Tonkabohnen-Eis wirklich mit 3 ganzen Bohnen?

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Wawuschel, 24.08.09.

  1. 24.08.09
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo Ihr Lieben,

    ich möchte gerne das Tonkabohnen-Eis aus den "Starkoch-Rezepten" von der Vorwerk-Seite machen. Aber ich habe doch schon öfters gehört oder gelesen, dass man Tonkabohne nur in kleinen Mengen dosieren darf. Sonst kann es doch schädlich sein, oder? Glaubt Ihr, dass das richtig ist, 3 ganze Bohnen für diese geringe Menge Eis (400 g Milch/Sahnegemisch, 100 g Zucker, 6 Eigelb)? Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen!

    Schöne Grüße
    Angela
     
    #1
  2. 24.08.09
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Angela,

    also nach dem, was ich grade bei Wiki nachgelesen habe, kommt es mir auch ein wenig komisch vor.... :rolleyes: Werden die Bohnen nur ausgekocht? Hoffentlich kann Dir jemand weiterhelfen!
     
    #2
  3. 24.08.09
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo Sandi,

    die Bohnen werden mit Zucker auf St. 10 pulverisiert und dann mit Milch und Sahne vermischt, folglich kommen die ganzen 3 Bohnen in das Eis! Ich hatte nämlich auch gegoogelt und bin auch auf die Beiträge gekommen, dass man wirklich nur "homöopathische Mengen" (ich hoffe man schreibt es so!) verwenden soll. Vielleicht hat die eine oder andere "Wunderkesslerin" schon was mit Tonkabohnen ausprobiert und kann mir eine ungefähre Dosierung für diese Menge nennen. Lassen wir uns mal überaschen.

    Viele Grüße
    Angela
     
    #3
  4. 24.08.09
    Calla
    Offline

    Calla

    Hallo,

    ich habe schon ein paar Mal das Tonkabohnen-Yoghurt-Mousse gemacht und es schmeckt fantastisch. Allerdings kommt da nur 1 Bohne rein.

    Ich habe sie mir in der Apotheke bestellt. Es war eine Tüte mit ca. 50 unterschiedlich großen Bohnen und hat ca. 11€ gekostet. Da hat man lange dran.

    Da man die Bohnen ja nicht täglich und in größeren Mengen, sondern nur gelegentlich zu sich nimmt, denke ich, dass es nicht so ein großes gesundheitliches Risiko ist.

    Liebe Grüße
    Calla
     
    #4
  5. 24.08.09
    Reikifee
    Offline

    Reikifee

    Ich nehme Tonka-Bohnen nur zum Räuchern.
    Der Duft hmmmm....
     
    #5
  6. 25.08.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    #6
  7. 06.09.09
    Billie-Jean
    Offline

    Billie-Jean

    Ja, das Tonkabohnen-Mousse haben wir auch schon gemacht.
    Aber wie gesagt, da kommt nur eine Bohne rein.
    Würde eventuell die Menge reduzieren.

    Tonkabohnen gibts auch bei Madavanilla.
     
    #7
  8. 22.10.10
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Hallo,

    habe mir heute Tonka-Bohnen besorgt, nachdem das Eisrezept schon so lange in meinem Ordner schlummert. Hat es jemand schon mit 3 Bohnen ausprobiert. Ich finde es auch sehr viel. Oder reicht 1. Ihr habt bestimmt Erfahrungswerte für mich.

    Liebe Grüße
     
    #8
  9. 22.10.10
    R0SE
    Offline

    R0SE

    Hallo Fruchttiger,

    ich nehme für die Menge zwei kleinere (Länge ca. 1,5 cm) Bohnen. Das schmeckt schon sehr intensiv. Wenn du gesundheitliche Bedenken hast, reicht durchaus auch eine. Wünsche dir gutes Gelingen.

    lg Gabi
     
    #9
  10. 22.10.10
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Hallo Gabi,

    danke für die Antwort, ich denke ich nehm mal 2 kleine. Nicht, dass es dann zu heftig im Geschmack ist.

    LG
     
    #10
  11. 26.10.10
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Hallo,
    danke für die Tipps. Das Eis schmeckt lecker mit 2 kleinen Bohnen. Werde das Eis als Nachspeise für das Weihnachtsessen machen. Was könnte ich dazu machen? Was hattet Ihr dazu?
    LG
    Julia
     
    #11
  12. 27.10.10
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo Julia,

    ich könnte mir dazu vielleicht eine warme Kirschsoße und/oder den Schokovulkan vorstellen. Am Sonntag habe ich zu Bayerischer Creme ein Orangen-Trauben-Ragout gemacht, das ginge vielleicht auch dazu, das war wirklich sehr gut. Dazu einfach ein wenig Puderzucker leicht karamellisieren, mit frisch gepressten Orangensaft ablöschen, ausgekraztes Vanillemark dazu, köcheln lassen. Dann mit wenig Speisestärke binden, Orangenfilets und halbierte Weintrauben in der Soße ziehen lassen.

    Viele Grüße
    Angela
     
    #12
  13. 05.12.10
    Fruchttiger 1
    Offline

    Fruchttiger 1

    Hallo Angela,
    leider hab ich erst jetzt Deinen Beitrag gelesen. Wow, das klingt superlecker! Werds mir aufschreiben und zum Eisrezept geben. Weihnachten mach ich eine Kirschsauce mit Zimt. Wegen Rot-weiß. Tischdeko usw. ist auch in den Farben. Aber das nächste mal gibts Orangen-Trauben-Ragout.

    Danke für den Tip und schöne Adventszeit wünsch ich
     
    #13

Diese Seite empfehlen