Topfen / Quarkstrudel

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 29.09.11.

  1. 29.09.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Nachdem ich heute um ein Rezpt für Quarkfülle gebeten wurde hab ich nun mein Rezept hier eingestellt. Das Strudelrezept ist aus dem Forum übernommen, die Fülle ist von mir!
    Habe soeben einen selbst gebacken, stelle auch die Fotos dazu ein, allerdings erst nächste Woche. Früher hat mein Mann nicht Zeit die Fotos auf den Stick zu überspielen.

    Wichtig ist, dass der Topfen ( Quark) gut abgetropft ist, am besten über Nacht!)

    Topfen/Quarkstrudel mit Rosinen
    230 g glattes Mehl (eventuell ein bisschen mehr, 100 ml warmes Wasser
    1 EL Öl
    1 Ei
    1 Prise Salz 2 Min Knetstufe dünn mit Öl bestreichen , in Klarsichtfolie ca.
    ½ Std rasten lassen (nicht KS!).

    Auf einem großen bemehlten Tuch ca. 55 x 55 cm großen Strudel ausrollen (ziehen). Aus dieser Teigmenge bekommt man sehr guz zwei Strudel mit der Größe raus.!!

    Topfenfülle / Quarkfülle
    1 kg Magerquark im Sieb mit einem Tuch ( ich hab eine Windel für diese Arbeiten gekauft)
    Mindestens 6 Std abtropfen lassen. Etwas noch ausdrücken.

    50 ml Milch
    ½ P. Puddingpulver miteinander verrühren.

    150 gr Zucker
    2 EL Grieß
    250 ml Milch zum Kochen bringen ca 2 ½ Min

    Den angerührten Pudding einfließen lassen und weitere 3 Min auf 90° ausquellen lassen.

    Wenn der Pudding abgekühlt ist :
    1 Ei
    Eine Handvoll gewaschene Rosinen, sowie den Quark (=ca 750 gr) untermischen.

    Danach den Strudelteig ( Menge reicht locker für zwei Strudel ) 50x50 cm ausziehen und mit der Fülle bestreichen.
    Bei 170° ca 40 Min backen.
    Gutes Gelingen



    .
     
    #1
  2. 29.09.11
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo Zuckerpuppe,

    danke fürs Rezept ich esse den sehr gerne und mache ihn nächste Woche mal, wenn da nicht das doofe Ausrollen/ziehen vom Teig wäre :rolleyes:

    Aber so ein Strudel mit Vanillesoße ist schon was leckeres.
     
    #2
  3. 29.09.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Sissa,
    es ist mit diesem Rezept wirklich kein großer Aufwand.
    Ich gehe zwei mal mit dem Nudelholz drüber, dann kurz über meine Handrücken und schon ist er fertig. Die Ränder noch ein bisschen ausziehen und dann noch mal mit dem Teigabstecher von Lumara die Ränder begradigen.
    Ich hätte mir nie gedacht, dass wenn man die richtigen Utensilien zum Arbeiten hat, der Speiseplan bzw kochplan auch noch Spass macht.
    Das weist Du ja am Besten =D
    Also viel Spass dabei ~ sonst komm ich und dreh ihn schnell zusammen;)
     
    #3
  4. 08.10.11
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo Zuckerpuppe,

    habe gerade "Deinen " Strudel aus dem Ofen.
    Das mit dem Teig war ja kein Problem nur ist mir die Füllung sehr dünn vorgekommen ?
    Habe den Strudel dann in eine Auflaufform weil der Strudel voll in die Breite ist.Und das obwohl ich noch 2 Eßl.Grieß zusätzlich dazu habe.

    Wie fest muss den die Füllung sein ? Ich denke so das sie nicht mehr auf dem Teig "läuft" oder?

    Na ja, schmecken wird er bestimmt :rolleyes:
     
    #4
  5. 08.10.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Sissa,
    hast Du den Quark ablaufen (Sieb) lassen?. Dann ist die Fülle ziemlich "trocken". ( Streichfähig!!) nicht dünnflüssig!!!!!!
    Die Puddingfülle sollte auch nach dem Abkühlen ziemlich dick sein. Ich habe nachdem ich den Topfen gut ablaufen hab lassen, kein Problem gehabt. Die male zuvor immer!, desshalb bin ich auf das abtropfen gekommen. Im Rezept ist das gar nicht angeführt mit dem Abtropfen, das habe ich mir ausgedacht, da ich immer die Fülle zu flüssig hatte.
    Tut mir leid, so werde ich das nächste mal mit einem ganzen Puddingpäckchen oder mit 40 -50 gr Stärkemehl das Rezept backen, und wieder berichten. Nur ich habe Angst, dass das dann viel zu fest wird.
    Denn bei mir war die Fülle wirklich passend. Hat sogar meine Tochter bestätigt, nachdem die früheren male immer zu weich war.
     
    #5
  6. 08.10.11
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo Zuckerpuppe,

    warst aber schnell mit antworten =D

    Ich habe den Quark abtropfen lassen (2 Stunden) aber hatte keine Windel zum ausdrücken.
    Mir ist aber die Puddingmasse schon so dünn vorgekommen.Werde das nächste Mal ein ganzes Päckchen nehmen.Kann dann ja immer noch mit Rum verdünnen;)
    Jetzt wo ich weiß wie fest die Masse sein sollte kann ich das dann abschätzen.Hatte Weichweizengrieß und Du?
     
    #6
  7. 08.10.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Sissa,
    war grade reingekommen, desshalb so schnell!
    Habe auch Weichweizengrieß genommen, aber dann muss ich etwas noch am Rezept verändern, wenn das bei Dir zu dünn war. Dann muss ich schreiben, dass der Topfen länger abtropfen muss, sodass nur mehr 750 gr vom kg übrig sind. Habs extra noch mal gewogen!
    Und wenn ich den Pudding auf ein Päckchen ausweite, muss auch die Milch zum verrühren vom Pulver mehr werden sonst funzt es wieder nicht. Ich mache nächste Woche noch mal schnell einen und verändere dann. ~ vorausgesetzt es wird nicht zu fest, denn das schmeckt dann nicht. Das ist dann zu trocken. Es soll ja schön cremig sein!

    Hab nichts verändert, es passt, hab keinen Fehler entdeckt!
     
    #7
  8. 08.10.11
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo,

    ich vermute mal das ich mehr als 750g Quark hatte (durch das ausdrücken geht doch noch viel Flüssigkeit weg) habe den Quark nicht mehr gewogen:eek:

    Also mach Dir keinen Streß. Habe das Puddingpäckchen gewogen ,ganz hatte es 40g.Nehme ich das nächste Mal 30g und dann wird`s schon werden;)

    Dir noch einen schönen Abend
     
    #8
  9. 08.10.11
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo,

    also der Strudel war sehr lecker und in einer 1/2 Stunde mit 4 Personen nach dem Abendessen weggeputzt :p
    Die Füllung war fest und so lecker.

    :toothy4::toothy4::toothy4::toothy4::toothy4:
     
    #9
  10. 09.10.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Sissa,
    das heisst, dass die Rezeptur doch Deinen Wünschen letztendlich genüge getan hat?
     
    #10
  11. 18.10.11
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo Zuckerpuppe,

    hatte heute wieder den Strudel und dieses Mal war er perfekt.
    Es lag am Quark. Habe ihn gestern abend über einem Sieb abtropfen lassen und heute morgen war das doppelte an Flüssigkeit weg gegenüber dem letzten Mal.

    Probieren geht über studieren ;)
     
    #11
  12. 18.10.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Sissa,=D
    mir fällt ein Stein vom Herzen ~ hast Du ihn plumpsen gehört?????
    Da bei mir alles gepasst hat, war ich am denken, was denn schief gelaufen sein kann.
    Nun ist´s wieder gut.
    Danke für die Nachricht=D
     
    #12
  13. 11.07.12
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hi,
    hab heute wieder den Strudel gemacht. Das Strudelrezept ( übrigens das Beste Strudelrezept das ich kenne!!)
    Für die Topfenfülle habe ich dieses Mal den Quark 14 Stunden abtropfen lassen.
    Anfangs 1250 gr Quark 40% nach dem Abtropfen 650 gr.
    hier noch eine etwas abgeänderte Fülle, die meiner Meinung nach noch besser schmeckt.

    650 g Topfen (40% Fettgehalt, passiert)
    100 g griechischen Joghurt 10%
    80 g Butter
    100 g Puderzucker
    Prise Salz
    1 unbehandelte Zitrone (Schale abgerieben)
    1 Zitrone -Saft
    1 Vanilleschote (ausgekratztes Mark)
    6 Eidotter 6 Eiklar
    60 g Kristallzucker
    2 P. Vanillepuddingpulver
    60 g Rosinen (eventuell in Rum eingelegt)
    1 Ei (zum Bestreichen)
    Butter (flüssig, zum Bestreichen)

    Butter mit Puderzucker, Salz, Zitronenschale und Vanillemark 10 Sek Stufe 6 rühren. Nach und nach Dotter und Puddingpulver unterrühren. Joghurt, Topfen,und Zitronensaft dazugeben. Eiklar mit Kristallzucker steif schlagen und Schnee Stufe 1 vorsichtig unter die Topfenmasse ziehen. - Ich habs mit der Hand untergemengt.
    Die Rosinen habe ich erst auf die Topfenmasse gegeben, bevor ich den Strudel gerollt habe.
    Das Ergebnis ist super geworden.

    170° 25 Minuten dann 10 Min 140°

    LG Zuckerpuppe
     
    #13

Diese Seite empfehlen