TK-Produkte im Morphy- Backprogamm, geht das?

Dieses Thema im Forum "9in1-Multikocher: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Merlinchen, 20.11.11.

  1. 20.11.11
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo und moin moin,

    ich suche Morphy-Hexen mit Erfahrung im Programm „Backen“.

    Konkret geht es mir um TK-Produkte die normalerweise im Backofen fertiggebraten werde, wie z. B. halbe Enten, vorgebraten oder vielleicht sogar Mini-Pizzen.

    Hat einer von Euch so etwas schon mal im Mophy gemacht?
    Taut man die Produkte vorher auf oder legt man sie noch gefroren in den Topf, wie angegeben?

    Ich habe da noch eine halbe Ente im TK und keine Lust den Ofen vorzuheizen.
     
    #1
  2. 21.11.11
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo an alle,

    schade, daß sich noch keiner geäußert hat.

    Ich habe jetzt noch eine zweite Frage:

    Heitzt Ihr den Topf vor, oder packt Ihr das Gargut in den kalten Topf?

    Vielleicht meldet sich ja doch noch jemand. Danke!
     
    #2
  3. 21.11.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Merlinchen,

    ich bin ja ne Star Chef-Hexe und hab das Ganze zwar noch net ausprobiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass es mehr Sinn macht, große Sachen aufzutauen, da ja das Backgut direkt auf dem warmen Topf aufliegt und ich mir gut vorstellen kann, dass es dann nicht gleichmäßig erwärmt wird, weil das Temperaturgefälle zu groß ist.

    Was spricht dagegen, die Ente aufzutauen und dann zu backen? Der Morphy ist natürlich für solch eine Menge wesentlich geeigneter, da macht es ja Sinn, die energiesparende Variante zu nehmen - und sauberer isses ja obendrein.

    Vielleicht melden sich ja noch erfahrene Hexen, ich wünsch Dir viel Erfolg Merlinchen
     
    #3
  4. 22.11.11
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo Hessen-Hexe,

    ich dachte an TK-Fertigprodukte, die gefroren in den Backofen geschoben werde. Z. B. diese fertigen 1/2 Enten oder Schlemmerfilets.

    Ich habe es gestern mal mit einer 1/2 Ente probiert. Dazu habe ich den Morphy auf Backen gute 5 Min. vorgeheizt. Der Morphy erreichte eine Temperatur von 175°. Dann das Programm neu gestartet und die gefrorene Ente hinein.
    Nach 45 Min. war sie super saftig. Allerdings war die Haut nicht so knusprig wie im Backofen. Ich denke das hängt damit zusammen, daß der Backraum kleiner ist und sich die Feuchtigkeit mehr konzentriert.

    Ich habe die Ente dann noch kurz unter den Grill geschoben.
     
    #4
  5. 29.11.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo nochmal,

    vielen Dank, dass Du genau beschrieben hast, wie Du vorgegangen bist. Klingt ja wirklich nach einer guten Alternative, wenn man das Gefrorene so zubereitet, wie Du das gemacht hast. Ich lese immer gerne, was Du so ausprobierst :)

    Ob es für die Knusprigkeit vielleicht Sinn macht, die Ente mal umzudrehen oder zwischendurch kurz die Feuchtigkeit abzulüften? Mir fehlt als Veggie ja etwas die Erfahrung bei der Zubereitung von Fleisch :rolleyes:
    Auf jeden Fall schön, dass Du Deinen Test erfolgreich und lecker hast abschließen können :thumbup:
     
    #5
  6. 29.11.11
    Bibsensteiner
    Offline

    Bibsensteiner

    Huhu,

    ich glaube es liegt auch vor allem daran, daß ja von oben her keine Hitze an das Gargut heran kommt.....

    Aber warum machst Du fertiges Schlemmerfilet........... das hier aus dem WK ist doch so super und mit Sicherheit gesünder als der Fertig-Pamps...... Schau Dir mal die Zusatzstoffe an die da drin sind......

    Ich hab übrigends eine TPC Form und auch den Tupper Ultra und mache meine Braten die knusprig werden sollen darin. Geht SUUUUUPER und vor allem: Der Ofen bleibt wirklich sauber, den darauf hab ich auch keinen Bock den dann stundenlang zu putzen. Vielleicht wäre das für Dich auch eine Alternative, GEle???
     
    #6

Diese Seite empfehlen