Frage - TM Rheuma-Rezepte gesucht?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Riwi22, 09.12.08.

  1. 09.12.08
    Riwi22
    Offline

    Riwi22 *

    Hey! Hat jmd. zufällig Rezepte für den TM 31, die man bei Rheuma unbedenklich, sogar vorteilsweise kochen sollte? Danke im voraus!
     
    #1
  2. 10.12.08
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    Hallo Riwi,
    interessantes Thema. Ist Rheuma nicht eine Diagnose für viele verschiedene Krankheitsbilder? Welche Ursache hat Dein Rheuma und wie äussert es sich? Was darfst Du denn als Rheuma-Patientin essen bzw. musst Du meiden?
     
    #2
  3. 10.12.08
    orientbayerin
    Offline

    orientbayerin

    ja, das würde mich auch interessieren, wie man Rheuma ernährungstechnisch beeinflussen kann.
    Ich weiß nur, dass Schweinefleisch eher kontraindiziert ist.
     
    #3
  4. 10.12.08
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    #4
  5. 11.12.08
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    Hallo Riwi, hallo Elke,

    so einfach ist das Thema nicht, hier ist es etwas differenzierter dargestellt:

    rheuma-online: Rheuma von A-Z: Ernährung bei Rheuma

    (Weiter unten auf der Seite)

    Kommt wohl ganz darauf an, was genau man hat und was der Auslöser dafür ist.

    Wenn es um Lebensmittelunverträglichkeiten geht, sollte man am Besten das meiden,
    was man nicht verträgt - und das kann bei jedem was anderes sein (auch bestimmtes Obst oder Gemüse).

    Danke jedenfalls für die Anfrage - gut, daß Riwi das Thema aufgeworfen hat.
    Ich dachte bisher, daß man nur bei Gicht auf die Ernährung achten muss,
    und Arthrose oder Rheuma wäre was ganz anderes.

    Allgemein finde ich das wissenswert:
    http://www.ernaehrung.de/tipps/rheuma/rheuma11.php
    (Die ersten beiden Themen)
    Hier geht es um Substanzen, die Entzündungen im Körper beeinflussen können-
    durch gezielte Ernährung.
     
    #5
  6. 11.12.08
    Riwi22
    Offline

    Riwi22 *

    Hallo! Freut mich, dass ich ein neues Gesprächsthema finden konnte. Bein Bekannter hat Weichteilrheuma, dh. die Muskulatur wurde immer schlechter u. nur noch starke Tabletten können da helfen. Nun hat man erfahren, dass durch Ernährung schon viel gemacht werden kann u. die Tabletten weniger werden können. Mich interessiert, was das im einzelnen dann sein muss an Essen bzw. was gar nicht darf. Schweinefleisch muss auf jeden Fall gemieden werden. Viell. gibt es ja noch mehr Tipps. Auch schon viele junge Leuten bekommen Rheuma, dass muss doch nicht so weitergehen oder was meint ihr? LG Riwi
     
    #6
  7. 11.12.08
    Nely10
    Offline

    Nely10

    Hallo,

    ich leide auch an Fibromyalgie habe aber noch nie was davon gehört das ich das mit der Ernährung positiv beeinflussen kann
    Super man lernt nie aus
     
    #7
  8. 11.12.08
    Swyma
    Offline

    Swyma Sponsor

    Da es sooo schrecklich viele Krankheitsbilder (ca. 460) die unter dem Decknamen Rheuma beheimatet sind gibt, sind sich die Gelehrten auch nicht einig ob man Ernärungstechnich da was machen kann. Bisher hat mir noch jeder Rheumatologe (sogar der den man sogar aus ganz Deutschland konsultiert) gesagt das die Nahrung an dem Zustand garantiert nichts ändert.
    Nur andere Ärzte, die sich mit Rheuma befassen sagen.... Doch die Nahrungsmittel ändern was am Problem.

    Ich hab seid 7 Jahren massiv mit einer Form des Rheuma zu kämpfen. War von einer Woche auf die andere bewegungsunfähig und wäre froh für eine eindeutoge Aussage.
     
    #8
  9. 12.12.08
    Riwi22
    Offline

    Riwi22 *

    Hallo,

    ein bekannter von mir erzählte mir auch, wo ich länger mit ihm über sein Rheuma gesprochen habe, dass es eine Frau gab die jahrelang kein Auo fahren durfte weil sie es wg. dem Rheuma auch nicht mehr konnte. Und seitdem die was geändert haben (muss mich mal pers. mit denen zusammen setzen) darf sie sogar wieder Auto fahren u. v. m. Die sind in so ner Rheumaliga... Klar, dass die Ärzte sagen, mit Ernährung kann man nichts machen; die wollen ja auch ihre super teuren Rheumatabletten an die Leute bringen, daran verdienen die ja viiel mehr mit als wenn die uns Tipps zum richtigen Essen geben...
    Ein Unding eigentlich aber so ist die Welt!:read2:
     
    #9
  10. 12.12.08
    Riwi22
    Offline

    Riwi22 *

    Hallo Nelly10,
    was ist denn genau Fibromyalgie?
     
    #10
  11. 12.12.08
    Riwi22
    Offline

    Riwi22 *

    Hallo Nelly1ß

    Eine Rheumaart? lg riwi
     
    #11
  12. 12.12.08
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    Hallo,

    ich bin zwar nicht Melly, aber in wikipedia ist Fibromyalgie definiert:

    Fibromyalgie ? Wikipedia

    Leider kenne ich bisher keine speziellen Thermomix - Rezepte für Rheuma / Fibromyalgie / Artrose / Gicht -
    aber vielleicht kann jemand, der davon betroffen ist, mal was zusammenstellen!

    Hier habe ich eine Ernährungsempfehlung einer KH-Ärztin für Fibromyalgie gefunden:

    http://www.dglive.be/PortalData/2/R...ag_Ernaehrung_Fibromyalgie_Eupen_12.04.08.pdf

    Offenbar gibt es auch Handbücher dazu:

    http://www.amazon.de/Fibromyalgie-Ern%C3%A4hrungsprogramm-Fibromyalgie-Beschwerden-wissenschaftlich-Stufenprogramm/dp/3517066672
     
    #12
  13. 13.12.08
    Riwi22
    Offline

    Riwi22 *

    Rheuma-Rezepte gefunden!

    Hi Leute,
    habe da ein Buch gefunden "Gesund essen bei Rheuma" mit 100 leckeren Rezepten für mehr Lebensgenuss. Werde demnächst mal probieren, einige davon für den Thermomix umzumünzen, und dann davon berichten. Danke für den tollen Link zum Therma Fibromylagie!!!:read2:
     
    #13
  14. 13.12.08
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Also ich bin unter anderem Physiotherapeutin und ausgebildete Trainerin für Rheumagruppen der Deutschen Rheumaliga. Ich habe in dieser Ausbildung gelernt, man soll Fleisch reduzieren, wenn möglich meiden. Kaffee, Süßigkeiten, Alkohol und Getränke die Kohlensäure enthalten. Dies alles fördert Entzündungen in den Gelenken. In meiner Rheumagruppe hat eine Dame ein Buch zu dem Thema geschrieben. Ist zur Zeit leider vergriffen. Aber viele meiner Probanden halten sich an diese Maßregeln und berichten positives. In der Welt der Gelehrten streitet man jedoch, ob man mit der Nahrung einen positiven Einfluß auf die Krankheit nehmen kann. Ich kann hier auch nur widergeben, was ich gelernt habe. Ich bin kein Arzt und möchte als Laie verstanden werden!!
     
    #14
  15. 21.03.09
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    #15
  16. 21.03.09
    Nely10
    Offline

    Nely10

    Hallo Riwi,

    sorry das ich erst jetzt antwortest
    Fibromyalgie wird auch Weichteilrheuma genannt
    Es ist aber noch nicht anerkannt
     
    #16
  17. 20.12.10
    Bimby
    Offline

    Bimby Bimby

    Hallo ihr Liebe Leute nah und fern,

    das habe ich vor kurzen, als (meine ich) gute Erklärung in Facebook gefunden: Fibromyalgiesyndrom (FMS) Faser - Muskel- Schmerz. Bei mir wurde Fibromyalgie diagostiziert, im Krankenhaus von einer Neurologin. Im Januar habe ich einen Termin bei einem Rheumathologen. Die von der Ernährungsberatung im Krankenhaus riet mir so viel wie möglich frische Lebensmittel zu mir zu nehmen, also roh, meine ich.
     
    #17
  18. 22.06.11
    Bimby
    Offline

    Bimby Bimby

    Hallihallo

    es gibt einen neuen Thread über Rheuma.

    Ich wünsche euch ein sonniges und schmerzfreies Wochenende.
     
    #18
  19. 14.01.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Ein paar gute Infos habe ich hier gefunden - lieben dank an alle :) Man sollte sich gerade als betroffener stets über die anzeichen und symptome informieren
     
    #19

Diese Seite empfehlen