Toastbrot selber backen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Marion, 15.01.03.

  1. 15.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallöchen liebe TMlerinnen,
    wie Ihr bestimmt mitbekommen habt, bin ich auf dem Brotbacktrip =D :wink: =D :wink: und würde jetzt gerne auch mal Toastbrot selber backen. Kann man ein "normales" Brot backen und dann bei Bedarf toasten oder gibt es spezielle Toastbrotrezepte?? Über die Suchfunktion kam ich nicht weiter und hoffe, dass die eine oder andere einen Tip hat.
    Vorab schon mal "Danke".

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #1
  2. 15.01.03
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Hallo Marion,

    ich mache als Toastbrot immer das Brot aus dem blauen Buch (Weissbrot) etwas abgeändert.

    Hier das Rezept:

    600 g Mehl
    1 Würfel Hefe
    1 TL Salz (10 g)
    4 MB Wasser

    Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 3 Min. / Brotstufe
    Teig in eine Kastenform geben und 30 Min. gehen lassen (evtl. bei 50° im Backofen)
    Dann bei 200° ca. 40 Minuten backen.
     
    #2
  3. 15.01.03
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallo Marion

    Hier mein Toastbrot-Rezept aus unserer Mühle


    TOASTBROT

    500g Weizenmehl Type 550
    1El Sauerteigpulver
    1/2 Wü. Hefe
    1Tl Malzmehl
    1Tl Zucker
    1Tl Salz
    1El Öl
    1/4l lauwarmes Wasser ( statt Wasser geht auch Buttermilch)

    Alle Zutaten in den Thermomix geben und auf der Brotstufe zu einem geschmeidigen Teig kneten,ca.3 Min.
    Im Thermomix ca. 20 min gehen lassen und dann nochmals durchkneten.Teig rausnehmen und zu einer Rolle formen, dann in einer gefetteten Kastenform nochmals ca. 30 Min gehen lassen.
    Backofen vorheizen und bei 200° ca 40-50 Min backen.
     
    #3
  4. 15.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    @ Brigitte
    nach diesem Rezept backe ich auch immer mein Brot, d.h. ich mische Vollkornmehl mit weissem Mehl. Kann man denn die Brotscheiben gut toasten oder werden sie zu trocken?

    @Moni
    bitte, was ist Malzmehl?

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #4
  5. 15.01.03
    Moni
    Offline

    Moni

    Malzmehl

    Malzmehl gibt es bei uns in der Mühle und ist auch ein Triebmittel, das
    Du auch in alle anderen Hefeteige mit einarbeiten kannst, sorgt dafür das
    der Hefeteig schön locker wird, geht aber bestimmt auch ohne
    Gruß Moni :wink:
     
    #5
  6. 15.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Moni =D
    danke für die Antwort. Ich nehme zum besseren Aufgehen des Teiges Obstessig, einfach einen Schuss mit hinein.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #6
  7. 15.01.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hallo Marion!!
    Wenn Du so am testen bist, hätte ich Dir hier auch noch ein Rezept, daß ich selber noch nicht gemacht hab:
    GOLDTOAST (Kastenform 30cm)

    500 g Mehl(405)
    1 Würfel Hefe
    2 Eßl.Zucker
    50 g Butter
    300 ml Wasseer
    2 Eigelb
    2 Tl. Salz
    Wasser, Butter, Hefe u. Zucker 1 1/2 Min./50°/St.2
    Mehl, Salz, Eigelb zugeben. (Eigelb nicht direkt auf´s warme Wasser geben)
    2Min. Brotstufe kneten.
    Teig in einer bemehlten Schüssel 15 Min. gehen lassen
    Nochmals kurz durchkneten u. in eine gefettete Kastenform füllen. Nochmals 15 Min. gehen lassen.
    In den K A L T E N Backofen stellen u. bei 190° Ober-/Unterhitze ca. 50 Min. backen.
    Dann noch etwa 10 Min. im ausgeschalteten Ofen stehen lassen.
    (1 Tasse Wasser in den Ofen stellen, aber das weißt Du ja bestimmt :wink: )

    Viel Erfolg, wenn Du´s je probierst...
     
    #7
  8. 15.01.03
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Hallo Marion!

    Kein Problem, bei uns werden die Brotscheiben beim Toasten nicht trocken. Habe meinen Toaster auf Stufe 3 - 4 stehen. Ist immer o.k.
     
    #8
  9. 16.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Biwi,
    danke fürs Rezept. Wird am Wochenende ausprobiert und ich werde dann berichten.

    @Brigitte
    danke für den Tipp. Werd ich bei meinem nächsten "normalen" Brot testen.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #9
  10. 16.01.03
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Habe auch noch eins:

    Toastbrot

    500 g Mehl
    10 g Zucker
    25 g Butter
    10 g Salz
    25 g Hefe
    350 g Wasser

    Alle Zutaten in den Mixftopf geben 3 Min./Brotteigstufe
    kneten lassen. In eine Kastenform füllen und 15 Min./50°
    in Backofen gehen lassen. Dann auf 200°/25-30 Min.
    backen.
    Sofern es nicht im frischen Zustand sofort gegessen wird
    nach 2 Tagen aufschneiden und toasten

    Schmeckt auch lecker mit 250 g gemahlenem Weizen oder Dinkel und 250 g Mehl.

    Gruß Lisa




    Gruß Lisa
     
    #10
  11. 17.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Lisa,
    ist ja toll, dass Du auch noch ein Rezept hast. Ich werde so nach und nach alles ausprobieren und berichten.
    Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #11
  12. 17.01.03
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    Hallo,

    es gab mal beim Club vor einigen jahren eine spezielle Backform für Toastbrot, die Luba-Backform. Das ist eine ganz schwere Kastenform mit Deckel, die allerdings nicht gespült werden darf, weil sie sonst rostet. Mir war sie deshalb extrem unsympatisch, weil sie eigentlich immer fettig war, Staub angezogen hat (und den gibt es bei sowieso zu viel :evil: :oops: :roll: ). Deshalb habe ich sie auf dem Flohmarkt verkauft :lol:
    hat noch jemand Erfahrung mit dieser Form gemacht???
     
    #12
  13. 18.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    @ Brigitte

    habe heute mein normales Weissbrot getoastet und war verblüfft, wie gut das geht. Die Brotscheiben waren richtig lecker. Da bräuchte ich ja eigentlich kein Toasbrotrezept mehr........ =D

    @ Biwi
    so, hab heute Morgen das Goldtoast (toller Name) gebacken. Also, die Zubereitung ist ja ganz einfach; ich habe den Teig aber im James gehen lassen dann nochmals ca. 20 Sekunden auf Brotstufe gestellt und anschliessend wie im Rezept weiterverfahren.
    Die Backzeit ist ok, d.h. ich habe nach 45 Minuten den Ofen ausgestellt -das Brot war schon ziemlich braun- und es noch einige Minuten stehen lassen. Von der Optik her sieht es zum Anbeissen aus (wird heut Abend getestet) und ich hoffe, es schmeckt auch gut. Ach ja, ich habe nur einen halben Würfel Hefe verwendet und trotzdem ist das Brot super toll aufgegangen. Das Einzige, was mich an dem Rezept stört, sind die zwei Eiweisse, die jetzt im Kühlschrank stehen und die ich in den nächsten Tagen irgendwie verarbeiten muss.

    Liebe Grüße -jetzt von der Toastbrotfront =D =D =D =D
    Marion
     
    #13
  14. 18.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Biwi,
    das Brot schmeckt wirklich gut, richtig "toastig". Ich kann also jetzt auch getrost die Toastbrote im Supermarktregal liegen lassen.
    Nochmals Danke fürs Rezept.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #14
  15. 18.01.03
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Das freud mich, daß es gelungen ist!! :lol: :p =D
    Und aus den 2 Eiweiß lässt sich doch ratzifatzi eine leckere Nachspeise. rühren! Wie hieß das nochmal Früchtetraum oder so... :wink:
     
    #15
  16. 20.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Biwi, =D
    die Idee mit dem Eiweiss ist bestimmt nicht schlecht, aber ich persönlich habe es nicht so gerne, wenn in einer Speise rohes Eiklar drin ist. Das rührt auch daher, dass meine Tochter vor ein paar Jahren ganz extrem darauf reagiert hat (allergisch) Seitdem passe ich auf. Eier in gekochter und verbackener Form verträgt sie gut.

    Liebe Grüße
    Marion =D

    P.S. Werde das Eiweiss beim Kuchenbacken verwenden.
     
    #16
  17. 23.01.03
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Lisa, =D
    habe vor zwei Tagen ein Toastbrot nach Deinem Rezept gebacken. Ist auch super gelungen und lässt sich gut toasten. Ich habe allerdings auch keinen Unterschied zu dem ersten Toastbrotrezept festgestellt, werde also in Zukunft auf Dein Rezept zurückgreifen.

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #17
  18. 22.02.03
    Moni
    Offline

    Moni

    Hallo Biwi

    Habe gerade Dein Toastbrot aus dem Ofen geholt, bin schon gespannt wie es schmeckt.War zuerst etwas skeptisch, da der Teig sehr weich war, ist aber ganz gut geworden, nur etwas bucklig aus der Form gelauf.Liegt aber nicht am Brot sondern an meiner zukleinen Form.
    Moni :p
     
    #18
  19. 16.06.03
    Gina
    Offline

    Gina

    @ brigitte

    Hab dein Toastbrot probiert - ist super einfach und Mega lecker ! :p :p


    Lg Gina
     
    #19
  20. 18.06.03
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Super! Freut mich, wenn euch das Brot schmeckt!
     
    #20

Diese Seite empfehlen