Tapioka - Maniokamehl zum Andicken. Hat jemand Erfahrungen??

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von nimagu, 13.09.04.

  1. 13.09.04
    nimagu
    Offline

    nimagu

    Hallo liebe Hexen,

    habe mal wieder im Supermarkt daneben gegriffen und den Irrtum erst zu Hause bemerkt :oops: . Eigentlich wollte ich Sago zum Andicken meiner roten Grütze kaufen, stattdessen habe ich Tapioka gekauft. Es ist von der Firma Bloch und angeblich auch zum Andicken geeignet. Allerdings ist nicht ein Rezept auf der Schachtel verzeichnet!! :evil:

    Hat jemand von Euch rein zufällig Erfahrungen :wink: mit diesem Produkt, womöglich auch noch ein James-Rezept? :lol:

    Hoffe sehr auf Eure Hilfe!!
     
    #1
  2. 13.09.04
    Biwi
    Offline

    Biwi

    :-O Ups, soory, ich mußte die Überschrift zum Thema schon3 X lesen....hab ich noch nie gehört!!
    Bin mal auf Antworten gespannt!! :wink:
     
    #2
  3. 13.09.04
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo Nina,
    bei goggle habe ich Folgendes gefunden:
    Tapioka, Tapiokamehl
    Tapioka ist ein Stärkemehl aus der Wurzelknolle des Manioks. Tapiokamehl ist ein ideales Bindmittel für klare Suppen und Saucen. Es wird vorwiegend in der asiatischen Küche verwendet.

    Verwendung
    Um etwa 1 Liter Flüssigkeit zu binden benötigt man zwischen 5 und 6 EL Tapiokamehl. Das Mehl wird mit etwas kalter Flüssigkeit angerührt und schnell in die heiße Suppe oder Sauce eingerührt. Suppen erhalten mit Tapioka eine samtige und geschmeidige Konsistenz. Tapioka ist auch eine Grundlage für Kroepoek, eine indonesische Spezialität

    LG Maria
     
    #3
  4. 13.09.04
    Mo
    Offline

    Mo

    Liebe Nina,
    in Frankreich wird das oft verwendet, ich vermute, es ist dasselbe wie Sago.... In meinem französischen Thermomixkochbuch jedenfalls wird es in einigen Rezepten zum Binden angegeben. In Frankreich steht das ganz normal neben Grieß im Regal, gibt als "express" und normal.
    Über die Menge hast Du ja schon gelesen. Wenn Du Lust hast, dann übersetze ich mal das Rezept für die Champignonsuppe wie ich sie immer koch und wobei Tapioka verwendet wird. Mußt aber bis übermorgen warten....
    Monika
     
    #4
  5. 14.09.04
    nimagu
    Offline

    nimagu

    Liebe Monika,

    gerne warte ich auch noch bis überübermorgen, wenn ich nur ein Rezept für Tapioka erhalte! :lol: Schon mal vielen Dank für die Mühe!!
    Schönen Tag nach Frankfurt! =D
     
    #5
  6. 14.09.04
    Maggie
    Offline

    Maggie Maggie

    Hallo Nina,

    ich benutze nur noch Tapioka-Mehl, seit ich es beim Chinesisch-Kochkurs kennengelernt habe.

    Das ist nichts anderes wie Mondamin, aber sehr sparsam verwenden. Der Vorteil zu Mondamin ist, daß das Essen nicht seinen "Glanz" verliert, wenn man damit Speisen andickt.

    Also nicht wegschmeißen, ist was ganz tolles.

    Gruß Maggie
     
    #6

Diese Seite empfehlen