Tomaten trocknen

Dieses Thema im Forum "Dörrautomat: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von SandraH, 31.08.09.

  1. 31.08.09
    SandraH
    Offline

    SandraH

    Hallo!

    Hat jemand von euch schon Tomaten im Dörri getrocknet? Ich würde sie gerne trocknen und dann in Öl einlegen. Aber die Tomaten sind ja sehr saftig, tropft das dann nicht durch die Gitter?:confused:
     
    #1
  2. 31.08.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Sandra,

    ich habe schon Tomaten im Dörri getrocknet. Das geht wunderbar. Es tropft auch kaum durch die Gitter. Einfach in dünne Scheiben schneiden und schön nebeneinander drapieren.

    Die andere Möglichkeit ist die, die Tomaten zunächst im Mixi zu pürieren und anschließend im Crocky zu einem dicken Mus einzukochen. Das streiche ich dann auf Backpapier, das ich auf die Form der Gitter zugeschnitten habe.

    Anschließend breche ich die Scheibe mit dem getrockenten "Tomatenmark" in grobere Stücke und pulverisiere sie im Mixi.

    Das mache ich übrigens auch mit den getrockneten Scheiben - das Pulver fülle ich einfach in ein Glas und benutze es zum Fleisch braten, Haschee, also alles, zu dem ich Tomaten mitschmoren würde.

    Mein Mann trinkt es aufgelöst in Wasser als Tomatensaft und ist begeistert.

    Und ich bin begeistert, weil es mir viel Platz spart.
     
    #2
  3. 31.08.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo,

    also ich hoble meine großen Tomaten auch in Scheiben und lege sie solange auf die Folieneinlagen, bis sie angetrocknet sind. Nach dem Wenden kommen sie dann direkt aufs Gitter. Nur die kleinen Tomaten werden einfach halbiert und direkt aufs Gitter gelegt, die brauchen dann aber länger, dürfen aber auch noch leicht weich sein. Die nehme ich dann zum Einlegen. Die Scheiben brauchen nicht so lange und werden wie bei Dori pulverisiert.

    Gitterreinigen, weil zuviel Schlubber in den Löchern getrocknet ist, ist einfach grausam ;)! Oftmals bleibt dann auch noch das Trockengut gleich mit drinhängen.
     
    #3
  4. 31.08.09
    SandraH
    Offline

    SandraH

    Hi!

    Dankeschön ihr zwei! Dann werde ich die Tomaten mal probieren. In Scheiben schneiden und dann auf Folie legen.;)
     
    #4
  5. 31.08.09
    Wolfsengel
    Offline

    Wolfsengel ausm Badnerland

    Hallo Sandra,

    bei einem normalen Dörri entspricht das wohl eher dem Backpapier - oder evt. zugeschnittene Dauerbackfolie.
     
    #5
  6. 31.08.09
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo,

    ja, das Backpapier hatte ich auch genommen. Für den Anfang wollte ich meine Dauerfolie nicht direkt zerschnippeln. Geht gut.
     
    #6
  7. 26.10.09
    baerle
    Offline

    baerle

    Hallole!
    Hat mal jemand versucht, die Tomaten im Backofen zu trocknen? Habe leider keinen Dörrautomat :-(

    Liebe Grüße aus dem Westerwald.
     
    #7
  8. 23.02.10
    Franzi-HH
    Offline

    Franzi-HH Inaktiv

    schieb mal hoch....... Jemand Antwort????
     
    #8
  9. 14.04.10
    Benja
    Offline

    Benja Inaktiv

    Im Backofen hab ich zwar noch keine Tomaten getrocknet, da kann ich leider nicht helfen.

    Wegen dem Trocknen im Dörrgerät hab ich gelesen das es gut geht die Tomaten zu vierteln. Dann mit der geschnittenen Seite nach oben aufs Gitter legen. Dann kann auch nix matschen.;)

    LG Andrea
     
    #9
  10. 14.04.10
    ansha
    Offline

    ansha

    Hi Benja

    ja, so mache ich das auch, vierten und dann auf die Schale legen, da tropft kaum was.

    Grundsätzlich kann man alles auch im Backofen trocknen, man muss nur eine niedrige Temperatur einstellen und einen Spalt offen lassen, damit der Dampf entweichen kann. Funktioniert bei mir leider nicht, weil der Ofen nur dann heist, wenn die Tür zu ist,aber ich hab ja nen Dörrex ;)
     
    #10

Diese Seite empfehlen