Teiglinge für Brot/Brötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von mokimaus, 02.09.07.

  1. 02.09.07
    mokimaus
    Offline

    mokimaus Schnauzerfan

    Hallo zusammen,

    wo nun Brot und Brötchen sooo viel teurer werden sollen, wollen wir nun komplett umstellen auf eigene Backstube.

    Da wir nur 2 Personen sind, eine Frage an die erfahrenen Bäckerinnen unter Euch:

    Wie hebt man Teiglinge am besten auf:

    - aufgegangen und dann ungebacken einfrieren ? als "Kloß" oder geformt ?
    -> dann nach dem Auftauen nochmal gehen lassen ? sofort backen ?

    - erst noch abbacken und dann einfrieren ?
    .
     
    #1
  2. 02.09.07
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo Mokimaus,

    ich persönlich friere meine Brötchen immer fertig gebacken ein.
    Du kannst sie natürlich auch anbacken, abkühlen, einfrieren und
    dann im gefrorenen Zustand in den Ofen und sozusagen fertig backen.
    Ich bin übrigens nur ein "Ein-Personen-Haushalt" :rolleyes:

    Gruß und einen schönen Sonntag


    Meike
     
    #2
  3. 02.09.07
    anjamo
    Offline

    anjamo

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo Mokimaus!

    Ich backe für uns zwei auch das meiste an Brot und Brötchen selber. Auch Toastbrot. Ich schneide das Brot in Scheiben und friere es dann ein. Wenn wir dann Brot oder Brötchen brauchen taue ich es auf entweder rechtzeitig aus der Gefriere oder in der Microwelle.

    Schmeckt uns sehr gut!

    Gruss anjamo
     
    #3
  4. 02.09.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo Mokimaus,

    am Wochenende backe ich Bürlis für uns zwei.
    Freitag abend bereite ich den Teig zu und ab in den Kühlschrank, Samstag früh backe ich die Hälfte des Teigs, ergibt bei mir 7 Bürlis.
    Sonntag früh backe ich die restlichen 7 Bürlis.
    Dem Teig macht es also nichts aus, wenn er 2 Tage lang kühlen darf:rolleyes:.

    Von den gebackenen Broten friere ich die Hälfte immer als Ganzes ein.
     
    #4
  5. 02.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo Mokimaus,

    ich stelle gerne fertig geformte Teiglinge (der Teig ist dann noch nicht gegangen) für den nächsten Tag in den Kühlschrank, wenn das Blech bei dir nicht paßt, dann schau mal wann A**i wieder welche zum Ausziehen hat, das kannst du dann schnell anpassen. Ich ziehe eine Mülltüte über das Blech. Am nächsten morgen einfach in den Backofen und fertig.

    Mit einfrieren sammel ich jetzt auch erst meine Erfahrungen. Bisher habe ich nur fertig gebackene Sachen eingefrohren. Neulich ist Pizzateig übergeblieben, der war schon ordentlich gegangen. Ich habe ihn dann einfach in die TK gegeben, mal sehen, was daraus wird.
     
    #5
  6. 02.09.07
    bücherwurm
    Offline

    bücherwurm

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo Susanne,

    genau so etwas suche ich :). Darf ich fragen, welchen Teig du nimmst? Bei den Bürlis würde meine Family wahrscheinlich leider streiken:-(
     
    #6
  7. 02.09.07
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo Kerstin,

    sag bloß, die Bürlis schmecken Deiner Familie nicht? Das sind meine
    absoluten Lieblingsbrötchen. Jeden den ich bisher schon damit beglückt habe, war auch begeistert davon.

    LG

    und einen schönen Sonntag wünscht

    Meike :rolleyes:
     
    #7
  8. 02.09.07
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo Sus,
    *Klugscheissermodus an*: Mülltüten :-Owürde ich nicht nehmen, die sind nicht für Lebensmittel gedacht und entsprechen in ihrer Herstellung nicht lebensmitteltauglichen Ansprüchen. Decke die Brötchen lieber mit Backpapier oder Folie oder Dauerbackfolie ab, die sind für Lebensmittel geeignet.;)
    *Klugscheissermodus aus*
    Schöne Grüße,
     
    #8
  9. 02.09.07
    altini
    Offline

    altini

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    @ Zimba
    mit Deinem Einwand bist Du mir zuvorgekommen- Mülltüten nicht für Lebensmittel!

    @ Mokimaus
    Bei unserer Familie wird das Brot schon aufgegessen, bevor es ungenießbar wird, aber ich habe auch fast immer ein aufgeschnittenes Brot portionsweise eingefroren im TK Schrank, damit ich immer Brot in Reserve habe. Es ist schnell aufgetaut, wenn man die Scheiben von einander trennt-geht meist ganz leicht.
    Brötchen friere ich nicht ganz knusprig gebacken ein, damit ich sie vor dem Verzehr noch einmal aufbacken kann.

    Es grüßt Dich

    Astrid
     
    #9
  10. 02.09.07
    bücherwurm
    Offline

    bücherwurm

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo Meike

    ehrlich gesagt, habe ich mich noch nicht getraut;), die zu machen, weil meine family nicht so "auf ganz kross" steht. Aber vielleicht sollte ich es doch mal versuchen.
     
    #10
  11. 02.09.07
    multimom
    Offline

    multimom

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo mokimaus,

    ich backe vor dem Wochenende meist freitags immer frisch mehrere verschiedene Brötchen
    lasse sie auch nicht so sehr dunkel werden und abkühlen, packe sie dann verschlossen in Gefrierbeutel ein, gefriere sie aber nicht sondern nehme am nächsten Morgen die benötigte Menge heraus
    (da ich vor dem Frühstück keine Backlust habe)
    im Herd dann nur kurz:
    untere Schiene / 3-4 min. / Grillstufe / Sichtkontakt
    und sie sind schön frisch, knusprig und mega schnell auf dem Frühstückstisch (egal ob Käse oder Körnerbrötchen)
    das gleiche geht auch noch einen Tag später, nachmittags oder abends
    und dann sind sowieso keine mehr da :rolleyes: :p

    liebe Grüße:p
    multimom
     
    #11
  12. 02.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo,

    also, da habt ihr ja jetzt was angestossen bei mir. Immer achte ich auf Lebensmittelechtheit und bei den Mülltüten habe ich da noch nie drüber nachgedacht :-O:-O:-O!

    Ich nehme ja nicht mal eine Kunststoffsprühflasche um Brot vor dem Backen einzusprühen, weil ich noch keine für Lebensmittel gefunden habe!!!

    Nee, daß mir das durch die Lappen gegangen ist! Unglaublich!

    Okay, wieder was gelernt, vielen Dank! Demnächst lege ich die Dauerbackfolie darüber!
     
    #12
  13. 02.09.07
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo Susanne,
    also mit dem Einsprühen, da habe ich mir einfach bei L*dl mal so einen Essig/Ölzerstäuber gekauft, einfach Wasser reinfüllen, und schon kannst Du lustig Wasser auf Deine Brötchen sprühen.....=D
    Viele Grüße
    Lumpine
     
    #13
  14. 02.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hi Lumpine,

    ich hatte auch einen Ölzerstäuber gekauft, ist aber leider undicht... war auch aus dem Haushaltsladen, mal sehen, wenn die genannten Märkte wieder einen haben, dann schlage ich zu.
     
    #14
  15. 04.09.07
    mokimaus
    Offline

    mokimaus Schnauzerfan

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Hallo zusammen,

    danke schonmal für Eure Tipps - Ihr seid :angel4:
    .
     
    #15
  16. 04.09.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Teiglinge für Brot/Brötchen

    Moin,

    ach Mokimaus, wenigstens eine, die mich für einen Engel hält......=D!
     
    #16
  17. 27.04.11
    Widukind
    Offline

    Widukind

    Ich habe auch noch mal die Frage zum Thema, und zwar möchte ich gerne Rosinenbrötchen einfrieren, die sollen ja nicht knusprig sein, sondern schön weich. Wäre es da nicht ebsser, direkt den Teig einzufrieren?
     
    #17
  18. 27.04.11
    Widukind
    Offline

    Widukind

    Also ich habe gerade meinen Schwager gefragt (Facebook-Chat sei dank), der ist Bäcker. Der hat gesagt, einfach den fertigen Teig ohne gehen zu lassen einfrieren, dabei luftdicht einpacken, sonst Gefrierbrand. Das sollte also hinhauen. Ich werd's mal ausprobieren.
     
    #18
  19. 27.04.11
    Knollie
    Offline

    Knollie

    Hallo Widukind,

    ich friere gerne Brötchen fertig gebacken ein. Ich hol die Brötchen Abends aus dem Gefrierfach und lege sie im Gefrierbeutel in den Kühlschrank. Morgens sind sie dann aufgetaut. Die Brötchen brauchst Du dann nicht aufbacken. Gerade bei Weckbrötchen genial, weil die ja nicht knusprig sein müssen.

    Bei normalen Brötchen geht das auch so, wenn man sie nicht knusprig haben muss... Mache ich öfters für die Kinder fürs Pausenbrot..
     
    #19
  20. 27.04.11
    Widukind
    Offline

    Widukind

    Hallo Claudia,

    ja, meine frau holt auch ihre eingefrorenen Brötchen abends raus für nächsten Morgen, mir gefällt das aber nich tso, ich will frische Brötchen.... :)
     
    #20

Diese Seite empfehlen