Triple Chocolate Chunk Muffins

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von BeaMuffin, 25.04.05.

  1. 25.04.05
    BeaMuffin
    Offline

    BeaMuffin

    Muffins mit drei Sorten Schokoladenstückchen -
    unglaublich schokoladig!!!

    Für den Teig:

    250 g Weizenmehl

    25 g Kakaopulver

    2 Teel. Backpulver

    1/2 Teel. Natron

    1 gute Prise Salz

    Vanille nach Geschmack

    85 g Zartbitterschokolade

    85 g weiße Schokolade

    100 g Vollmilchschokolade, jeweils in kleine Stückchen gebrochen

    2 Eier

    300 g saure Sahne

    85 g brauner Zucker

    85 g Butter, geschmolzen

    Puderzucker zum Bestäuben


    Zubereitung:

    Ofen auf 190° C vor heizen, eine Muffinsform mit 12 Vertiefungen gut ausbuttern.

    In einer großen Schüssel Mehl, Kakao, Triebmittel, Gewürze und Schokolade mischen. In einer zweiten Schüssel die restlichen Teigzutaten gründlich verquirlen. Die flüssige Mischung auf das Mehl geben und ganz vorsichtig vermischen, der Teig muss ! klumpig bleiben, es sollen jedoch keine Mehlreste mehr sichtbar sein.

    Die Muffinform so befüllen, dass die Vertiefungen sollen fast voll sind. Für knapp 20 Min. backen und zunächst in der Form etwas auskühlen lassen. Vorsicht: die Muffins sind, solange sie heiß sind, sehr weich! Auf einem Kuchenrost lauwarm abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Möglichst sofort!!! verzehren.

    Normalerweise mache ich Muffins ohne TM. Da es sich bei diesem Rezept jedoch anbietet, die Schokolade zu hacken (und dann zur Mehl-Triebmittel-Gewürzmischung umzufüllen), ist es praktisch, im ohnehin benutzten Mixtopf auch gleich die Sauresahne-Eiermischung zuzubereiten. Die trockene und nasse Mischung würde ich jedoch auf jeden Fall mit dem Spatel per Hand vorsichtig zusammenrühren, damit der Teig nicht zäh und luftlöchrig wird!!!

    Nach dem Erkalten können die Muffins einzeln für 10 Sek. in der Mikrowelle "aufgebacken" werden. Die Schokolade sollte beim Verzehr weich sein.

    Ich empfehle, für dieses Rezept keine Papierförmchen zu verwenden, weil die Muffins dann schöner aufgehen.
     
    #1
  2. 25.04.05
    hexenfett
    Offline

    hexenfett

    Rezept ist gespeichert.

    Sobald ich wieder in meine Motorradhosen passe werde ich die Muffins probieren. (Meiner Familie gönne ich die nicht alleine :oops: )

    Danke.
     
    #2
  3. 26.04.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi BeaMuffin,

    meine letzten Muffins sind im TM super geworden - besser, als wenn ich sie per Hand mache :oops:

    Ich hab einfach alles zusammen in den TM und 3mal von 0 auf 5 und wieder runter gedreht (relativ schnell).
    Das hat super geklappt :)

    Grüße,
    Benedicta
     
    #3
  4. 26.04.05
    BeaMuffin
    Offline

    BeaMuffin

    Schade Hexenfett, da entgeht dir erst einmal etwas!
    Danke für den Tipp, Benedicta, das werde ich gleich mal testen. Ich habe noch nie Muffins anders als oben gemacht. Grüß mir Cron&Lanz!
    Beate
     
    #4
  5. 27.04.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Nachdem gestern eh schon der Ofen an war (wegen Brot), hab ich doch gleich deine Muffins noch hinterhergeschoben :)

    Allerdings hatte ich nicht alles genauso da, wie du es geschrieben hast, daher hab ich ein kleinwenig variiert :oops:

    150 g Zartbitterkuvertüre
    150 g Vollmilchkuvertüre
    in Stücke brechen, ein paarmal kurz auf Turbo drücken, bis die Stücke in etwa die richtige Größe haben, umfüllen

    80 g Butter
    2 Eier
    80 g brauner Zucker
    100 g Creme Fraiche (der Rest aus dem Becher...)
    200 g Milch (damit 300 g voll werden) ..... Stufe 5, bis alles gut vermengt ist (das kann ruhig auch länger laufen).

    dann
    20 g Kakao
    250 g Mehl
    1 Päckche Backpulver
    1/2 Päckchen Natron
    1 Prise Salz
    Vanille
    und natürlich die Schokolade
    nacheinander vorsichtig auf die flüssigen Zutaten inden Mixtopf geben (das Ganze hat dann sozusagen 2 Schichten: flüssig unten, trocken oben)
    Jetzt 3-4mal von 0 auf 5 und wieder runter (bis kein Mehl mehr zu sehen ist).
    Der Teig hat dann die Konsistzenz von guter Mousse au Chocolat :)
    Teig in Muffinsförmchen geben (ich hab doch Papierförmchen rein, weil ich die Muffins mit ins Büro genommen habe - hat nicht geschadet)
    und 20 min im vorgeheizten Ofen bei 180° und Umluft backen.

    Bei mir ergab die Menge übrigens 21 Muffins.

    Die Muffins schmecken übrigens auch kalt sehr lecker - von denen, die ich heute ins Büro gebracht habe, ist kein einziger mehr übrig =D

    Danke für das tolle Rezept!!

    Grüße,
    Benedicta
     
    #5
  6. 27.04.05
    Bonny
    Offline

    Bonny

    Hallo Beamuffin !!

    Ich würde sehr gerne deine Muffins backen,

    aber was meinst du mit Vanille nach Geschmack ?

    Nimmst du vielleicht das Mark einer Vanilleschote?

    Viele Grüße Bonny :wave:
     
    #6
  7. 27.04.05
    BeaMuffin
    Offline

    BeaMuffin

    Hallo Bonny,
    ich nehme eigentlich immer Vanila-Vanillearoma von der Fa. Rösch, das gibt es z.B. bei Rewe, es ist eine grün-weiße Dose. Davon dann einen Teelöffel oder einen halben, nach Geschmack halt. Im Zweifelfall tut's auch ein Päckchen Vanillezucker, echte Schote ist natürlich edler (und gesünder).
    Hallo Benedicta,
    prima Abwandlung! Man muss eben nur das Verhältnis zwischen flüssigen und trockenen Zutaten und der Fettmenge einhalten und ist ansonsten flexibel. Aber wie hast du aus der Teigmenge 21 Muffins bekommen??? Bei mir waren es genau 12 wohlgeformte und in der Originalquelle (BBC Good Food, Sonderbeilage: Chocolate - 36 Ways to Indulge, Mai 2005) waren es sogar nur 11!
    LG an euch beide,
    Beate
     
    #7
  8. 27.04.05
    Bonny
    Offline

    Bonny

    Hallo BeaMuffin !!

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Werde es gleich am Wochenende Ausprobieren.

    Viele Grüße Bonny :wave:
     
    #8
  9. 27.04.05
    Nanu
    Offline

    Nanu

    Hallo,
    ...vielleicht liegt es ja an dem 1/2 Päckchen Natron :roll:
    ich kenne eigentlich nur Kaiser Natron, das Päckchen a'50g...
    wenn ich Muffins backe,dann kommt da höchstens 1/2 Teel. dazu.
    @ Bea Muffin
    Vielen Dank für das Rezept, ist schon gespeichert =D

    Liebe Grüße
    Barbara
     
    #9
  10. 28.04.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi Nanu,

    das Natron wirkt doch erst beim Backen - hat also vorher keine Auswirkungen auf die Füllhöhe :)

    Ich denke, es liegt einfach daran, dass ich meine Muffins nicht bis zum Rand fülle (wie du geschrieben hast). Ich nehme den Teig mit dem Spatel und gebe einen guten Spatelvoll in das Förmchen - da ist das dann so etwa 2/3 voll.
    Aufgegangen sind sie aber super und zu klein waren Sie auch nicht.

    Grüße,
    Benedicta

    ...ich nehme übrigens immer gemahlene Vanille, und zwar irgendwie nach Gefühl :)
     
    #10
  11. 30.04.05
    hejula
    Offline

    hejula

    MEGALECKA

    Hallo!

    Warum sollen die denn in Papierförmchen nicht so gut aufgehen?

    Also, wie schon gesagt, sind die Muffins wirklich lecker. Bei mir waren es auch genau 12 Stück und diese haben uns auch kalt sehr gut geschmeckt.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende - Anja

    P. S. Von Tupper gibt es so kleine Muffinförmchen (etwas größer wie Pralinen). Die werde ich mir beim nächsten Mal von meiner Schwester leihen, denn die Muffins sind sehr mächtig.
     
    #11
  12. 30.04.05
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo Benedicta!

    Habe deinen Beitrag gerade erst gelesen. Der Teig hat nicht nur die Konsistenz, sondern ist fast schon genau so lecker :rolleyes: .

    Liebe Grüße - Anja
     
    #12
  13. 30.04.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi,

    heute hab ich die Muffins ohne James gemacht (bin zu Besuch bei meiner family und habe zwar die Muffinbleche mitgenommen, aber James im Zug war mir dann doch zu heikel ;) ).
    Resultat: großes Lob :) :) :)

    Übrigens hab ich heute selbstgemahlenes Dinkelmehl genommen (meine Mutter hat ne Mühle), das hat auch sehr lecker geschmeckt und aufgegangen sind sie auch.

    @hejula: ich fülle die Förmchen immer nur so 2/3 voll (je 1 guter EL), auf die Art kriege ich 24 Stück raus (und da die Muffins dann etwas kleiner sind, durchschlägt man auch nicht gleich den Boden, wenn man eins isst :lol: )

    Liebe Grüße,
    Benedicta
     
    #13
  14. 30.04.05
    BeaMuffin
    Offline

    BeaMuffin

    Hallo, ihr seid ja kreativ!
    @Hejula,
    wenn du keine Papierförmchen nimmst, dann kannst du das Blech bis zum Rand füllen und dann gehen sie absolut profimäßig auf. Mit den Papierförmchen werden sie zwangsläufig kleiner, weil man dann ja diese nur zu drei Viertel füllt. Vorteil: pro Stück weniger Kalorien, Nachteil: sehen irgendwie deutsch aus :). Ich backe seit mind. 10 Jahren Muffins, als es die hier noch gar nicht gab und mein Ehrgeiz war immer, dass sie so werden sollten, wie ich sie aus GB (oder Amiland) kenne.
    LG,
    Beate
     
    #14
  15. 30.04.05
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo ihr ZWEI!

    Danke für die raschen Antworten :wink: .

    Liebe Grüße - Anja
     
    #15
  16. 30.04.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    :lol: ....aber Sie schmecken genausogut!! (und das ist zumindest für mich das Wichtigste)

    Zum Ausfetten der Muffinförmchen bin ich schlicht zu faul, und dann sind meine auch mittlerweile ein kleines bisschen verkratzt (und die Beschichtung will ich nicht so gerne mitessen).

    Ich denke, das ist Ansichtssache *g* im wahrsten Sinne des Wortes =D

    Liebe Grüße,
    Benedicta
     
    #16
  17. 28.07.06
    Möhrchen
    Online

    Möhrchen Moderator

    Das Rezept klappt auch ohne Eier

    Hallo Ihr Lieben,

    eigentlich wollte ich dieses Rezept nur mal wieder nach oben schieben.
    Die Muffins sind nämlich etwas für absolute Schokoladen-Junkies :p !

    Tja und bevor ich mich jetzt an den PC gesetzt habe, habe ich nach dem Muffinbacken die Küche noch etwas aufräumen wollen. Und was sehe ich da:
    Auf dem Küchentisch liegen 2 Eier!!!! Was machen die denn da :confused: ? Eigentlich sollten die doch im Teig sein! Ich habe mich noch etwas gewundert, dass der Teig etwas fester ist als sonst. Das habe ich dann darauf geschoben, dass ich statt saurer Sahne Schmand genommen habe!
    Ich habe jetzt einen Probemuffin auseinandergerupft und er sieht genauso aus wie sonst.

    Da frage ich mich, warum man überhaupt Eier in den Teig gibt ;) !
    Ach so, vielleicht noch meine Vorgehensweise: Schokolade einige Sekunden auf Stufe 5 zerhacken, Trockenzutaten zugeben und einige Sek. Stufe 3 vermischen; umfüllen, Butter 1 min/50° schmelzen, saure Sahne, Eier dazugeben und kurz auf Stufe 3 verrühren, Trockengemisch zugeben und auf Stufe 4 mit Hilfe des Spatels vorsichtig vermengen.

    Liebe Grüße

    Ute
     
    #17
  18. 28.07.06
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    AW: Triple Chocolate Chunk Muffins

    Hallo Ute=D
    so entstehen neuen Rezepte.;)

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #18
  19. 26.01.09
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo zusammen,

    hab die Muffins für das Baden-Treffen gebacken in der nussfreien Variante.

    Einfach die Vollmilchschokolade durch Zartbitter ersetzt und zwar die von Sarotti.

    Holly war so lieb und hat ein Bild gemacht

    [​IMG]
     
    #19
  20. 27.04.14
    hejula
    Offline

    hejula

    Hallo,

    heute gab es endlich mal wieder diese tollen Muffins bei uns und ich frage mich schon die ganze Zeit, warum ich sie schon so lange nicht mehr gemacht habe ;)

    Ich bleibe dabei: Dies sind die allerbesten Schokomuffins!
     
    #20

Diese Seite empfehlen