Tomatenmark aus dem Crocky

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Vegetarische Rezepte" wurde erstellt von Gaby2704, 16.09.06.

  1. 16.09.06
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo,


    ich hab sehr viele Tomaten im Garten, kein Wunder bei 10 Tomatenpflanzen. Mein Tomatenmark ist mir beim letztenmal auf dem Gaskocher leicht angebrannt. So hab ich das gestern mal im Crocky versucht und bin begeistert.

    Ich hab die Tomaten geviertelt und den Crocky etwa halb befüllt. Dann 8-10 Stunden auf high und die Masse nur noch durch ein Sieb streichen. Das Ergebnis: 2 Becel Töpfchen voller Tomatenmark, die ich für den Winter einfrieren kann.

    Ich hoffe, ich bin in dem Forum richtig. Wenn nicht, einfach verschieben. Danke!


    Lieben Gruß -
     
    #1
  2. 17.09.06
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Tomatenmark aus dem Crocky

    Hallo Gaby,

    Superidee mit den Tomaten.

    Ich habe dich in das "Herzhafte" Forum verschoben.
     
    #2
  3. 18.09.06
    schoko
    Offline

    schoko

    AW: Tomatenmark aus dem Crocky

    Hallo
    Ich glaube da habe ich irgend etwas nicht mit bekommen!!!!!! Was ist bitte der Crocky??? Das ist kein Scherz, bitte erkläre mir dieses Gerät!!
    Vielen Dank
    Liebe Grüße von Schoko:)
     
    #3
  4. 01.12.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Tomatenmark aus dem Crocky

    Also ich habe das ganze jetzt 13 Stunden auf high im Crocky und nix tut sich. Bin ziemlich verzweifelt, habe es jetzt ersteinmal rausgenommen, da ich was anderes probieren wollte. Hat jemand einen Rat????
     
    #4
  5. 29.08.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo

    hat das Tomatenmark im Crocky sonst niemand gemacht?
     
    #5
  6. 07.09.14
    lianehomann
    Offline

    lianehomann

    Ich mache auch immer so was ähnliches (eingedickte Tomatensoße) - habe von über 20 Tomatenpflanzen im Garten jede Menge Tomaten, die verwertet / konserviert werden müssen. Ich schnippel die Tomaten klein, dazu noch Zwiebelwürfel, Salz, Pfeffer und nach Belieben kleingeschnippelte Chilies und weitere Gewürze bzw. Kräuter. Damit mache ich den Slow cooker voll (je nachdem wieviel gerade anfällt, den 3,5 l oder den 6,5 l), drücke sie etwas rein damit er wirklich von den Tomaten ausgefüllt ist. Dann stelle ich ihn erst auf High, später wenn es schon köchelt auf low (bzw. wenn ich tagsüber nicht zuhause bin auf low). Natürlich ohne Deckel, sonst kann ja nix verdunsten! Es klappt immer, dauert halt je nach Temperatur und gewünschter Konsistenz der Soße unterschiedlich lange. Bei mir in der Regel mindestens 24 Stunden. Die Feuchtigkeit verdunstet schön langsam und die Tomaten entwickeln einen tollen Geschmack, selbst auch nur halb gereiften Tomaten kann man noch das Maximum an Geschmack rausholen. Wenn fertig, fülle ich die Soße entweder in Einmachgläser, die ich nochmal kurz erhitze um ein Vakuum zu erzeugen. Oder ich lege nochmal den Deckel drauf und lass alles auf High nochmal richtig heiss werden, fülle es in ausgekochte Gläser mit (ebenfalls ausgekochten) Twist-off-Deckeln und lass die dann auf dem Kopf stehend erkalten. So hält es sich eine ganze Weile und ich hab immer fertige Tomatensoße griffbereit, pur oder zum Verfeinern.
     
    #6
    pebbels gefällt das.

Diese Seite empfehlen