Frage - Tims* Coq* Au* Vin*

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Zuckerschnute85, 11.03.08.

  1. 11.03.08
    Zuckerschnute85
    Offline

    Zuckerschnute85

    Hallo zusammen,
    ich habe vor kurzem das folgende Rezept aus dem BO*N TO C*OK2
    ausprobiert und es hat genau meinen Geschnack getroffen nachdem
    ich es jetzt schon öffter machen musste weill es so vorzüglich
    schmeckte frag ich mich in wie fern man es TM tauglich
    machen kann :confused:.
    Vieleicht hat einer von euch eine Idee oder möchte es mal
    ausprobieren da ich es bestimmt noch öfter kochen
    muss/WILL fänd ich es
    echt ganz toll wenn mir jemand hier weiterhelfen
    kann da es zu der etwas aufwändigeren Sorte gehört.

    ... und hier ist es

    TIMS* COQ* AU* VIN*

    Zutaten:
    1 Bund Suppengemüse
    10 Schalotten
    5Knoblauchzehen
    250g walnussgroße Championgs
    1 El Zucker
    Salz, Pfeffer
    4 Lorbeerblätter
    2 Rosmarinzweige
    6 Hänchenkeulen a´225g
    750 ml trockener Rotwein
    3 El Olivenöl
    4-5 El Mehl 1 El Tomatenmark
    400 ml Hünerbrühe (instant)
    Cayennepfeffer
    abgeribene Schale eine Bio Zitrone

    - Suppengemüse putzen und in walnussgroße Stücke schneiden, Schalotten und Knoblauch schälen. Championgs putzen. Alles in einer Schüssel mit den Gewürzen, Lorbeerblättern und Rosmarin mischen.
    - Hänschenkeulen kalt abspülen und trockentupfen. Die Haut leicht einschneiden. Keulen zum Gemüse geben und gut vermengen den Wein dazugießen. Mit Klarsichtfolie abgedeckt über Nacht im Kühlschrank mariniern.
    -Fleisch und Gemüse in einem Sieb abtropfen und Marinade auffangen.
    - Olivenöl in einem gr0ßen ofenfesten Topf erhitzen.Die Keulen in Mehl wenden, rundherum kräftig anbraten und herausnehmen. Gemüse ebenfalls anbraten. Tomatenmark zufügen und kurz mitbraten, Keulen zurück in den Topf geben.
    -Mit der Marinade und der Brühe auffüllen. Wenn die flüssigkeit kocht, den Topf für 30 Min in den auf 220°C (Umluft 200°C) vorgeheizten Ofen geben.
    - Topf aus dem ofen holen und alles mit etwas Cayennepfeffer und abgeriebener Zitronenschale bestreuen.

    Danke allen Helfern schonmal im Vorraus
    liebe grüße Daniela
     
    #1
  2. 11.03.08
    hefi
    Offline

    hefi hefi

    AW: Tims* Coq* Au* Vin*

    Hallo Daniela,

    du fragst nach der TM-Tauglichkeit für dein wirklich sehr lecker klingendes Rezept.
    Mir wäre es dafür auch zu aufwendig, obwohl es mit Sicherheit funktionieren wird, aber was hälst du davon das Gericht einfach im Crocky zuzubereiten ?

    Ich würde alle Flüssigkeitsmengen, also Wein und Brühe auf die Hälfte reduzieren und einfach alle Zutaten (bis auf die Pilze) in den Crocky geben und dann alles 3,5 bis 4 Std auf high schmurgeln.
    In der letzten halben Stunde würde ich die geviertelten Champignons zugeben und zum Schluss alles noch mal gut abschmecken bzw. eventuell binden.
    So sparst du jede Menge Arbeit, kannst das Ganze sogar auch am Tag vorher vorbereiten bzw. marinieren und brauchst dann zum Essen nur noch rechtzeitig genug den Crocky anzuschalten um abzuwarten bis alles fertig ist.
    Ich liebe übrigens Coq au vin und habe bei den Crockpot-rezepten auch ein Coq au vin-Rezept von mir eingestellt, das ich früher immer auf dem Herd zubereitet habe. Heute mache ich es nur noch im Crocky weils viel bequemer ist und das Fleisch immer butterzart wird.
    Vielleicht probierst du es mal aus ?

    liebe Grüße
    hefi
     
    #2
  3. 12.03.08
    Zuckerschnute85
    Offline

    Zuckerschnute85

    AW: Tims* Coq* Au* Vin*

    Hallo Hefi,
    danke das ist bestimmt eine gute Idee doch
    leider bin ich nicht im besitz von einem Crocky,
    ich hab mich auch noch gar nicht mit der Anschaffung
    von einem beschäftigt und weiß nur am rande was das
    überhaupt ist :rolleyes:.
    liebe Grüße Daniela
     
    #3
  4. 12.03.08
    hefi
    Offline

    hefi hefi

    AW: Tims* Coq* Au* Vin*

    Hallo Daniela,

    hier im Forum findest du massenweise Tipps, Beiträge, Fragen, Antworten, Bezugsadressen zum Thema Crocky.
    Falls du etwas wissen möchtest ist es am einfachsten du machst dir so ca. 2 Stunden oder mehr Zeit und guckst dir die Beiträge dazu an.
    Das ist zwar sehr zeitaufwändig, aber ich bin sicher dann weißt du alles was du zu diesem Thema wissen musst.
    Der Crocky oder Slowcooker ist ein Topf mit Steckdose, glasiertem Keramikeinsatz und Glasdeckel, der bei Niedrigtemperatur stundenlang stromsparend sogar ganz ohne Aufsicht die tollsten Gerichte schmurgelt.
    Er ist relativ günstig. Der Anschaffungspreis liegt je nach Modell so um die 50 Euro, manchmal gibt es bei größeren Handelsketten auch Sonderangebote für so um die 30 Euro. Ich könnte dir jetzt endlos viel dazu sagen, aber es ist übersichtlicher für dich- wie gesagt- die vielen Beiträge dazu hier im WK mal einfach selbst durchzulesen.
    liebe Grüße
    hefi
     
    #4

Diese Seite empfehlen