Tiramisutorte mit Roter Grütze

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Austin, 16.03.08.

  1. 16.03.08
    Austin
    Offline

    Austin

    Tiramisutorte mit Roter Grütze

    Teig:
    Rühraufsatz einsetzen
    3 Eiweiß in 3 Minuten / Stufe 2-3 zu steifen Schnee schlagen.
    90 gr Zucker in den letzten 30 Sekunden einrieseln lassen.
    3 Eigelb zuführen und 5 Sekunden/Stufe 3 unterrühren.
    100 g Mehl und 1 TL Backpulver in 7 Sekunden / Stufe 3 unterheben, evtl. mit dem Spatel nachhelfen.
    ->Den Boden ca. 15 Minuten, Heißluft 150 Grad backen.

    Abkühlen lassen. Tortenring um den Boden stellen.

    Amaretto/Kaffeemischung:
    70 ml Milch
    1 EL Zucker
    1 EL Amaretto
    70 ml starker Kaffee

    Kurz aufkochen lassen, damit sich der Zucker auflöst. Ca. 2 Minuten/50 Grad/ Stufe 1-2

    Mit 1/3 davon den Kuchenboden tränken.

    Als nächstes die Tiramisucreme:

    250 gr Sahne oder C***fino mit 1 Pck Sahnesteif steif schlagen ( habe ich nicht im TM gemacht, da dies bei mir nie funktioniert )

    125 gr. Mascarpone
    250 gr. Magerquark

    Mit der Sahne verrühren. 30 Sekunden / Stufe 5 mit Hilfe des Spatels.

    Von der Amaretto/Kaffeemischung gut die Hälfte in die Creme einrühren.

    Diese Creme dann auf den abgekühlten Boden verteilen.

    100 gr Löffelbiskuit zerbröseln, auf die Creme geben und die restliche Amaretto/Kaffeemischung darauf verteilen.
    (Da ich ungezuckerte Biskuits ( wegen der Kinder ) im Haus hatte, hab ich noch etwas Zimt/Zuckermischung drübergestreut.)

    Ca. 400 gr gefrorene Früchte ( ich nahm Kirschen und Himbeeren ) mit 250 gr Wasser aufkochen lassen, 50 gr Zucker zugeben, dann mit einem Päckchen Gelatine für Rote Grütze mischen. ( habe dieses herkömmlich auf dem Herd gemacht…….deshalb leider keine TM Angaben…….)

    Dieses dann als letztes auf den Kuchen verteilen.

    Einige Stunden abkühlen lassen und geniessen.



    Hört sich nach viel Aufwand an, geht aber eigentlich sehr schnell.
    Und sieht wunderbar aus.

    Viel Spass mit dem Rezept
     
    #1

Diese Seite empfehlen