Temperaturen bei Bartscher Apexa?

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Ickejetze, 08.12.13.

  1. 08.12.13
    Ickejetze
    Offline

    Ickejetze

    Hallo, liebe Leute!

    Ich habe mich nach eingehendem Studium der Angebote im Internet und des Forums hier so gut wie für einen Bartscher Apexa entschieden.
    Allerdings ist der ja eigentlich ein reiner Speisenwärmer und in der online-Anleitung steht bei den Temperaturangaben nur 20-96°. Heißt das jetzt, dass "High" 96° sind (find ich ein bisschen hoch) und "Low" 20° (find ich ein bisschen niedrig)???
    Wie rechnet ihr die Rezepte um und geht es überhaupt, ihn automatisch laufen zu lassen, wenn man mehrere Stunden "High" braucht?
    Der Versandhändler konnte mir da auch nicht weiterhelfen.
    Wisst ihr mehr? Vielleicht doch lieber einen anderen Slowcooker?

    Schönen Sonntag ...

    Icke
     
    #1
  2. 08.12.13
    kreativ
    Offline

    kreativ kesselsüchtig

    Hallo,
    ich habe auch einen von Bartscher...allerdings ohne automatik.
    Soweit ich weiß werden die alle als Speisenwärmer verkauft und dienen eigentlich zum warmhalten von fertig gekochten Speisen (aber das weiß der Topf ja nicht ;) )
    High 96 ist doch ok, es soll ja nur nicht kochen...low 20 braucht man nicht ;)
    Man muss sich sowieso ein bisschen rantasten, da manche Geräte ein bisschen schneller sind und manche sind heißer, wurde bei vielen schon festgestellt. Ich habe einen kleinen slow cooker da brauche ich low nie, da geht sonst gar nix, und bei meinem großen kochts nach ein paar Stundendann doch...
    Mit der Automatik kenne ich mich nicht aus, an den normalen kann man auch ne Zeitschaltuhr dranhängen.
    Viele Grüße von kreativ Barbara
     
    #2
  3. 08.12.13
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

  4. 08.12.13
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    also low 20 kann ich mir nicht wirklich vorstellen, das ist doch sicherlich ein Schreibfehler. Low ist eigentlich irgendwo um die 75. Die 96 Grad high sind auf alle Fälle in Ordnung. Automatik bei Bartscher bedeutet, daß der Topf eine Stunde auf high hochfährt und danach den Rest auf low weiterschmurgelt.

    Als ich vor etwa 6 Jahren mit einem Bartscher-Mitarbeiter telefoniert habe, erklärte mir der, daß die Töpfe eben im Deutschen als Speisenwärmer deklariert werden. Speisenkocher oder Langsamkocher klingt ja auch etwas blöd. Ansonsten tut er genau das: er erwärmt die Speisen. Rein von den Temperaturen kocht er sie auch nicht wirklich, er kommt ja nicht über 100 Grad. Ist also nur eine Sache der Definition. Hat aber überhaupt nix mit dem Können des Gerätes zu tun. Der Apexa macht genau das gleiche wie ein Slowcooker anderer Marke auch ;) Ich mag meinen....
     
    #4
  5. 09.12.13
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Hallo,

    wenn Du Dich für einen Bartscher interessierst, dann schau auch mal auf die Anschlussleistung der Geräte. Meiner hat 280 Watt/Stunde auf low und 350 Watt auf Hifh gezogen und zwar immer weil der Deckel so undicht war... Und aussen war der super heiss, da ging die ganze Wärme weg.
    Das hieß mal locker bei 8 Stunden low hat der zwischen 2,5 und 3 kW gezogen. Da sehe ich nicht mehr den großen Unterschied zum herkömmlichen Kochen. Ich arbeite jetzt mit einem Multifunktionsgarer, der ist super isoliert und spart echt Strom.
     
    #5
  6. 21.12.13
    Ickejetze
    Offline

    Ickejetze

    Hallo,
    und danke für die Antworten.
    ich habe mir jetzt doch einen Morphy Richards gekauft und werde den heute mal einweihen, und dann bei Erfolg den Weihnachtsbraten drin machen :)
    Frohe Weihnachten!!!
     
    #6
  7. 21.12.13
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Glückwunsch!:toothy4:
     
    #7
  8. 28.12.13
    Gittibob
    Offline

    Gittibob

    Hallo Ickejetze,
    da ich genau vor der gleichen Entscheidung stehe, Morphy Richards 3,5 l oder Bartscher 6,5 l, würden mich Deine ersten Erfahrungen mit dem Slowcocker sehr interessieren!
     
    #8
  9. 28.12.13
    Clementine
    Offline

    Clementine

    Hallo,

    @ Gittibob: vielleicht hilft dir meine Erfahrung weiter ;) Ich habe mir vor einigen Jahren zuerst den Topf von Morphy Richards 6,5 l mit Automatik gegönnt. Der Topf ist super und alles gelingt perfekt. Aber wenn ich nicht auf Vorrat kochen wollte bzw. wir weniger Personen waren, war/ist der Topf für kleinere Mengen zu groß. Der Topf sollte ja immer zur Hälfte gefüllt sein.

    Dann habe ich mir noch den 3,5 l Topf von Morphy R. gekauft. Den gibt es nur ohne Automatik. Ich bin damit nicht zufrieden, die Heizleistung ist deutlich schlechter. Ich hab das Gefühl, auf Stufe Low passiert "gar nix". Viele Rezepte muss man Garzeitentechnisch deutlich verlängern. Mich nervt das jedes mal, da ich meist nicht weiß, ob das Essen zur gewünschten Zeit fertig ist......

    Fazit: den 3,5 l von MR würde ich mir nicht wieder kaufen.

    LG, Clementine
     
    #9
  10. 28.12.13
    Gittibob
    Offline

    Gittibob

    Hallo Clementine,
    Danke für Deine Tipps, ich lese und lese und bin mir total unschlüssig....
     
    #10
  11. 28.12.13
    Gittibob
    Offline

    Gittibob

    Hallo Clementine,
    Danke für Deine Tipps, ich lese und lese und bin mir total unschlüssig....
     
    #11
  12. 28.12.13
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Hallo,

    das ist ja nicht weiter verwunderlich. Der eine hat 170 Watt, der andere 350 Watt, also glatt die doppelte Leistung. Mit den ehemaligen "Slow Cookern" hat diese hohe Leistung aber nichts zu tun. Wie war die Werbung von Rival? Verbraucht nicht mehr als eine Glühbirne. So viel sollten SC eigentlich leisten, dafür aber besser isoliert sein. Ich finde der 3,5l kommt dem ursprünglichen Gedanken vom Slow Cooken näher als alle anderen.
    Es soll doch auch gar nicht kochen, oder? Deshalb auch die lange Garzeit bei niedrigen Temperaturen. Bei low solltest Du bei den meisten Rezepten sowieso eine Garzeit von 8 Stunden haben.
     
    #12
  13. 28.12.13
    tanue
    Offline

    tanue

    Hallo!

    Ich habe auch einen MR 3,5 l ohne Automatic und muß Clementine widersprechen.
    Bisher sind mir alle Gerichte nach Rezept mit den angegebenen Zeiten gelungen.
    Der Sinn des Slowcooking ist ja sanft zu garen, da brauche nich nicht mehr Power, sondern mehr Zeit.
    Ich koche mittlerweile 2 - 3 Gerichte pro Woche im MR und z. B. Rinderrouladen werden bei mir auf low butterzart.
    Seit ich mit dem Crocky koche haben sich schon einige in meiner Verwandtschaft “infiziert“ und alle sind bei MR ohne Automatic gelandet und zufrieden.
     
    #13
  14. 29.12.13
    Clementine
    Offline

    Clementine

    Guten Morgen,

    o.k., dann bin ich wohl zu ungeduldig :confused: und verwöhnt von dem 6,5 l MR.

    Dann werde ich mit dem kleinen mal noch üben =D

    LG, Clementine
     
    #14
  15. 29.12.13
    Gittibob
    Offline

    Gittibob

    #15
  16. 21.01.14
    Wassermann71
    Offline

    Wassermann71

    Hallo,

    nun habt ihr mich auch angesteckt.
    Besitze seit letzter Woche auch einen Bartscher 6,5L , habe ihn mir selbst zum Geburtstag gegönnt.
    Habe zwar erst am Donnerstag, dafür wird er jetzt schon auf Herz und Nieren geprüft.
    Am Sonntag gab es das Zwiebelfleisch, war echt lecker.
     
    #16

Diese Seite empfehlen