Töpfern lernen

Dieses Thema im Forum "Hobbys" wurde erstellt von lemone, 06.05.16.

  1. 06.05.16
    lemone
    Offline

    lemone

    Hallo miteinander,
    ich bin großer Fan von Gartenkeramik. Schon lange habe ich diesen Traum in mir, das Arbeiten mit Ton und allem was dazu gehört von Grund auf zu lernen - der Traum geht sogar soweit, mir einen eigenen Brennofen anzuschaffen.
    Ich habe vor Jahren einige Kurse bei einer örtlichen Töpferei mitgemacht, doch leider war der Erfolg, hinsichtlich der Lebensdauer des Geschaffenen eher gering. Hat jemand Erfahrung, wo man die Grundlagen und Techniken für´s Töpfern wirklich von Grund auf lernen kann? Ich würde es mir lieber durch "learning by doing" als über Bücher aneignen.
    Wohne in Südbayern.
    LG und danke schon mal für eure Tips.
    lemone
     
    #1
  2. 09.05.16
    Chefine
    Offline

    Chefine

    Hallo lemone,
    soweit ich weiß, ist Töpferin ein Ausbildungsberuf, der drei Jahre Lehrzeit hat.
    Ich hatte hier in Nordbayern einige Töpfereien angefragt, weil meine Tochter für ihre Abschlussarbeite etwas töpfern wollte.
    Doch niemand wollte, bzw. konnte sich Zeit für einen jungen Menschen nehmen und meistens kam die schnippische Antwort. Wie wir uns das ganze vorstellen, schließlich ist das ein Ausbildungsberuf der drei Jahre dauert. Da bringt sie eh nichts vorzeigbares hin.
    Meine Tochter hatte damals sogar mit dem Gedanken gespielt, wenn ihr es Spaß macht diesen Beruf eben zu erlernen. Leider bekommt das Handwerk ja keinen Nachwuchs mehr - wurde mir auch oft genug auf meine Anfrage gesagt, deswegen wären ja alle so im Stress. Und wenn sich jemand interessiert, wird er sofort abgewiesen das war dann nach der gefühlten hundertsten Töpferei mein Gedanke.
    Vielleicht hast du ja Glück uns es gibt bei dir in der Nähe eine Volkshochschulkurs oder eben eine Töpferei, die dir das gerne vermittelt.
    LG Andrea
     
    #2
  3. 11.05.16
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo,eine langjährige Freundin hatte ein Wohnhaus (und ich darin eine Wohnung) und unten eine Töpferei mit Verkauf.An meinem wöchentlichen freien Tag habe ich viele Stunden in der Werkstatt verbracht,fand das zusehen wirklich immer spannend... Sabine hatte öfter mal Praktikantinnen (sie selber gehörte einer Künstler Gemeinschaft an) und ich habe viele,viele Tränen erlebt,wenn anscheinend leichte Dinge,so gar nicht gelingen wollten.Es ist ja nicht nur die Technik an der Scheibe,es müssen ja praktisch schon vor dem ersten Dreh,die fertigen Projekte im Kopf entstanden sein.
    Also ich habe absoluten Respekt,vor diesem- auch körperlich - anstrengenden Beruf!
    LGRena
     
    #3
  4. 06.06.16
    Angie13
    Offline

    Angie13

    Hallo lemone,
    ich habe mir vor 2 1/2 Jahren einen Brennofen angeschafft, und habe es nicht bereut...
    learning bei doing....
    wag dich einfach dran, kaufe dir ein paar Bücher, schau dir Videos auf Youtube an,
    guck dich auf Pinterest um,
    und tu was dir Spaß macht...
    ich habe mir alles selbst beigebracht!
    ich hatte nur eine leise Ahnung vom töpfern...
    hier kannst du mal schauen, was ich so mache...musst auch die älteren Beiträge
    anschauen...und nur Mut...
    es macht Spaß ohne Ende...und ja mir ist so manches Teil misslungen, aber ich habe daraus gelernt
    es grüßt dich herzlichst
    Angie13
     
    #4
  5. 25.06.16
    AlterKoch
    Offline

    AlterKoch Guest

    Eine gute Freundin von mir hat mal einen Töpferkurs besucht und war echt begeistert. Sie hat dort auch so einiges gelernt und die Vasen und Übertöpfe, die sie danach getöpfert hat, sahen echt nicht schlecht aus.
     
    #5

Diese Seite empfehlen