TM 31 in die USA mitnehmen

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Thermomix®" wurde erstellt von merclar, 26.12.12.

  1. 26.12.12
    merclar
    Offline

    merclar Inaktiv

    Hallo!

    Die Frage wurde so ähnlich schon gestellt, allerdings ist sie schon länger her und nicht so zu meiner Zufriedenheit beantwortet worden.
    Wir wohnen seit einem halben Jahr vorübergehend in den USA und jetzt habe ich zu Weihnachten in Deutschland einen TM 31 bekommen. Diesen möchte ich natürlich mitnehmen ( geeigneten Transformator haben wir, wir betreiben auch unseren Kaffeevollautomaten und Fernseher dort).
    Nun meine Frage: wer von euch hat in letzter Zeit einen TM mitgenommen? Wie? Uns wie liefs mit Zoll?

    Danke schon mal!

    LG!
     
    #1
  2. 26.12.12
    lisa
    Offline

    lisa *

    Huhu,

    kein Problem, sollte der TM auf jemanden anderen bestellt sein, lass dir auf der Rechnung bestätigen, dass es deiner ist und Pack das Messer in den Koffer, falls du ihn im Handgepäck mitnehmen möchtest.
     
    #2
  3. 26.12.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ich würde die Originalrechnung mitnehmen, den TM als Handgepäck verstauen (Messer und Varoma in den Koffer) und alles bei der Ausreise bei unserer Zollstelle auf dem Flughafen abstempeln lassen. Wiedereinfuhr kann man auch gleich vermerken lassen. Aber warum rufst du nicht einfach auf der Zollstelle an - die wären auf jeden Fall der erste Ansprechpartner für mich.
     
    #3
  4. 27.12.12
    EvelynS
    Offline

    EvelynS

    Übrigens: solltest du die Rechnung mitnehmen können, kannst du dir die Mwst erstatten lassen

    lg
    EvelynS
     
    #4
  5. 27.12.12
    Schokolinchen
    Offline

    Schokolinchen

    Hallo merclar,

    wir haben ein Jahr in den USA gelebt und der TM31 war mit von der Partie. Wie Du schon geschrieben hast, habt Ihr einen Transformator, ohne den geht's nicht. Ich war sehr froh darüber, dass ich den TM mitgenommen habe. Dort war er täglich mehrmals in Betrieb (öfter als momentan). Da unser TM zum Umzugszeitpunkt schon 2 Jahre alt war, hab es keine Probleme mit dem Zoll. Wie es sich bei einem neuen Gerät verhält, weiß ich leider nicht. Ich würde an Deiner Stelle einfach mal beim Zoll Eures Flughafens anrufen, die können Dir Genaueres sagen.

    LG
     
    #5
  6. 27.12.12
    merclar
    Offline

    merclar Inaktiv

    Vielen Dank für eure schnellen Antworten! Ich werd ihn ins Handgepäck mitnehmen, Messer und Zubehör in den Koffer. Bericht folgt!

    LG, merclar
     
    #6
  7. 25.02.13
    merclar
    Offline

    merclar Inaktiv

    Hallo!

    Ich möchte nur kurz berichten, wie die Einfuhr geklappt hat.
    Also, am Flughafen München wurde eine Probe der Mehlreste genommen:p, dann aber sofort freigegeben. Hatte den TM im Handgepäck dabei, Messer im Koffer.
    In USA hat es keinen mehr interessiert. Seitdem ist er z.T. mehrmals täglich im Gebrauch, v.a. zum Brot backen. Möchte ihn nicht mehr missen!

    LG, merclar
     
    #7
  8. 25.02.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Merclar,
    na also, dann ist es ja gut gelaufen...ja, die Mehlreste...das hätte ja durchaus auch was anderes sein können. :rolleyes:
     
    #8
  9. 15.03.13
    Waldbeere 40
    Offline

    Waldbeere 40 *

    Hallo,
    ich habe eine Kundin, die den TM 31 kaufen und mit in die USA nehmen möchte. Nun hat sie bei VW nachgefragt, ob der TM auch in den USA funktioniert. Von VW kam folgende Antwort:
    In den USA wird der Thermomix nicht angeboten bzw. vertrieben. Ein deutsches Gerät (220/240v) würde in den USA (110/115 Volt) nicht funktionieren.
    Also diese Antwort ist mir ein Rätsel. In unserem Kochbuch "Mit Thermomix auf Reisen" wird ganz klar, dass auch in den USA der TM ein toller Küchenhelfer ist. Es sind sogar Rezepte von dort drin. Ich verstehe das nicht.
    Was sagt ihr dazu?
     
    #9
  10. 15.03.13
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    der TM31 funktioniert bei der Tochter meiner Freundin seit 2 Jahren in Texas problemlos, man muss aber einen Konverter dazwischen schalten. Die in USA vertriebenen Thermomixgeräte kommen aus Canada.
     
    #10
  11. 15.03.13
    Schokolinchen
    Offline

    Schokolinchen

    Hallo,

    wir haben ein Jahr in den USA gelebt und der TM31 war mit dabei. Natürlich mussten wir einen Trafo dazwischenschalten, damit die 220 Volt erreicht wurden. Aber das hat einwandfrei funktioniert.

    LG - Ute
     
    #11
  12. 16.03.13
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Hallo,

    war zwar kein Thermi, aber ich habe mir in den USA einen Adapter gekauft weil ich mir hier in D einen Profi Fön mit 110V besorgt hatte und so konnte ich den auch hier in D nutzen.
    Also warum soll das nicht umgekehrt auch mit einem D Gerät nach 110V klappen?
     
    #12
  13. 16.03.13
    merclar
    Offline

    merclar Inaktiv

    Hallo,


    ich hab ja den TM 31 mitgenommen und er funktioniert problemlos. Aber es steht aber sogar in der Gebrauchsanweisung, dass der TM in USA nicht betrieben werden darf und auch die Garantie erlischt. Also auf eigene Verantwortung.
    Nun zu den technischen Dingen:
    In Deutschland beträgt die Netzspannung 220V, in USA nur 110 V, d.h. dass unsere Geräte nicht richtig funktionieren (da die Elektronen im USA Stromnetz zu wenig Energie besitzen:) ). Bei vielen kleinen Geräten, wie z.b. Ladestation der Zahnbürste ist es egal, dann dauert der Ladevorgang halt länger. Für solche Dinge braucht man aber trotzdem einen Anschlussadapter, da die Steckdosen in USA eine andere Form haben.
    Bei Geräten wie dem TM reicht die Spannung für den Betrieb aber nicht aus. Dann brauchst du einen Transformator (Trafo), ein Gerät, dass die 110V in 220 V umwandelt. Und genau hier protestiert natürlich Vorwerk, da sie nicht wissen, ob du so einen Trafo gleich verwendest, oder ob dieser auch richtig funktioniert, etc.
    (Bei einigen Geräten ist auch noch die Frequenz wichtig zu beachten, spielt aber hier keine Rolle.)
    Der TM aus Kanada ist für die 110V gebaut, da dort die Spannung so groß ist, wie in den USA.
    Wir haben mehrere Geräte aus D mitgenommen (Fernseher, Kaffeevollautomat,...) haben somit mehrere Trafos im Haus, alles funktioniert (bisher:)) einwandfrei. Die kosten so zwischen 30 und 100 €, je nach Gerät, dass betrieben werden muss. Kann bei Bedarf gerne nähere Auskunft geben, welche wir haben.




    Wünsch euch noch ein schönes Wochenende!
    merclar
     
    #13
  14. 25.03.13
    Waldbeere 40
    Offline

    Waldbeere 40 *

    Hallo, meine Kundin möchte einen Transformator kaufen. Kann mir jemand schreiben, welcher Trafo am besten ist. Da es wohl verschiedene zur Auswahl gibt möchte sie den richtigen Namen des Trafos wissen. Vielen Dank für eure Mithilfe.
     
    #14

Diese Seite empfehlen