Tipps für Hefe einfrieren?????

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Luna1960, 22.03.11.

  1. 22.03.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ihr Lieben,

    ich friere meine Hefe ja schon immer ein. Heute habe ich mir im Aldi ein großes Paket (24 Würfel) mitgenommen, da ich immer gerne was da habe, sonst kaufe ich immer nur so 4 - 5 Würfel. Den Würfel viertel ich immer und friere zu 10 g, eingeschlagen in Frischhaltefolie, ein. Nur jetzt sehe ich meinen Hefewürfelberg und habe keine Lust jedes so einzufrieren, ist ja mühselig alles in Frischhaltefolie einzupacken.

    Wir haltet Ihr es mit dem einfrieren? Wie geht es schneller? Knnnte ich die 10g-Würfel nicht in den Kurzfroster legen und dann die gefrorenen alle einzeln in einen Gefrierbehälter geben?
     
    #1
  2. 22.03.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Martina,

    ich friere die Würfel immer komplett ein.


    Wir haltet Ihr es mit dem einfrieren? Wie geht es schneller? Knnnte ich die 10g-Würfel nicht in den Kurzfroster legen und dann die gefrorenen alle einzeln in einen Gefrierbehälter geben?

    Das müsste klappen, meiner Meinung nach.:p
     
    #2
  3. 22.03.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Gaby,

    ja ein Teil friere ich auch ganz ein, aber 12 viertel ich eben und das ist schon mühselig:-(.
     
    #3
  4. 22.03.11
    Zwiebelfisch
    Offline

    Zwiebelfisch Inaktiv

    Hallo Martina,
    ich friere die Hefewürfel ein wie sie sind. Also den kompletten Karton mit den eingepackten Wüfeln. Zum Auftauen halte ich die Wüfel unter lauwarmes Wasser und wickle sie aus. Da bleibt dann nichts von der Einwickelfolie hängen. Den Hefewürfel lege ich dann in eine kleine Glasschüssel zum Auftauen. Meist bleiben sie in Form, manchmal zerlaufen sie auch. Sie sind aber ganz normal zu verwenden und ich mache das seit Jahren so. Habe auch gerne eine Vorrat an Hefe in der Truhe, weil ich regelmäßig Brot backe.

    Schöne Grüße
    Zwiebelfisch
     
    #4
  5. 22.03.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Zwiebelfisch,

    aber häufig brauche ich 10 bzw. 20 g z. B. fürs Brot backen. Wir machst Du das dann?
     
    #5
  6. 22.03.11
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    Hallo Martina,

    auch ich friere die Würfel immer komplett ein - meist brauch ich eh mindestens einen halben Würfel und ganz ehrlich - der Rest kommt dann weg wenn ich ihn nicht benötige. Das ist ja mehr Folienverschwendung als es das für mich persönlich wert wäre.

    Aber ich denke auch, dass es ausgepackt in einer Tupper gehen müsste.
     
    #6
  7. 22.03.11
    Zwiebelfisch
    Offline

    Zwiebelfisch Inaktiv

    Hallo Martina,
    ich brauche immer die ganzen Würfel. Wenn ich nämlich meinen Brotback-Tag habe, dann gehen schon mal 6-8 Laibe raus. Ich mache immer Brote aus 800-1000 g Mehl, da brauche ich den ganzen Wüfel. Geteilt habe ich - ehrlich gesagt - noch nie.

    Grüßle
    Zwiebelfisch
     
    #7
  8. 22.03.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Sabine,

    ich würde die Würfel ja vierteln und so nackig dann in den Froster. Wenn sie dann gefroren sind in die Tupperdose. Aber gibt es da nicht Gefrierbrand an der Hefe?
     
    #8
  9. 22.03.11
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl


    Warum soll das bei Hefe nicht gehen? Bei Beeren macht man bzw. ich es doch auch so! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
    #9
  10. 22.03.11
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo

    Das geht gut so , wie schon geschrieben,
    geht bei Beeren ja auch.
    Ich mache es zumindest so und es klappt.
     
    #10
  11. 22.03.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Dann werde ich das jetzt mal in Angriff nehmen.

    Danke Euch allen.
     
    #11
  12. 22.03.11
    delphinfreak
    Offline

    delphinfreak delphinfreak

    Hallo Luna,

    ich friere meine Hefewürfel im Originalpapier ein. Einen Teil halbiere oder viertele ich und dann kommen alle Würfel in eine eckige Tupperdose. Da wird dann nichts mehr extra eingewickelt und ich habe bei Bedarf immer die richtige Menge parat.
     
    #12
  13. 22.03.11
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Martina,

    meine Hefe packe ich zum einfrieren aus. Ich hatte mal das Papier dran gelassen, aber das habe ich dann nur mühsam abpulen können. Deshab bei mir nur noch ohne in einer passenden Tupperdose =D
     
    #13
  14. 22.03.11
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo,

    ich viertle die Würfel und lege die Stückchen zum Gefrieren nebeneinander auf ein Schneidebrett. Wenn sie gefroren sind kommen die Viertel in eine Gefrierdose, und können dann nach Bedarf entnommen werden. Bei 37 Grad taue ich sie dann in der benötigten Flüssigkeit im TM auf.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #14
  15. 22.03.11
    Angie65
    Offline

    Angie65 Zwilling - ich steh dazu!

    Hallo Luna!

    Ich friere sie ganz ein. Habe mir auch mal die Mühe gemacht und die Würfel halbiert, wieder eingepackt und in den Gefrierschrank. Da bekam ich sie nicht mehr auseinander. Deswegen ganz in eine Gefrierdose und fertig.
     
    #15
  16. 22.03.11
    Sternchen
    Offline

    Sternchen

    Hallo,

    ich zerbrösel die frischen Hefewürfel in eine Gefrierdose und friere es dann als "Brösel-Gemisch" ein. So kann man immer die Grammzahl entnehmen, die man braucht :)
     
    #16
  17. 22.03.11
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Hallo,

    ich teile die Hefewürfel auch in zwei Hälften und lege sie in eine flache Tupperdose. Diese friere ich dann ein.

    Wenn ich Hefe brauche kann ich sie prima entnehmen und da ich immer nur halbe oder ganze Würfel benötige, ist für mich immer die richtige Menge einfach rauszuholen...
     
    #17
  18. 22.03.11
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Sternchen,

    super Idee :thumbup: Wie geriebener Käse, den friere ich oft im Glas ein. Werde ich so auch mal mit Hefe machen. Danke für den Tipp :p
     
    #18
  19. 23.03.11
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Hallo,

    der Vorteil von dem Bröselgemisch ist bestimmt auch, dass die Hefe schneller wieder auftaut... so ein halber Würfel braucht schon mal ein bißchen, bis er wieder aufgeweicht ist....

    Ich denke, ich werde daher die Bröselidee übernehmen...=D

    Danke für den Tipp!!!
     
    #19
  20. 23.03.11
    Sternchen
    Offline

    Sternchen

    Hallo,

    ja, es taut schneller auf und man kann es besser dosieren :)

    Wenn die Brösel geforen sind, dann pappen sie schon ein wenig aneinander, aber man kann sie gut auseinander klopfen.
     
    #20

Diese Seite empfehlen