Tomaten, Tomaten, Tomaten

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Uwe, 28.08.02.

  1. 28.08.02
    Uwe
    Offline

    Uwe Inaktiv

    Hallo,

    da zur Zeit Tomatenzeit ist, ertrinken wir in frischen Tomaten. :-? :-?

    Wie kann man sich für den Winter einen Teil der Tomaten sichern??

    Ich habe schon von jemanden gehört, die gefriert die Tomaten ganz ein, wie sie sind. Wenn ich so einen Klotz dann in meinen Thermomix werfe, fliegt das Gerät doch bestimmt auseinander!!!

    Ich habe mir schon überlegt einen Teil der Tomaten zu pürieren, aber wie soll ich die dann eingefrieren, damit ich sie direkt aus dem Eisfach verarbeiten kann?? Dieser Klotzt wird noch größer - so einen Eisbrocken in den Thermomix, dass wird nicht funktionieren - oder??

    Im voraus vielen Dank für Euere Tips!! =D =D

    Hobbykoch
    UWE
     
    #1
  2. 28.08.02
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo Uwe!

    Das mit dem Eisklotz funktionier nicht, aber es gibt noch eine einfachere Lösung.
    Die Tomaten vierteln, Stielansatz herausschneiden und in den Thermomix geben kurz auf Stufe 4 zerkleinern und ca. 10 Min. (je nach Menge)/100°/ Stufe 1 kochen. 30 Sek./ Turbo zerkleinern und in Flaschen abfüllen, z.B.
    Sahneflaschen, Ketchupflaschen usw. Deckel aufschrauben und 5 Min. auf den Kopf stellen.
    Tolle Grundlage für sämtliche Tomatengerichte und hält ewig.

    Gruß Lisa
     
    #2
  3. 28.08.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Uwe,

    eine Alternative wäre auch die pürierten Tomaten ein bißchen einkochen lassen und dann in Eiswürfelbehälter gefrieren. Danach kannst Du die Würfel in Tüten füllen und einzeln entnehmen. Oder Du gefrierst Dir die Menge die Du für Tomatensoße bzw. -suppe brauchst in Behälter und taust sie vorher einfach auf. So mach ich es jedenfalls. Ich koche auch gerne die Tomatensuppe aus dem blauen TM-Kochbuch komplett fertig und gefriere sie dann in Gefrierbehältern ein. So habe ich im Winter eine leckere Suppe die nach Sommer schmeckt und wenig Arbeit habe ich zudem auch. Ein schnelles, leckeres und gesundes Essen was keine arbeit mehr macht.
     
    #3
  4. 28.08.02
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo Uwe
    auch ich mache es so ähnlich wie Lisa das beschrieben hat. Das Tomatenpüree benutze ich dann für Pizza, Tomatensuppe oder Hackfleischsoße. Leider reicht es meistens nicht bis zum nächsten Jahr.
    Dieses Jahr habe ich meine Tomaten zum erstenmal mit dem TM gemacht, und es hat wunderbar funktioniert.
    Viel Spaß mit deinen Tomaten.
    Grüßle von Petra :lol:
     
    #4
  5. 30.08.02
    Uwe
    Offline

    Uwe Inaktiv

    Erstmal DANKE für die schnellen Tips,

    find ich ne gute Idee mit dem Einkochen!!
    Wenn man Schältomaten kauft, ist es auch nichts anderes!!

    Morgen geht es meinen Tomaten an den Kragen :lol:

    Bis später
    UWE
     
    #5
  6. 01.09.02
    Uwe
    Offline

    Uwe Inaktiv

    Hallo,

    warum muss "Mann" eigentlich die Gläser für die Marmelade, bzw. in diesem Fall für die Tomaten auf den Kopf stellen????

    Tut mir leid, dass ich solche Fragen stelle - ich bin halt ein Mann - die müssen immer wissen warum!! =D =D

    Bis dann
    UWE
     
    #6
  7. 01.09.02
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Lieber Uwe,

    wenn die Gläser zu anfang ausgespült werden, stellt man sie auf den Kopf um das Wasser ablaufen zu lassen.
    Nach dem Einfüllen, stellt "Mann" :p :p sie auf den Kopf um alles luftdicht abzuschließen.

    Gruß spaghettine, die gerade Milchreis im Thermomix kocht. :lol:
     
    #7
  8. 01.09.02
    Uwe
    Offline

    Uwe Inaktiv

    Danke für den Tip mit den Wasser :lol: :lol: :lol:

    Das mit dem luftdichten ist ein Argument!! =D

    Gruß
    UWE der gerade Reibekuchen Produziert :lol: :lol:
     
    #8
  9. 20.08.05
    Sternche
    Offline

    Sternche Inaktiv

    Ja und das ist dann wirklich so einen Winter über haltbar? Sorry, habe aber noch nie eingekocht. Im Prinzip kann ich den TM mit Tomaten vollhauen (fast jedenfalls) und ca. 10 Min. bei Stufe 1 kochen? Richtig gell? Dann in Flaschen, Gläser etc. abfüllen und für ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Ich frag halt mal so blöd, weil ich sowas noch nicht gemacht habe. Kann ich da alle Gläser (z.B. Gurkengläser und so) verwenden? Müssen die Gläser immer Randvoll gefüllt werden oder reicht auch dreiviertel oder so? Ich frage nur, weil meine Gurkengläser eigentlich zu groß sind.
     
    #9
  10. 21.08.05
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Sternche,

    es ist besser wenn die Gläser voll sind, weil dann keine Luft mehr im Glas ist. Dann sind sie länger haltbar.

    Ich beneide euch richtig um euere Tomatenschwemme. Bei uns in der Eifel ist halt kein Klima für Tomaten :cry:

    Gruß Regina
     
    #10
  11. 22.08.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,

    danke, auch ich kannvon diesem Tip prima profitieren: Wir haben heute wieder 4 Haende voll Kirschtomaten, 10 Roma und 1 Fleischtomate (660g !!!) geerntet.

    Gruss Elli
     
    #11

Diese Seite empfehlen