Tierhaar Problem

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Zuckerschnute85, 25.06.08.

  1. 25.06.08
    Zuckerschnute85
    Offline

    Zuckerschnute85

    Hallo zusammen,
    ich liebe meine beiden Katzen über alles
    nur leider haaren die wie ab und da es weiß- graue sind sieht man die haare auf schwarzen Textilien genauso
    gut wie auf weißen ich bin am verzweifeln, gerade bei neuen Kleidungsstücken ärgert es mich am meisten.
    Wenn also einer irgend einen Tipp
    oder ne Idee hat :confused: wie man das wenn
    auch nur bedingt in den Griff bekommt währe ich echt ganz ganz arg dankbar.:rolleyes:
     
    #1
  2. 25.06.08
    Nahlin
    Offline

    Nahlin

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo Zuckerschnute,

    wir haben genau das gleiche Problem. In den Griff bekommen ahben wir es nicht, aber momentan versuchen wir es so:
    Die Kater werden möglichst täglich mit einer Drahtbürste ihrer überschüssigen Haare entledigt, häufiges saugen mindert die herumfliegenden Haare.
    Ich habe an verschiedenen Punkten in der Wohnung eine Klebefusselrolle deponiert, hier hat sich ScotchBrite bewährt, die haben eine extra für Tierhaare.
    Außerdem wechsle ich meine Kleidung, sobald ich nach Hause komme und bringe die Ausgehkleidung in Sicherheit.
    Ich bin immer noch von oben bis unten voller Haare, aber nicht mehr so schlimm wie anfangs.
    Wenn man die Sachen im Trockner trocknet, bilden sich kleine Knötchen aus den Haaren, die man abzupfen kann. Leider sind die wenigsten Sachen Trocknergeeignet.
    Ich freue mich auf bessere Tipps, als die die ich anbieten kann. Bin auch schon schwer genervt. :mad:
     
    #2
  3. 25.06.08
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo,

    ich kenne auch nur die Methode: Bürsten, Bürsten, Bürsten und noch mal Bürsten.
    Da kann man gerade bei Katzen doch ein schönes gemeinsames Spiel draus machen. Mein Kater hat dieses Spiel damals sehr geliebt, er bekam immer ein paar seiner Haare zum beputzen und fand das "striegeln" einfach nur toll.
     
    #3
  4. 25.06.08
    smurfette
    Offline

    smurfette

    AW: Tierhaar Problem

    Hiiii

    wir haben auch zwei so Stubentieger daheim und momentan fliegen nur so die Fetzen. Meine zwei sind schwarz-weiß und grau-weiß die Haare hängen also überall.

    Fusselbürste ist bei uns mittlerweile auf Vorrat im Keller. Um die Haare von unserem dunkelbraunen Sofa runter zu kriegen, mach ich mir immer meine Hand feucht und fahr über den Stoff drüber. So bleiben alle Haare an meiner Hand kleben und man kann schöne Knäul machen und einsaugen.
    Nen anderen Trick hab ich leider auch noch keine gefunden.

    Schönen Abend
    smurfette
     
    #4
  5. 25.06.08
    muima
    Offline

    muima

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo,:p
    das Problem haben wir auch. Unsere 2 Katzen haaren wie verrückt:rolleyes:. Bin auch für jeden Tipp dankbar=D.
    Liebe Grüße;)
    Monique
     
    #5
  6. 25.06.08
    Bärchen
    Offline

    Bärchen

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo Zuckerschnute,

    da leben wir auch mit bei 2 Perserkatzen. Es bleibt nur, wie schon angesprochen, keine schwarzen Sachen Zuhause (wechseln) anziehen. Den Polstern rücke ich oft mit einem feuchten Tuch zu Leibe, das geht sehr gut.

    Liebe Grüße
    Bärchen
     
    #6
  7. 26.06.08
    elke409
    Offline

    elke409

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo!

    Wir haben zwar keine Katze, dafür einen Schäferhund, der jetzt die Wolle fallen läßt (soviel Haare wie unser Schäfer können keine 10 Katzen lassen =D), allerdings hat der Hund den Vorteil, daß er sich nur am Boden bewegt und auf die Couch nicht darf, ebensowenig natürlich in unser Bett. Aber auf der Kleidung haftet das, ebenso wie auf den Teppichen.
    Ich gehe da mit dem Staubsauger von Vorwerk ran (Teppichbürste und Polsterboy, ebenso im Auto) und mit einer Fusselbürste und mit dem Wäschetrockner :p - viele Sachen, wo zwar vermerkt ist, daß sie nicht trocknergeeignet sind, trockne ich trotzdem mit dem Schontrockenvorgang und das hat bisher prima geklappt ohne die Kleidung zu ramponieren. Ich bürste derzeit täglich oder zumindest jeden 2. Tag einen Kübel voll Haare aus unserem Fellmonster - mich wundert es immer wieder aufs Neue, wo der Nachschub herkommt ;).

    Nicht verzagen, wird auch wieder besser ;).
     
    #7
  8. 26.06.08
    Hermine
    Offline

    Hermine

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo,

    ich habe zwar keine Katze, aber einen Hund mit so kleinen dünnen Haaren. Mir ist in Erinnerung, dass es einen Fellhandschuh gibt. leider habe ich den noch nicht gefunden. Wenn ich mein kleines Biest bürste, dann fliegen die Haare auch überall rum.
    Vielleicht hat jemand schon Erfahrung mit einem solchen Handschuh.
     
    #8
  9. 26.06.08
    Manrena
    Offline

    Manrena

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo ich habe seit 14 Jahren eine norwegische Waldkatze und eine Kurzhaar-Katze.
    Das Haarproblem habe ich noch nie in den Griff bekommen ,aber bei der Auswahl der Kleidung,b.z.w. der Stoffe sehe ich ganz genau hin. Stoffe die sich statisch aufladen können ,ziehen herum wehende Haare magisch an und kommen gar nicht erst ins Haus.
    Ansonsten liegen beide Katzen mit im Bett, da hilft nur "ständiges Beziehen" und auch Wäsche die draußen trocknet, kommt zum Abschluss für 10 Minuten
    in den Wäschetrockner.
    Für die glatten Fußböden ist der Gummibesen ,-wie im Friseurgeschäft-, im Einsatz und Besuch kommt "nie in Schwarz."

    Um den eigenen :rolleyes: Seelenfrieden zu erhalten,hilft aber nur die Tatsache weit gehend zu akzeptieren!
     
    #9
  10. 26.06.08
    leja
    Offline

    leja die nicht geprüfte

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo Daniela,

    ja das gröbste bekommt man mit Staubsauger und Fusselrolle weg. Aber das die Haare schon durch die Luft fliegen muss man nur einmal durch die Wohnung gehen und zieht alles an Katzenhaaren. Kontaktlinsen anesen ist auch so ein Thema, weil immer fliegt da gerade ein feines Katzenhaar durch die Luft. Zum Thema Katze hast Du ja schon Tipps bekommen.
    Vielleicht hilft das auch noch weiter.
    Also ich habe immer Aufkleber dabei und auch in der Arbeit liegen. Ich nehme jeden blöden Werbeaufkleber, den ich bekommen kann an, und verwende sie zum entfusseln.
    Die liegen bei mir daheim, einer in der Handtasche und am Arbeitsplatz habeich auch immer ein paar. Zum Glück ändert meine Firma öfter mal das CI, dann gibt es immer Nacchub an alten Adressaufklebern.

    Mein Problem mit den Stühlen habe ich so gelöst, dass ich mir aus einem sehr seidigen, dicken, glatten Taftstoff beim Raumgestalter Kissenbezüge für die Lehnen nähen lassen habe. Wenn keiner sitzt werden die Rückenkissen einfach umgeklappt. Klappt super.

    Liebe Grüße leja
     
    #10
  11. 26.06.08
    anilipp
    Offline

    anilipp

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo ihr Haar-Geplagten ;)

    ich hab auch zwei Kater, wovon der eine langhaarig ist. Wenn die Zwei am Balgen sind fliegen manchmal die Fetzen ;) und auch die Haare :rolleyes:

    Ich bekomme die immer am Besten vom Sofa (auf das sie eigenlich gar nicht drauf dürfen ;)) mit dem V7 Handfeger von ProWIN weg.

    Den Besen habe ich auseinander geschraubt, damit ich ihn besser auf das Foto drauf kriege =D

    Die Haare die der Staubsauger nicht packt werden kurzerhand mit dem V7-Besen weg gefegt.

    [​IMG]

    Für die Kleidung gibt es da noch den Käfer Karl =D

    [​IMG]
     
    #11
  12. 26.06.08
    Zuckerschnute85
    Offline

    Zuckerschnute85

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo :hello2:,
    Bin erstmal Sprachlos :eek: soviel die
    mit dem gleichen Problem Kämpfen.

    Eure ganzen Tipps und Trix werd
    ich beherzigen und einzeln Testen
    Herzlichen :love7=DANK
    an alle.
    Ich finde es toll was ihr über euch ergehen lasst nur aus liebe zum Tier.

    Ich muss gestehen eine nicht ganz
    kostengünstige Variante kenn ich auch.
    Sogar die lufft kann man reinigen mit
    einem Pro* Aqua* (Wasserstaubsauger) Kostenpunkt ca. 1200 € . Kurze erklärung für die die noch nie was davon gehört haben. Der Filter darin besteht aus einem Wasserbehälter durch den die eingesaugte Luft gesogen wird und der Dreck landet im Wasser ist günstig und schont die Umwelt, weil man dafür keinen Beutel mehr braucht und man kann mit dem noch viel mehr machen z. B. Matrazen von Milben befreien und sogar Fenster Putzen auch Duftstoffe die in Duftlämpchen kommen, so kann man ganz tollen duft verbreiten. Tjaja wenn das liebe Geld nur nicht so schwer zu verdinen währ.
     
    #12
  13. 27.06.08
    elke409
    Offline

    elke409

    AW: Tierhaar Problem

    Hi Daniela!

    Ich sag´immer: "Unser Hund ist wie ein Kind beinah´, manchmal könnt´ich ihn zum Mond schießen =D, aber wenn man sie mal hat, kann man sich sie auch nicht mehr wegdenken...".

    Und mit der Zeit wird man gelassener und fegt nicht mehr 3xtäglich mit dem Staubsauger durchs Haus ;).
     
    #13
  14. 29.06.08
    luisa
    Offline

    luisa

    AW: Tierhaar Problem

    Hallo,
    ich habe ebenfalls das Problem mit den Katzenhaaren und auch keine Lösung gefunden. Ich glaub, es gibt auch keine.
    Meine Töchter haben beide eine Rolle Paketband und reinigen damit ihre Kleidung, wenn sie weggehen, da bleibt wirklich fast alles hängen.
    Aber wenn sie dann wiederkommen...na ja, ihr wisst ja.
    Grüße von Luisa.
     
    #14
  15. 08.07.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Tierhaar Problem

    AW. Tierhaar-Problem. Also bei Tierhaaren auf der Couch hilft nur eins. Doppelseitiges Klebeband uber beide Hände wickeln und schön die Haare abrollen. Klappt wirklich prima. Grüße Tina S, aus Remscheid
     
    #15
  16. 09.07.08
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    AW: Tierhaar Problem

    Guten Morgen, Ihr Haargeplagten, :p

    mein Mann findet die Haare, die ich verliere viel schlimmer als die der Katze... :-O

    Unsere Katze ist rotgetigert, ihre Haare fallen auf dem Holzparkett also fast nicht auf; ich bin dunkelhaarig-grau(-getigert;)) und habe schulterlange Haare - die sieht man überall. Und manchmal habe ich den Eindruck, ich haare genauso heftig wie die Katz'.

    Aber bei uns herrscht annähernd Demokratie: Wenn Mann und Kind wie die Erdferkel durch die Wohnung traben, eine Spur Mutterboden, Sand oder Sägespäne (abhängig von ihrem jeweiligen "Arbeitsgebiet") hinterlassend, dürfen die Katze und ich auch Haare streuen. (Außerdem: Ratet, wer sowohl das eine als auch das andere wegsaugt. Richtig! =D).

    Liebe Grüße

    Katja
     
    #16

Diese Seite empfehlen