Terrassenboden aus Holz/Kunststoff?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Muggi, 30.06.11.

  1. 30.06.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo,
    ich wollte fragen, ob jemand von euch diesen Terrassenbelag kennt oder auch hat, der aussieht wie ein Holzboden, aber aus Holz-Kunststoff (Gemisch?) sein soll, o.so!

    Habt ihr Erfahrungen? Würdet ihr ihn gegebenenfalls wieder verlegen? Ist so was sehr teuer?
     
    #1
  2. 30.06.11
    Susasan
    Online

    Susasan *

    Hallo Muggi,
    wir haben diesen Belag schon öfters angesehen und sind noch nicht schlüssig, ob wir ihn auch verlegen. Der Preis liegt bei ca. 65 Euro pro Quadratmeter - hat aber den Vorteil, dass man nie streichen muss, dass es keine Vermoosung gibt und man sich keine Späne in die Füße läuft. Was mir nicht so gefällt, das sind die Endstücke, die nur so draufgeklickt werden. Wenn man Terrassenmöbel hat mit so kleinen Füße (Biergartengarnitur usw.) kann es unschöne Dellen geben - aber das kann im Holz auch passieren. Wir werden nun noch einige Holzböden ansehen und uns dann entscheiden. Was mir bei diesem Kunststoffboden besser gefällt als beim Holzboden ist, dass er sich nicht mehr verfärbt. Wir haben einen großen Teil der Terrasse überdacht - sprich auch beschattet und da würde ein Holzboden sich sehr ungleichmäßig verfärben. Ich bn gespannt, welche Informationen und Meinungen noch kommen.
     
    #2
  3. 01.07.11
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Muggi,

    wir haben uns auch lange damit beschäftigt, werden uns jetzt aber aus Preisgründen wohl doch für Bangkirai entscheiden. Was Susa schreibt war bei uns auch der Hauptgrund: dass sich die WPC-Böden nicht verfärben und man nicht streichen muss. Da bei uns aber alles gleichmäßig besonnt ist, verfärbt es sich wenigstens gleichmäßig. ;)

    Wir haben auch die unterschiedlichsten Meinungen über WPC gehört - viele haben uns gewarnt, dass es sich verziehen würde, aber ich kenne niemanden, der tatsächlich einen solchen Boden hat und aus Erfahrung sprechen kann. Wie gesagt - bei uns wird es jetzt doch Holz werden.

    Ich wünsche Euch viel Erfolg bei Eurer Entscheidung und hoffe, dass noch einige Hexen Dir weiterhelfen können!
     
    #3
  4. 01.07.11
    Petra18
    Offline

    Petra18

    Hallo,

    als wir haben seit einem Jahr WPC und sind bis jetzt sehr zufrieden. Er hat keine Dellen oder so, ist sehr unempfindlich und ich sauge ihn meist nur ab. Für uns war es ein großer Vorteil, daß wir nichts mehr streichen müssen. Es ist ja an einem Haus schon sehr viel Arbeit und wir wollten keine zusätzliche, also bis jetzt bereuen wir es keiner Weise, wir können es nur empfehlen. Ich weiß zwar nicht wie er in 10 Jahren aussieht, bei uns ist nur halb überdacht, aber nach einem Sommer und einem Winter sieht er aus wie neu.

    VLG
    Petra
     
    #4
  5. 01.07.11
    Monale
    Offline

    Monale

    Wir haben auch diese Dielen gewählt, die einen hohen Anteil Kuststoff haben. Jetzt haben wir sie schon im 3. Jahr und sind noch immer sehr zufrieden. Im Frühling gehe ich kurz mit dem Hochdruckreiniger drüber. Kein streichen, kein vergrauen. Die Nachbarn habe die Tereasse in Holz angelegt. Sie ist sowas von grau und verwettert :-O...es muss eben jedes Jahr gestrichen werden. Während die Nachbarn streichen, liegen wir im Liegestuhl ;) Das Thema war hier schon mal im Forum. Dazu hatte ich auch ein Bild eingestellt. Weiß aber nicht, wie ich es hier einfüge.
     
    #5
  6. 01.07.11
    Doppelmama
    Offline

    Doppelmama *

    Hallo,
    wir haben einen Steg im Garten, den wir vor einigen Jahren aus Holz gemacht haben, da ich den aber nicht sonderlich gepflegt habe, sprich streichen oder ölen mußten wir den letztes Jahr nach ca. 5 Jahren entfernen, da er morsch geworden ist, danach haben wir uns für die holzähnlichen Latten entschieden, und ich bin heute noch genauso happy wie letztes Jahr unmittelbar nach dem Verlegen.
    Er sieht super aus, man muß 2 mal hinsehen um zu erkennen,dass es sich nicht um echtes Holz handelt, man muß ihn nicht pflegen, es hatt sich nichts festgesetzt, sprich er sieht nagelneu aus.
    Aber: ich hatte letztes Jahr festgestellt, dass es unterschiedliche Qualitäten gibt, bitte aufpassen, der mir eigentlich noch besser gefallen hätte vom aussehen, der wird sehr rutschig wenn er naß ist, den wir jetzt haben nicht.

    Liebe Grüße
    Doppelmama
     
    #6
  7. 01.07.11
    Susasan
    Online

    Susasan *

    Hallo,
    hm, da spricht ja schon sehr viel für die Holz-Kunststoffdielen. Wäre es eventuell möglich, dass ihr die Hersteller von euren Dielen (gerne auch per PN) mitteilt. Ich hatte gestern Abend eine VF bei einer Gastfamilie, die haben vor ca. 5 Jahren einen umlaufenden Holzstieg aus Lärche gebaut und mittlerweile hat er viele verschiedene Farbtönungen - von silbriger Patina, die ja für Lärche typisch ist bis hin zum roten Ursprungsfarbton. Für unsere Terrasse wäre mir das zu unruhig und bei Tropenholz wie Bangkirai ist man ja auch nicht immer sicher, dass es sich wirklich um zertifiziertes Holz aus nachwachsenden Plantagen handelt. Naja, jetzt ist ja erst mal Sommer und ich hoffe, dass wir uns bis zum Herbst endlich einig sind. Bis dahin muss auch eine Entscheidung fallen, was mit unserer Blutpflaume direkt an der Terrasse passiert. Mittlerweile ist sie so groß und breit, dass die komplette Südfassade immer im Schatten liegt - und das ist bei unserer Höhenlage nicht immer von Vorteil...*grübel*. Aber erst einmal vielen Dank für die Infos mit den Dielen!
     
    #7
  8. 01.07.11
    Mondenkind
    Offline

    Mondenkind Chaosmanagerin

    Hallo,

    wir stehen vor der selben Frage. Unsere Terrasse muss heuer noch renoviert werden. Uns stellt sich nun die Frage, wie ist es mit den Holz-Kunstoffdielen, wenn man Hunde hat. Verkratzt das dann? Hat da jemand Erfahrung mit verkratzen?
     
    #8
  9. 01.07.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo,

    na das hört sich doch schon mal nicht schlecht an.

    Vielen Dank!!!

    Und jetzt habe ich ja schon mal gelernt, das der Belag wohl WPC heißt.
    Hätte auch, wie Susasan, Interesse an Herstellern, oder Preisrichtungen (evtl. PN).:)

    @Doppelmamma: Wie heißt denn der "nicht Rutschige"???
     
    #9
  10. 01.07.11
    Monale
    Offline

    Monale

    Ich habe mal nachgeschaut...also unsere Dielen sind von "Megawood" . Dazu benötigt man aber noch Klammern und auf jeden Fall muss eine Unterkonstruktion gebaut werden. Aber dass muss man auch bei einem anderen Belag. Unsere Dielen rutschen nicht !!!! Nachbarn, die sich "angeblich" auskannten, warnten uns regelrecht vor der Anschaffung. Ob Regen oder Schnee...alles super. Keine Ruschgefahr. Auch Hunde haben wir öfter zu Besuch. Da hat noch keiner Schaden angerichtet! Die Katzen aus der Nachbarschaft liegen oft auf unserer Terasse zum sonnen ;) Diesen Holzboden nennt man auch Barfußdiele =D
     
    #10
  11. 01.07.11
    hausmütterchen
    Offline

    hausmütterchen

    Hallo zusammen,

    wir haben unsere Terrasse vor zwei Jahren mit diesem Material verlegen lassen - im Zuge der Überdachung!!!! Also, wir würden es immer wieder tun. Es ist sehr pflegeleicht! Manchmal sauge ich es nur ab und wenn es nötig ist, wische ich es. Bei uns gibt es auch an einigen Stellen überm Winter schon mal Moos, aber das ist wirklich mal eben weggewischt.

    Leider kann ich weder Preis, noch Firma nennen, weil wir ein Kompltett-Paket inc. Verlegung gekauft haben.

    Es lohnt sich!!!!!!!!!!!
     
    #11
  12. 02.07.11
    Hamsternixe
    Offline

    Hamsternixe Fellnasen-Knutscherin

    ich hänge mich nun einfach mal hier mit dran, weil diese Entscheidung auch bei uns ansteht...
    und das mit dem Rutschen und Verkratzen interessiert mich auch, da wir zwei Hunde haben..........
     
    #12
  13. 02.07.11
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Muggi,

    wir hatten uns damals bei WERZALIT-Homepage ein Angebot machen lassen (sind bei uns in der Nähe und auch einer der bekanntesten Hersteller, soweit ich weiß).
     
    #13
  14. 03.07.11
    Petra18
    Offline

    Petra18

    Hallo,

    wir haben unseren Belag vor ca. einem Jahr beim Globus Baumarkt gekauft. Den Namen vom Hersteller weiß ich nicht.
    Kratzer durch Hunde kann ich mir nicht vorstellen, denn es ist ja ein Gemisch aus Holz und Kunststoff, also auch härter wie Holz. Wir haben auch noch keine Kratzer durch Stühlerücken oder ähnliches. Verlegt hat es mein Mann selber.

    VLG
    Petra
     
    #14
  15. 05.07.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo,

    ich habe jetzt gelesen, dass die WPC-Dielen auch eine verwitterte Patina bekommen.
    Garade das wollte ich aber ja eigentlich nicht!
    Wie ist das denn bei Euch?
     
    #15
  16. 06.07.11
    Krümmelmonster
    Offline

    Krümmelmonster

    Hallo,

    auch wir haben WPC Dielen seit 3 Jahren und haben keine Kratzer durch Tiere und es hat keine verwitterte Patina bekommen. Wir haben Sie damals vom Fachmann legen lassen und ich muß sagen tip top. Eine Nachbarin hingegen hat selbst welche aus dem Baumarkt verlegt und denen sieht man die 3 Jahre schon an, sie haben die Farbe verändert.
    Ich denke auch hier gibt es enorme Qualitätsunterschiede.

    Grüße
     
    #16
  17. 06.07.11
    renia
    Offline

    renia

    Hallo ,

    auch wir haben uns für den WPC Boden entschieden und wir sind sehr zufrieden . Der Boden ist nicht gerade billig ,

    aber ich finde dass er es wert ist. Er ist sehr pflegeleicht und besonders zum Barfusslaufen , sehr angenehm .

    LG Renia
     
    #17
  18. 06.07.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Hallo Krümmelmonster,

    nachdem du nach 3 Jahren noch so zufrieden bist, kannst du mir den Hersteller deiner Bodendielen nennen?
     
    #18
  19. 07.07.11
    Krümmelmonster
    Offline

    Krümmelmonster

    Hallo Muggi,

    ich krame nachher die Rechnung raus.

    Grüße Danielle
     
    #19
  20. 07.07.11
    Muggi
    Offline

    Muggi kleines Faultier

    Super, vielen Dank =D (es eilt nicht).
     
    #20

Diese Seite empfehlen