Anleitung - Tomaten-Macchiato mit Rucolasahne

Dieses Thema im Forum "Suppen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von pebbels, 06.01.08.

  1. 06.01.08
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo zusammen,

    heute gab es als Vorspeise folgende "Suppe" bei uns:

    Tomaten-Macchiato mit Rucolasahne (4-6 Personen)

    800 g Tomaten
    400 ml Brühe
    Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum (frisch oder getrocknet)

    1 B. Sahne
    1/2 Bund Ruccola
    Salz und Pfeffer

    Basilikumblätter zur Deko

    Tomaten vierteln, Strunk entfernen und in den TM geben und pürieren. Brühe und Gewürze dazugeben und ca. 8 min. 100°C einstellen (Stufe 2 im TM 21). Es sollte insgesamt ca. 1 min. kochen.

    Das Ganze dann durch ein Sieb, welches mit einem Tuch (ich hatte eine Stoffserviette) ausgelegt ist, filtern. Evtl. noch mit etwas Salz abschmecken.

    Sahne mit Salz und Pfeffer abschmecken und cremig rühren. Rucola kleinschneiden und untermischen.

    Den klaren Tomatenfond vor dem Servieren nochmals kurz aufkochen und zur Hälfte in schöne Glaser füllen. 1-2 El der Rucolasahne daraufgeben, dann 1 Basilkumblatt zur Deko drauf. Sofort - mit einem Strohhalm - servieren.

    sehr lecker und mal ganz was anderes :rolleyes:;)

    LG
    Pebbels
     
    #1
  2. 07.01.08
    Monita
    Offline

    Monita

    AW: Tomaten-Macchiato mit Rucolasahne

    Hallo Pebbels,

    dass ist genau nach meinem Geschmack. Hört sich superlecker an. Gehe gleich einkaufen und werde mich an das nachkochen begeben.

    Vielen Dank

    LG

    Monita
     
    #2
  3. 07.01.08
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    AW: Tomaten-Macchiato mit Rucolasahne

    Hallo Monita,

    das freut mich - berichte doch, wie es dir geschmeckt hat.

    LG
    Pebbels
     
    #3
  4. 07.01.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Tomaten-Macchiato mit Rucolasahne

    Hi Pebbels,

    das klingt klasse! Das speichere ich direkt! Wie ist das mit dem Strohhalm, ist die "Suppe" (klingt ja profan, bei diesem Rezept) nicht heiß?

    In jedem Fall eine tolle Idee!

    Danke Dir dafür!
     
    #4
  5. 07.01.08
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    AW: Tomaten-Macchiato mit Rucolasahne

    Hallo Susanne,

    naja, man sollte schon vorsichtig "trinken" :rolleyes:. Aber durch die Sahnehaube (die sich leider relativ schnell mit dem Tomatenfond vermischt) kühlt es schon ein wenig ab.

    Wir waren vor Weihnachten in einem ganz tollen Restaurant und dort wurde eine Kürbissuppe mit Sahnehaube in einem Glas mit Strohhalm serviert. Die Idee hat mir so gut gefallen, dass ich es mit diesem Rezept gleich ausprobiert habe.

    (Das Originalrezept lautete: Tomaten-Capuccino und wird in C.Tassen serviert =D - ist ja auch ne schöne Idee)

    LG
    Pebbels
     
    #5
  6. 07.01.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Tomaten-Macchiato mit Rucolasahne

    Hi Pebbels,

    ich denke es ist am schönsten es in Gläsern zu servieren, in Tassen finde ich es zu schade!
     
    #6
  7. 08.01.10
    saure brause
    Offline

    saure brause

    Hallo Susanne,
    ich bin gerade auf Deine tolle Suppe gestossen!
    Hört sich lecker an, die probiere ich.
    Schade das Du kein Foto gemacht hast!
     
    #7
  8. 06.10.11
    pwmutti
    Offline

    pwmutti

    Hallo,
    ich habe gerade - wirklich mal eben - die Suppe gekocht.
    gerade läuft sie durch ein Sieb/Geschirrtuch.
    Da überlege ich so, kann man das Fruchtfleisch wohl noch für irgendwas gebrauchen? oder presst du es am Ende richtig aus, dass da "nichts mehr mit los" ist ???

    Ich will diese Suppe für ein ital. perfektes Dinner machen und kann sie doch sicher am Vortag schon kochen und sieben.
    Was meint ihr?
     
    #8
  9. 06.10.11
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hallo Pwmutti,

    du kannst es ruhig schon am Vortag kochen und sieben und dann kühl stellen. Ich konnte mit den Resten nix mehr anfangen - das waren wirklich nur noch Reste von Schalen und Kernen (da bleibt auch nicht soo viel übrig).

    Ich würde mich freuen, wenn Du nochmal berichtest, wie es euch geschmeckt hat.

    LG
    Pebbels
     
    #9

Diese Seite empfehlen