Frage - Teelichtgläser von Ikea backofenfest?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von sansi, 16.01.09.

  1. 16.01.09
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo,

    hat jemand Erfahrungen dmit gemacht ob die Teelichtgläser von Ikea backofenfest sind?

    Möchte als Dessert einen kleinen Apfelkuchen im Glas zubereiten der ca 20 - 30 Minuten bei 175°C gebacken werden soll.
     
    #1
  2. 16.01.09
    nepolein
    Offline

    nepolein

    Hallo Sansi,
    Glas -wenns nicht super dünn ist- ist immer Backofenfest. Nur muß man aufpassen bei Temperaturwechsel. Wenn du die Gläser rausholst, dann stell sie nicht auf eine kalte Fläche.
    lg nepolein
     
    #2
  3. 16.01.09
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Sansi

    Ich denke das sollte klappen. Zur Sicherheit würde ich die Gläschen in den kalten Ofen stellen, dann sind sie nicht so plötzlichen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Nach dem backen auf dem Rost oder Blech, langsam wieder abkühlen lassen.
    Übrigens, eine nette Idee von Dir. So kann man-frau den Kuchen gleich aus dem Gläschen vernaschen.
    Wünsche Dir gutes gelingen und einen wunderschönen Freitag!!!!!

    LG Sputnik
     
    #3
  4. 16.01.09
    Wickie
    Offline

    Wickie

    Hallo Sansi!
    Das ist eine tolle Idee!
    Mit Keramik würde ich mit jetzt besser auskennen, aber vom Gefühl her würde ich sie auch in den kalten Ofen stellen.
    Ich habe schon öfters PannaCotta in den Gläsern im Varoma zubereitet und beim Flambieren sind mir dann einige schon gesprungen.
    LG
    Isi
     
    #4
  5. 16.01.09
    schlabbi
    Offline

    schlabbi

    Hallo Tanja!

    Ja,das funktioniert.Ich habe die mal zu Weihnachten mit Gewürzkuchen verschenkt.
    Hatte keine Probleme mit zerreissen.Trau Dich nur.

    Gruß
    Sigrid
     
    #5
  6. 16.01.09
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    Hallo nepolein, Sputnik, Isi und Sigrid,

    danke für die Info. Dann lege ich morgen mal los. Werde berichten wie es geklappt hat.
     
    #6
  7. 17.01.09
    Katieka
    Offline

    Katieka

    Hallo Tanja,
    wollte auch kurz kundtun das ich die Idee super finde!
    Wünsche dir gute Gelingen

    Und an Wickie, hattest du dafür auch die Teelichtgläser von Ik**?
    Braucht man also die von Vorw*rk nicht?

    LG Katie
     
    #7
  8. 18.01.09
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    #8
  9. 18.01.09
    Katieka
    Offline

    Katieka

    Cool,
    dann muss ich wohl mal wieder zu Ikea ;)
     
    #9
  10. 18.01.09
    Sternenhexe
    Offline

    Sternenhexe

    Hallo Tanja,

    das finde ich auch eine megagute Idee von Dir.

    Das werde ich auf jeden Fall 'nachmachen'.
     
    #10
  11. 03.02.13
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, zusammen !! :wave:

    Mein Freund bekommt heute Besuch. Da wollte ich Mini-Muffins machen und dazu kleine Pizzateilchen in den normalen Muffinförmchen. Habe solche Silikon-Teile. Leider bin ich mit denen nicht ganz so glücklich. Jedes Mal, wenn ich sie aus dem Schrank hole, haben sie so eine komische weiße Schicht, die an Schimmel erinnert. Ich lasse sie aber jedes Mal nach dem Benutzen und Waschen tagelang offen stehen, damit sie nicht feucht ineinander stehen. Hat nichts genutzt.
    Zur Sicherheit wasche ich sie jedes Mal erst mit Essigwasser ganz gründlich, bevor ich sie benutze. Genau aus dem Grund benutze ich sie auch kaum, denn das ist mir zu viel Geschiss. Jedenfalls wollte ich unbedingt diese Pizzateilchen in den Muffinformen machen. Hol sie raus - wieder der weiße Belag. Jetzt hab ich sie weggeschmissen. Wer weiß, was das jedes Mal ist.
    Aber was nehmen?
    Da bin ich auf die Ikea-Teelichtgläschen gestoßen und hab gleich im Internet gesucht, ob sie backofenfest sind.
    Nun sind meine Pizzateilchen in den Glas-Teelichtern im Ofen. Juhu !! Nun brauch ich mir auch keine neuen Muffinformen zu kaufen. *g*

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #11
  12. 03.02.13
    mix it
    Offline

    mix it

    Hallo Shjaris,

    deine Silikonteile verhalten sich "normal". Vor der Benutzung mit heißem Wasser und Spülmittel spülen und danach mit kaltem Wasser nachspülen.
    Aus der Form tritt Fett aus.....nicht appetitlich aber wenn man es weis nicht mehr ganz sooo schlimm.
     
    #12
  13. 03.02.13
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    Hallo, Mix it !! :wave:

    Echt? Na, dann kann ich sie ja wieder aus dem Ra-WEG Sack rausholen.
    Jetzt bin ich froh, dass es wirklich kein Schimmel war. Vielen lieben Dank für deinen Tipp.

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #13
  14. 03.02.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Shjaris,
    wie wäre es denn wenn Du uns an dem Rezept
    teilhaben lässt ?
    die Dinger sind bestimmt lecker und wir könnten das ja
    auch dann mal testen.. lach..
    gruss Uschi
     
    #14
  15. 03.02.13
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo!

    Ich habe in den kleinen Gläschen schon Käsekuchen ohne Boden gebacken. ( kann leider das Rezept hier nicht finden) Hat super geklappt. Und mit den Tupperdeckel verschlossen kann man den Kuchen auch super mitnehmen und herauslöffeln.:p
     
    #15
  16. 03.02.13
    Thermonixe***
    Offline

    Thermonixe***

    Hallo Shjaris,

    ich hatte auch das Problem und viele Mithexchen hatten mir berichtet, dass das mit dem Silikon passiert wenn man es nicht so oft hernimmt. Bei regelmäßigem Gebrauch ist das nicht - man lernt nie aus,gell =D
     
    #16
  17. 03.02.13
    SalatDaisy
    Offline

    SalatDaisy

    Hallo,
    Danke für eure Beiträge. Dann kann ich sicher auch lauwarmen Schokoladenkuchen mit einem flüssigen Kern darin backen.
    Ich weiß nur nicht genau, welche Teelichtgläser nehmt ihr? Wisst ihr den Namen? Es gibt so viele Teelichtgläser bei Ikea!
    Liebe Grüße und vielen Dank
     
    #17
  18. 03.02.13
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    #18
  19. 03.02.13
    Shjaris
    Offline

    Shjaris

    @ Uschi !! :wave:
    Dazu gibt es nicht wirklich ein Rezepte. Ich habe hiervon die halbe Menge Teig gemacht, 200 g Käse mit 200 g Schinken im TM zerkleinert, 1 rote Paprika reingeschnibbelt (wobei die dann grad die Menge war, die nicht mehr in den Teig gepasst hat) und 300 g von Holly Pizzasoße untergehoben. Das war die Füllung.
    Dann hab ich vom Teig kleine Portionen abgetrennt, flach ausgerollt, mit etwas von der Füllung belegt, aufgerollt und dann gefaltet, sodass es in die Gläschen gepasst hat. War ein netter kleiner Zwischensnack und sah hübsch aus in den Gläschen. Vor allem hatte ich diesmal nicht die ganze Sauerei auf meinem Backblech, die bei den Pizzaschnecken zwangsweise rauskommt, sondern alles blieb schön in den Teelichtern. Und der Teig hat sich auch beim Essen gut wieder vom Rand gelöst. Was mir dabei vor allem gefallen hat, war das soufflehafte aussehen. Oben war eine schöne Teigkruste wie bei einem Souffle.
    Nächstes Mal werd ich die Pizzaschnecken wahrscheinlich wieder normal machen und einfach statt aufs Blech wieder in die Teelichtgläser geben. Dann geht's schneller und sie Sauerei bleibt trotzdem aus.


    @ Paula20 !! [​IMG]
    Von den Decklen hab ich mir aus genau dem Grund auch gleich einige gekauft. Ich benutze die Teelichtgläser nämlich andauernd und das Verschließen war immer blöd. Jetzt ist es kein Thema mehr, egal ob Pudding, Creme, Parmesanmousse oder eben Kuchen oder Gebäck drin ist.
    Der Herr segne Tupper und diejenige, die auf diese Idee gekommen ist. ;)

    Grüßle,
    Shjaris ^_^
     
    #19

Diese Seite empfehlen