer - auf da Tubbadosn steht nur "Maismehl". :cool:

    Aber die Taccos wird es jetzt öfters geben. ;)
     
    #13
  14. 20.09.11
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hob ja nua gmoand obs villaicht an dem ling kannt dass bei mia VK is!
     
    #14
  15. 20.09.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Des ko scho sei - aba wurscht - hauptsach 's schmeckt......

    Naxts moi gibts vielleicht a anders Maismehl :rolleyes:



    ...........oder i schau moi beim naxtn Maisfäid voabei, hähä
    :cool:
     
    #15
  16. 10.10.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    So, hab neues Maismehl gekauft und tatsächlich hat der Teig dieses mal eine andere Konsistenz.....:rolleyes:

    Ich nehme eine mexikanische Gewürzmischung statt Curry, nur 1 EL Salz und ***** für Dich =D
     
    #16
  17. 10.10.11
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Haferl,

    hihi... hob i doch glei gsagt.
     
    #17

Diese Seite empfehlen