Thailändischer Hähnchentopf

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 18.01.06.

  1. 18.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Zusammen,

    heute habe ich folgendes, kalorienarmes Rezept ausprobiert, das meine Kids und ich sehr lecker gefunden haben:

    Thailändischer Hähnchentopf (4 Pers.)
    Zutaten:
    10g getrocknete Shiitake-Pilze
    100ml heißes Wasser
    250g Hähnchenbrustfilet
    2 Stängel Zitronengras (ich hatte als Ersatz 2 Prisen getr. Zitronenschale)
    1 kleines Stück frischer Ingwer, ca. 2 cm Durchmesser
    evtl. 1 rote Chilischote (hab ich wegen Sohnemann weggelassen)
    4 Tomaten oder 1/2 kl. Dose passierte Tomaten
    50g Kokosmilch
    400ml Hühnerbrühe (instant)
    200g TK-Zuckerschoten oder TK-Brokkoli-Röschen
    1 TL Limetten- oder Zitronensaft
    1 EL Sojasoße
    Salz, Pfeffer
    zum Garnieren einige Koriander- oder glatte Petersilien-Blätter
    Beilage:
    250g Mienudeln

    Pilze in einer Schüssel mit dem heißem Wasser übergießen und ca. 10 Min. einweichen. Knoblauch und Ingwer schälen, im Jacques auf Stufe 4-5 kurz zerkleinern, auf 100°/Stufe1 2 Min. andünsten.

    Hähnchenbrust in Würfel schneiden, in den Jacques geben und ca. 1-2 Min. auf 100°/Stufe 1/Linkslauf andünsten. Mit der Brühe ablöschen.

    In der Zwischenzeit die Shiitake-Pilze in Streifen schneiden, mit dem Einweichwasser, den restlichen Gewürzen und den übrigen Zutaten (außer dem Brokkoli und den Korianderblätter) zugeben. Brokkoliröschen in Garkörbchen geben, einhängen. Jacques verschließen und auf Varomastufe/1/Linkslauf ca. 15 Min. dünsten.

    In der Zwischenzeit Wasser mit 1 TL Salz erhitzen und darin die Mienudeln nach Anleitung kochen. Abgießen.

    Die noch bißfesten Brokkoliröschen in den Mixtopf geben, kurz auf Stufe1/Linkslauf unterrühren. Evtl. nochmals mit den Gewürzen abschmecken. Mit den Mienudeln und den Korianderblättern dekoriert servieren.

    Das Ganze hat ohne Mienudeln pro Person 2,5 p*ints und schmeckt einfach lecker!

    Als Variante würden anstatt dem Hähnchenfleisch bestimmt auch Scampi oder Krabben passen, die Nudeln kann man genausogut mit Reis ersetzen.

    LG und viel Spaß beim Nachkochen und Genießen.
    Radieschen :wink:
     
    #1
  2. 22.01.06
    wormel
    Offline

    wormel

    Hi Radieschen,
    dein Rezept hab ich eben für heute abend gekocht.Mmmmmhhhhh......riecht das lecker!!!!!!Ich kann´s kaum erwarten.

    Ich hab nur das halbe Rezept gemacht (leider :roll: )Für das Gemüse habe ich eingefrorene Reste verbraucht.Eine handvoll Zuckerschoten,eine Lauchstange und ca.1 kleine Zucchini.
     
    #2
  3. 23.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hi Wormel :)

    bin mal gespannt, wie es dir geschmeckt hat. Ich habe beim Gemüse auch variiert (Brokkoli anstatt Zuckerschoten). Kann mir das Gericht auch gut mit anderen chinesischen Pilze (Mu-Err) vorstellen.

    LG
    Radieschen :wink:
     
    #3
  4. 23.01.06
    wormel
    Offline

    wormel

    Hi Radieschen,
    es war wirklich superlecker!!!!!!!Pilze hatte ich keine zu Hause,sonst hätt´ich die bestimmt auch noch drangemacht :wink:

    Das ist ja das Schöne an solchen Eintöpfen,man kann variieren.
     
    #4
  5. 24.01.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hi Wormel :)

    freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Ich werde ihn diese Woche auch noch mal machen. Dieses Mal zum Abendessen und für die ganze Familie.

    LG
    Radieschen
     
    #5
  6. 23.09.12
    Huetti
    Offline

    Huetti

    Hallo Radieschen,

    jetzt kommt endlich mal unsere Rückmeldung: lecker!!! Ich habe noch etwas Chinagewürz drangemacht. Von uns kommen 5 Sterne geflogen!
     
    #6

Diese Seite empfehlen